4 Männer sind eindeutig 3 Probleme zuviel … oder?

Benutzer86785 

Benutzer gesperrt
Um folgendes von Mia Culpa aufzugreifen

Das ist nicht böse oder beleidigend gemeint, aber du erinnerst mich an eine Szene aus der Serie Simpsons, in der Marge zu Nelsons Mutter sagt "Und bitte versuchen Sie auf dem Heimweg keinen Geschlechtsverkehr zu haben!" :eek: .

Es klingt manchmal so, als würdest du es mit fast jedem treiben, der dir über den Weg läuft.
Ich weiss auch nicht, wie du emotional damit klar kommst. Und ich glaube viele Männer würden auf so eine Frau als längerfristige Freundin so überhaupt nicht stehen. Dass du dann für einige mehr oder weniger nur Zeitvertreib und lebende Gummipuppe bleibst, könnte ich mir schon denken.

Blöd, wenn du dich dann halt verliebst, aber derjenige das dann aufgrund dessen nicht erwidern möchte.

Hört Hört! Er hat die Weisheit gepachtet! Du vergast dazu zu fügen, dass Du in diesem Falle leider nur von Dir sprichst. Also nach allem was ich von dieser mysteriösen XoXo weiß gefällt mir diese Frau - ihr Schreibstil - ihre Art - und ihre Wohngemeinschaft natürlich :eek: Also aufgrund dieses Lebesnstils würde ich jetzt nicht vor der Erwiderung ihrer "Liebe" zurückschrecken - eher dann vor anderen Dingen - z.B. dass wir zusammen einfach keine guten Momente mehr haben. Da leiden sie dann, die einst so monogam und treu verpartnerten und können einfach nicht fassen dass die Luft raus ist - beginnen zu streiten, dem anderen nachzustellen, sich zu bekriegen und dann sämtliche Freundschaft abzubrechen um dem anderen irgendwie hintenrum dann noch eins reinzuwürgen. Nee -danke! Weisst Du was ich dann mach? Dann geh ich nicht mehr hin und treff andere Partner die einen Genuss wert sind ;-)
 

Benutzer53338 

Meistens hier zu finden
sylow, irgendwie habe ich das Gefuehl du nutzt den Thread hier fuer dich aus. Das einzige was du machst, ist es, dich auf bestimmte Beitraege zu stuerzen und sie auseinander zu fluecken, zettelst damit irgendwelche Off Topic-Diskussionen an und das Ende vom Lied ist, dass es zwei Seiten im Thread gibt die irgendwelche Wortgefechte enthalten, aber zum eigentlich Problem von xoxo gar nichts beitragen. Kann man das nicht einfach per PN machen? :rolleyes:
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
sylow, irgendwie habe ich das Gefuehl du nutzt den Thread hier fuer dich aus. Das einzige was du machst, ist es, dich auf bestimmte Beitraege zu stuerzen und sie auseinander zu fluecken, zettelst damit irgendwelche Off Topic-Diskussionen an und das Ende vom Lied ist, dass es zwei Seiten im Thread gibt die irgendwelche Wortgefechte enthalten, aber zum eigentlich Problem von xoxo gar nichts beitragen. Kann man das nicht einfach per PN machen? :rolleyes:

Off-Topic:
ich kann dem nur zustimmen. Wir ALLE haben verstanden, dass Du ein Anhänger von Polyamorie bist. Werde glücklich damit!...und das ist jetzt keineswegs ironisch gemeint
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
vor allem ist es doch scheißegal, ob das moralisch ok ist oder nicht. tatsache ist halt, dass sehr viele leute genau dass denken was zickzackbum und einige andere geschrieben haben. ich kann mir schon vorstellen, dass es noch spaß macht, aber ich glaube irgendwann beißt man sich mal richtig in den arsch, dass man vor lauter rummacherei an mehreren baustellen, den richtigen verpasst hat oder dass man eben aufrgund seiner vergangenheit abgewiesen wird.
und überlegt mal wie viel zeit dabei drauf geht über die ganzen geschichten nachzudenken und zu verscuhen ordnung reinzubringen.da kann man ja kaum noch was anderes machen.

halte ne therapie jedenfalls für die richtige idee.sowas kann einem mal richtig probleme machen, wenn man nicht aufpasst. ob jobtechnisch (arbeitgeber stöbern ja gern im internet) oder was die eigene zukunft und eventuelle ernsthafte und monogame beziehungen angeht.es muss ja nicht gleich eine sein, die speziell auf xoxos problem zugeschnitten ist und stationär muss sie schon garnicht sein. einmal wie woche zum psychologen für eine stunde, wäre doch ein guter anfang!
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Hört Hört! Er hat die Weisheit gepachtet! Du vergast dazu zu fügen, dass Du in diesem Falle leider nur von Dir sprichst. Also nach allem was ich von dieser mysteriösen XoXo weiß gefällt mir diese Frau - ihr Schreibstil - ihre Art - und ihre Wohngemeinschaft natürlich :eek: Also aufgrund dieses Lebesnstils würde ich jetzt nicht vor der Erwiderung ihrer "Liebe" zurückschrecken - eher dann vor anderen Dingen - z.B. dass wir zusammen einfach keine guten Momente mehr haben. Da leiden sie dann, die einst so monogam und treu verpartnerten und können einfach nicht fassen dass die Luft raus ist - beginnen zu streiten, dem anderen nachzustellen, sich zu bekriegen und dann sämtliche Freundschaft abzubrechen um dem anderen irgendwie hintenrum dann noch eins reinzuwürgen. Nee -danke! Weisst Du was ich dann mach? Dann geh ich nicht mehr hin und treff andere Partner die einen Genuss wert sind ;-)

Off-Topic:
Es ist schon verdammt interessant, dass du nichts kannst, ausser dich auf einzelne Beiträge zu stürzen, gleichzeitig aber alles ignorierst, das dir akzeptabel entgegen argumentiert.

Wie schon etwa 500 Seiten weiter vorne geschrieben: ja, wir haben verstanden, du bist der Tollste, Polygamie ist klasse, Monogamie ist scheisse, wir sind alle blöd und verklemmt, beugen uns schlimmen gesellschaftlichen Regeln und haben sowieso keine Ahnung. Ist angekommen und nun lass es einfach bleiben.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Was steht für Dich im Vordergrund, der Sex, oder die Gefühle?
Die Gefühle, die ich vor, während und nach dem Sex habe?! Nein im Ernst, gute Frage, die ich scheinbar nicht auf Anhieb beantworten kann.

Wie du wohl merkst,bin ich nicht allein mit meiner Meinung.Das hat weder was mit Gesellschaftsdruck noch mit was anderem zu tun,sondern allein mit Selbstachtung und Stolz! Ich muss nicht meinem Trieb nachgehen,ohne mein Kopf einzuschalten,denn das unterscheidet mich nunmal von den Tieren...
Ganz richtig, du scheinst nicht alleine, sondern in guter Gesellschaft zu sein. Also komm mir nicht mit Selbstachtung und Stolz, das hat meiner Meinung nach zu wenig damit zu tun. Ich definiere Stolz ohnehin anders als du es tust. Gesellschaftsdruck und gewisse Normen sind sicherlich ein Faktor. Ich wünschte, du hättest auch beim lesen meines Textes deinen Kopf eingeschaltet – tut mir Leid, aber ich konnte der Steilvorlage nicht wiederstehen - Ich folge nicht wahllos meinen Trieben (denn dann hätte ich z.B. mit Tim und Oliver Sex gehabt).

Guter Beitrag...ehrlich...vielleicht denkt sie auch,wenn sie nicht mehr so ist,dass sie nicht mehr so gerne gemocht wird...
So in etwa wird es wohl sein.
Nein, denkt sie nicht, denn sie kennt ihre Qualitäten und weiß auch außerhalb des sexuellen Rahmens zu überzeugen und Anerkennung zu erlangen.

Außerdem "erhofft" sie sich bestimmt etwas, wenn sie mit ihrem Anliegen so an die "Öffentlichkeit" geht, oder etwa nicht?
Ich erhoffte mir Antworten auf meine drei fett gedruckten Fragen. :-D
Ich hätte wissen müssen, dass das ganze ausartet. Ich richte mich an viele wenn ich sage, dass ich selber weiß, dass ich mich mit meiner Einstellung zu Sex von der Norm abhebe und ich weiß auch, dass ich mir Hilfe holen könnte, wenn ich wollen würde etc … In diesem Bereich arbeite ich bereits an mir, wenn ich mir Kommentare diesbezüglich gewünscht hätte, hätte ich einen speziellen Beitrag für den Kummerkasten verfasst. Da meine Problematik aber nun mal weit reichend scheint, verstehe ich es, wenn weit reichende Lösungen vorgeschlagen werden. Daher danke an alle, die sich die Zeit zum Lesen und Beantworten nehmen.

Übrigens xoxo, da du mal wieder auf das Thema "wählerisch" zu sprechen kamst: Insofern ist das ganz klar Ansichtssache.

Wie gesagt, wir Männer haben derlei Mädels sehr gerne. Sobald man weiß dass sie relativ "leicht" zu haben ist, steigt der Beliebtheitsgrad und der Reiz auch mal ran zu dürfen. Eine Beziehung kommt aber meist nicht in Frage.
Wenn es Ansichtssache ist, wieso schreibt man dann „du bist billig“ und nicht „du bist in meinen Augen billig“. Für die meisten scheint das nämlich alles andere als Ansichtssache zu sein.

Ich bin nicht leicht zu haben. Wieso bloß muss ich mir das immer mal wieder hier anhören? Wie bereits erwähnt habe ich bei Roberto 1 und mit Alex 4 Monate bis zum Sex gewartet. Was bitte ist denn an meinem Verhalten so billig?

Ich hoffe, ich kann wenigstens als abschreckendes Beispiel dienen.:zwinker:
Oder als zu idealisierendes Vorbild. :link: :tongue:

va wenn man dann wirklich einen festen, richtigen partner haben möchte, könnte das zum problem werden - kenne eig niemanden der darauf steht ..

kannst du nicht einfach die kontakte abbrechen und dich "nur" mit dem sex in der offenen beziehung zufrieden geben? oder dir halt notfalls noch wen zweiten suchen, der woanders wohnt.
Ich habe einen festen, richtigen Partner. Ich bin mir dessen bewusst, dass es lose Partner geben kann, aber das es auch unrichtige zu geben scheint …
Ich bin wie ich bin und wenn jemand Probleme damit hat, meine Vergangenheit zu akzeptieren, dann kommt er als Partner eh nicht in Frage. Tut mir Leid, aber so etwas ist doch kein Argument, da ich in der Hinsicht ja keine Rücksicht auf die Einstellung Anderer nehmen kann.

Ich will den (sexuellen) Kontakt gar nicht (komplett) abrechen und mich nur mit dem Sex in einer offenen Beziehung zufrieden geben. Das verfehlt doch total den Sinn einer offenen Beziehung. Ich sehe auch kein Problem darin, wenn ich mit jemandem, mit dem ich Sex habe, mit mir unter einem Dach wohnt.

Das du Sex mit vielen Partnern hast macht dich nicht zu einem schlechteren Menschen.

Wenn ich dich einschätzen würde, würde ich sagen, dass du eine sehr intelligente Person bist und trotz deines "toughen" Auftrits eigentlich doch recht sensibel bist. Du vermagst dich also sehr wohl einzuschätzen.

Manchmal wirkt es auf mich, als ob du sehr gerne die Kontrolle über Ding hast. Du bist ein Mensch der sensibel ist und sich auch gut in andere hineinversetzen kann(und dort auch gute Ratschläge erteilt), aber bei dir selbst scheinst du mir sehr gerne die Kontrolle zu behalten und deshalb vllt. auch unbewusst eine gewisse Distanz zu den Leuten zu schaffen.

Da kann der Sex auch zu dienen. Manchmal wirkt es für mich so als diene Sex teilweise auch der Kontrolle und dem Distanzhalten, statt deiner eigenen Befriedigung(ein Hinweis ist wie oft du darauf hinweist, das du nicht masturbierst-nicht das es nicht normal ist nicht zu masturbieren, eher wie oft du darauf hinweist).

Fällt es dir schwer zu vertrauen und loszulassen? Es wirkt für mich so, als würdest du wenn es über ein gewisses maß emotionaler Intimität hinausgeht abblocken, da du dich schützen willst und nicht die Kontrolle verlieren willst.
Eine solche Aussage finde ich urkomisch, weil ich ja auch niemandem sage, dass es ihn nicht zu einem schlechten Menschen macht, nur weil er mit gerade mal zwei oder drei Personen Sex hatte.

Intelligent stimmt. Toughes Auftreten stimmt. Sensibel mag stimmen. Generell habe ich gerne die Kontrolle über meinen Geist und auch Körper. Beim Sex fällt beides weg. Ein zumeist recht angenehmes Gefühl. In andere hineinversetzen stimmt. Distanz stimmt ebenfalls, aber beim Sex ist gegenteiliges der Fall. Sex hat bei mir wirklich was mit eigener Triebbefriedigung zu tun.

Ich weiße immer dann daraufhin, dass ich nicht masturbiere, wenn das Thema erneut auftaucht. Dir kommt es nur so vor, als würde ich es ständig erwähnen, da meine Aussage von der Norm abweicht und dir daher eher im Gedächtnis bleibt.

Mir fällt es nicht schwerer oder leichter zu vertrauen und loszulassen, als anderen Menschen auch. Spontan fallen mir da keine Außergewöhnlichkeiten auf. Aber ja, wenn mir jemand nach drei Monaten ein Ich Liebe Dich an den Kopf wirft, dann blocke ich erstmal ab, weil ich damit nicht sofort umgehen kann.

Sie scheint sich ja für die Therapie entschieden zu haben - was man sonst so liest - aber die Entscheidung gestehe ich ihr voll und ganz zu. Ein bisschen schade finde ich es allerdings schon da sie damit zwangsläufig auch ihr Verhalten nicht mehr in Ordnung findet und sich den gesellschaftlichen Normen wieder ein stückchen anpasst.
Nix is’ mit Therapie. Natürlich habe ich mir den Rat der anderen zu Herzen genommen und darüber nachgedacht, aber wie bereits geschildert, fühle ich mich gerade absolut nicht dazu in der Fassung meine Vergangenheit aufzuarbeiten. Außerdem würde sich damit ja auch nicht zwangsmäßig meine Einstellung zu Sex ändern. Auch wenn mein Verhalten nicht der Norm entspricht, finde ich es in Ordnung, denn sonst würde ich nicht so handeln.

Zudem wundert mich, dass Du scheinbar überhaupt nicht damit gerechnet hast, dass jemand Dein Verhalten anspricht, ansonsten ständest Du schließlich nicht vor der aktuellen Problematik.

Und wenn Du dadurch immer wieder in vergleichbaren Dilemmas steckst, stellt sich mir die Frage, warum Du es dann nicht einfach bleiben lässt.

Meine drei Probleme waren Folgende:
- Was würdet ihr an meiner Stelle tun? (= Soll ich mit Alex über meine Gefühle sprechen oder nicht)
- fragen, was das alles zu bedeuten hatte? Was, wenn er sich gar nicht mehr daran erinnert?
- Wie kann ich ihm schonend beibringen, dass es jetzt zu spät für Annäherung sexueller Art ist?

Drei Probleme auf sprachlicher Ebene. Mit meinem sexuellen Verhalten hat das nur im Entferntesten etwas zu tun. Deswegen habe ich nicht damit gerechnet, dass so sehr viel über mein Verhalten diskutiert wird, da meine Probleme von verbaler Natur sind.

Ich stecke durch mein Verhalten nicht immer wieder in vergleichbaren Dilemmas. Ich lebe schon seit Jahren so und nur weil mal alle 200 Tage Probleme auftauchen, lege ich mein Verhalten doch nicht ab. Im Großen und Ganzen empfinde ich es als positiv.
Das ist irgendwie so, als ob jemand in seiner Beziehung generell glücklich und dennoch hin und wieder eifersüchtig ist und man fragt, wenn ihn dieses Problem unglücklich macht, warum er sein Verhalten dann nicht einfach ablegt.

Wenn ich mir xoxos Problem so anschaue, bin ich wirklich dankbar, dass ich monogam bin. Ich hätte absolut keine Lust dazu, in einen solchen Kuddelmuddel zu geraten und so viel "Hirnschmalz", Emotionen, Zeit etc. in solche Dinge zu investieren.

An irgendeiner Stelle schreibst Du, dass du ja dann jegliche körperliche Berührung mit diesen beiden meiden müsstest (Umarmungen, gemeinsam auf der Couch sitzen usw.). Warum eigentlich?
Wenn ich mir die Probleme hier im Unterforum so anschaue, dann bin ich wirklich dankbar, nicht monogam zu sein. Ich hätte absolut keine Lust dazu, in Streitereien und Eifersuchtsdramen zu geraten und so viel „Hirnschmalz“, Emotionen etc. in solche Dinge wie „Ich bin in meiner Beziehung eigentlich super glücklich, ABER“, „Fremgegangen, ich kann ihm nicht verzeihen“, „Kontrollzwang, er kommentiert andere Bilder bei studivz und ich habe sein Handy durchsucht und er flirtet mit der Ex“, „Ich habe keine Freunde mehr, weil ich sie in meiner Beziehung vernachlässigt habe“ oder „Alles läuft super, nur im Bett klappts wegen meiner Vorliebe nicht“ zu investieren. :zwinker:
Damit will ich bloß aufzeigen, dass alles seine Vor- und Nachteile hat.

Nein, eine andere Userin hat geschrieben, dass ich doch gewisse körperliche Berührungen vermeiden soll und ich habe daraufhin gefragt, ob Umarmungen und gemeinsam auf der Couch sitzen denn dazugehören.

Es klingt manchmal so, als würdest du es mit fast jedem treiben, der dir über den Weg läuft.

Blöd, wenn du dich dann halt verliebst, aber derjenige das dann aufgrund dessen nicht erwidern möchte.
Ich habe mich schon mehrfach in anderen Beiträgen in diesem Thread dazu geäußert und ich würde dir raten, diese durchzulesen.

Nein, dass ist nicht blöd. Wenn er mit meiner Vergangenheit nicht klar kommt, dann bin ich froh, mit einem solchen Typen keine Beziehung einzugehen.

Off-Topic:
und überlegt mal wie viel zeit dabei drauf geht über die ganzen geschichten nachzudenken und zu verscuhen ordnung reinzubringen.da kann man ja kaum noch was anderes machen.
Ich halte Nachdenken, Analisieren, Reflektieren usw … eigentlich für sinnvolle Zeitbeschäftigung. Immer nur Handeln aber nicht darüber nachdenken, bringt einen doch persönlich, geistig nicht gerade weiter?!

Ich habe sogar schon, wenn ich Probleme gehabt habe, gedacht "Hm.. vielleicht sollte ich xoxo im Forum mal schreiben, ich denke sie sieht das ähnlich wie ich..."
Tu dir keinen Zwang an und schreib mir ruhig. Da ich nicht in deiner Haut stecke, sondern eine außenstehende Position einnehme, werde ich dir hin und wieder sicherlich einen brauchbaren Rat geben können.
 

Benutzer84394 

Verbringt hier viel Zeit
sylow schrieb:
Hört Hört! Er hat die Weisheit gepachtet!

Ja, die habe ich mir unter den Nagel gerissen, nachdem du den Sarkasmus gewaltsam entwendet hast. :zwinker:

sylow schrieb:
Du vergast dazu zu fügen, dass Du in diesem Falle leider nur von Dir sprichst.

Ja leider nur von mir und leider nur von so gut wie allen Männern die ich kenne.
Die wenigsten stehen auf Frauen die es mit jedem Zweiten treiben. Zumindest nicht wenn es um ernsthafte Beziehungen geht.

Und da ich die Weisheit gepachtet habe, kann man dich als statistischen Messfehler betrachten und vernachlässigen. :engel:
Ich glaube die Chance, dass xoxo sich in einen Mann verliebt, der nicht wie du denkt, ist sehr viel höher.


xoxo schrieb:
Nein, dass ist nicht blöd. Wenn er mit meiner Vergangenheit nicht klar kommt, dann bin ich froh, mit einem solchen Typen keine Beziehung einzugehen.

Ich sag ja nicht, dass du die Vergangenheit ändern kannst, aber ich glaube so wie sich das anhört ist die Vergangenheit immer noch Gegenwart.
Moralisch hab ich dich nicht angegriffen, im Grunde kannst du schlafen mit wem du willst. Ich habe nur gefragt, ob du das nicht irgendwan bereust.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Ja leider nur von mir und leider nur von so gut wie allen Männern die ich kenne. Die wenigsten stehen auf Frauen die es mit jedem Zweiten treiben. Zumindest nicht wenn es um ernsthafte Beziehungen geht.

Und da ich die Weisheit gepachtet habe, kann man dich als statistischen Messfehler betrachten und vernachlässigen. :engel:

Ich sag ja nicht, dass du die Vergangenheit ändern kannst, aber ich glaube so wie sich das anhört ist die Vergangenheit immer noch Gegenwart.
Ich habe nur gefragt, ob du das nicht irgendwan bereust.
Einen statistischen Messfehler kann ich dir aber nicht durchgehen lassen. Zum wiederholten Male: Ich treibe es nicht mit jedem Zweiten und ich würde mir wünschen, diejenigen, die so etwas oder Ähnliches behaupten, würden mir mal erläutern, wie sie darauf kommen.
Woher sollen die Männer, die für eine monogame Beziehung in Frage kämen, denn eigentlich erfahren, wie mein Sexualleben vor ihnen aussah? Man sieht es mir ja nicht an, dass ich mehr Sexualpartner als der deutsche Durchschnitt hatte.

Bevor ich eine monogame Beziehung eingehe, ist meine derzeitige Gegenwart Vergangenheit. So meine ich das.
Wenn ich etwas bereue, dann Dinge, die ich nicht getan habe und nicht die Dinge, die ich getan habe.
 

Benutzer86003 

Benutzer gesperrt
Meine drei Probleme waren Folgende:
- Was würdet ihr an meiner Stelle tun? (= Soll ich mit Alex über meine Gefühle sprechen oder nicht)
Wenn du mit der Situation so zufrieden bist und problemlos weitermachen kannst, dann nicht. Wenn du das nicht bist, sprich mit ihm darüber.

- fragen, was das alles zu bedeuten hatte? Was, wenn er sich gar nicht mehr daran erinnert?
Gegenfrage: Was willst du von Tim? Wieso willst du überhaupt wissen, was es für ihn zu bedeuten hatte? Wenn dir diese Frage aber keine Ruhe läßt, frag ihn eben.

- Wie kann ich ihm schonend beibringen, dass es jetzt zu spät für Annäherung sexueller Art ist?
"Hör zu, ich hab darauf heute keine Lust, ich hab dafür derzeit den Kopf nicht frei"
 

Benutzer86785 

Benutzer gesperrt
Ja leider nur von mir und leider nur von so gut wie allen Männern die ich kenne.
Die wenigsten stehen auf Frauen die es mit jedem Zweiten treiben. Zumindest nicht wenn es um ernsthafte Beziehungen geht.
Siehst Du - ich weiß sehr genau dass es diese gibt! Worauf die Frauen letztlich stehen würde ich ihnen dann getrost selbst überlassen - ob es der besitzergreifende quengelnde Jüngling ist der alle 2 minuten mit neuen Gefühlen die besprochen werden wollen daherkommt oder ob es ein Mann ist, der zunächst mal mit sich im reinen ist, eine gute Zeit mit der Frau verbringen will und es nicht im geringsten nötig hat sie dafür einzusperren, anzuleinen oder ihr sonst irgendwelche Restriktionen aufzuerlegen um glücklich damit zu sein. Ich jedenfalls habe kein Interesse an einer Frau, die sich für mich aufgibt! Mag sein, dass ich auch sehr glücklich mit einer Frau sein kann, die ausschließlich mit mir schlafen will - ich sträube mich aber dagegen das hier zum Qualitätskriterium für eine ernsthafte Beziehung hochzustilisieren - nur wenn Du nicht glauben kannst das das geht heisst das noch lange nicht, das es auf alle zutrifft!
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Oder als zu idealisierendes Vorbild. :link: :tongue:

Gott bewahre!:eek:
Nur das nicht.

Wobei ich ja schon ein gutes Beispiel dafür wäre, dass man trotz eines ausschweifendem Vorlebens gar keine Probleme haben muss, einen "normalen" Partner zu finden, der das ohne weiteres akzeptieren kann.
Sowohl mein Freund vorher, als auch mein Mann (beide nicht die erfahrensten und ohne ausschweifendes Vorleben) hatten nie Probleme damit umzugehen, ganz im Gegenteil, fanden das sogar beruhigend, dass ich mich vorher ausgetobt hatte.
Ich glaube Kleingeister, die sich daran gestört hätten, wären eh frühzeitig durchs Raster gefallen.

Ich persönlich hätte es auch sehr begrüßt, wenn mein Mann mehr Erfahrung mit vielen Frauen gehabt hätte oder auch noch haben sollte, ich denke er könnte dann auch heute flexibler auf sexuelle Veränderungen (die das Leben so mit sich bringt) reagieren.

Ich finde das in xoxos Alter noch völlig legitim, irgendwann hat man es eh über, verzettelt sich, hat nicht mehr die Zeit und die Muse und den Nerv dazu und ist dann innerlich auch reif einen Gang runter zu schalten und neue Wege zu gehen, hoffentlich dabei nicht sich und seine Wünsche und Triebe selbst aufzugeben (wie ich es leider zeitweise getan habe).
Xoxo steht wohl kurz davor in eine neue Lebensphase zu treten, zufällig im selben Alter, wie ich damals.:engel: :grin: :zwinker:
 

Benutzer86604  (38)

Benutzer gesperrt
Die Gefühle, die ich vor, während und nach dem Sex habe?! Nein im Ernst, gute Frage, die ich scheinbar nicht auf Anhieb beantworten kann.


Ganz richtig, du scheinst nicht alleine, sondern in guter Gesellschaft zu sein. Also komm mir nicht mit Selbstachtung und Stolz, das hat meiner Meinung nach zu wenig damit zu tun. Ich definiere Stolz ohnehin anders als du es tust. Gesellschaftsdruck und gewisse Normen sind sicherlich ein Faktor. Ich wünschte, du hättest auch beim lesen meines Textes deinen Kopf eingeschaltet – tut mir Leid, aber ich konnte der Steilvorlage nicht wiederstehen - Ich folge nicht wahllos meinen Trieben (denn dann hätte ich z.B. mit Tim und Oliver Sex gehabt).


[/OT]


Wenn du 1 Monat bei jedem wartest,aber 12 im Jahr hast...was ist das dann?
Du hast ein Problem damit,jemandem zu sagen,dass du kein Sex willst?ist das normal?
Das hat ganz klar noch mit Stolz zu tun...wenn du klug wärst,würdest du wenigstens Geld dafür nehmen.Ich habe meinen Kopf eingeschaltet,aber du bist doch für die Jungs nichts weiter,als Geilheit loswerden.Kenne einige solcher Mädels wie dich,und die will mittlerweile nicht mal mehr jemand FICKEN,weil es schon negativ auf den Kerl fällt,mit so einer überhaupt was gehabt zu haben.Einfach nur :kopfschue wie man sein Leben verfuschen kann.Das ist MEINE ANSICHT!
 

Benutzer86785 

Benutzer gesperrt
Wenn du 1 Monat bei jedem wartest,aber 12 im Jahr hast...was ist das dann?
Du hast ein Problem damit,jemandem zu sagen,dass du kein Sex willst?ist das normal?
Das hat ganz klar noch mit Stolz zu tun...wenn du klug wärst,würdest du wenigstens Geld dafür nehmen.Ich habe meinen Kopf eingeschaltet,aber du bist doch für die Jungs nichts weiter,als Geilheit loswerden.Kenne einige solcher Mädels wie dich,und die will mittlerweile nicht mal mehr jemand FICKEN,weil es schon negativ auf den Kerl fällt,mit so einer überhaupt was gehabt zu haben.Einfach nur :kopfschue wie man sein Leben verfuschen kann.Das ist MEINE ANSICHT!
Dann gehörst Du eben nicht zu den Jungs die es glücklich macht, wenn ein Mädchen sich ihm sexuell hingibt - solls geben ;-) Schon mal mit Jungs versucht?
 

Benutzer85539 

Meistens hier zu finden
Ich will den (sexuellen) Kontakt gar nicht (komplett) abrechen und mich nur mit dem Sex in einer offenen Beziehung zufrieden geben. Das verfehlt doch total den Sinn einer offenen Beziehung. Ich sehe auch kein Problem darin, wenn ich mit jemandem, mit dem ich Sex habe, mit mir unter einem Dach wohnt.
und ich dachte immer, dass eine offene Beziehung nur die sexuelle Untreue duldet/begrüßt, aber nicht die emotionale. aber genau das passiert dir doch nun mit Alex. du bist dabei dich zu verlieben und dein Partner findet das ok und will trotzdem noch mit dir zusammen sein?
ich versteh das ganze nicht. WARUM seid ihr überhaupt zusammen??:ratlos:

Woher sollen die Männer, die für eine monogame Beziehung in Frage kämen, denn eigentlich erfahren, wie mein Sexualleben vor ihnen aussah?
Menschen reden gerne.:zwinker:
 

Benutzer79747 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo xoxo,

ich habe jetzt nur Deinen Eingangspost gelesen und ein paar weitere unwichtigere Beiträge hier...

Off-Topic:
Zu allererst einmal an Sylow: Bitte mach einen eigenen Thread auf und poste da Deine Meinung! Und spame hier nicht xoxo´s Thread voll! Beschimpfungen und Versuche, die Meinungen der anderen User hier zu ändern, die auf eine monogame Beziehung Wert legen und nicht auf eine polygame, bringt niemanden was!


nun zu Deinem Problem:

Wenn ich das Richtig verstanden habe, dann hast Du gegenüber Alex leichte Gefühle entwickelt, die eigentlich nicht vorbestimmt sein sollten. Die Sache mit Roberto hat sich bald erledigt, da er wegzieht, bei Tim kannst Du Deine Gefühle nicht einordnen und weißt auch nicht, woran Du bei Ihm bist. Oliver zieht Dich körperlich schon an, aber Du hast momentan kein Interesse an einem Abenteuer, da Du gedanklich an Alex hängst.
Dazu kommt noch Dein Freund, mit dem Du in einer offenen Beziehung lebst....puh! Das nen ich mal Gefühlschaos! :ratlos:

So: Zu Deinen fettgedruckten Fragen:

Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Ich würde eine Weile den Kontakt zu allen abbrechnen und meine Gefühle neu ordnen. Klingt zwar sehr schwer, aber es ist besser, sich einen Rückzugsort zu suchen, um die wirren Gedanken neu zu ordnen und um einen Überblick zu bekommen.
Ebenso würde ich klärende Gespräche mit den Beteiligten einfordern.

...fragen, was das alles zu bedeuten hatte? Was, wenn er sich gar nicht mehr daran erinnert?

gut, damit musst Du rechnen, dass er sich an den Abend nicht mehr ganz so erinnern könnte, da Alkohol schon das ein oder andere aus dem Gedächtnis gelöscht hat!
Such das Gespräch mit ihm und rede ihn ganz direkt darauf an. Mehr als einen Korb kann er Dir nicht geben! :zwinker: Inwiefern konntest Du Deine Gefühle zu ihm schon bennennen? Wäre es sehr schlimm für Dich, wenn er sich nicht mehr erinnern würde?

Wie kann ich ihm schonend beibringen, dass es jetzt zu spät für Annäherung sexueller Art ist?

Auch hier würde ich ihm "einfach" die Wahrheit sagen. Sag ihm, dass es zu spät ist, da Du in Gedanken bei einem anderen bist! Du hast ja schonmal abgeblockt und Dir somit die Entscheidung schon abgenommen. :smile:

Wie sieht es denn gefühlstechnisch Deinem Freund gegenüber aus?
Wäre es sehr schlimm für Dich, mit Oliver und Tim den Kontakt abzubrechen bzw. mit beiden ein klärendes Gespräch zu führen um Klare Verhältnisse zu schaffen? Ich denke für Dein Gefühlschaos wäre es so das Beste! Dann könntest Du in Ruhe über Alex nachdenken ohne noch zwei Nebenbuhler im Nacken zu haben.

Grüße
 

Benutzer86779  (36)

Sehr bekannt hier
.


Eine solche Aussage finde ich urkomisch, weil ich ja auch niemandem sage, dass es ihn nicht zu einem schlechten Menschen macht, nur weil er mit gerade mal zwei oder drei Personen Sex hatte.

Du hast mich falsch verstanden! Es ging mir nicht darum zu sagen, das du dadurch ein schlechter Mensch bist, im gegenteil. Hier haben einige(besonders weibliche) User angedeutet, das das nicht normal ist und du ne therapie oder so brauchst.
Ich habe gerade gesagt, das deine Sexualität nicht das Problem ist und du machen kannst was du willst.

Ob du deine "Probleme" nicht aufarbéiten willst geht das niemanden was an.

Zum Topic:
Ich würde dir empfehlen, das du einfach ne entscheidung triffst. Ich habe deinen Ausgangspost nicht wirklich verstanden, aber für mich hörte es sich so an als ob du in Alex verliebt bist. Wenn dem so ist, wäre es doch kein Problem, den anderen zu sagen: "Ich finde euch nett und der Sex war toll, aber ich habe mich verliebt und kann deswegen leider keinen sexuellen Kontakt mehr mit euch haben".

Ich hoffe ich habe das richtig verstanden.
 

Benutzer86785 

Benutzer gesperrt
Off-Topic:
Zu allererst einmal an Sylow: Bitte mach einen eigenen Thread auf und poste da Deine Meinung! Und spame hier nicht xoxo´s Thread voll! Beschimpfungen und Versuche, die Meinungen der anderen User hier zu ändern, die auf eine monogame Beziehung Wert legen und nicht auf eine polygame, bringt niemanden was!
Warum sollte ich meine Ratschläge von denen anderer User isolieren, meine Liebe? Ich beschimpfe weder jemanden noch möchte ich jemanden zu irgendwas erziehen - bin aber entschieden gegen einen persönlich verletzenden Ton wie er von einigen hier angeschlagen wurde. Bitte entschuldige meine direkten Antworten!

Weisst Du: Die Menschen sind einfach verschieden! Ich hab garnix dagegen wenn jemand monogam leben möchte bzw. von vorn herein sagt, er könne sich nix anderes vorstellen. Für mich ist das völlig OK! Warum hier übrigens immer auf so tollen Fachbegriffen wie Monogam, Polygam etc rumgeritten wird weiss ich auch nicht: Für mich kommt es in einer Beziehung darauf an, dass die Partner sich gegenseitig bereichern - ob das viel mit Sex zu tun hat den man vielleicht auch noch wo anders hat mag ich bezweifeln - mir ist aber schon klar, dass einige hier wegen eines Fremdfickens sicherlich voller Ekel die langjährige innige Beziehung zu einem Menschen aufgeben würden und diesen dann zutiefst enttäuscht nicht mehr sehen wollen. Es ist jedermanns eigene sache wie er/sie das leben gestaltet - und ich leb meins so wie ich es leben will! Dazu gehört eben auch, dass ich es mir nicht nehmen lasse XoXo so zu antworten wie ich es für richtig halte - ob es Dir passt oder nicht.
 

Benutzer22980 

Verbringt hier viel Zeit
Dann gehörst Du eben nicht zu den Jungs die es glücklich macht, wenn ein Mädchen sich ihm sexuell hingibt - solls geben ;-) Schon mal mit Jungs versucht?

Das waren schon harte Worte von Cemos. Die Deutlichkeit macht seine Position klar - aber er hätte es auch freundlicher ausdrücken können und sollen.
@Sylow: Dennoch: Warum er deshalb auf Männer umsteigen sollte, ist mir nicht klar. Scheint mir eher ein Versuch von dir zu sein, ihn runterzumachen - auch wenn du dann gegenüber Sarah zurückruderst ...
Und mit Hingabe hat es nicht zu tun, was Xoxo selbst (!) als ihre Probleme beschreibt: sich zwischen mehreren Jungs nicht entscheiden zu können bzw. einigen (bis auf einem?) auch eine Absage zu erteilen. Es ist also nicht nötig, jeden anzugreifen, der es in Frage stellt, ob solch eine Situation wünschenswert ist; denn Xoxo selbst hätte es ja lieber anders. (@Xoxo: Oder habe ich Dein Anfangsposting falsch interpretiert?) @Sydow: Ist das also ein Versuch, bei ihr zu punkten, in der Hoffnung, als Nr. 5 an die Reihe zu kommen??
 

Benutzer79747 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
dass ich es mir nicht nehmen lasse XoXo so zu antworten wie ich es für richtig halte - ob es Dir passt oder nicht.


Off-Topic:
Du antwortest aber meist den anderen Usern hier und nicht Xoxo....und und wenn Du antwortest, dann ist alles was Du zu sagen hast: Polygamie ist super, Monogamie ist total out, alle sind verklemmt und bieder! Und dann kommen noch Angriffe ala´ "wenns Du´s nicht mit ner sexuell aufgeschlossener Frau treiben willst, dann versuch´s doch mit nem Kerl"...:kopfschue
Es ist halt offensichtlich dass Du "mehr" von xoxo willst, da Du ihren L(i)ebensstil sehr toll findest und sie deshalb verteidigst, was Du allerdings nicht müsstest! Ich denke, dass die Mehrzahl der User hier (mich eingeschlossen) xoxo mögen!


und wieder zurück zum Thema....
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren