3 freunde verloren

A

Benutzer

Gast
Ich kann Dich sehr gut verstehen.

Ich habe so etwas selber auch miterleben müssen.

Diese Strecke fahre ich mehrmals die Woche, auch an diesem Tag und ich habe den Unfall mitbekommen. So etwas ist immer schwer zu realisieren, es wird einem erst immer später bewusst, was denn da nun genau passiert ist.
Ihr müsst nun gut zusammenhalten und die Sachen erst einmal verarbeiten. Das macht jeder auf eine andere Art und weise. Aber vielleicht hilft es euch auch weiter wenn Ihr euch trefft und übder die Sachen redet. Behaltet sie in guter erinnerung.
Ich habe mir gedacht, als ich die letzten arbeiten gesehen habe das dort etwas schlimmes passiert sein muss und es dann auch in den Nachrichten gehört.

Abr es ist schön, dass ihr diese Seiten gemacht habt. Finde ich eine gute Idee.

Lass den Kopf nicht hängen. Ich weiß es ist schwer, aber das leben muß ( !!! ) weiter gehen.

gruß ahoernchen
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
ich kann dir nur mein mitgefühl ausdrücken und dir sagen, das es keinen sinn macht einen schuldigen zu suchen oder nach einem sinn des ganzen zu fragen.
versuche mit deinen freunden gemeinsam zu trauern.
trauern bedeutet aber auch, das man nicht an die die man verloren hat denken darf mit einem lachen, denn sie haben euch ja sicher auch in der zeit in der ihr zusammen wart zum lachen gebracht.



"Guten Tag", sagte der kleine Prinz. "Guten Tag", sagte der Händler. Er handelte mit absolut wirksamen, durststillenden Pillen. Man schluckt jede Woche eine und spürt überhaupt kein Bedürfnis mehr, zu trinken. "Warum verkaufst du das?", sagte der kleine Prinz. "Das ist eine große Zeitersparnis. Man spart dreiundfünfzig Minuten in der Woche." "Und was macht man mit diesen 53 Minuten?" "Man macht damit, was man will." "Wenn ich dreiundfünfzig Minuten übrig hätte", sagte der kleine Prinz, "würde ich ganz gemächlich zu einem Brunnen laufen..."

Antoine de Saint-Exupiry, Der kleine Prinz
 

Benutzer39771  (46)

Benutzer gesperrt
aber das ist wohl verständlich wenn jemand mit 230 kmh an einer stelle wo die höchstgeschwindigkeit 80 beträgt in das auto rast...ich kann es einfach nicht fassen und bin so unendlich traurig und schockiert...:cry: :kopfschue

Gegen den Vorschlag des Bundesverkehrsministers zur Verdopplung der Bußgeldobergrenze für Raser :angryfire auf 2.000 Euro regt sich Widerstand. :schuettel

Ich wäre auch dagegen. Das deckt nicht mal die Begräbniskosten dreier junger Menschen!!! :rolleyes:

Sorry für meinen Zynismus!!! :schuechte Aber ich kann solche Tragödien nicht anders verarbeiten ... :traurig:

"Guten Tag", sagte der kleine Prinz. "Guten Tag", sagte der Händler. Er handelte mit absolut wirksamen, durststillenden Pillen. Man schluckt jede Woche eine und spürt überhaupt kein Bedürfnis mehr, zu trinken. "Warum verkaufst du das?", sagte der kleine Prinz. "Das ist eine große Zeitersparnis. Man spart dreiundfünfzig Minuten in der Woche." "Und was macht man mit diesen 53 Minuten?" "Man macht damit, was man will." "Wenn ich dreiundfünfzig Minuten übrig hätte", sagte der kleine Prinz, "würde ich ganz gemächlich zu einem Brunnen laufen..."

Antoine de Saint-Exupiry, Der kleine Prinz

Segen und Fluch menschlicher Errungenschaften ... :ratlos:
 

Benutzer66359  (35)

Verbringt hier viel Zeit
hi.

zwei beerdigungen und eine verabschiedung haben wir hinter uns gebracht....am donnerstag wir noch der letzte beerdigt...
es waren so viele eindrücke die man nun erst einmal verarbeiten muss.

die kirchen waren überfüllt.so viele menschen die trauern.es hat geholfen das zu sehen.einfach so viele leute in den arm zu nehmen und seine trauer zu teilen.
ich habe den letzten überleben den aus dem auto zu dem grab seines besten freundes begleitet.hab ihn in dem arm genommen.
mir fehlten die worte etwas zu sagen.wir haben uns gegenseitig gestützt und es tut so gut seine trauer zu teilen.
gestern haben wir seine freundin beerdigt...

es war so schlimm...es war so viel trauer zu sehen...

aber ich glaube es hilft uns allen sie bei ihrem letzten weg zu begleiten...

ich werde die drei nie vergessen...sie leben in unseren herzen und gedanken...

R.I.P.
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
niemand erwartet worte.
wenn man selbst trauert sind es eben gesten und zeichen die man sieht das jemand mit einem fühlt.

es ist kein abschied für immer, wenn man jemanden zu grabe trägt, denn wie du weißt leben die erinnerungen in einem weiter.
das lachen und die spässe die man zusammen hatte sollten das sein, was man niemals vergessen wird und das hilft einem bei der trauer. (zumindest geht mir das so)

wünsch dir und deinen freunden viel kraft.
 

Benutzer19060 

Verbringt hier viel Zeit
Das ist wirklich hart. Da helfen auch keine gutgemeinten Worte. Den Tod und Verlust muß jeder von Euch individuell verarbeiten. Ich habe selbst mein Kind und später Freunde bei einem Unfall sterben sehen. Dabei hilft einem niemand und es gibt auch keine Rezepte für sowas, mir persönlich war die Anteilnahme von Fremden und auch Freunden damals widerwärtig, und doch waren es letztlich Fremde, die mir darüber hinweggeholfen haben. Die Verarbeitung ist ein langer und schwieriger Prozess. Da hilft kein herumreden und ganz sicher kein "es muß weitergehen". Nein, das muß es nicht. Man kann anhalten und seinen Frust herausschreien. Das Leben kann so unglaublich ungerecht sein, dass muß man herauslassen.
Es gibt keine Rezepte für sowas und jeder der was anderes behauptet lügt. Eine ganz schwere Last, die ihr da zu tragen habt. Es wird Jahre dauern darüber hinweg zu kommen. Mir bleibt da nur Glück zu wünschen, die Verarbeitung solcher Unglücke kann nur die Zeit übernehmen.
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Ich hab mich jetzt durchgerungen, alles zu lesen, auch wenn ich total schockiert darüber bin:

warum müssen meist Unschuldige sterben?
warum so jung?
wie kommt jemand auf die Idee, 230 kmh zu fahren, wodurch 3 Menschen sterben müssen?

Ich kann es nicht fassen, mir fehlen die Worte.:traurig:

Mein herzliches Beileid :knuddel:
Ich wünsch Dir viel Kraft!
 

Benutzer19060 

Verbringt hier viel Zeit
wie kommt jemand auf die Idee, 230 kmh zu fahren, wodurch 3 Menschen sterben müssen?

Das erscheint unfassbar, aber es ist doch nur menschlich. Schuldzuweisungen ändern nichts an der Trauer.

Ist auch nur eine Erfahrung.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
:frown: ich hoffe sehr dass sowas diesen winter nicht schon wieder so oft passiert ,....
 

Benutzer66359  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Danke für die lieben worte.
für uns ist es wirklich sehr schwer...
aber die eltern und geschwister tun einem einfach so unendlich leid.
sie gehen auch ganz unterschiedlich damit um.
die letern von kev versuchen sehr kontakt mit uns jugendlichen zu halte und es hilft ihnen anscheinend zumindest ein wenig zu sehen das sie nicht alleine sind.

die eltern von janet veruchen auch kontakt zu halten, für sie ist das allerdings schwieriger da die mum von jante im 8 monat schwanger ist und sie sich sehr schonen muss damit dem baby nicht auch ncoh was passiert. auf ihrem kran stand : wir werden uns immer nahe sein Mama , Papa , ihre schwester und ?
das hat mich sehr traurig gemacht.weil ich mich frage ob man sich über das baby so richtig freuen kann wenn man gerade ein kind verloren hat...aber ich hoffe das es ihnen hilft dieses neue leben, das es den schmerz ein wenig lindert.

die eltern von chris?von denen hört man so gar nicht...

denke da hat jeder eine andere art das zu verarbeiten...

es wird denke ich lange zeit dauern bis der schmerz ein wenig nachlässt....

aber nochmal danke für die lieben worte...es hilft ganz einfach sich das ganze von der seele zu schreiben....:cry:
 
D

Benutzer

Gast
hey.... schön, dass ihr alle füreinander da seit und auch eure Trauer mit den Eltern teilt. das finde ich ganz stark von euch und für die Eltern ist es bestimmt ein schöner Trost, dass ihre Kinder solch tolle Freunde haben!!
Darf ich mal fragen wie es dem Andreas geht? der auch bei dem Unfall dabei war und überlebt hat?
War auch auf der Homepage und habe gelesen, dass irgendwelche Spinner auf ihn los wollten, weil er überlebt hat? :angryfire
Die Situation ist so schon schlimm genug, dass er sehen musste, wie seine Freunde starben und dann kommen auch noch solche, sorry für den Ausdruck, dämlichen, hirnverbrannten Typen daher und wollen ihn verprügeln.... :kopfschue
 

Benutzer66359  (35)

Verbringt hier viel Zeit
hallo, habe erst jetzt die zeit gefunden nocheinmal zu schreiben , weil die letzte beerdigung gestern mir den rest gegeben hat...

das war das schlimmste was ich erlebt habe, vor dieser urne zu stehen...ich kann es immer noch nicht fassen...gestern bin ich zusammen gebrochen...der schmerz sitzt so tief...und wenn ich die eltern sehe wie tapfer sie sind, schäme ich mich fast das ich so leide...

zu andreas... ihm geht es natürlich icht gut.ich habe ihm ja bei der ersten beerdigung begleitet zum grab...gesagt hat er nicht viel außer "wir müssen stark sein, wir dürfen nicht weinen, das hätten sie nicht gewollt" und " warum sind die alle so unfair, ich habe meine freunde und meine freundin verloren, erklär mir warum sprechen sie morddrohungen gegen mich aus"

ich wusste nicht was ich sagen sollte weil ich keine antwort weiss...ich weiss nicht wie man so unmenschlich sein kann und jemand der das mitgemacht hat so fertig machen kann....

Er hat ein paar tage nach dem unfall auf den schienen der bahn gestanden aber ein paar freunde holten ihn darunter.
er verweigert zur zeit jede psychologische hilfe....
Er ist aber zumindest jetzt in ärtzlicher behandlung....er ist so stark für das was er durchgemacht hat...und versucht jetzt auch so damit klar zu kommen...wir sind für ihn da...das zeigen wir ihm auch alle....und wir versuchen zur zeit vorallendingen das die drohungen aufhören und ihn vor soetwas zu schützen...
Wir sind auch öfters bei den Eltern die das wollen, wie gesagt ein paar von den Eltern suchen sehr den kontakt zu uns...und wir wollen natürlich helfen wo es nur geht...und es hilft uns auch die ganze sache zu verarbeiten...

sie fehlen uns so :cry:

Link wurde entfernt
das is die neue page für chris...noch nich ganz fertig...das lied was dort läuft ist auf der verabschiedung von ihm gelaufen ...ich muss jedesmal weinen wenn ich es höre:cry:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer19495 

Benutzer gesperrt
Das erscheint unfassbar, aber es ist doch nur menschlich. Schuldzuweisungen ändern nichts an der Trauer.

Ist auch nur eine Erfahrung.

Das nächste Mal besser einfach nichts schreiben! :kopfschue

@ Topic

Es ist sehr traurig zu lesen was deinen Freunden passiert ist und es berührt mich sehr, wie alle anderen Geschichten die ich von jungen tödlich verunglückten Menschen in den letzten Monaten gelesen habe!
Ich wünsche Dir alle Kraft mit dem Verlust klarzukommen.

Ich befasse mich seit einigen Wochen mit dem Thema und vielleicht möchtest du bei der Seite www.strassenkreuz.com mal vorbei schauen. Eine Seite, die mich sehr berührt hat. Sie hilft vorallem Betroffenen, da sie dort andere Menschen finden und Kontakt aufnehmen können, die ein ähnliches Schicksal erfahren mussten.
 

Benutzer50502  (30)

Verbringt hier viel Zeit
hallo...
als ich das jetzt garde laß lief mir ein schauer über den rücken :geknickt: ...*fühl dich mal gedrückt*...

manchmal ist das leben echt unfair...
die besten menschen sterben leider viel zu früh...

ihr seid echt stark..
find es gut das ihr so für einander jetzt da seid,
das nimmt eure trauer zwar nicht ganz,nur jeder von euch kann über seine gedanken und gefühle sprechen und keiner ist alleine...

dies wird dir immer in deinem leben erhalten bleiben...
es ist eine sache die nie wieder aus einem herraus geht...
versuch so viele gute momente die du mit deinen drei geliebten verlorenen menschen hattest in guter erinnerung zu halten...

...die kleene
 

Benutzer61384 

Verbringt hier viel Zeit
tja, der unabwendbare tod ist schon eine schrechlicke geißel...

eigentlich fast wie das rauchen... nützen tut es niemandem, aber es schert sich auch niemand drum loszuwerden, solange man selbst noch nicht mit dem eigenen konfrontiert ist... und ausweichen kann man beiden nicht (so leicht) ausser man macht gleich ganze sachen und schafft's komplett ab... utopie?
 
L

Benutzer

Gast
Hab mir grad alle Links angeschaut, die du gepostet hast.

Ich finde toll, dass ihr das gemacht habt, um sie in erinnerung zu halten.
die seiten haben mich unheimlich getroffen, ich saß vor dem pc und mir liefen tränen herunter, obwohl ich die personen gar nicht kannte. aber eure verzewilflung und eure ohnmacht ist so mit den händen zu fassen, dass mich das tief berührt.

ich wünsch dir viel kraft!!!
 

Benutzer66359  (35)

Verbringt hier viel Zeit
vielen dank!

es ist immer noch sehr schwer.aber wir geben uns gegenseitig halt.

reden oft stunden am tag. auch mit den eltern und geschwistern von den dreien....es hilft uns allen!

hier die neusten sachen für unsere lieben::cry:

http://www.myvideo.de/watch/403652

http://www.myvideo.de/watch/410941

http://kevrip.oyla23.de/cgi-bin/hpm_homepage.cgi?skip=19116135|||kevrip

Link wurde entfernt


lg

wer mag kann ja mal reinschauen!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren