Aachen wittert die historische Chance

Benutzer19910  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Aachen wittert die historische Chance


Bei Alemannia Aachen stehen vor dem entscheidenden Spiel bei AEK Athen (Mittwoch, 20.45 Uhr LIVE) die Zeichen auf Sturm. Mit einem Sieg könnte das Team von Dieter Hecking als erster deutscher Zweitligist die dritte Runde des UEFA-Pokals erreichen.



Der Trainer weiß um diese historische Chance: "Das ist das bedeutendste Spiel in der Vereinsgeschichte. Mit einem Dreier wollen wir weiterkommen", sagte er vor der Partie beim elfmaligen griechischen Meister AEK Athen, der bereits vorzeitig ausgeschieden ist. Nur mit einem Sieg am letzten Vorrundenspieltag in der Gruppe H können die Westdeutschen den dritten Tabellenplatz und den Sprung in die nächste Runde noch erreichen.

"Bislang hat die Mannschaft eine herausragende Leistung gezeigt, aber man darf nicht denken, dass das eine leichte Aufgabe wird", warnte Hecking davor, das Athener Team zu unterschätzen. In der Meisterschaft belegt die Mannschaft des portugiesischen Trainers Fernando Santos derzeit den dritten Platz.

Gewissenhaft hat sich die sportliche Führung des Zweitligisten deshalb auch auf die Partie vorbereitet. Hecking und Sportchef Jörg Schmadtke waren extra nach Griechenland geflogen, um AEK im Meisterschaftsspiel bei AO Xanthi (1:1) zu beobachten. "Das ist eine sehr spielstarke Mannschaft", befand Schmadtke nach dem Kurztrip.

Personell muss der Aachener Coach umstellen. Neben dem gesperrten Sergio Pinto (Gelb-Rot) wird auch Defensivspieler Dennis Brinkmann wegen einer Achillessehnenentzündung nicht auflaufen können. Für Brinkmann wird Routinier Willi Landgraf wieder in die Startformation rücken, um den freien Platz von Pinto streiten sich Jens Scharping und Daniel Gomez.

Hecking wird auch in Athen an seinem offensiven 4- 3-3-System festhalten. "Wir gehen mit offenem Visier in die Begegnung. Wenn wir die zuletzt gezeigten individuellen Fehler abstellen, liegen unsere Chancen sicherlich über 50 Prozent", befand der Aachener Coach.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

AEK Athen: Chiotis - Kontis, Moras, Kostenoglou, Georgeas - Krassas, Katsouranis, Asuncao, Rousew - Kampantais, Bourbos
Alemannia Aachen: Straub - Landgraf, Sichone, Klitzpera, Blank - Plaßhenrich, Rolfes - Fiel - Scharping (Gomez), Meijer, Michalke Schiedsrichter: Shebak (Ukraine)

quelle: sport.de
------------------------


Ich als Aachener drücke natürlich die Daumen.... Wer drückt mit???
 

Benutzer15663 

Verbringt hier viel Zeit
ICH!!! *drück* *drück* *drück*

Und als ehemaliger Hamburger wird Erik Meijer das entscheidende Tor schießen!!!

:bier:

golli
 

Benutzer11486  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Gollum1982 schrieb:
ICH!!! *drück* *drück* *drück*

Und als ehemaliger Hamburger wird Erik Meijer das entscheidende Tor schießen!!!

:bier:

golli

Der Erik macht das schon, war ja schließlich mal Leverkusener :bier:
 

Benutzer19910  (39)

Verbringt hier viel Zeit
ERIK MEIJER HAT DAS ENTSCHEIDENE TOR GESCHOSSEN; WIR SIND IN DER NÄCHSTEN RUNDE. DER ERFOLGREICHSTE 2.LIGAVEREIN ALLER ZEITEN!!!!!

AACHEN OLE OLE
 

Benutzer17459  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Aachen!!!!!!!

Aachen is so geil....das Spiel war so fett....habs mitn paar Kumpels gesehen!!!

Das is alles so geil....wir sind hier im tiefsten Süüüüüden....Schwarzwald und so....und sogar hier treiben die Aachen Fans ihr Unwesen....hrhrhr

Am 6 Februar 2005 dann der Höhepunkt....wir fahren aufs Aachen Spiel nach Karlsruhe. Das wird so geil *muahaha*lol*

Denkt jetzt nicht das ich krank wär....hrhrhr....lol....ach....Fussball is doch geil!!!!

Jetzt wird gleich noch die Beschwerde- Mail an ARD geschrieben weil die nur die zweite Halbzeit übertragen haben....muahaha....die sind so tot....hrhrhr
Oke...nen Virus oder so schick ich denen net...nur sanfte Kritik....löl...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren