3 Jahre Beziehung - in einer Nacht weggeworfen

Benutzer110508  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo liebes Forum,

ich bin neu hier, da ich ein paar Antworten suche. Nun kurz ein paar Sachen zu mir: Ich bin 22 Jahre, komme aus Österreich. Habe ein relativ normales Leben. Ich habe einen Sohn mit 6 Monaten, und hatte eine Freundin seit 3 Jahren.

Nun zu meinem Problem: Vor ein paar Tagen wollte ich, da meine (Ex)Freundin bei ihrer Mutter zu Besuch war, und bei dieser übernachtete, mit Freunden einen trinken gehen. Gesagt getan - wir zogen also los in die Kneipe, haben einen über den Durst getrunken. Plötzlich kommt ein Mädel, ganz süß und setzte sich zu uns. Wir haben dann fröhlich weiter getrunken bis die Kneipe zusperrte. Danach ging es ab zu mir, also sie, ein Kollege und ich.
Wir schauten uns noch einen Film an, dann ging der Kollege nach Hause, aber sie blieb hier....den Rest könnt ihr euch sicherlich vorstellen, es dauerte nicht lange, danach ist es passiert. Wir hatten Sex. Ich dachte anfangs, halb so schlimm - ich erzähle nichts. Aber gestern hatte ich so ein schlechtes Gewissen, ich musste es sagen - und habe Schluss gemacht, ich kann ihr nie wieder in die Augen schauen...

Vielen Dank fürs lesen - ich hoffe der Ein oder Andere kann mir ein paar Tipps geben....

Vielen Dank,
Lieber Gruß
 

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
Okay, das was du abgezogen hast, ist unter aller Kanone. Was mich allerdings interessieren würde: Wie hat denn deine jetzige Exfreundin auf die Beichte reagiert? Ich finde es, um ehrlich zu sein, sehr krass, dass du sofort die Bezeihung beendet hast. Ich kann mir gut vorstellen, wie geschockt deine Ex gestern war. Aber gleich alles wegwerfen? Ich nehme doch mal an es ist euer gemeinsamer Sohn.
 

Benutzer50561 

Verbringt hier viel Zeit
Du gehst ihr fremd und machst gleich Schluss mit ihr? Das hört sich entweder nach gewaltigen Problemen an, oder du hast nicht alle Tassen im Schrank.
Wenn man hier noch von Anstand reden kann, dann ist es wohl eher ihr gutes „Recht“, sich von dir zu trennen und alles, was dir verbleibt ist, Reue zu zeigen und nie wieder Alkohol anzurühren (falls dies wirklich euer/dein Problem sein sollte).

Lag’s denn wirklich nur am Alk?
 

Benutzer109848 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Staffi,

Du hast Mist gebaut und das weißt Du ganz offensichtlich auch. Deswegen werde ich mir diesbezüglich einen Kommentar ersparen.
Was ich aber nicht so ganz nachvollziehen kann ist, warum Du selbst gleich Schluss gemacht hast.

Wolltest Du ihr vielleicht zuvor kommen? War es eine Kurzschluss-Reaktion aus Schuldgefühlen heraus? Hat es in eurer Beziehung eventuell vorher schon "gekriselt" und dieser Fehltritt wurde infolgedessen "leichter"?

Sollte dieser Fehler wirklich nur ein Moment der Schwäche gewesen sein, hast Du Dir mit dem sofortigen Schluss machen keinen Gefallen getan. Es sieht aus, als hättest Du nicht nur Mist gebaut, sondern auch versucht, Dich aus der Affäre zu ziehen. Sie hatte keine Gelegenheit auf Deinen Fehler zu reagieren.

Nun ist es an Dir ihr zu zeigen, dass es Dir wirklich leid tut, Du Deinen Fehler bereust und sie nicht verlieren möchtest, wenn Du sie liebst.

Liebe Grüße
Boreas
 

Benutzer108419 

Sorgt für Gesprächsstoff
du weißt offensichtlich, dass du mist gebaut hast, der kaum wieder gut zu machen ist - aber warum nimmst du denn deiner (ex)freundin die wahl und entscheidung ab wie sie damit umgehen möchte?!?

hast du ihr alles gesagt? wie hat sie reagiert?
 

Benutzer106290 

Verbringt hier viel Zeit
Warum hast du Schluss gemacht? Nur aus einem schlechten Gewissen heraus?

Ich nehme an, es ist euer gemeinsamer Sohn, allein schon des Kindes wegen, hatte ich ihr den Seitensprung zwar gebeichtet, aber dann erstmal ihre Reaktion abgewartet. Wenn es wirklich nur Sex war kann sie es vielleicht verzeihen.

Ich glaube dein Schlussmachen war etwas überreilt.
Wenn du sie wirklich liebst, dann verlier nicht nochmehr Zeit!!!
Geh heute noch zu ihr, sag ihr, dass es dir wirklich Leid tut, und du sie und euer Kind nicht verlieren willst.
REDE MIT IHR!!
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich wundere mich etwas über die Kommentare hier.

Wenn hier eine Frau schreibt, dass ihr Mann/Freund sie betrogen hat, kommt reflexartig bei 6 von 10 der Spruch raus: "Mach Schluss!". Jetzt, wo mal ein Betrügender aus Scham die Beziehung beendet, kommt von den gleichen Leuten die Frage, warum er ihr die Entscheidung abnimmt. Abgesehen von der darin liegenden Doppelmoral ist es durchaus ein wenig heuchlerisch zu verlangen, dass ausschließlich der/die Betrogene das Recht hat, über die Fortführung einer Beziehung zu entscheiden.

Und jeder, der nach dem Warum fragt, sollte nochmal das Ausgangsposting lesen:

und habe Schluss gemacht, ich kann ihr nie wieder in die Augen schauen...
 

Benutzer99306  (44)

Öfter im Forum
Ich frag mich grade, was willst Du da noch für einen Tip? Ist wohl dumm gelaufen.... Ich denke wenn Deine Freundin DIE FRAU für Dich gewesen wäre, wäre das nicht passiert.....
 

Benutzer109409 

Sorgt für Gesprächsstoff
jetzt hackt doch nicht gleich alle auf dem armen kerl rum, jeder baut mal scheiße..
aber da ihr einen sohn zusammen habt, würde ich auch nicht gleich schluss machen, ich würde es wenn ihr überlassen was sie will..
 

Benutzer99306  (44)

Öfter im Forum
Wer hackt denn drauf rum? Jeder baut mal sch.... kann sein, aber dann muß man auch mit den Konsequenzen klar kommen....
 

Benutzer110508  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hi Leute, vielen Dank für die Kommentare..ich versuche so gut es geht zu antworten...

Okay, das was du abgezogen hast, ist unter aller Kanone. Was mich allerdings interessieren würde: Wie hat denn deine jetzige Exfreundin auf die Beichte reagiert? Ich finde es, um ehrlich zu sein, sehr krass, dass du sofort die Bezeihung beendet hast. Ich kann mir gut vorstellen, wie geschockt deine Ex gestern war. Aber gleich alles wegwerfen? Ich nehme doch mal an es ist euer gemeinsamer Sohn.

Natürlich bin ich mir dessen bewusst - ich habe sie richtig verletzt... Wie sie reagiert hat? Ich dachte mir sie würde mich beschimpfen und sofort schluss machen...Aber es war das Gegenteil: Sie sagte mir, dass sie mir alles verzeiht, nie darüber spricht oder mir es jemals vorhält....sie würde mir alle Freiheiten geben, die ich brauche - auch wenn ich wieder fremdgehen würde, sie würde nichts sagen....sie sagte mir, dass wir auch das schaffen werden, wenn ich will...
Ja, das ist unser Sohn..

Du gehst ihr fremd und machst gleich Schluss mit ihr? Das hört sich entweder nach gewaltigen Problemen an, oder du hast nicht alle Tassen im Schrank.
Wenn man hier noch von Anstand reden kann, dann ist es wohl eher ihr gutes „Recht“, sich von dir zu trennen und alles, was dir verbleibt ist, Reue zu zeigen und nie wieder Alkohol anzurühren (falls dies wirklich euer/dein Problem sein sollte).

Lag’s denn wirklich nur am Alk?

Hey, ich kann es dir wirklich nicht sagen, ich glaube wirklich das ich nicht alle Tassen im Schrank habe...
Ich glaube nicht das ich es getan hätte, wenn ich nüchtern gewesen wäre...


Du hast Mist gebaut und das weißt Du ganz offensichtlich auch. Deswegen werde ich mir diesbezüglich einen Kommentar ersparen.
Was ich aber nicht so ganz nachvollziehen kann ist, warum Du selbst gleich Schluss gemacht hast.

Ich weiß es wirklich nicht, ich glaube es ist deshalb, weil ich mich einfach so schäme...aber ich kann es nicht genau sagen

Wolltest Du ihr vielleicht zuvor kommen? War es eine Kurzschluss-Reaktion aus Schuldgefühlen heraus? Hat es in eurer Beziehung eventuell vorher schon "gekriselt" und dieser Fehltritt wurde infolgedessen "leichter"?

Gekriselt...keine Ahnung, ab und an mal Streit, aber das ist doch normal, oder? Sonst eigentlich nichts schlimmes...
 

Benutzer109848 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich weiß es wirklich nicht, ich glaube es ist deshalb, weil ich mich einfach so schäme...aber ich kann es nicht genau sagen

Scham ist ein verständliches Gefühl in so einer Situation. Mir zeigt es, dass Du "noch alle Tassen im Schrank hast".

Gekriselt...keine Ahnung, ab und an mal Streit, aber das ist doch normal, oder? Sonst eigentlich nichts schlimmes...

Gerade im Suff ist der Verstand auf Sparflamme und man gibt sich eher dem Moment hin. Ist das eine Entschuldigung? Nein! Kann das aber eine Ursache sein? Ja.

Wichtig ist, dass Du für Dich herausfindest, ob Du Dich "nur" der Situation hingegeben hast, oder ob es für Dein Fremdgehen tiefere Gründe gab.

Alles in allem bist Du ihr auf jeden Fall eine Entschuldigung und eine Erklärung schuldig - es ist das Richtige zu tun.
 

Benutzer109762  (25)

Verbringt hier viel Zeit
Ein Seitensprung, kann in alkoholoisiertem zustand jedem passieren und das du es gebeichtet hast find ich toll, allerdings solltest du deshalb nicht geich schlussmachen. Klar ist es ein großer Knacks, aber du liebst sie ja immer noch und wenn sie es auch tut wird sie dir vergeben solltest du ihr eine Chance dazu geben :zwinker:
 
R

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Ein Seitensprung, kann in alkoholoisiertem zustand jedem passieren
Achja? Ist ja eine super Ausrede! :smile:



Also ich kann den TS verstehen, ich würde wohl auch Schlussmachen, da ich es meinem Partner nicht mehr zumuten könnte, mit mir zusammen zu sein. Ich würde mich wohl selber so verachten in dem Moment, dass ich das keinem antun wollen würde, denn am meisten leidet nunmal der Betrogene unter der Situation, wenn er sich fragt, ob es wieder passieren wird, ob er nicht gut genug war etc.

Daher verstehe ich nicht, wieso der TS hier deswegen heruntergemacht wird? Ich finde es total korrekt von ihm, dass er so ehrlich war.
 

Benutzer101597  (64)

Sehr bekannt hier
Du hast verdammt nochmal eine Veranntwortung gegenüber Deiner Familie. Da kannst Du Dich nicht verkriechen. Geh zu ihr hin, und:

Sag dass Du Dich schämst, und deswegen Schluss gemacht hast.

Entscheide gefälligst mit ihr zusammen, wie es weitergeht.

Lass das Saufen sein, Du hast einen Sohn!

Schreib eine Liste mit hundert Dingen, wie Du das wieder Gutmachen kannst. Und Arbeite diese Liste auch ab!

Das was sie sagt mit "sie würde mir alle Freiheiten geben" hat eine Frau gesagt, die Angst hat ihr Leben wie sie es bisher kannte zu verlieren. Sag ihr, das Du diese Freiheit nicht brauchst, und ihr nicht wieder fremdgehen wirst!

Geh gefälligst zu Deiner Familie zurück!
 

Benutzer99306  (44)

Öfter im Forum
Jetzt hab ich das grad nochmal genauer gelesen. Sie hat tatsächlicht gesagt sie würde Dir mehr Freiheiten geben? Du kannst ruhig fremdgehen? Man man man die soll mal einer verstehen.... Verarsch mich ruhig nach Strich und Faden.... egal hauptsache Du bleibst bei mir ....sehr seltsam
 
V

Benutzer

Gast
Wenn ich mal ganz ehrlich sein darf, bin ich mir gar nicht so sicher, ob die Entscheidung Schluss zu machen, so falsch war.

Wenn ich lese, dass die Freundin des TS sich selber aufgibt, nur damit er bei ihr bleibt, habe ich den Eindruck, dass die Beziehung allgemein nicht sehr gesund ist.

Ich denke, dass es nicht verkehrt ist, wenn die Freundin jetzt die Chance hat, ihr Beziehungsverhalten zu ändern, um ihrer selbst Willen.
 

Benutzer101597  (64)

Sehr bekannt hier
Jetzt hab ich das grad nochmal genauer gelesen. Sie hat tatsächlicht gesagt sie würde Dir mehr Freiheiten geben? Du kannst ruhig fremdgehen? Man man man die soll mal einer verstehen.... Verarsch mich ruhig nach Strich und Faden.... egal hauptsache Du bleibst bei mir ....sehr seltsam

Die Frau ist verzweifelt und versucht sich an dem festzuhalten, was von ihrem Leben noch übrig ist.

Wenn ich mal ganz ehrlich sein darf, bin ich mir gar nicht so sicher, ob die Entscheidung Schluss zu machen, so falsch war.

Wennn es nur um die beiden ginge, meinetwegen. Aber da ist ein Kind, und das ändert die Situation. Das Kind kann sich nicht einfach neue Eltern suchen. Also sollten die Eltern alles versuchen, die Situation zu bereinigen.
 

Benutzer51997 

Verbringt hier viel Zeit
Hm.. ich denke, dass deine Partnerin große Stärke zeigt, indem sie dir verzeiht.
Manchmal gibt es zwischen zwei Menschen eine so große Anziehungskraft, dass man Grenzen überschreitet..
Unsere Natur ist schuld daran. Der Mensch ist ein tragisches System...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren