3 monatsspritze?

Sandy87   (33)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,

da ich demnächst 20 werde und die Pille dann ja vollständig selbst zahlen müsste( was ja nicht so günstig ist) ,hab ich mir überlegt vielleicht auf die Dreimonatsspritze umzusteigen.

Hat jemand Erfahrungen damit gemacht? Positive? Negative?

Bin mir halt nicht sicher, weil ne Freundin von mir meint, sie hat keine Probleme damit und andere sagen wieder genau das Gegenteil.

Vielleicht könnt ihr mir ja da weiterhelfen:smile:
 

Mietzie  

Sehr bekannt hier
Für Erfahrungen einfach mal die suchfunktion benutzen:

Link wurde entfernt mal das suchergebnis... die einzelnen links waren mir jetzt zu umständlich :smile:

Hier noch allgemeine Infos:

Was ist die Drei-Monats-Spritze und wie funktioniert sie?
Die 3-Monats-Spritze (Depot-Spritze) ist ein Gestagenpräparat, das wie - die Mini-Pille - die Reifung des Eies verhindert.
Injektionspräparate werden in den Gesäß- oder Oberarmmuskel gespritzt. Aus dem "Depot" im Muskel werden die Hormone langsam ins Blut freigesetzt und zu den Zielorganen transportiert.
Der Eisprung wird bei der 3-Monatsspritze meist nur in den ersten 4 bis 8 Wochen verhindert. Danach bleibt die empfängnisverhütende Wirkung aber erhalten, weil die 3-Monatsspritze das Wachstum der Gebärmutterschleimhaut bremst und den Schleim im Gebärmutterhals für Spermien undurchdringlich macht.

Wo bekomme ich die Drei-Monats-Spritze?
Die Drei-Monats-Spritze wird beim Frauenarzt/ der Frauenärztin injetziert.

Wie sicher ist die Drei-Monats-Spritze?
Der Pearl Index liegt bei 0,4 bis 2 und ist somit als sehr sicher anzusehen.

Vorteile
Der Verhütungsschutz hält drei Monate an und es besteht keine Gefahr eines Einnahmefehlers. Zudem ist spontaner Sex möglich.

Nachteile
Als Nebenwirkungen können Kopfschmerzen, Depressionen, Abnahme der Libido (sexuelle Lust) und Gewichtszunahme auftreten.
Schwerwiegender allerdings sind u.a. unregelmäßige Durchblutungsstörungen und Dauerschmierblutungen, die anfangs bei annähernd 80% aller Frauen auftreten. Auch nach 12 Monaten sind es immer noch 50% aller behandelten Frauen von dieser Nebenwirkung betroffen, was viele dazu veranlasst, diese Verhütungsmethode wieder aufzugeben. Nach der 5.- 6. Injektion tritt außerdem häufig das Ausbleiben der Regel auf. Besonders problematisch ist hier, dass der Zyklus auch nach Absetzen der Spritzen häufig nicht wieder in Gang kommt.

Kosten
Die Kosten liegen bei ca. 25,-€ für drei Monate.

Die Kosten kommen sich fast aufs gleiche raus.... also das allein sollte kein Grund sein, wenn du bisher mit der Pille zufrieden bist!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Mr. Keks Krümel   (32)

Kurz vor Sperre
Mitzie hat mich überholt^^ Sonst wäre genau die gleiche Information gekommen^^

Wobei, wenn du ein Problem mit den Kosten hast, lass deinen Freund mitzahlen. Schließlich hat er ja au was von :zwinker:
 

Sandy87   (33)

Verbringt hier viel Zeit
Danke euch, ich glaub ich bin schon überzeugt und zwar gegen die Spritze.
Bin mit der Pille schon zufrieden und hab auch keine Lust auf unregelmäßige Blutungen.
Meine Freundin meinte halt das es bei ihr voll gut sei, aber da wird sie wohl ne Ausnahme sein...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren