41 Jahre Altersunterschied...

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
ich finds ekelhaft.
die schwester von meinem platonischen freund is 24 und er is irgendwas in die 60.. immer wenn ich die zusammen sehe...:wuerg:

das is meinung dazu

jetz isse auch noch schwanger... :kopfschue
 

Benutzer48619  (36)

Verbringt hier viel Zeit
ich finds ekelhaft.
die schwester von meinem platonischen freund is 24 und er is irgendwas in die 60.. immer wenn ich die zusammen sehe...:wuerg:

das is meinung dazu

jetz isse auch noch schwanger... :kopfschue


Off-Topic:
Bewertungsblabla gelöscht.

aber schwanger find ich echt schlimm. meine das kind wird bald schon keinen vater mehr haben. oder auf jedenfall nicht mehr den erzeuger. und wie will er bloss das kind "erziehen"? alte schule vor 50 jahren? ne echt. der hat böse gesagt "keine chance" gegen das kind. meine ich glaube ich hätt in dem alter keine kraft mehr für ein kind, aber sehrwarscheindlich, giebt ehr ihr einfach das geld und sie kümmert sich um das kleine.
aber wie schon gesgat... muss jeder selber wissen.
 

Benutzer54961 

Verbringt hier viel Zeit
Meint ihr denn auch, dass es "richtige" Liebe sein kann. Ich mein ich stell mir ohnehin oft die Frage, was es bedeutet, was "richtig" ist.

naja, ich denke schon, dass es auch in gewisser Weise Liebe/Verliebtheit sein könnte. Schließlich verliebt man sich (naja normalerweise) in die Person komplett, und nicht in ausschließlich das Alter oder Aussehen etc. Aber ob es die "richtige" Liebe ist? Für mich gehört dazu schon mehr... heiraten, Kinder kriegen, gemeinsam was unternehmen (auch Sachen, die für ältere Männer/Frauen nicht so gesund sind) und, auch wenn dass jetzt naiv klingt, gemeinsam alt werden. Sich gemeinsam mit dem Partner weiterentwickeln, die Erfolge des Partners miterleben (im Studium oder Beruf zum Beispiel), gemeinsam irgendwas zum ersten mal erleben. Bei dem Altersunterschied ist es nicht mehr möglich...
Und allein der Gedanke, dass mein Partner bald (auch wenn das 20 Jahre noch sind) stirbt, würde mich kaputt machen :ratlos:
 

Benutzer15848 

Meistens hier zu finden
Das ist doch aber nochmal was ganz anderes. Ich kann mich auch mit vielen deutlich älteren gut unterhalten. Vor allem wenn man ein gemeinsames Thema findet. Aber die Frage nach Liebe oder einer Beziehung mit so jemanden ist doch nochmal etwas ganz anderes!

Das ist mir schon bewusst. Aber da hier die meisten sagen: Das geht nicht, da hat man ganz andere Interessen, wollte ich es erwähnen. Das stimmt nämlich schlicht nicht. Dass man sich deshalb nicht gleich verliebt, nur weil man ähnliche Interessen hat, ist eine andere Geschichte. Aber dass man sich NICHT verlieben kann, weil man durch den Altersunterschied sowieso nicht die gleichen Interessen hat, ist einfach nur Unsinn.
Ich hätte ja bei so einem alten Mann selbst ein komisches Gefühl und könnte wahrscheinlich maximal Bewunderung empfinden. Aber wenn man sich durch irgendwelche Umstände doch näher kennenlernt, kann man sicher Liebe füreinander entwickeln. Zumindest will ich das nicht ausschließen...

BTW: Die meisten Beziehungen von Leuten meines Alters (vor allem auch hier im Forum) halten ja sowieso maximal ein paar Jahre, da verstehe ich nicht, wieso bei einer solchen Beziehung dann plötzlich davon geredet wird, dass er in 20 Jahren sterben könnte.
 

Benutzer81990 

Verbringt hier viel Zeit
Das ist mir schon bewusst. Aber da hier die meisten sagen: Das geht nicht, da hat man ganz andere Interessen, wollte ich es erwähnen. Das stimmt nämlich schlicht nicht. Dass man sich deshalb nicht gleich verliebt, nur weil man ähnliche Interessen hat, ist eine andere Geschichte. Aber dass man sich NICHT verlieben kann, weil man durch den Altersunterschied sowieso nicht die gleichen Interessen hat, ist einfach nur Unsinn.

Wobei es auch einen Unterschied zwischen Interessen und Interessen gibt.

Ich bin z.B. auch oft, wegen der gemeinsamen Interessen, mit deutlich älteren zusammen und mit denen z.B. auch schon mal an Wochenenden unterwegs (z.B. Messen). Aber wenn es dann z.B. zu den interessen kommt was man Abends macht, dann gehen die plötzlich ganz weit auseinander. Die älteren wollen dann essen gehen, vielleicht sich noch etwas an die Hotelbar setzen und das wars, während ich mir schon auch mal gerne das Nachtleben der jeweiligen Stadt ansehen würde.

Was ich damit sagen will: Es gibt durchaus Interessen die alters übergreifend da sein können. Aber das wirklich alle Interessen, die für eine langfristige Beziehung irgendwo auch notwendig sind, so gut passen, halte ich dann doch für deutlich unwahrscheinlicher.

BTW: Die meisten Beziehungen von Leuten meines Alters (vor allem auch hier im Forum) halten ja sowieso maximal ein paar Jahre, da verstehe ich nicht, wieso bei einer solchen Beziehung dann plötzlich davon geredet wird, dass er in 20 Jahren sterben könnte.

Naja, aber selbst wenn das statistisch gesehen in diesem Alter noch der Fall ist, gehst du mit dieser Annahme doch nicht in eine Beziehung, so nach dem Motto "in zwei Jahren suche ich mir eh einen anderen", oder?
 

Benutzer15848 

Meistens hier zu finden
Wobei es auch einen Unterschied zwischen Interessen und Interessen gibt.

Ich bin z.B. auch oft, wegen der gemeinsamen Interessen, mit deutlich älteren zusammen und mit denen z.B. auch schon mal an Wochenenden unterwegs (z.B. Messen). Aber wenn es dann z.B. zu den interessen kommt was man Abends macht, dann gehen die plötzlich ganz weit auseinander. Die älteren wollen dann essen gehen, vielleicht sich noch etwas an die Hotelbar setzen und das wars, während ich mir schon auch mal gerne das Nachtleben der jeweiligen Stadt ansehen würde.

Ja, aber das ist bei dir so der Fall... ich bin 21 und gehe in so einem Fall auch lieber essen. Und ich kenne weitaus ältere Leute als mich, die ziehen dann lieber durch die ganze Stadt. Ich glaube, dass das vom Alter relativ unabhängig ist. Sicher gibts Tendenzen in verschiedenen Altersgruppen, aber das trifft trotzdem nicht auf jeden zu.
Mein Freund ist übrigens 14 Jahre älter, da sagten auch alle, das geht ja nicht und da ist man zu verschieden etc... in Wahrheit geht - wenn überhaupt jemand - er lieber feiern oder gar in eine Disco als ich und ansonsten unterscheidet uns überhaupt nichts, was man dem Alter zuschreiben könnte. Ich habe weniger Lebenserfahrung - ja, und weiter? Ich habe genung, um allein leben zu können, wieso sollte ich nicht mit ihm leben können?

Was ich damit sagen will: Es gibt durchaus Interessen die alters übergreifend da sein können. Aber das wirklich alle Interessen, die für eine langfristige Beziehung irgendwo auch notwendig sind, so gut passen, halte ich dann doch für deutlich unwahrscheinlicher.

Dass es unwahrscheinlich ist, will ich gar nicht abstreiten. (Unwahrscheintlich ist es auch bei Menschen gleichen Alters, sonst würde doch jeder schon den idealen Partner haben.) Aber unmöglich ist es nicht, und darauf kommt es an.

Naja, aber selbst wenn das statistisch gesehen in diesem Alter noch der Fall ist, gehst du mit dieser Annahme doch nicht in eine Beziehung, so nach dem Motto "in zwei Jahren suche ich mir eh einen anderen", oder?

Ich gehe jedenfalls auch nicht mit der Überlegung in eine Beziehung "Wie wird das wohl in 20/40/60 Jahren sein...".
Sonst könnte ich auch überhaupt nie eine Beziehung mit einem gleichaltrigen oder älteren Mann eingehen, da ich ihn als Frau mit großer Wahrscheinlichkeit überleben werde.
 

Benutzer81990 

Verbringt hier viel Zeit
Ja, aber das ist bei dir so der Fall... ich bin 21 und gehe in so einem Fall auch lieber essen. Und ich kenne weitaus ältere Leute als mich, die ziehen dann lieber durch die ganze Stadt. Ich glaube, dass das vom Alter relativ unabhängig ist.

das war ja nur ein Beispiel. Man könnte auch Sport, Winterurlaub (Ski-fahren), usw. nennen wo man dann bei einem entsprechend alten Mann ziemlich schnell an die Grenzen kommt. Wir sprechen hier ja nicht von ein paar Jahren, sondern von einer Grenze wo aus dem Mann wohl relativ bald ein "Opa" wird.

Mein Freund ist übrigens 14 Jahre älter, da sagten auch alle, das geht ja nicht und da ist man zu verschieden etc...

aber das ist ja noch in einer ganz anderen Altersklasse (21 vs. 35). Hab dazu ja weiter oben auch was geschrieben.


Ich gehe jedenfalls auch nicht mit der Überlegung in eine Beziehung "Wie wird das wohl in 20/40/60 Jahren sein...".
Sonst könnte ich auch überhaupt nie eine Beziehung mit einem gleichaltrigen oder älteren Mann eingehen, da ich ihn als Frau mit großer Wahrscheinlichkeit überleben werde.

Naja, aber es ist ja schon etwas anderes ob man dann vielleicht 80 und 85 ist und der 85jährige Partner stirbt oder ob man 44 und 85 ist und der 85jährige Partner stirbt. Ganz zu schweigen von Familienplanung und ähnlichem.
Also ich denke sicher auch nicht "was ist in 20/40/60 Jahren" wenn ich eine Beziehung eingehe, aber da wir dann normal ungefähr gleich alt sind spielt das keine so große Rolle und Zukunftstheme (Kinder, Berufe, gemeinsame Wohnung/Haus usw) spielen schon eine Rolle. Mit einem 41jähre alten Partner ist die Zukunft eigentlich schon vorbei bevor sie richtig angefangen hat.
 

Benutzer15848 

Meistens hier zu finden
das war ja nur ein Beispiel. Man könnte auch Sport, Winterurlaub (Ski-fahren), usw. nennen wo man dann bei einem entsprechend alten Mann ziemlich schnell an die Grenzen kommt. Wir sprechen hier ja nicht von ein paar Jahren, sondern von einer Grenze wo aus dem Mann wohl relativ bald ein "Opa" wird.

Ich weiß schon, aber bei jedem einzelnen Beispiel wirds Gegenbeispiele geben. Zum Beispiel mag ich nicht Skifahren :grin: Bei mir wird man auch schwer was finden, was man nicht mit einem - ich sag vorsichtig: 50-jährigen machen kann. Trotzdem will ich keinen, nur mal als Anmerkung.


aber das ist ja noch in einer ganz anderen Altersklasse (21 vs. 35). Hab dazu ja weiter oben auch was geschrieben.

Das ist mir durchaus bewusst, aber da gabs auch schon so Meldungen und Leute die überzeugt waren, dass das nicht geht.
Aber es ist natürlich klar was anderes.

Ich will mich hier auch nicht in die Rolle drängen lassen, so eine Beziehung zu verteidigen oder so zu tun, als wäre ich total dafür. Wie gesagt, ich fände das ja selbst befremdlich. Allerdings finde ich es auch nicht richtig, wenn es als unmöglich, abartig oder krank dargestellt wird, denn das muss es meines Erachtens nicht sein. Ich will ja nicht einmal abstreiten, dass so eine Konstellation sehr oft sicher andere Gründe hat, zum Beispiel Geld. Allerdings kann ich das ehrlich gesagt auch nicht verurteilen. Jeder darf seine Prioritäten setzen, wie er möchte. Damit tut er ja keinem weh.

Naja, aber es ist ja schon etwas anderes ob man dann vielleicht 80 und 85 ist und der 85jährige Partner stirbt oder ob man 44 und 85 ist und der 85jährige Partner stirbt. Ganz zu schweigen von Familienplanung und ähnlichem.

Das stimmt sicher. Aber in so einem Fall steht man eigentlich nur vor der Entscheidung: sind mir 10 oder 20, oder auch nur 3 Jahre mit dieser besonderen Person lieber, als gar nichts? Und da gibt es Leute, die sich für die schöne, kurze Zeit entscheiden, und da gibt es Leute, die sich für die lange Zeit ohne diesen Menschen entscheiden. Es wäre glaube ich falsch, eine Variante als besser darzustellen, nichts davon ist falsch oder richtig, sonder jeder muss das selbst wissen. Ich gehöre wahrscheinlich zur Sorte, die zumindest in manchen Fällen für den Moment entscheiden.
 

Benutzer81990 

Verbringt hier viel Zeit
Ich weiß schon, aber bei jedem einzelnen Beispiel wirds Gegenbeispiele geben. Zum Beispiel mag ich nicht Skifahren :grin:

Ja, aber selbst wenn du es nicht magst/kannst, dein Freund aber der totale Ski-Freak ist, kannst du trotzdem mitgehen und es vielleicht auch mal probieren. Ein Anfang 70 jähriger wird das wohl nicht mehr mit machen oder sich womöglich alle Knochen brechen.

Klar findest du immer Gegenbeispiel nur ist die Liste von Gegenbeispielen bei etwas gleichaltrigen deutlich länger und sie wird mit zunehmenden Abstand des Alters deutlich kleiner.

Wie gesagt, ich fände das ja selbst befremdlich. Allerdings finde ich es auch nicht richtig, wenn es als unmöglich, abartig oder krank dargestellt wird, denn das muss es meines Erachtens nicht sein.

Das ist jetzt natürlich reine Meinungssache. Ich will dir da deine Meinung auch gar nicht nehmen. Für mich ist sowas "extremes" entweder eine Zweckgemeinschaft (Geld, Berühmtheit, Karrierespungbrett,...) oder es stecken irgendwelche Komplexe oder psychische Anomalitäten dahinter. Aber auch das ist natürlich wieder nur eine Meinung die niemand teilen muss.

Ich will ja nicht einmal abstreiten, dass so eine Konstellation sehr oft sicher andere Gründe hat, zum Beispiel Geld. Allerdings kann ich das ehrlich gesagt auch nicht verurteilen.

Nein, dass kann/will ich auch nicht verurteilen. Aber es ist dann eben nicht Liebe, und darum ging es hier ja ursprünglich.

Das stimmt sicher. Aber in so einem Fall steht man eigentlich nur vor der Entscheidung: sind mir 10 oder 20, oder auch nur 3 Jahre mit dieser besonderen Person lieber, als gar nichts? Und da gibt es Leute, die sich für die schöne, kurze Zeit entscheiden, und da gibt es Leute, die sich für die lange Zeit ohne diesen Menschen entscheiden. Es wäre glaube ich falsch, eine Variante als besser darzustellen, nichts davon ist falsch oder richtig, sonder jeder muss das selbst wissen. Ich gehöre wahrscheinlich zur Sorte, die zumindest in manchen Fällen für den Moment entscheiden.

Ja, aber dieser Moment ist dann wohl eher mit einem ONS oder einer Affäre zu vergleichen und nicht mit Liebe und einer Beziehung, was für mich immer etwas langfristiges mit Zukunftsperspektiven ist.
 

Benutzer44735  (40)

Verbringt hier viel Zeit
ich mache mich jetzt wahrscheinlich sehr unbeliebt, bitte aber zu berücksichtigen, dass das hier nur MEINE PERSÖNLICHE meinung ist! niemand muss ich davon was annehmen!

also, ganz ehrlich, ich find´s irgendwie beknackt. wenn eine freundin von mir jetzt mit einem (nehmen wir mal die zahl 43) 70jährigen ankommen würde, dann würde ich ich sie für bescheuert erklären. ganz ehrlich. ich hätte ganz sicher auch meine probleme, wenn ich die beiden mal zusammen treffen würde.

toleranz in allen ehren, aber auch die ist bei mir irgendwann zu ende.

dieses "wenn sie sich lieben" oder "wo die liebe hinfällt", das ist ja alles gut und schön. aber irgendwo hört´s bei mir echt auf.

was ist, wenn sie kinder will? doch nicht mit nem 70jährigen!

ach, ich muss hier gar keine gründe anführen. und wenn ich jetzt noch ehrlicher bin...ich finde den gedanken, mit so einem alten mann sex zu haben, irgendwie abstoßend. vielleicht hat er ja auch ein gebiss. nimmt er das dann abends oder zum knutschen raus....?

sorry, ich schweife ab.

zu alldem kommt ja auch noch das unterschiedliche leben. mit 20 steht man noch am anfang seiner beruflichen laufbahn. er ist schon in rente. geht man mit so nem mann in die disco? auf parties? shoppen? turtelt im sommer am see rum? fliegt nach mallorca oder ibiza und macht die nacht zum tag? macht gemeinsam sport?

ich hätte gewaltige probleme zu dieser beziehung zu stehen. schon alleine deswegen nicht möglich für mich.

nee, ganz ehrlich, das passt für mich einfach nicht.

wenn das jemanden in meinem umfeld betreffen hätte, dann hätte ich da auch ein problem mit.

aber natürlich würde ich denjenigen trotz allem freundlich und respektvoll behandeln!

wie gesagt, das ist jetzt einfach meine meinung. ich verurteile niemanden.
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Ja, aber dieser Moment ist dann wohl eher mit einem ONS oder einer Affäre zu vergleichen und nicht mit Liebe und einer Beziehung, was für mich immer etwas langfristiges mit Zukunftsperspektiven ist.
Das sehe ich überhaupt nicht so. ONs oder Affäre bedeutet ja eher, dass es an Gefühlen nicht so weit reicht, dass man sich eine langfristige Beziehung vorstellen kann. Hier aber wären ja nicht mangelnde Gefühle der Grund, warum es verwehrt bleibt, sondern man hat einfach das "Pech", dass der andere höchstwahrscheinlich deutlich vor einem sterben wird. Ich bin auch mal eine Beziehung mit einem schwer kranken Mann eingegangen und die Wahrscheinlichkeit war hoch, dass er nicht mehr allzulange leben würde. Es war aber keine Affäre, denn wir beide konnten uns ja nicht aussuchen, wie lange das mit uns geht, das war vom Schicksal vorgegeben.
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
Off-Topic:
Off-Topic:
pass auf!!!!!!!!!! sowas darfste hier nicht sagen!
hier darf nur "die wahrheit" gesagt werden!
alles andere ist unmornalisch!!! :eek: :eek: :eek:

:grin: :engel: sorry konnts mir nich verkneiffen.

aber schwanger find ich echt schlimm. meine das kind wird bald schon keinen vater mehr haben. oder auf jedenfall nicht mehr den erzeuger. und wie will er bloss das kind "erziehen"? alte schule vor 50 jahren? ne echt. der hat böse gesagt "keine chance" gegen das kind. meine ich glaube ich hätt in dem alter keine kraft mehr für ein kind, aber sehrwarscheindlich, giebt ehr ihr einfach das geld und sie kümmert sich um das kleine.
aber wie schon gesgat... muss jeder selber wissen.
neenee die sind schon so richtig zusammen
er hat seine frau und kinder verlassen
sie wohnen zusammen
sie hat seine ganzen schulden übernommen:eek:
die is so bekloppt echt.
ich kann das immer gar nich fassen.

 

Benutzer15848 

Meistens hier zu finden
Ja, aber dieser Moment ist dann wohl eher mit einem ONS oder einer Affäre zu vergleichen und nicht mit Liebe und einer Beziehung, was für mich immer etwas langfristiges mit Zukunftsperspektiven ist.

So seh ich das nicht. Es ist ja nicht nur eine Nacht oder ein paar mehr, es ist eine Beziehung - mit Open End, so wie allgemein üblich. Nur dass dieses Ende halt wahrscheinlich früher da sein wird, als sonst.
Wie Ginny sagt, das hat man auch mit einem kranken Menschen. Deswegen würden auch viele "nein" sagen, nehme ich an. Aber eben nicht alle.

Das ist jetzt natürlich reine Meinungssache. Ich will dir da deine Meinung auch gar nicht nehmen. Für mich ist sowas "extremes" entweder eine Zweckgemeinschaft (Geld, Berühmtheit, Karrierespungbrett,...) oder es stecken irgendwelche Komplexe oder psychische Anomalitäten dahinter. Aber auch das ist natürlich wieder nur eine Meinung die niemand teilen muss.

Ich glaube nicht, dass das reine Meinungssache ist. Denn wenn jemandem unterstellt wird, er wäre psychisch krank, dann ist das keine Meinung mehr, dann ist das eine ernste Unterstellung. Man kanns ja nicht gut finden, aber man muss nicht sagen, alle die sowas machen, wären psychisch krank oder jedenfalls unfähig, sich zu lieben. Das entspricht nicht den Tatsachen, auch wenn es nur 5 von 100 sind, die sich wirklich lieben.
 

Benutzer48619  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:

neenee die sind schon so richtig zusammen
er hat seine frau und kinder verlassen
sie wohnen zusammen
sie hat seine ganzen schulden übernommen:eek:
die is so bekloppt echt.
ich kann das immer gar nich fassen.

negative bewertungen sind bisher ausgeblieben
:zwinker:
Off-Topic:
SIE hat SEINE ganzen schulden übernommen? :eek:
ou jetzt musste ich mir aber echt an den kopf fassen ey. :kopfschue :kopfschue das wär dann wohl "wahre leibe" :grin: :engel: :ratlos: :kopfschue

Bewertungsblabla ist unerwünscht. Wo es mir auffällt, lösch ichs.
 

Benutzer81990 

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaube nicht, dass das reine Meinungssache ist. Denn wenn jemandem unterstellt wird, er wäre psychisch krank, dann ist das keine Meinung mehr, dann ist das eine ernste Unterstellung.

ich habe nicht von psychisch krank gesprochen sondern von einer psychischen Anormalität, dass ist für mich ein Unterschied.

psychisch krank ist für mich wie der Name schon sagt eine Krankheit die behandelt werden muss, da man sich oder andere damit schadet.

eine psychischen Anormalität ist für mich einfach was was in meinen Augen nicht mehr normal ist und was ein "normaler" Mensch auch nicht machen würde, aber eben keine Krankheit da man damit weder sich noch jemand anderen schadet.

Und ich sage es auch ganz ehrlich. Ich kann diese "icht tolleriere alles"-Gesellschaft nichts abgewinnen (Meine Meinung ist da z.B. ziemlich nahe bei der von CrushedIce). Das ist für mich immer so eine Position nach dem Motto "ich habe keine Meinung oder will mir keine Gedanken drüber machen - deswegen ist es mir einfach egal" (soll jetzt nicht auf dich bezogen sein, sondern ganz allgemein, da mir das in vielen Bereichen immer mehr auffällt). Ich habe zu vielen Sachen eine Meinung und ich habe für mich auch gewisse "Bilder" was normal ist und was eben nicht normal ist und dazu stehe ich auch.

In diesem Fall kann eine solche Beziehung für mich nur zwei Hintergründe habe und dazu stehe ich auch:
- Zweckbeziehung (Geld, Berühmtheit, Karrieresprungbrett,..)
- psychische Anormalität/Störung

Wie gesagt, diese Meinung kann man teilen oder auch nicht.
 

Benutzer15848 

Meistens hier zu finden
ich habe nicht von psychisch krank gesprochen sondern von einer psychischen Anormalität, dass ist für mich ein Unterschied.

Dich habe ich hier vordergründig auch nicht gemeint.

Und ich sage es auch ganz ehrlich. Ich kann diese "icht tolleriere alles"-Gesellschaft nichts abgewinnen (Meine Meinung ist da z.B. ziemlich nahe bei der von CrushedIce).

Davon halte ich auch nichts, ich glaube auch nicht, dass ich sehr tolerant bin. Aber das beschränkt sich soweit ich es selbst einschätzen kann immer darauf, dass ich Tatsachen als Beleg habe oder dass es mich selbst direkt betrifft (ich würde zum Beispiel keinen Raucher als Freund akzeptieren). Wovon ich aber genauso wenig halte, ist die Einstellung: Das kann ich mir nicht vorstellen, deshalb ist es nicht normal - oder gar krank. Und das auch noch aus der Ferne.
 

Benutzer66580 

Meistens hier zu finden
Besteht "Liebe" für dich denn größtenteils aus "Verständnis" :ratlos:


Jein. Natürlich ist Verständnis nicht das selbe wie Liebe, aber für mich ist Verständnis die Vorraussetzung für Liebe. Denn nur wenn mich jemand wirklich versteht, kann ich ihm wirklich vertrauen. Und nur wem ich wirklich vertrauen kann, den kann ich lieben.
 

Benutzer75854 

Verbringt hier viel Zeit
ich finds ekelhaft... opi und das kleine mädchen..
kann mir auch kaum vorstellen, dass da beide ganz normal sind.. wenn man sich zu menschen aus einer so extrem anderen altersklasse hingezogen fühlt, stimmt da in meinen augen was nicht... und angesichts deiner signatur.. nicht überwundenes misshandlungstrauma?
 

Benutzer63135  (32)

Verbringt hier viel Zeit
ich finds ekelhaft... opi und das kleine mädchen..
kann mir auch kaum vorstellen, dass da beide ganz normal sind.. wenn man sich zu menschen aus einer so extrem anderen altersklasse hingezogen fühlt, stimmt da in meinen augen was nicht... und angesichts deiner signatur.. nicht überwundenes misshandlungstrauma?
Off-Topic:
Lies mal genauer... in diesem Fall ist der Mann der Jüngere der beiden...
 

Benutzer35934  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Lies mal genauer... in diesem Fall ist der Mann der Jüngere der beiden...

Hmm. Muss da wohl mal klar stellen, der Mann ist nicht der jüngere... Weiß nicht, warum das falsch verstanden wurde, ist aber nicht so...!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren