Affäre Ab wann ist es problematisch genug um wenigstens drüber reden zu können / müssen?

HungY7

Benutzer190311  (25)

Ist noch neu hier

Hallo zusammen, obwohl ich schon öfter mal wieder das ein oder mal mit dem Gedanken gespielt hab selbständig Beiträge zu verfassen über mein doch eigentlich ausgiebigen Sexleben zu schreiben, hab ich da immer wieder doch dann gelassen einfach nur schambedingt.. Ergibt ja irgendwo irgendwie Sinn wenn ich diese sehr intimen mit dem engsten Freundeskreis auch nur ein Mal von mir auch nicht mal erwähnt wird es mal zur Sprache zu bringen.. Aber das die aktuelle Situation wirklich soweit aktuell wie in hier und jetzt ordentlich den Kopf zerbricht, weil das vielleicht ein wenig anders außer Kontrolle gerät..

Ich habe seig ungefähr 3 Monaten eine Affäre mit einer verheirateten Dame und das soviel im Sinn hat durchgehend und sehr Regen und häufig miteinander zu sein und auch miteinander Sex zu haben, natürlich noch hinterrücks ihres Ehemannes, der nicht desto trotz beruflich sehr viel Gelegenheiten zu bieten hat, weil ich schon ab und zu mir ein wenig mal gemütlich machen kann wie zb in seinem Ehebett, die beiden sind türkischer Herkunft und seit 3 Jahren auch recht frisch verheiratet und haben eine 2 Jährige Tochter und um es noch kurioser zu machen bin ich auch kein deutscher, eher Südostasien um genauer zu sein. Aber der verrückte Part fängt ja schon mit an wo ich die beiden überhaupt kennengelernt habe aber vieleicht zu sehr ausgeschweift ,falls nicht oder es wirklich knd interessieren würde kann ich vollkommen auch ins Detail gehen aber vllt erstmal auf pm basis suf jeden Fall es geht darum, dass ich heute in ihr gekommen bin und nicht mehr kurz davor rausgezogen habe und auch nicht das erste Mal , das dritte insgesamt. Und jedes Mal hab ich mich bisschen nervös gemacht aber ich weiß nicht ob sie es auch deshalb so macht Oder es was anderes ist aber wir reden einfach nicht darüber, ich bin aus scham sie einfach direkt darauf anzusprechen und bei ihr bin ich nicht mal sicher ob es auch sowas sein kann oder ob es sie auch vllt scheiß egal ist.. Aber ich konnte mich nicht so sehr von dem Gedanken frei zu machen, Sie vielleicht doch dann vllt das Mal ich Sie auch wirklich mal geschwängert habe, weil das so sicher fakt ist dass sie nicht sowas wie die Pille oder sonstig verhütet, weil es ja auch schon normale Sache für Ehepaare ungeschützt Liebe miteinander macht und die Möglichkeit, dass vllt babies entstehen können ist ja auch nicht mal ein Problem sondern in den meisten Fällen erhofft,aber viel mehr muss ich mir an die nase packen muss, weil es eine möglichkeit wo ich zumindest selbst zu in der lage bin in latexform wo wohlwollend immer verzichtet wurde und jetzt wie heute einmal wieder doch eigentlich net geschadet hätte.. Aber auch heute wurde das finfach totgeschwiegen, aber ich hab doch heute vor allem als jemals , das Gefühl und drang zu haben das es such sehr nötig ist das Gespräch mit ihr zu suchen und egal wie unangenehm es auch sein mag, ist es auch nur ein Bruchteil von dem Gespräch, dass viel später in der gorm von einem positiven Schwangerschaft kommt und stand der Dinge wäre es ja im Bereich des möglichen dass sowohl ihr Mann als auch Ich in Frage kämen aber das Chaos ist doch nicht mal nur es irgendwie dann herausfinden, sondern er ist auch nicht mal darüber bewusst ach herr je..
 
Diania

Benutzer186405  (51)

Meistens hier zu finden
Das ist doch mal erfrischend unübersichtlich verfasst.

Du hast keine Ahnung ob und wenn ja wie sie verhütet, richtig?
Hast du jetzt mal gefragt?
 
Kartoffeltierchen

Benutzer182523  (33)

Meistens hier zu finden
Ich finde es kurioser mit einer Affäre ohne Kondom zu schlafen obwohl man im Nachhinein schiss hat.

Dumm gelaufen. Warum kannst du das nicht ansprechen? Du kannst ja offenbar auch mit ihr schlafen.
 
S

Benutzer189208 

Sorgt für Gesprächsstoff
Das hat jetzt aber nicht der Google-Translator übersetzt oder ? Ich verstehe leider fast nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:
Metallfuß

Benutzer177659  (39)

Verbringt hier viel Zeit
weil das so sicher fakt ist dass sie nicht sowas wie die Pille oder sonstig verhütet, weil es ja auch schon normale Sache für Ehepaare ungeschützt Liebe miteinander macht und die Möglichkeit, dass vllt babies entstehen können ist ja auch nicht mal ein Problem sondern in den meisten Fällen erhofft
Nein. Wir sind verheiratet, haben 3 Kinder und dazwischen immer mit Spirale verhütet.
Du wirst sie fragen müssen.

Außerdem solltest du die Affäre beenden. Affären mit verheirateten, dazu noch jungen Eltern gehen halt moralisch garnicht.
 
R

Benutzer193222  (38)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich kann dir leider so gar nicht folgen. Bitte entschuldige. Was möchtest du wissen? Ob du mit ihr reden sollst?
 
fluffypenguin1

Benutzer178050  (21)

Öfter im Forum
Davor wäre nächstens besser. Da es dafür zu spät ist, das nächste Mal wenn du sie siehst. Praktischerweise bevor du deinen Schwanz in ihr hast.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Benutzer193360  (18)

Ist noch neu hier
Also den moralischen Aspekt lasse ich jetzt einfach Mal weg, du wirst dir ja bewusst sein was du tust.
Ich finde es immer wichtig mit der Person vor dem Sex das Thema Verhütung zu besprechen. Da muss einem auch gar nichts unangenehm sein. Es gehr ja einfach nur darum welche Methode man wählt um eine ungewollte Schwangerschaft zu vermeiden. Da ihr beide ja ein gutes Sexleben zu haben scheint wirkt ihr auf mich jetzt nicht sonderlich prüde oder als wäre euch das Thema Sex peinlich. Deshalb kann ich aber noch weniger verstehen wieso ihr nicht einfach darüber redet.
An deiner Stelle würde ich das Thema VOR dem nächsten Sex einfach Mal ansprechen. Sonst kannst du mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen dass sie schwanger wenn ihr weiterhin so häufigen Sex habt.
Ihr solltet wirklich nicht so leichtsinnig mit dem Thema Verhütung umgehen, denn wenn sie schwanger wird ist dass Aufdecken eurer Affäre noch das geringste Problem.
Also bitte redet einfach darüber, danach wirst du sicher auch erleichtert sein eine Sorge weniger zu haben.
 
HungY7

Benutzer190311  (25)

Ist noch neu hier
Eigentlich wollte ich bis morgen warten weil es vielleicht jetzt schon ein wenig zu spät geworden wäre.. Aber ich hab ihr jetzt mal einfach eine ausführliche voicemail geschickt, wer weiß kann sein dass sie wohl am schlafen ist, dann antwortet Sie mir eben morgen einfach, wenigstens schiebe ich mir jetzt dann endlich nicht die ganze zeit vor mich hier vor mich hin und her , weil ich bedenken über ein mögliches oroblem habe und was auch vielleicht noch nicht mal eins ist Aber rausfinden kann man es nur so.. Ich hatte es noch nie mit ihr ein kondom über um ehrlich zu sein.. Den ersten richtigen Sex den wir miteinander gehabt haben war wirklich sehr spontan, vor allem für mich, hatte nicht mal im Kopf gehabt um soweit überhaupt zu sein vorsichtshalber mal lieber eins dabei zu haben und wir haben es dann einfach so getrieben was sich dann einfach irgendwie dann mit uns fortgehend ergeben hat. Aber ich von mir aus wollte und habe nie in ihr zu kommen und habe vor hin eine Sache erwäht aber da gibts ja verschiedene Möglichkeiten und ich glaube zumindest das ihr das auch lieber war, wenn sie lieber mich oft genug dann von uhr es oral zum erguss gebracht anstatt vaginal.. aber klar dass es irgendwann eann auch mal nicht so gut funktionieren kann wie ich feststellen musste aber ich weiß nicht warum genau das wir einfach nicht drüber reden können oder wollen wenn es passiert ist aber die Stimmung war immer ein wenig seltsam/komisch, für mich zumindest egal und nee mitleid oder zumut hab ich was das ganze ding an sich angeht war nur ein wenig ratlos und was ich tun sollte
 
R

Benutzer193222  (38)

Sorgt für Gesprächsstoff
Puh, nimm's mir nicht übel, aber es ist echt schwer dir zu folgen. Versuch bitte mal einfache und kurze Sätze zu schreiben. Das wäre hilfreicher.
Was ich aber verstanden hab, ist das du ihr deine Bedenken jetzt per Voice geschickt hast. Aber eine Sache kann ich dir sagen, nicht nur sie sollte an Verhütung denken!
Wenn du kein Kind willst, dann musst du vielleicht auch mal die Verantwortung übernehmen und ein Kondom anlegen. Zumal du irgendwie außer Acht lässt, dass sie verheiratet ist. Weiß der Mann das oder führen Sie eine offene Ehe? Wirkt alles ziemlich kopflos.
 
jule-x3108

Benutzer178411  (21)

Verbringt hier viel Zeit
Zu 80-85% konnte ich deinem Text nicht folgen und inur Bahnhof verstehen . Zu lange Sätze: Keine Absätze. Wirr, durcheinander.

Was ich glaube verstanden zu haben:
- du hast eine Affaire mit einer verheirateten Frau
- die Frau hat eine Tochter
- keine wie oft, aber ihr hattet mehrmals Sex
- du hast paar mal vor kommen rausgezogen
- mindestens einmal hast du aber in ihr abgespritzt
- du hast Angst, sie geschwängert zu haben oder sie zu schwängern.

Richtig? Ok. Lösungsvorschläge:
- beende die Affaire und sich die eine richtige Frau mit der du eine richtige Beziehung führst. Mit der kannst du dann eure Verhütungstaktik besprechen
- red mit deiner Affaire ob und wie sie verhütet.
- benutz ein Kondom, was eh angebracht wäre.
 
U

Benutzer183259  (51)

Öfter im Forum
Wie kommst du denn auf die Idee, dass in einer Ehe automatisch nicht verhütet wird?
Das hängt doch davon ab, ob aktuell weitere Kinder geplant sind oder nicht...
 
Zauberschnitte

Benutzer189381 

Verbringt hier viel Zeit
Wurdest du aufgeklärt?

Offenbar nicht..... Denn rausziehen verhindert sowieso auch keine Schwangerschaft.

Stichwort Lusttropfen
 
L

Benutzer193740 

Ist noch neu hier
Es gibt noch immer sehr viele Kulturkreise (naher Osten, Asien, Südstaaten USA, etc), wo sehr jung geheiratet wird,
nur um offiziell Sex haben zu dürfen.
Ein weiterer Grund ist auch die Religiösität in diesen Kulturkreisen.

Aufklärung findet in diesen Kulturkreisen auch eher weniger statt. (Weit entfernt von diesem Forum.:zwinker:)

Viele sind dadurch auch gehemmt um offen zu reden, egal welches Thema. Manche Dinge im Internet machen das ganze dann auch niocht einfacher sondern verwirren mehr.

Mir scheint die 'Dreier' Konstellation vom TS ist da auch in so einer Zwickmühle.

Kurzum: TS sollte mit seiner Affäre reden und diese vielleicht auch beenden.
Und lernen, dass Verhütung wichtig ist und Kommunikation und beides zusammen.
 
Theoderich

Benutzer107327  (37)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ja, wenn du mit dieser Frau Sex hattest und hast, ohne Verhütung, dann kann sie natürlich schwanger werden. Und das weißt du auch, deswegen hast du jetzt Angst. Zu Recht! Merk dir das und lass es dir eine Lehre sein.
Wenn du mit ihr Sex haben kannst, solltet ihr es auch schaffen, die Verhütung VORHER zu klären anstatt sich hinterher verrückt zu machen. Kondome kaufen und benutzen ist nicht schwierig, wenn dir dazu Information fehlt, gibt es die z.B. hier:
Abgesehen vom Thema Schwangerschaft schützten Kondome übrigens auch vor Geschlechtskrankheiten.
Diese "Rückziehermethode" verhindert übrigens NICHT, dass man schwanger werden kann. Außerdem stelle ich mir Sex recht unentspannt vor, wenn man die ganze Zeit dran denken muss, ihn herausziehen zu wollen..das macht doch so keinen Spaß?

Und ganz ehrlich: Das ist eine junge Familie mit einer kleinen Tochter, die du da beschädigst. Was macht eigentlich ihre Tochter während ihr pimpert? Such dir doch einfach eine Frau, die frei ist.
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
S

Benutzer190912  (47)

Sorgt für Gesprächsstoff
Die Affäre ist eine Sache (müsst Ihr beide damit klarkommen), aber hier ein Kuckuckskind zu riskieren sorgt für gewaltig Sprengstoff und kann Dir massiven Ärger und auch große finanzielle Verpflichtungen einbringen.
Warum Du nicht auf die Idee mit dem Kondom gekommen bist verstehe ich einfach nicht. Auch wenn sie das vielleicht nicht will, aber in so einer Konstellation ist es ein MUSS. Auch zu Deinem Schutz vor übertragbaren Krankheiten.
Da brauchst Du auch nicht ihre Erlaubnis, ohne Kondom gibts einfach keinen Sex mehr. Denn Dein russisches Samenroulett ist sonst sehr bald erfolgreich
 
TheDiva

Benutzer190569  (44)

Sorgt für Gesprächsstoff

Hallo zusammen, obwohl ich schon öfter mal wieder das ein oder mal mit dem Gedanken gespielt hab selbständig Beiträge zu verfassen über mein doch eigentlich ausgiebigen Sexleben zu schreiben, hab ich da immer wieder doch dann gelassen einfach nur schambedingt.. Ergibt ja irgendwo irgendwie Sinn wenn ich diese sehr intimen mit dem engsten Freundeskreis auch nur ein Mal von mir auch nicht mal erwähnt wird es mal zur Sprache zu bringen.. Aber das die aktuelle Situation wirklich soweit aktuell wie in hier und jetzt ordentlich den Kopf zerbricht, weil das vielleicht ein wenig anders außer Kontrolle gerät..

Ich habe seig ungefähr 3 Monaten eine Affäre mit einer verheirateten Dame und das soviel im Sinn hat durchgehend und sehr Regen und häufig miteinander zu sein und auch miteinander Sex zu haben, natürlich noch hinterrücks ihres Ehemannes, der nicht desto trotz beruflich sehr viel Gelegenheiten zu bieten hat, weil ich schon ab und zu mir ein wenig mal gemütlich machen kann wie zb in seinem Ehebett, die beiden sind türkischer Herkunft und seit 3 Jahren auch recht frisch verheiratet und haben eine 2 Jährige Tochter und um es noch kurioser zu machen bin ich auch kein deutscher, eher Südostasien um genauer zu sein. Aber der verrückte Part fängt ja schon mit an wo ich die beiden überhaupt kennengelernt habe aber vieleicht zu sehr ausgeschweift ,falls nicht oder es wirklich knd interessieren würde kann ich vollkommen auch ins Detail gehen aber vllt erstmal auf pm basis suf jeden Fall es geht darum, dass ich heute in ihr gekommen bin und nicht mehr kurz davor rausgezogen habe und auch nicht das erste Mal , das dritte insgesamt. Und jedes Mal hab ich mich bisschen nervös gemacht aber ich weiß nicht ob sie es auch deshalb so macht Oder es was anderes ist aber wir reden einfach nicht darüber, ich bin aus scham sie einfach direkt darauf anzusprechen und bei ihr bin ich nicht mal sicher ob es auch sowas sein kann oder ob es sie auch vllt scheiß egal ist.. Aber ich konnte mich nicht so sehr von dem Gedanken frei zu machen, Sie vielleicht doch dann vllt das Mal ich Sie auch wirklich mal geschwängert habe, weil das so sicher fakt ist dass sie nicht sowas wie die Pille oder sonstig verhütet, weil es ja auch schon normale Sache für Ehepaare ungeschützt Liebe miteinander macht und die Möglichkeit, dass vllt babies entstehen können ist ja auch nicht mal ein Problem sondern in den meisten Fällen erhofft,aber viel mehr muss ich mir an die nase packen muss, weil es eine möglichkeit wo ich zumindest selbst zu in der lage bin in latexform wo wohlwollend immer verzichtet wurde und jetzt wie heute einmal wieder doch eigentlich net geschadet hätte.. Aber auch heute wurde das finfach totgeschwiegen, aber ich hab doch heute vor allem als jemals , das Gefühl und drang zu haben das es such sehr nötig ist das Gespräch mit ihr zu suchen und egal wie unangenehm es auch sein mag, ist es auch nur ein Bruchteil von dem Gespräch, dass viel später in der gorm von einem positiven Schwangerschaft kommt und stand der Dinge wäre es ja im Bereich des möglichen dass sowohl ihr Mann als auch Ich in Frage kämen aber das Chaos ist doch nicht mal nur es irgendwie dann herausfinden, sondern er ist auch nicht mal darüber bewusst ach herr je..
Wenn Du genug Geld hast um Unterhalt für ein Kind zu zahlen, das nicht bei Dir aufächst: weiter so!

Es gibt einfach keine und ich meine gar keine Ausrede um kein Kondom zu benutzen. Du bist doch nicht strunzdoof, oder?
 
U

Benutzer190931  (39)

Ist noch neu hier
Wen ich du wäre würde ich die Affäre beenden bevor diese evtl auffliegt, du Sie schwängerst oder sonst was passiert.
So oder so sehe ich die Sache ken gutes Ende nehmen.
Und bitte informiere dich mal besser was verhütung etc angeht. Wenn ich das mit dem rausziehen schon lese wird mir komisch.

P.S Bei Leuten wie dir und der Dame wünsche ich mir immer das euer Spiel auffliegt.
Das Ihr in seinem Bett Euren spaß habt und Sie Ihn mit dir betrügt ohne nichts davon zu ahnen ist das allerletzte!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren