Ab wann kann man Fäden ziehen?(Penis)

S

Benutzer

Gast
Sagt mal an mein Penis wurde eine verlängerung des Vorhautbändchen vorgenommen...

Ich habe Fäden drinne, die sich im normalfall nach 10 Tagen auflösen sollen...

Diese Woche Dienstag 12 Uhr wurde ich operiert.
Dh. es sind 5 Tage rum...

Nichts blutet seit Mittwoch, keine Schmerzen durch Urin oder so...

Könnte ich theoretischer Weise schon 5 Tage vorher die Fäden ziehen? Bzw. würde es schon teilweise soweit verheilt sein, das es ohne fäden weiter heilt?

Es geht mir darum das 10 Tage erst am Freitag sind. Weekend möchte ich Sex haben... Da die Fäden sich aber desöfteren erst total spät auflösen würde Sex am Weekend flach fallen...

Die Fäden würd ich mir dann selbst ziehen, mein bester Freund hats ja auch gemacht :grin:
 

Benutzer15054 

Benutzer gesperrt
Frage: Warum wurde dieser Eingriff vorgenommen?

Zum Fädenziehen: Lass lieber den Sex ins Wasser fallen als an dir selbst herumzudoktorn. Wenn die Ärzte sagen, die Fäden lösen sich nach einiger Zeit auf, dann musst du halt so lange warten. Und wenn du schon unbedingt vorher die Nähte raushaben willst, dann wende dich an einen zuständigen Arzt. Aber mach das auf keinen Fall selbst.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Könnte ich theoretischer Weise schon 5 Tage vorher die Fäden ziehen? Bzw. würde es schon teilweise soweit verheilt sein, das es ohne fäden weiter heilt?
Du hast nicht ernsthaft vor, dir da selbst die Fäden rauszuoperieren?! :eek:

Hier ist doch deine Antwort:
Ich habe Fäden drinne, die sich im normalfall nach 10 Tagen auflösen sollen...

Diese Fäden müssen nicht gezogen werden, weil sie sich eben auflösen!!

Es geht mir darum das 10 Tage erst am Freitag sind. Weekend möchte ich Sex haben... Da die Fäden sich aber desöfteren erst total spät auflösen würde Sex am Weekend flach fallen...
Ach ja, deine Freundin will ja am WE unbedingt Sex mit dir haben.
Sorry, warte doch erstmal ab, wie alles verheilt und inwiefern dann überhaupt noch Fäden da sind. Ich hab zwar keinen Penis, aber das ist doch eine sehr empfindliche Stelle und die 10 Tage wird es einfach brauchen, um richtig zu verheilen.
Es wird ja wohl kein Problem sein, zur Not erst ein paar Tage später Sex zu haben. :kopfschue

Die Fäden würd ich mir dann selbst ziehen, mein bester Freund hats ja auch gemacht :grin:
Na ja dann frag doch einfach ihn und nicht hier. :ratlos:
 
S

Benutzer

Gast
Da mein Vorhautbändchen leicht zu kurz war.


Nach 5 Tagen dürfte doch alles zusammen gewachsen sein?

Es kann auch vorkommen, falls die zu lange drinne sind das die gezogen werden müssen...
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Nach 5 Tagen dürfte doch alles zusammen gewachsen sein?
Es wird schon seinen Grund haben, dass sich die Fäden erst nach 10 Tagen auflösen.

Es kann auch vorkommen, falls die zu lange drinne sind das die gezogen werden müssen...
Dann hast du ja sicher nach den 10 Tagen noch mal einen Arzttermin oder?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Wenn du irgendwas bzgl. des Heilungsprozesses wissen willst und ob die FÄden vielleicht schon früher raus können, dann geh zum Arzt und lass den das beurteilen.
 

Benutzer56073 

Meistens hier zu finden
es hat schon seinen sinn, wenn fäden verwendet werden, die sich nach 10 und nicht nach 5 tagen auflösen. immerhin braucht es nach einer OP eine gewisse abheilungszeit.

wenn du das aufs spiel setzen willst, dann tu das. aber wenn irgendwas wieder aufreißen oder andere komplikationen auftreten sollten, dann viel spaß damit :kopfschue
 
S

Benutzer

Gast
Konnte es ne abwarten...

Habe Schere und Pinzette schön Desinfiziert. :smile:

Alles wunderbar gelaufen, sieht supi aus und nichts blutet oder gerissen.

Sogar ejakulieren konnte ich :zwinker:
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
viel spass beim sex, da wirste ja merken, obs wirklich verheilt war...
 

Benutzer73842  (34)

Meistens hier zu finden
*gesicht verzieh* Bist du da jetzt stolz drauf, dass du es nicht abwarten konntest und den Heilungsprozess damit evtl. gefährdet hast? Nur weil du nichts siehst, und es nicht geblutet hat, muss es noch lange nichts heißen! Oh mann, es gibt Dinge, die muss ich nicht verstehen... :kopfschue
 

Benutzer62819 

Verbringt hier viel Zeit
Schon allein bei der Vorstellung krieg ich Gänsehaut. Sich da selber die Fäden zu ziehen *brrr*

Schreibst du uns dann wenn sie dir dein Bändchen wieder drangenäht haben nach dem Wochenende?
 

Benutzer64931 

Verbringt hier viel Zeit
Nur weil es oberflächlich zusammengewachsen ist, heißt das nicht, dass die Verheilung abgeschlossen ist. Wunden heilen grob gesehen von außen nach innen, so dass du zwar denkst, dass die Wunde zu ist, der Verheilvorgang unter der Haut aber bei weitem noch nicht abgeschlossen ist. Wenn du nun das Bändchen überbeanspruchst reißt es und unangenehmen Schmerzen (die zusammengewachsene Haut platzt wieder auf)...

Viel Spaß :zwinker:
 

Benutzer83833 

Verbringt hier viel Zeit
Oh man ... :kopfschue
Wieso sagt dir dein Arzt wohl, dass sich die Fäden nach 10 Tagen selbst auflösen?
Bestimmt nicht, damit du dir deine Bastelschere nimmst und selber an deinem Ding rumschnibbelst.
Die Wundheilung ist nach 5 Tagen noch nicht komplett abgeschlossen und es besteht immer die Gefahr, dass da noch was aufgeht ....... echt was manche so machen, nur weil sie mit dem poppen nciht warten können ....... da fehlen mir die Worte :kopfschue
 
4 Woche(n) später

Benutzer73659 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo liebe Gemeinde :zwinker:
Auch ich hab noch ne Frage zu den Fäden...
Und zwar, es ist ja schön und gut wenn die Fäden nach 10 Tagen herausfallen, aber ich hab oft gelesen das dem nicht der Fall ist und die z.t. Wochenlang(je nach Material) drin bleiben und z.t. blöd mit der Haut verwachsen aus selbigem Grund.
Kennt also jemand eine möglichkeit schonend die Fäden beim zersetzen zu unterstützen? Nen langes Bad oder so?
 

Benutzer82316  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo liebe Gemeinde :zwinker:
Auch ich hab noch ne Frage zu den Fäden...
Und zwar, es ist ja schön und gut wenn die Fäden nach 10 Tagen herausfallen, aber ich hab oft gelesen das dem nicht der Fall ist und die z.t. Wochenlang(je nach Material) drin bleiben und z.t. blöd mit der Haut verwachsen aus selbigem Grund.
Kennt also jemand eine möglichkeit schonend die Fäden beim zersetzen zu unterstützen? Nen langes Bad oder so?

Ich denke nicht, dass es irgendwelche Hausmittel gibt, die sinnvoll was dagegen tun können.
Sollten sie wirklich länger als geplant drin bleiben, dann musst du halt zum Arzt der operierst sie halt raus.
Ist sowieso sicherer, ich würde da jedenfalls nichts riskieren wollen:/

@TE: wie kann man nur so notgeil sein, und dafür das Wohlergehens des Penis aufs Spiel setzen:kopfschue :geknickt:
 

Benutzer73659 

Verbringt hier viel Zeit
Kleiner Zwischenbericht für die die es vielleicht irgendwann mal lesen:
Hab grad mitbekommen das die erste Naht raus ist! Scheinen also wirklich ziemlich fix rauszugehen(zu fix?:what:)...die OP war ja erst vor 5 bzw. 6 Tagen
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren