ab wann nennt man es bei lesben oder schwulen "miteinander schlafen"

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Ich finde die Frage das Gegenteil von dumm, für mich scheitert die Antwort schon an dem komischen Wort "schlafen".

In den Skiferien schlief ich mal mit meinem jüngeren Bruder im gleichen Bett, weil plötzlich jemand den letzten Zug nachhause verpasste und mein Bett brauchte.
Aber ich habe nicht mit meinem Bruder "zusammen geschlafen", obwohl wir beide zusammen geschlafen haben.

Wenn meine Freundin am Nachmittag bei mir ist, dann kann von Schlafen keine Rede sein. Im Gegenteil. Keine Ruhe, kein Auge zu! Aber je weniger wir beide schlafen, umso eher haben wir dann "zusammen geschlafen".

Helfft mir, ich werde wirr!

Aber deine Frage ist warscheinlich juristisch gemeint. Wann haben zwei vom gleichen Geschlecht "den Beischlaf vollzogen"?
 

Benutzer20333  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Also bei Schwulen ists der gleiche Zeitpunkt wie bei Männlein und Weiblein.
Bei Lesben wirds da schon schwierig, ich würde sagen Lecken und Fingern ist dann schon der eigentliche Akt.
 

Benutzer9364 

Verbringt hier viel Zeit
simon... du verwirrst auch mich. Aber das ist ja nichts neues :zwinker:

Ich würde sagen, dass der "Beischlaf vollzogen" ist (die beiden Sex hatten), wenn sexuelle Handlungen durchgeführt werden.
Und das definiert jeder anders... Sieht man ja an Bill Clinton.

Geschlechsverkehr ist bei m/m ja auch noch zu erklären... Also, wenn er ihm den Penis in den Hintern schiebt. Bei zwei Frauen wüsste ich ehrlich gesagt nicht, wie man das klaren könnte ...
 

Benutzer29904 

Beiträge füllen Bücher
x
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Benutzer

Gast
Juristisch gesehen gibt es bei gleichgeschlechtlichen Paaren keinen Beischlaf, würde ein Vater seinen Sohn, wäre es lediglich missbrauch von Schutzbefohlenen, würde der Bruder mit dem Bruder, würde man es inzessive Handlung im ersten Garde nennen, aber ansonsten gibt es dort keine Grenzen.
Und nochmal zum GV:

AV,OV, sind alles Arten des GV
 
B

Benutzer

Gast
simon1986 schrieb:
Ich finde die Frage das Gegenteil von dumm, für mich scheitert die Antwort schon an dem komischen Wort "schlafen".

In den Skiferien schlief ich mal mit meinem jüngeren Bruder im gleichen Bett, weil plötzlich jemand den letzten Zug nachhause verpasste und mein Bett brauchte.
Aber ich habe nicht mit meinem Bruder "zusammen geschlafen", obwohl wir beide zusammen geschlafen haben.

Wenn meine Freundin am Nachmittag bei mir ist, dann kann von Schlafen keine Rede sein. Im Gegenteil. Keine Ruhe, kein Auge zu! Aber je weniger wir beide schlafen, umso eher haben wir dann "zusammen geschlafen".

Helfft mir, ich werde wirr!

Aber deine Frage ist warscheinlich juristisch gemeint. Wann haben zwei vom gleichen Geschlecht "den Beischlaf vollzogen"?


is doch ganz einfach.
wenn ich mit jemandem über nacht im gleichen bett liege, dann schlafe ich zusammen mit ihm (in einem Bett).
habe ich mit jemandem GV, dann habe ich mit ihm/ihr geschlafen.. also miteinander


cya :smile:
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
bluesky schrieb:
is doch ganz einfach.
wenn ich mit jemandem über nacht im gleichen bett liege, dann schlafe ich zusammen mit ihm (in einem Bett).
habe ich mit jemandem GV, dann habe ich mit ihm/ihr geschlafen.. also miteinander


cya :smile:

Aber beim GV weichst du in die Vergangenheit aus!

Aber ich verstehe.
Ich habe
zusammen mit meinem Bruder geschlafen, aber mit meiner Freundin geschlafen (nicht zusammen, aber eigentlich auch nicht geschlafen). Tolle Sprache, Deutsch!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren