9/11/2001 Was haltet ihr davon?

Benutzer49007  (34)

Sehr bekannt hier
Bestimmt wäre das in Deutschland anderst gewesen. Solche schmiererein tun ja nur die Amis. Solch geschwafel kann ich echt nicht mehr hören. Seit doch erlich zu euch selbst. Niemand würde die deutschen beschuldigen selbst etwas zu zerstören aber den Amis traut man es klar zu.

Warum fühlst du dich von diesen Videos so angegriffen? Ungereimtheiten gibts ja sehr wohl, alles ist sicher nicht aus der Luft gegriffen!
Es mag nicht alles von Luft geplant geweesen sein..wer sagt aber das der nicht Luftangriff von dem Amis kommt? All diese verschwörungsteorien...irrwitz. Wer immer das alles geplant haben mag, kann auch die Bodenbomben gezündet haben.

Aber ne..lieber den Amis alles in die Schuhe schieben dann sind wir fein raus:wuerg:
 
C

Benutzer

Gast
Welche anderen Dokus? Link bitte! Zeig uns bitte ein paar Seiten wo das widerlegt wird damit wir mit dir mitdiskutieren können.

Hier ist zwar ne Seite:
Link wurde entfernt

Und auf die schnelle konnte ich das raussuchen:
http://www.youtube.com/watch?v=VD4-jhX4uLw


Ich will übrigens nicht diskutieren, ich will nur jedem klar denkendem MEnschen klar machen, dass man Dinge differenziert betrachten sollte und nicht nur eine Seite anschauen will.

Die Dinge die ich behauptet habe, sind von meiner Unwissenheit herausgeschehen, gepaart mit Menschenverstand.
Das habe ich auch so gesagt, ich benutze keine Videos um meine Thesen zu untermauern, da ich auf die genausowenig geben kann ,wie meine nicht fachmännische Meinung.

Wenn ich darüber informiert sein will, werde ich selber nachforschen.
Wenn man sich bei so einem emotionalen Thema auf nur eine Seite beruft, dann ist das doch sehr ignorant.
Da jede Seite versucht die andere komplett zu widerlegen und ins schlechte Licht zu führen.
Da gibts kein Fairplay. Hier ist die Devise alles oder Nichts.

Mir ist zumindest keine Doku bekannt, die das ganze objektiv aufrollt.

Bestimmt wäre das in Deutschland anderst gewesen. Solche schmiererein tun ja nur die Amis. Solch geschwafel kann ich echt nicht mehr hören. Seit doch erlich zu euch selbst. Niemand würde die deutschen beschuldigen selbst etwas zu zerstören aber den Amis traut man es klar zu.

Gabs nichtmal auch die Vermutung, dass der Politiker, der mit dem Fallschrim gestorben ist(Glaub war Suizid, oder?) auch von irgendwelchen Hintermännern durchgeführt wurde?


Die Amsi spielen einfach in einem anderen Kaliber.

Was für die Deutschen, das oben genannte ist, ist für die Amis das JFK Attentat.

:grin:

...die nicht normalerweise besser bzw ausgefeilter sein sollten?

Was sollte und was ist, wie etwas auf was reagiert...da müssen Experten Meinung her.


Rein rational gesehen müsste es besser sein.

Ich kenn mich mit der Gebäudestruktur ned aus und solange diese ned bekannt ist, bringt es doch nichts drüber zu diskutieren, dass es besser sei, nur weils neuer ist.


Entscheidend ist hier die effektive Strutkur.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer74823  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Damit solche Leute wie ich, dir sagen können, mach dich selber schlau.
Nja eigentlich wollt ich nur drauf hinaus, dass man zu disskutieren anfängt, weil mich der Film selber stuzig gemacht hat UND DESHALB n paar weitere meinungen hören wollte.

nja auch egal gn8 an alle
 

Benutzer50561 

Verbringt hier viel Zeit
habe neulich auf vox schon eine interessante doku dazu gesehen!
Ja, sehr interessant. Wenn man Populismus, Meinungsmache und Propaganda in reinster Form studieren will.
Fragen werden gestellt und nicht beantwortet. Wo das Thema doch so wichtig ist, wieso geht man so einfach zur nächsten "Frage" über? Richtet man sich auschließlich an die Millionen BILD-Experten, die sich überall auskennen und für alles eine Antwort erfinden?

Naja, was daran unlogisch sein soll? Stahl schmilzt wirklich net wegen n paar grad, und selbst wenn es so sein sollte, geschmolzener stahl fällt net senkrecht zu boden.
Ok, die Gebäude (alle drei) wurden durch gezielte Sprengungen zu Boden befördert...

Wie wurden dann bitte sehr so viele Sprengladungen bei laufendem Betrieb an Tausenden (in der Summe Millionen) von Mitarbeitern und Besuchern geschleust und installiert, und danach auch noch schön verbunden und die Kabel zentral an eine Stelle verlegt, um sie so gezielt zu sprengen?

Gibt es denn auch schon Erfahrungswerte zu Gebäuden, auf welche eine Last von 20.000 Tonnen (alleine der Bau ohne Einrichtung und Menschen) herunterfällt? Wie schnell stürzen sie gewöhnlich ein? Wie hört es sich dann an?

Würde jemand hier im Forum von sich behaupten zu können, einen lauten Knall von einer Explosion unterscheiden zu können? Einen Sprengmeister gab es wohl noch vor keiner Fernsehkamera, der vor Ort war und die Geräusche als Explosionen identifizieren könnte.
 
C

Benutzer

Gast
Die ganze Welt hat sich durch diese Anschläge verändern lassen. Nicht die Anschläge haben was verändert, sondern WIR haben uns "freiwillig" verändert. Gemessen an den hausgemachten Spät- und Langzeitfolgen (Angriffsriege, Überwachung, hunderttausende Tote), sind diese Anschläge ein Fliegenschiss, die an die viel zu große Glocke gehängt werden.
Ich kann dieses 9/11-Gejammer nicht mehr hören. Ja, es war schlimm für den Moment und killing people ist immer falsch - damit das klar ist. Aber schlimm finden wir es ehrlich gesagt nur, weil es unsere westliche Plastik-Welt getroffen hat. Wären zwei Flugzeuge in 2 Hochhäuser in -was weiß ich- Bombay geflogen, dann würde heutzutage kein Hahn mehr danach krähen. Vondaher habe ich diese öffentliche Pflicht-Trauer, auch zum x-ten Jahrestag, einfach nur satt.

Off-Topic:

Natürlich hats uns getroffen, weil es ist unsere Plastikwelt.

Mich hats schon genervt, als nach einer Woche immer noch den ganzen Tag lang drüber geredet wurde.

Für den normalen Bürger hat sich da nur insofern was verändert, dass der Staat seine perversen Machspielchen an uns ausnützen kann, da die Medien perfekt zusammengespielt haben und eine Terrorangst geschnürrt wurde, wie sie kaum nirgends auftrat.

Der Staat konnte nun als Beschützer einstehen und dem Bürger helfen und jetzt sind wir wo wir sind.

Aber die Leute wollen das anscheinend auch, so wollen sich von dem achso gefürchtetem 'Terror' schützen lassen.

In dem Kontext gefällt mir immer noch das Zitat aus dem Film Canadian Bacon.

Secretary of State: We were thinking, what could be a bigger threat than aliens invading from space?

General Panzer: Ooh boy! Scare the shit out of everyone. Even me, sir!

U.S. President: Jesus, is this the best you could come up with? What about, ya know, international terrorism?

General Panzer: Well, sir, we're not going to re-open missile factories just to fight some creeps running around in exploding rental cars, are we, sir?

Leider sind wir nun soweit.

Naja was will man als Kleinbürger schon. :grin:
 

Benutzer85869  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich habe ja grundsätzlich nix gegen Verschwörungstheorieen, das heißt ich glaube ja auch nicht Alles was "offiziell" erzählt wird. Aber die Verschwörungstheorieen zum 11.September haben nichts mehr mit "kritischem" Denken zu tun wie vielleicht bei anderen Theorieen, sondern das ist einfach Paranoia und unsinniges Geschwurbel.

Finde es schlimm, dass sich sogar im TV der Sender Phoenix überhaupt mit solch wirren Theorieen befasst.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren