34 und noch nie eine Freundin

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Ich geb`s auf, ich komm mir vor wie in dem Irrenhaus in "Asterix erobert Rom"


Schüss.
 

Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
mühe machen? so nach dem motto "oh, der arme, der durfte noch nie titten berühren, da sollte ich dieses leid vielleicht mal beenden?" :engel:

Nein Mühe machen im Sinne, sowas hier nicht zu posten um sich über andere Lustig zu machen und ihn bei seinen Problem ernst nehmen und nicht gleich schreiben, Du loser bist ja selber daran Schuld!

wenn der typ halt komisch wirkt/ist, dann nimmt man eben lieber jemanden "normaleres" bei dem das unkomplizierter abläuft. ist doch logisch.

Richtig, aber nicht wenn du komisch über Jungfräulich definierst!

ich habe dir übrigens auch schon mitgeteilt, dass du vielleicht mal genauer lesen solltest, weil du ständig argumente raushaust zu dingen, die man so niemals gesagt hat. ;-)

Sorry wenn ihr mich missversteht, heißt ja lange noch nicht das ich hier nix lese und sonst nur schwachsinn verzapfe!
 

Benutzer79395 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Ich geb`s auf, ich komm mir vor wie in dem Irrenhaus in "Asterix erobert Rom"


Schüss.



Off-Topic:

du kannst dich doch nicht einfach verabschieden. du hast doch noch gar nicht den passierschein a38. den bekommst du erst, wenn du das graue formular an schalter 2 hast. das bekommst du jedoch erst mit dem gelben schein vom schalter 7 welcher erst mit dem roten formular b12 an schalter 44 erhaeltlich ist
 

Benutzer39497 

Sehr bekannt hier
lieber Maxx!

ich jammere nicht, ich habe gemotzt. und zwar richtig.

erklär mir doch bitte, wieso ich im glashaus sitze? weißt du überhaupt, was das sprichwort bedeutet? das bedeutet, dass man es genauso macht wie der, über den man schimpft.

und genau das ist der punkt!

mir GING es mal genau so! ich habe geforscht, woran es liegt, habe einiges geändert, und zwar mit erfolg!

ICH jedenfalls habe mehrere beziehungen, darunter einmal 3,5 und einmal 3 jahre gehabt. deswegen darf ich mir anmaßen hier zu schreiben und zu behaupten, dass man seinen zustand ändern kann, wenn man denn nur WILL!
und da sehe ich eben den haken beim TS!

hast du dir mal die mühe gemacht und nachgelesen, wieviele komplimente er für sein aussehen bekommt?
und was macht derTS?
spottet darüber!

er bekommt wertvolle tipps! was macht er winkt verbal ab und erklärt selbstgefällig, wieso das alles nicht geht!

er hat gefragt, ob es hier menschen gibt, die selbst schon mal in seiner situation waren und die es geschafft haben, das problem zu lösen und fragt nach tipps. und was macht er?
schmettert alles ab!

ehrlich, wer sich so benimmt, der sollte sich über die entsprechende resonanz auch nicht wundern.

wenn er meint, wir verstehen ihn alle eh nicht und können ihm nicht helfen, dann soll er doch woanders hingehen!
mein erster beitrag in diesem thread war auch ein in meinen augen hilfreicher. ich hatte wirklich die absicht dem TS zu helfen. wie dumm von mir. er macht doch eh nichts von dem, was man ihm vorschlägt.

dann sag DU mir: was soll man mit so einem menschen machen?? ein mensch, der sich noch nicht mal komplimente freuen kann, sondern denen, die sie machen, auch noch vor den kopf stößt?

mich jedenfalls kotzt so ein verhalten richtig an...

Tut mir leid, dass ich auch mal hart werden musste, aber ob du es als jammern oder motzen bezeichnest ist einerlei. Tatsache ist doch, dass du dich über den TS beschwerst, weil er traurig darüber ist, dass er bei den Frauen nicht ankommt und weil er sich selbst als unattraktiv empfindet, obwohl ihm hier im Forum gutes Aussehen bestätigt wurde.

Mag sein, dass er sich beschwert hat über die ungerechte Welt, aber nicht auf eine aggressive und arrogante Weise wie du es mit deinem Beitrag getan hast. Und genau in diesem Beitrag bezichtigst du ihn selbst als arrogant. Deswegen auch der Spruch mit dem Glashaus.

Ich könnte deine Reaktion ja noch verstehen, wenn der TS beleidigend geworden wäre und mit Sätzen aufgewartet hätte, dass die dummen S***** von Frauen ihn nicht ranlassen. Seine Beiträge waren aber nie im mindesten so unfreundlich wie deine.

Dass du dann ihm und anderen noch unter die Nase reibst, dass es bei dir ja auch geklappt hat, da du bereits mehrere Beziehungen hattest, und es folglich bei ihm auch klappen muss, zeigt eben schon ganz deutlich wie wenig du bereit bist über den Tellerrand zu blicken, dass du nicht fähig bist zu erkennen, dass du andere Menschen nicht mit dir und deinem persönlichen Werdegang vergleichen kannst, da jeder Mensch einen individuellen Hintergrund hat.

Aber was rege ich mich hier auf, wenn es hier an Empathie mangelt und es nicht einmal zur Einsicht reicht, dass er z.B. sein Bild unattraktiv findet, auch wenn ihm andere gutes Aussehen bestätigen, weil er möglicherweise ein schwach ausgeprägtes Selbstwertgefühl hat, dann kann ich hier noch lange gegen eine Wand reden.

Nur werde ich dann auch ab und an mal in den Raum werfen, dass mich Beiträge wie deine ebenfalls anwidern und zwar gewiss noch stärker, als die Beiträge des TS dich stören. Dass ich diesmal dich rausgepickt habe ist nun auch nicht persönlich gemeint, denn es gibt hier auch etliche andere Beiträge von anderen Usern, über die ich genauso denke.
 

Benutzer88003  (59)

Sorgt für Gesprächsstoff
@ wellenreiten,Piratin,CrushedIce und einige andere
Ihr seid schon ganz groß oder?Da liegt jemand schon am Boden
und ihr müsst auch noch feige drauftreten und dabei lachen.
Ich war bisher nur stiller Mitleser aber was ich hier teilweise für
ein arrogantes und schadenfrohes Verhalten erlebt habe ist schon
wirklich heftig.
Für euch ist das ganze hier nur ein Spaß oder?Ein paar Leute,
über die ihr euch lustig machen könnt.Ihr seid überhaupt nicht
schadenfroh oder?
Zitat von wellenreiten
mühe machen? so nach dem motto "oh, der arme, der durfte noch nie titten berühren, da sollte ich dieses leid vielleicht mal beenden?"
Unter Kritik versteh ich was anderes als sich über die Probleme anderer lustig zu machen.Selten so ein arrogantes verhalten erlebt!
Man merkt schon, dass das für dich hier nur noch ein Spaß ist.

Zu den Beiträgen von CrushedIce muss ich wohl nicht mehr viel sagen oder?Man könnte meinen du willst den Threadstarter umbringen.Das zeugt wirklich von einem großen Geist.

Es mag sein, dass der Threadstarter hier etwas gejammert hat
weil er gefrustet war.Aber was hier viele gemacht haben ohne es vor arroganz zu merken war:Jammern über den Jammerthread.
Ich höre hier teilweise ewiges gejammere, dass einen ja Leute wie
der Threadstarter nur noch aufregen, dass einem dieses Thema nur noch nervt und dass ihr das alles gar nicht mehr hören könnt.
Jammer, jammer, jammer.....und ständig wurden hier Leute angegriffen.Man könnte meinen manche sind hier nur zur Belustigung angemeldet!

Bei Beiträgen von Piratin,Wellenreiten,CrushedIce und einigen anderen wundert es mich gar nicht, dass der Threadstarter sich nicht mehr meldet!Ich wette der sitzt frustriert zu Hause rum und
Leute wie die obengenannten haben sich kräftig einen Spaß daraus gemacht.
 

Benutzer56700 

Meistens hier zu finden
...

wenn ihr alle so völlig unkomische typen wärt, dann hätten ihr nämlich alle eine schnitte an eurer seite. habt ihr aber nicht. :engel:

Na na, nicht pauschalisieren!:smile: Wer sagt denn das jeder hier einsamer Single ist?:engel: :zwinker:

Grundsätzlich sehe ich das auch so. Wer bis Mitte 20 (NICHT Anfang 20) keine Freundin hatte macht etwas falsch. Das kann man drehen und wenden wie man möchte, es ist einfach so. Ich hatte- wie bereits geschildert- auch so meine Probleme in der Jugend, habe mich dann aber aufgerafft weil ich einfach nicht zu den frustrierten Dauersingles gehören wollte.

Natürlich ist das "aufraffen" mit 30 wesentlich schwerer als mit 20, aber es ist nie zu spät. Die Schuld anderen, oder einer verkorksten Jugend zuzuschieben, ist schlicht eine billige Ausrede.
Gründe nichts zu tun gibts genug, schließlich arbeitet man hart, oder man ist mit seinem Äußeren unzufrieden.
Aber auch das gilt in meine Augen nicht. Ersteres macht jeder von uns, und letzteres kann man ändern bzw. verbessern.
Aber ich wiederhole mich...:grin:
 

Benutzer44735  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Tatsache ist doch, dass du dich über den TS beschwerst, weil er traurig darüber ist, dass er bei den Frauen nicht ankommt

nein!!! du hast immer noch nicht verstanden, worum es mir ging.
mir ging es einzig und alleine um folgendes:
der TS hat seine situation geschildert und nach rat gefragt. den hat er bekommen. haufenweise ernstgemeinte, wertvolle tipps.
und der TS hat ALLES abgelehnt, mit zum teil lächerlich fadenscheinigen begründungen. er hat manche dinge sogar ins lächerliche gezogen und drüber gespottet.
darüber hinaus hat er sich weiter in seinem selbstmitleid gesuhlt und immer wieder deutlich gemacht, dass die frauenwelt schuld an seiner misere ist.

und dieses verhalten finde ich einfach nur daneben.

hätte er wenigsten EINMAL gesagt, okay, ich versuch dies oder jenes mal. wäre doch super gewesen! sattdessen macht er sich über manche tipps lustig, zieht sie ins lächerliche und heult munter weiter.

darüber rege ich mich auf! über nichts anderes!

ich hab kein problem damit, wenn hier leute mal rumheulen. ganz wirklich nicht!
aber wenn sie 1000 lösungsvorschläge kriegen, zu allem nein sagen und weiter heulen, weil das leben ja soooo böse ist, dann zweifel ich echt am verstand desjenigen.

Mag sein, dass er sich beschwert hat über die ungerechte Welt, aber nicht auf eine aggressive und arrogante Weise wie du es mit deinem Beitrag getan hast. Und genau in diesem Beitrag bezichtigst du ihn selbst als arrogant. Deswegen auch der Spruch mit dem Glashaus.

ich habe nie gesagt, dass der TS aggressiv ist. aber arroganz werfe ich ihm vor. ganz einfach, weil er über frauen und beziehungen alles besser zu wissen scheint als jeder andere. und das, ohne jemals eine beziehung gehabt zu haben.
er tut die erfahrungen von anderen ab und schiebt sie in ein negatives licht. und das ganz ohne erfahrung. das ist anmaßend und in meinen augen arrogant.

Ich könnte deine Reaktion ja noch verstehen, wenn der TS beleidigend geworden wäre und mit Sätzen aufgewartet hätte, dass die dummen S***** von Frauen ihn nicht ranlassen. Seine Beiträge waren aber nie im mindesten so unfreundlich wie deine.

stimmt, er wurde nie so aggressiv wie ich in den letzten beiträgen. gebe ich dir absolut recht.
aber lies dir mal die beiträge von ihm genau durch. denen ist zu entnehmen, dass die frauen an seiner situation schuld sind. und zwar ausschließlich sie. weil sie nämlich gemein und oberflächlich sind. das sagt er zwar nicht mit diesen worten aber er macht das sehr deutlich. er zieht ja nicht mal im geringsten in betracht, dass seine situation auch an ihm selbst liegen könnte! und auch das finde ich anmaßend und arrogant!

Dass du dann ihm und anderen noch unter die Nase reibst, dass es bei dir ja auch geklappt hat, da du bereits mehrere Beziehungen hattest, und es folglich bei ihm auch klappen muss, zeigt eben schon ganz deutlich wie wenig du bereit bist über den Tellerrand zu blicken, dass du nicht fähig bist zu erkennen, dass du andere Menschen nicht mit dir und deinem persönlichen Werdegang vergleichen kannst, da jeder Mensch einen individuellen Hintergrund hat.

leg mir jetzt bitte keine worte in den mund! ich habe nie gesagt, dass es bei ihm klappen MUSS! ich habe gesagt, dass es klappen KANN, wenn man ernsthaft bereit ist an sich zu arbeiten! das setzt allerdings voraus, dass man sich intensiv mit sich selbst beschäftigt und sich keinen in die tasche lügt. und genau daran hakt es bei alarichi.

Aber was rege ich mich hier auf, wenn es hier an Empathie mangelt und es nicht einmal zur Einsicht reicht, dass er z.B. sein Bild unattraktiv findet, auch wenn ihm andere gutes Aussehen bestätigen, weil er möglicherweise ein schwach ausgeprägtes Selbstwertgefühl hat, dann kann ich hier noch lange gegen eine Wand reden.

empathie haben hier etliche gezeigt. und etliche waren wirklich nett zu ihm und sind auf sie eingegangen. und was haben alle durchweg erfahren? ablehnung. und er hat die vorschläge teilweise belächelt. wo war denn die empathie da bei ihm? hat er sich auch nur eine sekunde gedanken darüber gemacht, wie sich die leute fühlen, wenn sie sich ernsthafte gedanken über einen wildfremden menschen machen, lange beiträge schreiben und dann von ihm eiskalt abgespeist werden? nein? warum sollte er dann noch ein einfühlsames und freundliches entgegenkommen erwarten können?

Nur werde ich dann auch ab und an mal in den Raum werfen, dass mich Beiträge wie deine ebenfalls anwidern und zwar gewiss noch stärker, als die Beiträge des TS dich stören. Dass ich diesmal dich rausgepickt habe ist nun auch nicht persönlich gemeint, denn es gibt hier auch etliche andere Beiträge von anderen Usern, über die ich genauso denke.

das ist für mich kein problem. ich hatte mit gegenwind gerechnet. damit kann ich umgehen und ich steh auch hinter dem, was ich sage.

aber wie du ja siehst, sind sogar menschen im großen und ganzen meiner meinung, die dasselbe problem wie der TS haben.
nämlich weil sie selbst erkannt haben, dass ein solches verhalten, wie der TS es hier an den tag legt, absolut kontraproduktiv ist. es schadet ausschließlich ihm. niemandem sonst.


Zu den Beiträgen von CrushedIce muss ich wohl nicht mehr viel sagen oder?Man könnte meinen du willst den Threadstarter umbringen.

also, jetzt übertreibst du aber maßlos.

Es mag sein, dass der Threadstarter hier etwas gejammert hat

jetzt wiederum untertreibst du ziemlich.

Aber was hier viele gemacht haben ohne es vor arroganz zu merken war:Jammern über den Jammerthread.
Ich höre hier teilweise ewiges gejammere, dass einen ja Leute wie
der Threadstarter nur noch aufregen, dass einem dieses Thema nur noch nervt und dass ihr das alles gar nicht mehr hören könnt.
Jammer, jammer, jammer.....und ständig wurden hier Leute angegriffen.Man könnte meinen manche sind hier nur zur Belustigung angemeldet!

belustigung war das sicher nicht. aber so einen menschen kann man auf dauer nicht ernst nehmen.

Bei Beiträgen von Piratin,Wellenreiten,CrushedIce und einigen anderen wundert es mich gar nicht, dass der Threadstarter sich nicht mehr meldet!Ich wette der sitzt frustriert zu Hause rum und
Leute wie die obengenannten haben sich kräftig einen Spaß daraus gemacht.

tja...so, wie er sich über ernstgemeinte ratschläge lustig gemacht hat... wie man in den wald ruft...
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Zu den Beiträgen von CrushedIce muss ich wohl nicht mehr viel sagen oder?Man könnte meinen du willst den Threadstarter umbringen.Das zeugt wirklich von einem großen Geist.

Über mich kann man ja denken, was man will, aber ich kenne CrushedIce schon seit ein paar Jahren im richtigen Leben und ich kenne kaum eine Frau, die zu Männern so fair und freundlich ist, wie sie, sei es beim direkten Kontakt mit ihnen oder im Gespräch über sie. Ich finde auch das was sie schreibt, nicht so, als ob sie den TS "umbringen" will. Man kann auch echt in alles das reinlesen, was man will und man sieht mal wieder, wie es fertiggebracht wird, dass selbst der sanftesten Frau die Hutschnur platzt.

Wenn hier eine Frau sagen würde: ich liebe männliche Jungfrauen und spreche sie gern an (und ich HABE sogar eine Bekannte, die schon mehrere männliche ü-30 Jungfrauen "geknackt" hat, die steht da tatsächlich drauf), würde das auch noch im negativen Sinne interpretiert werden.
 

Benutzer54457 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Off-Topic:
Ich geb`s auf, ich komm mir vor wie in dem Irrenhaus in "Asterix erobert Rom"


Schüss.

der einzige grund warum du überhaupt in solche threads gehst, ist, weil du am schluß sowas posten willst. jemandem helfen wollen kanns jedenfalls kaum sein. das ist oft so bei deinen beteiligungen: du zielst auf profilierung als pippi langstrumpf unter den polizisten ab, und wenn das nicht funkt heißt tschüß mit ü.
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
@wundert es mich gar nicht, dass der Threadstarter sich nicht mehr meldet!Ich wette der sitzt frustriert zu Hause rum und
Leute wie die obengenannten haben sich kräftig einen Spaß daraus gemacht.

Den Eindruck hab ich auch. Unter anderem ist das Thema völlig abgedriftet, wo es nicht mehr um das Problem des TS ging, sondern, dass verschiedene hier ziemlich seltsame Ansichten haben und sich gegenseitig Argumente an den Kopf knallen.
Ich will hier keine Namen nennen und auch niemanden persönlich angreifen, aber manche haben einen harten Ton drauf, ihre Aussagen zu formulieren.....da würd ich als TS sicher auch nicht mehr hier reinschauen. Wenn ich mich jetzt mal rein in seine aktuelle Lage versetzen würde.

Ich schliesse nicht aus, dass er nach den letzten Seiten dieses Threads jetzt noch mehr frustriert sein wird. Ob er sich hier noch mal zu Wort meldet, ist fraglich.

Wer der Meinung ist, dass der TS die Ratschläge nicht annimmt, soll halt einfach nicht mehr dazu schreiben. Es ist ja niemand dazu gezwungen.

Sorry, ist OT, aber ich wollt das einfach mal sagen.
 

Benutzer85806  (46)

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann natürlich verstehen, daß viele hier, die gute Ratschläge gegeben haben, frustriert sind, daß der TS nicht vor Begeisterung hüpft.
Vielleicht muss er das alles aber erst noch mal sacken lassen, sein Problem besteht ja nicht erst seit gestern, es braucht mehr Zeit als zwei Tage, bis da eine Einsicht reift, denke ich.
Und auch wenn er nichts von all dem umsetzen will, ist das doch auch sein gutes Recht.
 
J

Benutzer

Gast
Alarichi,

hoffentlich hast Du dich noch nicht ganz zurückgezogen, denn es ist nun schon einige Zeit seit deinem letzten Beitrag vergangen. Dieses Thema gab es ja an sich schon häufig hier im Forum, wenn auch selten in deiner Altersgruppe. Meines Wissens hat keines bisher in so kurzer Zeit solche Wogen geschlagen, daran bist sicher auch Du schuld. Ich möchte an dieser Stelle noch einen persönlichen Versuch unternehmen Dir zu helfen und damit Du Ihn auch wenigstens zur Kenntnis nimmst, sende ich Ihn Dir zusätzlich per PN. Mein langer letzter Beitrag zu diesem Thema hier war ja eher analytischer Natur und sollte Dir vermitteln, dass Du schon sehr viel Hilfe bekommen hast, diese nur hättest anwenden müssen. Jedoch scheinst Du immer nur das herauszulesen, was auch in dein bisheriges Weltbild passt, man sieht es recht deutlich an den von Dir zitierten Textstellen. In diesem Beitrag möchte ich nochmal eine persönliche Sichtweise liefern, einen Erfahrungsbericht aus erster Hand zuzusagen. Deshalb möchte ich diesen Beitrag in drei Abschnitte gliedern. Als erstes möchte ich deine Situation nochmal zusammenfassen, so wie ich sie sehe. Dann möchte ich Dir meine Situation deutlich machen und Dir zeigen, dass wir recht ähnliche Probleme haben. Am Ende soll eine kleine Hilfestellung erfolgen.

I.
Mittlerweile hast Du uns ja über dein ominöses Hobby und den daraus resultierenden Beruf unterrichtet - so schräg ist es ja gar nicht. Du bist also ein Mann, den man mit beiden Beinen im Leben stehend, bezeichnen könnte. Du hast einen Job mit geregeltem Einkommen und Interessen. Leider ist dein soziales Umfeld eher dürftig, es beschränkt sich auf nur sehr wenige Menschen. Aber immerhin kommst Du bei deinem Hobby mit anderen Menschen in Kontakt und verzockst nicht die Tage einsam in einem Online-Rollenspiel. Vermutlich hattest auch Du es in deiner Jugend nicht leicht, wurdest vielleicht auch gemobbt und hast jetzt ein ziemliches Defizit an sozialen Kompetenzen angehäuft. (Kann man ein Defizit überhaupt anhäufen?) Du bist heimlich und fortwährend in deine beste Freundin verliebt, siehst Sie als Traumfrau an und kannst Dich noch immer nicht von Ihr lösen. Zudem attestierst Du Dir eine Kontakthemmung, die sicher aus dem gering ausgeprägtem sozialen Netzwerk und früheren Enttäuschungen resultiert. Du gibst an, eine Therapie gemacht zu haben, jedoch war diese nicht erfolgreich. Es ist natürlich eine schwierige Ausgangslage, in der Du hier steckst. Aber deshalb gibt es noch keinen Grund zur Resignation. Wie Dir hier von sehr vielen Nutzern nahe gelegt wurde, liegt es letztlich an Dir. Denn Du musst erste entscheidende Schritte einleiten, wenn Du an Besserung interessiert bist.

II.
Ich möchte Dir mal meine Situation darlegen. Ich komme auch aus einem Elternhaus, in dem Prinzipien und Grundwerte sehr wichtig waren. Lange wurde das Ideal von der einen Liebe vermittelt, meine Mutter glaubt auch heute noch daran. Die Ehe ist nun mittlerweile geschieden, nach immerhin 24 Ehejahren und mein Vater ist neu verheiratet. Er lebt in einer liebevollen Partnerschaft, etwas was ich in dieser Form zwischen meinen Eltern nie gesehen habe. Ich bin mittlerweile 26 und noch immer ohne Freundin. In der Schule wurde ich lange Zeit ziemlich gemobbt, erst wegen meines Namens, später dann wegen abstehender Ohren. Meine Mutter wollte mit damals schon eine Operation finanzieren, aber war zu stolz mich dem geschlagen zu geben.
Nach der 10. Klasse bin ich dann für ein Jahr nach Dänemark auf ein Internat geschickt worden. Ich war in einer rebellischen Phase, habe die Rangordnung Zuhause in Frage gestellt und so ein Auslandsaufenthalt wurde mir als Maßnahme zur persönlichen Weiterentwicklung sehr ans Herz gelegt. In diesem einen Jahr wurde ich viel selbstständiger, schulisch gebracht hatte es indes wenig. Dafür kam ich mit neuen Kartentricks und Computerkenntnissen zurück – und auch mit neuem Selbstbewusstsein.
Wieder zurück wechselte ich auch die Schule und hatte kurz darauf auch so etwas wie eine Freundin. Gestärkt durch diesen Auslandsaufenthalt und die neue Umgebung an der Schule, lernte ich selbstbewusst ein Mädchen zwei Klassen unter mir kennen. Es dauerte einige Zeit bis ich mich überwinden konnte, aber wir kamen zusammen. Es war mehr ein „Miteinander-gehen“ als eine Beziehung, denn unsere Zeit bestand hauptsächlich aus gemeinsamen Bahnfahrten und gemeinsamen Herumstehen auf dem Schulhof. Mit Ihr hatte ich meinen ersten Kuss, ein merkwürdiges Spektakel, dass ich mir erst vom Film abschauen musste, damit es funktionierte und leichtes Petting. Diese „Beziehung“ endete dann nach etwa 3 Monaten wegen eines banalen Streits und durch feiges Handeln von meiner Seite aus. Ich war mir schon vorher unsicher was das Ganze sollte und meine Gedanken wurden durch Gespräche mit anderen bestätigt. Ich mache dann feige per SMS Schluss, auch ein nachfolgendes Gespräch besserte die Sache nicht. Im Nachhinein gesehen war es die falsche Entscheidung, aber ich war damals zu stolz um über meinen Schatten zu springen. Mir hat das noch lange Zeit zu schaffen gemacht.
Gleichzeitig dachte ich aber, dass es nun kein Problem sein würde in die nächste Beziehung zu kommen, was sich aber als Trugschluss erwies. Nun war mein Selbstwertgefühl nie besonders groß, denn auch ich habe das „Problem“ essen zu können ohne zuzunehmen, „Hardgainer“ nennt man das auch. Meine Kinderärztin hatte immer wieder Ihre Sorgen geäußert und meine Mutter hatte dazu mitfühlender Weise den Vergleich mit einen „KZ-Häftling“ gebracht. Das war auch irgendwie berechtigt, denn in Badehose sah ich wirklich kaum besser aus. Knochen zeichneten sich ab und daraus resultierte auch eine schlechte Leistungsfähigkeit. Wenn man beim Sportunterricht immer der Schlechteste ist und beim Wählen von Mannschaften immer als Letzter gewählt wird, dann macht einen dass auch nicht unbedingt beliebter. Wie dem auch sei, trotz regelmäßigen Sports wurde das Ergebnis nicht viel besser und auch heute bin ich noch kein John Rambo. Aber ich habe gelernt mich zu akzeptieren, vor allem deshalb weil ich aktiv etwas für mich und meinen Körper mache. Seit dieser „Beziehung“ vor nun 8 Jahren hat sich aber nicht wirklich viel getan. In gewisser Weise stehe ich längst wieder am Anfang. Zwischenzeitlich habe ich mich immer wieder auf bestimmte Charaktere versteift, sogenannte Traumbesetzungen, die natürlich immer jemanden besseren hatten. Ich hatte zwar meine Gefühle gezeigt, mal offen und ehrlich, mal lyrisch, aber das war wohl kontraproduktiv. Sicherlich habe ich immer den Fehler begangen zu sehr auf Abruf zu sein. Ich wurde und werde geschätzt für meine Lösungsvorschläge, die auch häufig funktionieren, und natürlich ist es ein schönes Gefühl gebraucht zu werden. Im Nachhinein gesehen habe ich mich aber häufig ausnutzen lassen.

Und wie sieht es heute aus? Heute studiere ich noch und arbeite nebenbei. Mein Studium ist leider auch so eine Männerdomäne und eignet sich nicht so richtig zum Frauen kennenlernen. Auf den Studentenpartys fühle ich mich nicht wohl und meide sie meistens. Ich spiele seit vielen Jahren ein Instrument, dass war bei uns Zuhause immer Pflicht. Ich bin einmal pro Woche in der Musikschule, dort gibt es aber auch nicht so viele interessante Frauen, zudem sieht man Sie immer so selten, denn man ist ja nur in einem engen Zeitfenster dort. Der einzige Kontakt findet dann bei Konzerten oder Workshops statt. Sport mache ich auch noch, zum Einen um das Selbstbewusstsein zu stärken, zum Anderen aber auch um das eigene Körpergefühl zu verbessern. Zurzeit bin ich mal wieder im Fitnessstudio, aber da gehört zu jedem hübschen Mädchen offenbar auch so ein Gorilla der immer zwischen Ihr und der Spiegelwand pendelt. Partnerbörsen habe ich in den letzten Jahren auch viele ausprobiert, jedoch mit sehr mäßigem Erfolg. Bei den vielen Nachrichten die ich schreibe und den wenigen Antworten die zurückkommen ist die Ausbeute nicht nur deprimierend sondern eher erniedrigend. Ab und zu entstehen da zwar mal nette Kontakte, aber die gehen nie über die digitale Ebene hinaus. Vor ein paar Monaten kam es auch mal zu einem Date, das war auch ganz nett, aber Sie gab mir dann zu verstehen, dass Sie keine Zeit haben möchte für ein weiteres Treffen. Naja, kann man auch nicht erzwingen.
Es gibt zwar immer wieder Phasen, in denen es mir schlecht geht und in denen ich nichts sehnlicher möchte als eine Freundin. Aber diese werden immer kürzer. Ich bin sehr viel unabhängiger, denn ich habe gelernt auch ohne Freundin halbwegs zufrieden zu sein. Single zu sein, dass ist heute gesellschaftlich akzeptiert, man ist kein Freak bloß weil man nicht verheiratet ist. Ich kann heute selbstbewusst sagen, dass ich eigentlich eine gute Partie wäre, aber ich werde mich nicht mehr erniedrigen um auf jeden Fall eine abzubekommen, bloß damit ich nicht mehr allein bin. Es gab auch schon Situationen in denen ich Beziehungen abgelehnt habe, weil es mir falsch schien nicht ehrlich bei der Sache zu sein. Ich möchte keine Beziehung um jeden Preis, wenn es passt dann ist es gut, wenn nicht, dann eben nicht.
Ich befinde mich heute in einer Situation, mit der ich eigentlich ganz zufrieden bin. Ich habe einen Job gefunden der mir Spaß macht und mit dem ich mich sehr gern beschäftige. Ich bin so etwas wie ein Experte für Umgangsformen, arbeite auch an einer entsprechenden Einrichtung und komme so immer wieder mit interessanten Menschen ins Gespräch. Ich habe einige Freunde, aber nur sehr wenige gute Freunde. Das Studium geht dem Ende entgegen und auch in dieser Hinsicht plagen mich keine Zukunftsängste. Zudem habe ich einiges von meinem sozialen Defizit wieder aufgeholt, indem ich mich in den letzten Jahren intensiv mit Körpersprache und Umgangsformen beschäftigt habe. Manches ist zwar noch etwas mechanisch, aber ich bin in jedem Fall viel selbstsicherer geworden. Es dürfte also nur eine Frage der Zeit sein, bis das auch mit der Freundin klappt.

III.
Nun, wie soll es mit uns weitergehen. Im Grunde genommen ist die Sache ja ganz einfach, denn von nichts kommt nichts. Wir beide haben ein gewisses Defizit an sozialen Kompetenzen. Vieles kann man lernen, manches auch still von Zuhause aus, zu Einigem muss man sich aber regelrecht zwingen. Zwar habe ich bisher auch immer das Internet vorgezogen, weil man interessante Menschen einfacher ansprechen kann, aber die optimale Lösung ist es nicht. Zu viele Nutzer verstecken sich hinter Ihrer scheinbaren Anonymität und legen Verhaltensweisen an den Tag, die Sie sich in der Realität wahrscheinlich nicht trauen würden. Ich habe nun auch schon überlegt, wie ich am Besten für mehr Gelegenheiten sorgen könnte, denn dass ist es ja, warum es scheitert. Einen Verein habe ich vorerst wieder verworfen, dafür hätte ich gar keine rechte Zeit. Ich könnte auch mal in einen Chor gehen, dann könnte ich nebenbei gleich meine Stimme trainieren. Auch wäre ein Kurs an der Volkshochschule sicher nicht schlecht, zum Thema Rhetorik beispielsweise. Ich habe mich jetzt erstmal zum Speed-Dating angemeldet. Da muss ich mich auch etwas zu zwingen, aber vielleicht wird das ganz lustig. Und wenn nicht, dann übe ich an meinen sozialen Kompetenzen. Diese Veranstaltungen gibt es übrigens in jeder größeren Stadt und wäre sicher auch etwas für Dich. Zum einen testest Du da deine Soft-Skills und zum anderen kannst Du prüfen wie Frauen auf Dich reagieren. Ob Du wirklich so ein Typ zum weglaufen bist oder ob Du Dir das nur einbildest. Parallel solltest Du auch noch mal eine Therapie in Betracht ziehen. Mir hat bei meiner Entwicklung vor allem mein kleiner Freundeskreis geholfen, aber auch Gespräche mit einer Psychologin, die neue Frau meines Vaters. Mir hat es sehr geholfen, mit Ihr Gespräche zu führen, in denen sinnvolle Fragen gestellt wurden Fragen die mich weitergebracht haben. Außerdem habe ich von Ihr gute Bücher empfohlen bekommen.

Nun Alarichi, eigentlich ist die Sache ja klar. Wenn wir unsere Situation ändern wollen, dann müssen wir etwas unternehmen, auch dann wenn es uns mühsam erscheint. Ich hoffe mit meiner Einschätzung hast Du nun deutlicher gelesen, dass ich keiner bin, der nur von oben herab deine Situation analysiert, sondern dass ich vielmehr eine Art Leidensgenosse bin. Ich kann deine Probleme nachvollziehen, da ich Sie zum Teil auch habe. Aber das ist kein Grund sich Entmutigen zu lassen, denn Aussichtslos ist die Lage bei weitem nicht. Es gibt viele die sehr ähnliche Probleme haben und Dir sehr unterschiedliche Lösungsansätze präsentieren. Ich möchte Dir hier abschließend wieder ans Herz legen, diese Ansätze zu berücksichtigen. Natürlich ist kein Allheilmittel dabei, jeder hat sein eigenes Rezept entwickeln müssen, aber ein bisschen von jedem und der Weg ist schon fast geschafft. Wir alle hier, oder zumindest der größte Teil, wollen Dir eine Hilfestellung geben, weil wir zum Teil in sehr ähnlichen Situationen waren oder sind. Nutze dieses Wissen, Du musst das Rad nicht neu erfinden! Finde deinen eigenen Weg und habe auch den Mut zu Enttäuschungen, so etwas gehört zum Lernprozess dazu. Wenn ich deine Situation richtig beurteile, dann fehlt es bei Dir vor allem an dem sozialen Umfeld. Löse Dich von der Liebe zu deiner Freundin und baue Dir neue Freundes- und Bekanntenkreise auf! Suche Dir Beschäftigungen bei denen Du mit Menschen in Kontakt kommst die Dich interessieren!

So, nun habe ich doch wieder viel zu viel geschrieben. Mehr kann ich dazu auch gar nicht schreiben, man wiederholt sich dann nur.

Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute und viel Erfolg.

Jakob
 

Benutzer39497 

Sehr bekannt hier
Über mich kann man ja denken, was man will, aber ich kenne CrushedIce schon seit ein paar Jahren im richtigen Leben und ich kenne kaum eine Frau, die zu Männern so fair und freundlich ist, wie sie, sei es beim direkten Kontakt mit ihnen oder im Gespräch über sie. Ich finde auch das was sie schreibt, nicht so, als ob sie den TS "umbringen" will. Man kann auch echt in alles das reinlesen, was man will und man sieht mal wieder, wie es fertiggebracht wird, dass selbst der sanftesten Frau die Hutschnur platzt.

Gewiss war der Beitrag von Ronus ihr gegenüber dann ebenfalls übertrieben, aber den Eindruck einer sanften Frau hat sie und auch einige andere (auch männliche) Giftspritzen bestimmt nicht hinterlassen, da sie weit übers Ziel hinaus geschossen ist und sich zumindest in diesem Fall als Menschen präsentiert hat, der wenig Fingerspitzengefühl besitzt. Beiträge wie die von tryanderror geben dann schon viel eher das Bild einer "sanften Frau" ab.

Ich gehe davon aus, dass niemand den TS oder die Millionen von anderen Menschen auf dieser Erde mit ähnlichen Problemen persönlich kennt, die nach Meinung der Mehrheit ein verkorkstes Welt- oder Frauenbild haben. Niemand muss es demnach persönlich nehmen, wenn er oder all die anderen Individuen hier abgelutschte Standard-Ratschläge mit langem Bart von hier bis nach Timbuktu in den Wind schlagen. Ebenfalls ist dann auch nicht erforderlich erzieherische Massnahmen gegen solche Leute einzuleiten, nur um die eigene Profilierungssucht auszuleben, die man hinter dem Deckmantel der Hilfestellung versteckt, die man vorgibt unbedingt leisten zu wollen.

Es ist immer wieder erstaunlich wie viel die Leute eigentlich über sich selbst aussagen, wenn sie sich zu einem Thema, einer Sachlage oder den Problemen einer anderen Person äussern.

Und in dem Fall wo niemand den TS wirklich kennt, kann ich mir persönliche und freundschaftliche Motive der vergebens versuchten, aber nicht erfolgreichen Bekehrung seiner Persönlichkeit zu einem Mainstream-Menschen nicht vorstellen.

Viel eher glaube ich dann an die psychologisch naive Vorstellung, dass man jemanden zwingend mit den Methoden und den Ratschlägen zur Einsicht bringen kann/muss, die man früher bei sich selbst nach jahrelangem Verharren in ähnlichen Problemen erfolgreich angewendet hat.

Eine weitere Möglichkeit wäre dann die eben erwähnte Profilierungssucht, indem ein paar Verbündete gefunden werden, um gemeinsam über eine Person herzuziehen, weil man ein Ventil sucht, um den Alltagsstress loszuwerden. Aber was hier dann letztlich aus dem Thread gemacht wurde, was im Endeffekt nichts mehr mit dem TS zu tun hatte, spricht Bände und wie der Thread hier derart zu persönlichen Plänkeleien "missbraucht" wurde ist wirklich nicht mehr feierlich.

Zuletzt bleibt noch die Möglichkeit, dass der TS und Leute mit ähnlicher Meinung bezüglich Frauen tatsächlich einen wunden Punkt treffen. Wenn mir gegenüber z.B. eine Frau verlautet, dass "alle" Männer" A****löcher seien, dann fühle ich mich doch nicht persönlich betroffen, nur weil ich zufällig wie die Hälfte der Menschheit diesem Geschlecht angehöre. Ich kann ihr zwar meinen Standpunkt erläutern, aber ich fühle mich nicht dazu veranlasst ihr mit irgendwelchen aggressiven Gegenargumenten ein anderes Männerbild zu indoktrinieren. Es sei denn ich würde mich in meiner Ehre als Mann so sehr gekränkt fühlen, weil das Gegenüber mit ihrer Meinung bezogen auf mich als Mann gar nicht so falsch liegt. Hier reagieren im umgekehrten Falle aber einige Frauen derart giftig auf bestimmte Aussagen, dass man durchaus ins Grübeln kommen könnte, ob es nicht betroffene Hunde sind, die hier laut bellen. Leben und leben lassen wäre da ansonsten viel entspannter und angebrachter.
 

Benutzer44735  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Viel eher glaube ich dann an die psychologisch naive Vorstellung, dass man jemanden zwingend mit den Methoden und den Ratschlägen zur Einsicht bringen kann/muss, die man früher bei sich selbst nach jahrelangem Verharren in ähnlichen Problemen erfolgreich angewendet hat.

aha. was schlägst du denn alternativ vor? sachen, die nicht funktioniert haben? sachen, von denen ich selber nicht überzeugt bin?
sowas ist in deinen augen also besser?

wenn dein kumpel sagt, dass sein auto nicht anspringt, dann schlägst du ihm lieber vor alle reifen ab und wieder dran zu machen und gibst ihm nicht die tipps, mit denen du dein auto wieder flott gekriegt hast?

ein mensch ist zwar kein auto, aber das prinzip mit den vorschlägen ist dasselbe.


ich wollte noch was anderes aufgreifen. du sagtest mal, der TS wäre nie beleidigend geworden.

er hat Nevery als genau so überflüssig wie ein loch im kopf bezeichnet.
und mütter als unfallwagen mit altlasten.

das sind keine beleidigungen? ich finde das absolut unverschämt.
und wer sich so benimmt und so um sich schießt, der muss mit gegenwind rechnen. sorry, ich bleib dabei.

irgendwie haben wir beide uns jetzt aufeinander eingeschossen. :zwinker:
ich mein das aber auch nicht persönlich :smile:
 

Benutzer39497 

Sehr bekannt hier
@CrushedIce

Wie du erkannt hast war ich schon etwas wütend über die vielen aggressiven Postings und auch dein Beitrag hat mich entsetzt, aber ich habe mich jetzt dennoch nicht auf dich eingeschossen, weil ich einige Posts/User im Nachhinein deutlich schlimmer finde/fand, da es ja doch irgendwie scheint, als könne man sich mit dir auch vernünftig unterhalten. Ich hatte mir deinen Beitrag eben zufällig rausgepickt, weil er auf mich unpassend wirkte und damals an oberster Stelle stand. Letztendlich haben wir wohl einfach unterschiedliche Meinungen zum Thema "Hilfestellung geben."

Nun zu deinen Fragen: nein ich würde nicht Dinge erzählen von denen ich nicht überzeugt bin und von denen ich der Meinung bin, dass sie nicht funktionieren können.

Zum einen kann man Menschen tatsächlich nicht mit einem Auto vergleichen, weil Menschen Individuen mit persönlichem Hintergrund und Lebensgeschichte sind und nicht wie ein Auto nach einem bestimmten System funktionieren.

Zu deinen Aussagen: bezogen auf die Ratschläge im Kern fand ich erst mal nicht schlimm WAS du sagst oder andere gesagt haben, sondern WIE es gesagt wurde. Es fängt schon damit an, dass es mehrheitlich in der Du-Form und im Imperativ gesagt wurde. Also wie etwa "du solltest", "du musst", "denk gefälligst darüber nach", "es sollte endlich in deinen Schädel rein" usw.

Somit kann jemand in seinem Selbstwert massiv angegriffen werden, weil er auf die Stufe eines dummen Schuljungen herabgesetzt wird, auf den man erzieherisch einwirken muss.

Von so einem Verhalten ist wirklich dringends abzuraten, wenn man sich den Problemen einer erwachsenen Person, ja sogar den Problemen eines Kindes annehmen will.

Viel besser wäre es also vorwiegend in der Ich-Form zu sprechen, was sich in deinem Fall sogar anbieten würde, weil du ja sagst, dass du früher ähnlich warst, bzw. ähnliche Dinge erlebt hast. Du könntest ja sagen "also ich fände es in diesem Falle gut, wenn man das und das täte" oder "das habe ich auch erlebt und ich habe dieses und jenes getan und dadurch hat es sich so und so verändert". Somit wird dein Ratschlag für den TS weniger persönlich, nicht so emotional und er kann ihn aus einer Distanz betrachten, aus der er objektiver darüber nachdenken kann.

Dennoch ist in den allermeisten Fällen damit zu rechnen, dass diese Ratschläge dann eben nicht das gewünschte Ergebnis beim Gegenüber erzielen und sie in ihm kein "Aha-Erlebnis" hervorrufen.

Ganz einfach deshalb, weil davon ausgegangen werden muss, dass im hier zugrundeliegenden Fall der TS wahrscheinlich schon hunderte von Malen in seinem Leben gehört hat, dass die Traumfrau nicht an der Türe klingelt, dass man rausgehen muss, um Leute zu kennen zu lernen, dass man in Vereinen unverbindlich Leute kennen lernen kann und dass er jünger aussieht, wenn er sich nicht so altmodisch kleidet usw.

Wenn mir z.B. als TS in nahezu jedem zweiten Beitrag im Akkord dasselbe Gewäsch vorgetragen werden würde, dann würde ich als Threadstarter auch mit den Augen rollen und in die Offensive gehen, weil ich mich auch in dieser Situation wieder auf die Stufe eine Schuljungen herabgesetzt fühlen würde, dem man die Welt erklären muss.

Weil es sollte wirklich auf der Hand liegen, dass ihm die bereits vorgeschlagenen Dinge mit seinen 34 Jahren mehr als klar sein dürften, aber sein Problem eben in der Umsetzung derselben liegt. Anders lässt sich das nicht erklären, denn soooo weltfremd kann kein Mensch in diesem Alter sein, der noch dazu zumindest berufsmässig fest im Leben steht.

Natürlich war der TS mit seinen Aussagen bezüglich Nevery und den Altlasten nicht sehr höflich. Im Fall von Nevery muss ich aber sagen, dass ihre Beiträge auf mich leider doch recht provokant und bissig wirken, was ich eigentlich ziemlich schade finde, weil die Beiträge, deren Inhalte und Aussagen im Prinzip ziemlich gut, aber von der Art wie der TS darin angesprochen wurde mit zu wenig Fingerspitzengefühl verpackt waren. Da wäre ich an seiner Stelle wohl auch offensiv geworden und hätte den objektiv guten Inhalt des Beitrags erst einmal bewusst übersehen.
 

Benutzer44735  (40)

Verbringt hier viel Zeit
@ Maxx

lies dir mal meinen beitrag auf seite neun durch. da habe ich dem TS auch tipps gegeben. sogar sehr konkrete.

wie soll man denn fingerspitzengefühl so 100%ig auf einen menschen zuschustern, die man nicht kennt? und der alles und jeden ablehnt? das ist schwierig.

also, ich finde, ich war da noch sachlich und nett.
 

Benutzer34738 

Verbringt hier viel Zeit
Viel besser wäre es also vorwiegend in der Ich-Form zu sprechen, was sich in deinem Fall sogar anbieten würde, weil du ja sagst, dass du früher ähnlich warst, bzw. ähnliche Dinge erlebt hast. Du könntest ja sagen "also ich fände es in diesem Falle gut, wenn man das und das täte" oder "das habe ich auch erlebt und ich habe dieses und jenes getan und dadurch hat es sich so und so verändert". Somit wird dein Ratschlag für den TS weniger persönlich, nicht so emotional und er kann ihn aus einer Distanz betrachten, aus der er objektiver darüber nachdenken kann.

Ich habe erzählt, wie ich mich geändert habe, wie ich es geschafft habe. Aber darüber hat er eben gar nicht nachgedacht, sondern diese Punkte schlicht und ergreifend ignoriert, selbst wenn ich Teilpunkte im Detail mit ihm diskutieren wollte. Einfach knallhart ignoriert.

Das Leben ist leider kein Ponyhof, und wenn er sich vor den Tatsachen verschließt, dann schadet das nur ihm selbst. Das ist ein Problem mit der Grundeinstellung, die er ändern muss. Egal, ob du das nun arrogant findest oder nicht, das sind nun mal die kalten Fakten und damit muss er lernen, umzugehen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren