2ter Neuanfang mit der Ex, aber doch wieder nur das selbe?

Benutzer20368  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo ihr,

ich habe im Augenblick ein kleines Problem, bei dem ich einfach alleine nicht weiter komme.

Meine "Ex" und ich waren im Sommer letzten Jahres 4 Jahre zusammen, als sie sich von mir trennte. Ich will nicht lange um den heißen Brei reden, denn im Großen und Ganzen war es meine Schuld. Ich hatte mich körperlich verändert, bin etwas dicker geworden und irgendwie war die ganze Beziehung langweilig. Nicht nur für sie auch für mich.. ich fand sie nicht mehr sexuell anziehend und irgendwie nur noch nervig und wir haben eigentlich so gut wie nichts mehr zusammen unternommen. Ich denke aus diesem Teufelskreis entwickelte sich dann alles.
Naja soweit so gut.. Kurze Zeit nachdem sie sich von mir getrennt hatte, (erst da habe ich gemerkt wie sehr sie mir fehlt.. naja hinterher ist man immer schlauer -.- ) kam sie wieder an und meinte sie hat noch Gefühle für mich und ob wir es nicht nochmal probieren könnten. Ich müsse ihr aber beweisen, dass ich mich geändert habe.
Also gut, dachte ich mir, ist kein Problem.. Du liebst sie noch und kannst ihr das auch zeigen. Ich habe mich wirklich sehr ins Zeug gelegt, habe romantische Abende organisiert, ihr mit Kleinigkeiten einfach gezeigt, was sie mir bedeutet. Hat aber im Endeffekt nichts mehr gebracht, da sie mich doch nicht mehr so liebte/brauchte wie sie es Anfangs gemeint hatte.
Ende vom Lied war, dass sie mit mir, 3 Tage nachdem sie mir mit einem "Ich liebe dich bald wieder, ich kann es spüren" große Hoffnungen gemacht hatte, mit mir Schluss machte und mit einem Anderen zusammenkam... Ich gebe zu, ich war sehr enttäuscht und wütend, dass ein Mensch den ich 4 Jahre kannte zu so etwas fähig war, kam aber überraschender Weise schnell darüber hinweg (großes Danke an meine ganzen Freunde :smile: )
Das alles ist jetzt ca. 4 Monate her, ich hatte eigentlich gar nicht mehr an sie gedacht, geschweige denn damit gerechnet je wieder mit ihr Kontakt zu haben... Doch es sollte alles anders kommen...

Vor ca. 2 Wochen kam die erste SMS von ihr... Sie wolle mit mir reden und alles klären. "0 Bock drauf, du hast jetzt soviel Abstand zu ihr, warum riskieren, dass die alten Gefühle wieder hochkommen" dachte ich mir, schrieb nicht zurück.. Auf diese SMS folgten zig andere in denen sie mir schrieb, wie leid es ihr doch täte und sie hätte einen großen Fehler gemacht bla bla.. Irgendwann hatte sie mich dann tatsächlich soweit, dass ich mich bereit erklärte mit ihr zu reden und sie ihr "Ding" erklären zu lassen. Im Gespräch stellte sich dann "suprise, suprise" wieder einmal heraus, dass sie mich vermisste und ich doch "der Einzige" in ihrem Leben sei..
"Super, was machste jetzt" dacht ich dann... "Ich brauch Zeit darüber nachzudenken"
So wie ich es befürchtet hatte, kamen aber die alten Gefühle zum Teil wieder hoch und ich wollte ihr irgendwie auch wieder eine Chance geben. Ich traf mich erneut mit ihr, schilderte ihr mein Empfinden und stellte ziemlich klar dar, dass es an ihr liegt mir die Angst vor einem erneuten Reinfall zu nehmen. Sie war überglücklich, ich war (zunächst) überglücklich und versuchten unser "Glück".

Zunächst sollte alles auch schön sein... In der ersten Woche zeigte sie mir richtig, dass sie mich vermisst.. Wollte das ich bei ihr schlafe, küsste mich von sich aus. Ich dachte wirklich, dass sie es ernst meint.
Plötzlich, in der 2. Woche, sah alles aber irgendwie wieder anders aus.. Sie war wieder abweisender, wollte nicht mehr das ich bei ihr schlafe und auch die SMS die sie mir schrieb, veränderten sich. Ich hab ihr daraufhin gesagt, dass ich nicht mehr merke, dass ihr etwas an der Beziehung liege. Sie verneinte nur alles und sagte ich übertreibe. Sie habe sich nunmal verändert und klammere nicht mehr.

Mein Problem ist jetzt folgendes: Ich weiß, dass ich im Augenblick sehr klammere. Sprich ich möchte gern bei ihr sein, ihr süße SMS schreiben, sie küssen, mit ihr was unternehmen. Das scheint ihr nun aber nicht mehr zu bekommen. Sie klammert ja nicht mehr... (In der Vergangenheit war es genau anders herum, sie hat geklammert, ich war immer der der seine Freiheit brauchte).
Klammern schön und gut, DAS verlange ich ja auch nicht.. Ich will einfach nur von ihr auch merken, dass sie Intresse an der Beziehung hat und willens ist um mich zu kämpfen.
Ich muss ihr zu Gute halten, dass sie sich von sich aus immer meldet und mir "hinterher läuft". Aber darauf kommt es mir gar nicht an.. Ich weiß, dass ich im Augenblick ziemlich anstrengend seien kann. Gebe ich ohne wenn und aber zu. Ich finde nur einfach, dass wenn sie sich so sicher ist und unbedingt will, dass ich zu ihr zurück komme, dann sollte da mehr von ihr kommen :frown:

Vllt könnt ihr mir ja helfen. Ich will das es funktioniert und ich will eigentlich auch nicht immer so bockig sein, wenn mal wieder so etwas war. Ich will insgesamt verständnisvoller sein, aber auch im Gegenzug von ihr mehr merken, dass es ihr wichtig ist. Wie könnte(n) ich/wir das bewerkstelligen?
 

Benutzer93180 

Verbringt hier viel Zeit
Ihr seid gerade wieder zusammengekommen (zum 3. Mal, wenn ich das richtig verstanden habe) und schon bist du wieder unzufrieden mit der Beziehung. Meinst du wirklich, dass das auf Dauer Sinn macht?
 

Benutzer20368  (34)

Verbringt hier viel Zeit
mh ich weiß es nicht... ich wünsche es mir schon. Sie war immerhin auch meine große Liebe. Ich bin im Augenblick noch auf dem Wendepunkt. Ich könnte gehen, ohne das es mir große Schmerzen bereitet. Ich traue mich einfach nicht, mich weiter auf sie einzulassen, würde es aber gerne...
Die Angst ist halt sehr groß, dass es wieder die selbe "Falle" ist wie vor 4 Monaten.

Naja nichts desto trotz will ich aber zumindest ein letztes mal noch versuchen die Beziehung zum Guten zu wenden. Wie schaffe ich es, dass ich verständnisvoller und nicht so "zickig" ihr gegenüber bin und wie schaffen wir/sie es, dass sie mir zeigt, dass ihr was an der Beziehung liegt?
 

Benutzer105010 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo.

Ich befinde mich in ähnlicher situation wie du im moment, nur bin ich die jenige die den Ex zurück will und gerade alles versucht damit er zurück kommt...
Ich denke wichtig ist es auch über ängste zu reden und seinen "kampf" nicht allein zu gehen.
Ihr braucht beide Zeit und solltet nicht zuviel voneinander erwarten.
Das man sich nach einer Trennung oft verändert ist klar, ihr müsst halt herrausfinden ob ihr den Partner trotz veränderung noch liebt und wollt und ob es wirklich "LIEBE" ist oder nicht doch "angst allein zu sein" oder "gewohnheit" weil man einander ja schon so lange kennt...
Sprecht euch aus und stellt die eigenen Ansprüche und Bedürfnisse klar und versucht auf "einen nenner" zu kommen. Wenn ihr Euch wirklich liebt und einander wollt müsst ihr beide anfangen zu KÄMPFEN!!
 

Benutzer96742  (28)

Sorgt für Gesprächsstoff
Deine Angst ist völlig berechtigt finde ich und auch dein klammern.
ich meine, sie hat dich zweimal fallen gelassen..
Weißt du denn, wer in ihrer zwischenzeitigen beziehung diese beendet hat ?
Ich würde an deiner Stelle erstmal abwarten und alles andere als klammern. Ihr zeigen, hey ich hab ein Leben ohne dich und solche Dinge oder du redest mit ihr ganz offen wie du fühlst..
Kommt ja immer auf die person an..
Aber das man möchte das jemand bei einem schläft, heißt für mich nicht gleich klammern.
Ich klammere auch meiner Meinung nach niht und trotzdem bekommt mein freund süße sms und ich möchte sehr gerne das er bei mir schläft. Ich finde nämlich das ist etwas sehr bedeutendes ist bei jemandem zu schlafen und auhc etwas sehr intimes..
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren