2 Männer oder doch nur 1?

Benutzer135906 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo liebe community, da ich beim letzten mal so tolle antworten von euch bekommen habe, habe ich nun beschlossen wieder euch nach Rat zu fragen! :smile:

Also wollen wir auch gar nicht lange drumherum reden:
Ich bin seit guten 2 1/2 Jahren in einer eigentlich glücklichen Beziehung, manchmal gibt es gute,manchmal schlechte Tage, aber nichts das völlig aus dem Ruder läuft. Sicherlich gibt es ab und zu mal die einen oder anderen Situationen die einen traurig stimmen können, wenn der partner vielleicht grade mal nicht so aufmerksam ist, weil grade die Lieblings-Mannschaft spielt. Eigentlich eine Partnerschaft mir völlig normalen Problemen.
Doch dann waren wir am Wochenende gemeinsam unterwegs mit Freunden, dort traf ich auf einen guten Freund eines Freundes und dieser Mann geht mir seitdem nicht mehr aus dem kopf. Er kommt grade aus einer 3 jährigen Beziehung wo er betrogen wurde und eigentlich sagte er, dass er zur Zeit keine Beziehung mehr möchte bzw. Auch keine Lust mehr darauf hat. Nun ist es aber so, dass er voll und ganz ohne jegliche ausnahmen meinem typ entspricht. Das beruht ohne Zweifel auch auf Gegenseitigkeit, denn seit Sonntag schreiben wir auch täglich. Die Gespräche sind wie die am Wochenende, wir verstehen uns nach wie vor und teilweise gehen unsere Konversationen in eine eindeutige Richtung - überschreiten allerdings auch keine Grenzen, denn ich bin nach wie vor eigentlich glücklich vergeben.
Und da liegt auch das Problem, wir haben zur Zeit eine tolle Phase in unserer Beziehung, es ist so als würden verspätet die Frühlingsgefühle aufkommen und trotzdem kriege ich diesen anderen mann nicht aus meinem kopf.

Nun frage ich euch - was soll ich nur tun? Handelt es sich nur um eine einfache Schwärmerei oder liegt hier möglicherweise ein großes Problem vor? Ich kann absolut nicht mehr klar denken und fühle mich einfach nur noch verwirrt.:unsure:

Hoffe, dass ihr auch dieses mal wieder ein paar gute Ratschläge für mich habt! :smile:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer75688 

Verbringt hier viel Zeit
Nun frage ich euch - was soll ich nur tun? Handelt es sich nur um eine einfache Schwärmerei oder liegt hier möglicherweise ein großes Problem vor?
Wer könnte diese Frage besser beantworten als du selbst?
Würdest du ihn nur ein oder zweimal verknuspern oder für einen längeren Zeitraum in dein Leben einbauen wollen? (Der Titel deines Beitrags deutet ja eher auf Zweites hin.)
ER will ja offenbar momentan keine Beziehung.
 

Benutzer146588  (27)

Verbringt hier viel Zeit
Jeder hier weiss wie es weiter geht wenn du das "schreiben/kontakt" nicht einstellst, die Probleme werden dadurch nicht weniger, tu dir und vor allem deinen freund den gefallen und blockiere ihn und sortiere deine gefühle
 

Benutzer135906 

Verbringt hier viel Zeit
Das waren seine Worte am Wochenende, dass er keine Beziehung möchte, aber wir kennen es ja alle nur zu gut. Genau dann wenn man absolut nicht danach sucht, dann trifft es einen und mittlerweile ist es ziemlich eindeutig was er will - nämlich mich. Ich versuche schon seit Tagen meine Gefühle zu sortieren und ich wünschte es wäre so einfach. Ich habe selbstverständlich auch schon mit dem Gedanken gespielt, dass ich den Kontakt abbreche, aber irgendwas in mir drin sagt, dass ich das nicht tun sollte. Ich stehe mittendrin in einem riesigen haufen voller Chaos und ich kann mir selbst kein Stück weiterhelfen :unsure: vielleicht ist der ganze Unfug in ein paar Wochen auch schon wieder vorbei? Bekanntermaßen schwärmt ja jeder irgendwann mal von dem Postboten (...) :grin:
 

Benutzer79820 

Meistens hier zu finden
Ich sortiere das mal ein wenig für Dich:

Ich bin seit guten 2 1/2 Jahren in einer eigentlich glücklichen Beziehung

Glücklich? Das stelle ich direkt mal in Frage...
Und merke an, das Du bisher sehr abgeschwächt über die Gefühle für deinen Freund gesprochen hast...

Dann passiert das:

Doch dann waren wir am Wochenende gemeinsam unterwegs mit Freunden, dort traf ich auf einen guten Freund eines Freundes und dieser Mann geht mir seitdem nicht mehr aus dem kopf. Ich versuche schon seit Tagen meine Gefühle zu sortieren.Und da liegt auch das Problem, wir haben zur Zeit eine tolle Phase in unserer Beziehung, es ist so als würden verspätet die Frühlingsgefühle aufkommen und trotzdem kriege ich diesen anderen mann nicht aus meinem kopf.

Du merkst, dass Du innerhalb von ein paar Tagen, Gefühle für Jemad anderen hast und das in einer Hochphase der Gefühle in einer Beziehung mit deinen Freund? Also wenn Du deinen Freund wirklich lieben würdest, warum solltest Du dann so schnell Gefühle für Jemand anderen entwickeln können? Was mich zu dem Schluss kommen lässt, das Du deinen aktuellen Freund garnicht wirklich liebst, Dir das nur erst jetzt auffällt oder Du nicht ehrlich zu Dir selbst warst...

Er kommt grade aus einer 3 jährigen Beziehung wo er betrogen wurde und eigentlich sagte er, dass er zur Zeit keine Beziehung mehr möchte bzw. Auch keine Lust mehr darauf hat. Genau dann wenn man absolut nicht danach sucht, dann trifft es einen und mittlerweile ist es ziemlich eindeutig was er will - nämlich mich.

Nachdem sein Ego durch den Betrug, seiner Freundin gekränkt ist, kann ich es durchaus nachvollziehen, dass ein wenig Bestätigung von dem anderen Geschlecht, wie Balsam für die Seele ist. Und da scheinst Du gerade die "richtige" dafür zu sein.

Bedenklich ist, dass Du Dir eine Beziehung mit ihm zu wünschen scheinst, obwohl Du ihn erst seit ein paar Tagen kennst und noch in einer Beziehung bist. Zusätzlich wird das Ganze noch mit deinem Wunschvorstellungen verstärkt, indem Du das gesagte von dem neuen Kerl ignorierst und glaubst, dass er nur Dich will und zwar unbedingt jetzt und sofort. Abgesehen davon, dass es fast schon vermessen klingt, müsstest Du jetzt direkt als nächstes deinem Freund reinen Wein einschenken und ihm sagen, dass Du scheinbar doch nicht mehr die Gefühle für ihn hast und Dich von ihm trennen. Das wäre zumindest fair.

vielleicht ist der ganze Unfug in ein paar Wochen auch schon wieder vorbei?

Aber da Du deine Bedenken hast und im sicheren Hafen bei deinem Freund bist, wirst Du solange nichts ändern, bis es nicht mehr anders geht und Du gezwungen bist zu handeln. Schließlich möchtest Du deine Beziehung nicht umsonst aufgeben, das Risiko wäre für Dich zu groß. Wie es deinem Freund dabei geht, bzw. gehen würde, wird ganz ausser Acht gelassen. Denn schliesslich müsste schon mindestens etwas besseres und sicherers geboten werden, als momentan vorhanden ist... Da heiligt der Zweck schon mal die Mittel...

Er kommt grade aus einer 3 jährigen Beziehung wo er betrogen wurde

Ach und ganz nebenbei bemerkt, falls Du tatsächlich etwas mit dem anderen Kerl anfängst, wird er bestimmt ein mulmiges bei Dir haben, nachdem er selbst von seiner Exfreundin betrogen worden ist. Selbst wenn Du Dich von deinem derzeitigen Freund für ihn trennen würdest, besteht das Risiko, dass ihn das dennoch an seine erlittene schmerzhafte Erfahrung mit seiner Exfreundin erinnert und er das unbewusst mit Dir verbindet/verknüpft...
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer135906 

Verbringt hier viel Zeit
Das nenne ich doch mal eine schöne Antwort ! :jaa:

Mir ist es leider absolut nicht egal wie es meinem Freund geht, genau aus diesem Grund habe ich mich an euch gewendet
Ich kann selbst keinen klaren Gedanken mehr fassen und mir schwebt ständig nur vor Augen was ich doch eigentlich mit ihm habe und wie sehr ich daran hänge, dabei kreuzt natürlich auch der Gedanke auf, ob der andere mann mir die gleichen Sachen bieten könnte. Fakt ist jedenfalls, dass er es mir nicht wert ist mich von meinem Freund zu trennen, denn ansonsten hätte ich es schon lange getan. Wäre ich manchmal nicht so frustriert in meiner Beziehung, dass mein freund manchmal eine Schlaftablette ist und würde dieser andere mann nicht dem direkten Gegenteil entsprechen, dann hätte ich dieses ganze Theater gar nicht erst. Allerdings ist dieses Argument das du mir gebracht hast, dass er mich womöglich mit seiner gescheiterten liebe verbinden könnte, sehr ausschlaggebend ...
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Fakt ist jedenfalls, dass er es mir nicht wert ist mich von meinem Freund zu trennen, denn ansonsten hätte ich es schon lange getan.
Wenn du dir sicher bist, mit deinem Freund zusammenbleiben zu wollen (trotz womöglich momentaner Probleme), dann brich den Kontakt zu dem anderen ab, oder bringe jedenfalls erstmal wieder ein bisschen "Distanz" rein. Wo soll es denn sonst hinführen?

Ich würde es eher als Weckruf sehen, dass ihr mal gemeinsam an eurer Beziehung arbeitet und die Dinge in Angriff nehmt, die aktuell im Argen liegen.
 

Benutzer79820 

Meistens hier zu finden
Ich kann selbst keinen klaren Gedanken mehr fassen und mir schwebt ständig nur vor Augen was ich doch eigentlich mit ihm habe und wie sehr ich daran hänge, dabei kreuzt natürlich auch der Gedanke auf, ob der andere mann mir die gleichen Sachen bieten könnte.

Ist Dir eigentlich klar, was Du da gerade tust?
Du wiegst ab und dabei spielt Dir deine romantische, abenteuerliche, aufregende Fantasie mit dem neuen Kerl einen Streich, während Du diese mit der trockenen, nüchternen Realität in deiner momentanen Beziehung vergleichst.

Scheinbar erkennst Du nicht, was das eigentlich über deine Beziehung, bzw. um noch konkreter zu werden, was das über deine Haltung gegenüber deiner Beziehung im eigentlichen aussagt.

Sieh selbst:

dass mein freund manchmal eine Schlaftablette ist

was ich doch eigentlich mit ihm habe und wie sehr ich daran hänge,

Wäre ich manchmal nicht so frustriert in meiner Beziehung

Verglichen mit dem:

würde dieser andere mann nicht dem direkten Gegenteil entsprechen

dass er voll und ganz ohne jegliche ausnahmen meinem typ entspricht

Freund eines Freundes und dieser Mann geht mir seitdem nicht mehr aus dem kopf

Bei deinem Freund begründest Du alles mit rationalen Gründen, weshalb Du Gefühle für ihn haben solltest, die Du aber verglichen mit dem anderen Kerl offensichtlich nicht hast. Du hängst an deinem Freund und nimmst das dann auch noch als Maßstab um mit ihm weiter eine Beziehung zu führen? Klingt irgendwie fast nach Mitleid...

Wie gesagt, wenn Du deinen Freund wirklich lieben würdest, würdest Du deine Beziehung nicht in Frage stellen. Das so etwas nicht leicht ist, sich einzugestehen verstehe ich, dennoch solltest Du bei dem ganzen Dilemma, fair zu allen Beteiligten sein. Das der neue es (noch) nicht Wert ist, deine Beziehung aufzugeben, klingt eher nach Sicherheitsdenken, als nach einem Liebesbekenntnis für deinen Freund...

Und wenn ich sehe, dass Dich mein Argument mit der Assoziation der Exfreundin nachdenklich stimmt, bestärkt mich das nur noch mehr in meiner Annahme, denn sonst hättest Du wohl mit "ich liebe meinen Freund und bleibe deswegen mit ihm zusammen" geantwortet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer135906 

Verbringt hier viel Zeit
Ich danke euch für eure großartigen antworten! Die Wahrheit so knallhart ins Gesicht zu bekommen, obwohl man sich mühevoll versucht hat davor zu verstecken, tut zwar weh, aber genau aus diesem Grund habe ich mich ja auch an euch gewendet. Ich werde das alles jetzt nochmal sacken lassen, mir ein paar tage zeit nehmen und dann eine Entscheidung treffen!
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich würde mir auch Gedanken darüber machen, ob eure Beziehungsprobleme auf irgendwelche momentanen Schwierigkeiten zurückgehen die sich wieder aus der Welt schaffen, oder ob dein Freund schlicht und einfach nicht der richtige ist.
 

Benutzer153370  (37)

Benutzer gesperrt
Off-Topic:
Ich dachte jetzt unwillkürlich an eine Dreiecksbeziehung

Ich denke, dass es ein relativ oft vorkommendes Schwärmen für andere Personen ist. Das kann genauso schnell wieder vorbei sein. Arbeite an deiner Beziehung, anstatt für andere "Wolkenbilder" zu schwärmen.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Gefühle können trügerisch sein. Kann natürlich sein, dass du dir die Beziehung zu deinem Freund einfach nur schön redest um der unschönen Wahrheit nicht ins Auge zu sehen, dass du unzufrieden bist.

Genauso kann es aber auch sein, dass du einfach grad den Vergleich ziehst zwischen der schwärmerischen rosa Brille einerseits, und der von Alltag und ganz normalen Problemen und Unstimmigkeiten geprägten Beziehung zu deinem Freund andererseits. Dass der Vergleich nicht fair für deinen Freund ausfällt, ist klar.

Daher finde ich es gut, wenn du dir erstmal Zeit lässt. Weder Mitleid oder Verpflichtung für deinen Freund sollten ausschlaggebend sein, noch ein paar Schmetterlinge im Bauch.

Überlege dir, ob sich die Probleme mit deinem Freund lösen lassen, und ihr wieder glücklich sein könnt. Oder ob eine Trennung besser wäre. Den Kontakt mit dem anderen würde ich erstmal runterfahren, bis du dir darüber im Klaren bist.
 

Benutzer144121 

Sorgt für Gesprächsstoff
Du gibst dir die Antwort doch selber. Dein Freund schenkt dir zuwenig Aufmerksamkeit und ist faul in der Beziehung geworden. Du bist vielleicht ein bisschen zu selbstverständlich für ihn geworden. Dass du jetzt für den anderen Typen schwärmst ist klar.
Nimm die rosarote Brille ab und überleg dir was du wircklich willst. Und dann sag deinem Freund wie du empfindest, was du dir von ihm erhoffst oder allgemein was dich stört. Schonungslos und ehrlich nur so könnt ihr die Beziehung wieder ins Lot bringen.
 

Benutzer65998 

Meistens hier zu finden
Ich will nur kurz hinzufügen (denn The-Finest The-Finest hat das Wesentliche ja sehr schön formuliert), dass ich auch grundsätzlich nicht an der Aussage zweifeln würde, dass der Typ aktuell keine Beziehung will. Er findet dich vielleicht attraktiv und flirtet gerne mit dir, aber das heißt doch noch lange nicht, dass sein Interesse nicht in dem Moment gestillt ist, in dem er dich ins Bett bekommen hat. Nicht jeder, er gerade aus einer zerbrochenen Beziehung kommt, schon gar nicht als der Verlassene, switcht mal eben so in die nächste feste Beziehung. Sieht gerade für mich eher so aus, als suche er wirklich erst mal nur Ablenkung und was Nettes, Unverbindliches, ein paar happy days.

Also auch das nur als Bedenken, falls du aktuell fest davon ausgehst, dass er dich in dem Moment, wenn du mit deinem Freund Schluss machst, freudestrahlend auffängt. Wäre ich sehr vorsichtig mit.
 

Benutzer68742 

Meistens hier zu finden
Also auch das nur als Bedenken, falls du aktuell fest davon ausgehst, dass er dich in dem Moment, wenn du mit deinem Freund Schluss machst, freudestrahlend auffängt. Wäre ich sehr vorsichtig mit.
Eben. Vermutlich kommt dann ein irritiertes "Wieso? Ich hab dir doch gleich von Anfang gesagt, dass ich nicht bereit für ne Beziehung bin."
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
An so einem Punkt war ich auch mal, stellte meine Beziehung in Frage, wusste mir nicht zu helfen und trennte mich, nur um es mit einem neuen Mann noch einmal zu versuchen und erneut zu scheitern.
Es hat einige Jahre gebraucht, bis ich herausfand, was das "Problem" war, wie ich "ticke" und was ich brauche:
Ich empfinde polyamor. Ich verliebe mich manchmal, selbst wenn ich meinen Partner sehr liebe und mit ihm alles toll ist.
Ich brauche emotionalen Freiraum. Ich kann und will keine streng monogame Beziehung führen.
Es ist unsinnig für mich, aus diesen Gründen meine Beziehung in Frage zu stellen.

Vielleicht ist es bei dir ähnlich; vielleicht ist es auch ganz anders. Wichtig ist, dass du herausfindest, wie du tickst und was du brauchst - und ob dein Partner (oder der andere Typ oder lieber doch ein ganz anderer) dafür der Richtige ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren