2 Jahre zusammen und noch immer kein Sex...

Benutzer86472 

Verbringt hier viel Zeit
Hey leute,
Meine freundin und ich sind nun schon seit 2 jahren zusammen und konnten noch immer keinen sex miteinander haben...seit einem jahr probieren wir es,aber ich kann einfach nicht in sie eindringen,weil sie direkt schmerzen hat.es wäre unser beider erstes mal und ich denke es ist ihr jungfernhäutchen das im weg ist und ich mit einem heftigen ruck zum einreissen bringen möchte,aber sie denkt dass ist es nicht und wehtun will ich ihr dann ja auch nicht.der frauenarzt meinte alles ist in ordnung bei ihr,trotzdem gehts nichtmal ansatzweise.
Auch gleitgel hat nichts geholfen,genauso wie langes vorspiel...langsam verzweifeln wir und verlieren ein wenig die geduld,vorallem ich als mann aber ich kann ja nichts daran ändern.wisst ihr was das problem sein könnte und wie man es lösen kann?
 

Benutzer103883 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wie alt seid ihr denn? Kann sie andere Sachen (Tampons, Dildos, etc.) einführen?
 

Benutzer86472 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin 19 und sie 18....tampons kann sie einführen...sie sagt wohl dass sie eventuell noch zu verkrampft ist,auch wenn sie den sex selbst auch unbedingt will...aber ein jahr lang?wie kann man diese verkrampfung lösen?
 

Benutzer46910 

Meistens hier zu finden
Habt ihr schon mal ein gaaaanz langes Vorspiel probiert?

Und mit zu viel Druck, den sie sich wohl selbst macht ("es muss klappen etc.") blockiert sie auch..
 

Benutzer103883 

Planet-Liebe Berühmtheit
Und wenn du oder sie versuch(s)t einen Finger einzuführen? Dann halt zwei und drei usw.?
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
ja, ich weiss, dafür wird man mich hier wieder steinigen wollen, aber habt ihr schonmal drüber nachgedacht, deiner liebsten nen vibrator zu kaufen, der etwa deine maße hat oder etwas kleiner ist? damit kann sie dann in aller ruhe selber testen - entweder mit dir zusammen, oder allein.

der vorteil eines vibrators ist, dass es 1. spaß macht, 2. durch die vibrationen aber auch leicht betäubt, und 3. sie das ganze mehr in der hand hat, als es mit dir jemals möglich wäre. ganz davon ab, dass sie sich damit auch mal in aller ruhe alleine beschäftigen kann, ohne dass sie mit sex rechnen kann :zwinker:
 

Benutzer103883 

Planet-Liebe Berühmtheit
Das ist mir neu und dabei lese ich schon verdammt lange mit. :grin:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Zwischen Vibrator probieren und sich selbst entjungfern, damit man es hinter sich hat, gibts ja einen Unterschied. :zwinker:

@TS
Weißt du, ob deine Freundin Selbstbefriedigung betreibt?
Bzw. erregt sie euer Vorspiel bzw. die sexuellen Handlungen? Hat sie mit dir schon mal einen Orgasmus erlebt?
 

Benutzer86472 

Verbringt hier viel Zeit
Ja sie hatte mit mir schon einige orgasmen durch petting und mit nem dildo hat sies auch probiert auf meinen vorschlag hin,damit ging auch.aber ich komme nichtmal mit nem finger bei ihr rein
 

Benutzer78196 

Meistens hier zu finden
Wie wär's, wenn du ihr bei euren Versuchen die Kontrolle überlässt? Vielleicht sollte sie deinen Penis mit ihrer Hand führen, ohne dass sie befürchten muss, dass du mit einem "Ruck" loslegst. :zwinker: Ich könnte mir jedenfalls vorstellen, dass es sie beruhigt, wenn sie die Sache "selbst in der Hand" hat.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ja sie hatte mit mir schon einige orgasmen durch petting und mit nem dildo hat sies auch probiert auf meinen vorschlag hin,damit ging auch.aber ich komme nichtmal mit nem finger bei ihr rein

wenn ein Dildo rein geht, dann geht auch ein Finger rein. An der Anatomie kanns nicht liegen, wenns nicht geht.
Wohl eher an Verkrampfung bzw. einfach Angst.

Habt ihr mal Sex probiert und sie hat das Einführen des Penis übernommen bzw. es probiert?
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Hm, vermutlich würde ich einen zweiten Arzt zu Rate ziehen.
 

Benutzer56073 

Meistens hier zu finden
ich glaube auch, dass sie verkrampft aus angst vor neuen schmerzen. du solltest ihr nächstes mal die führung überlassen. lasst euch viel zeit, sie soll erstmal mit deinem schwanz an ihrer pussy vorbeigleiten, ihn dran reiben, sich erstmal vorsichtig rantasten, später dann das einführen übernehmen, mit viel gleitgel und ruhe. ich denke, dass es schwer für dich sein wird, dich zu beherrschen, aber du musst dich zusammenreißen. wenn sie merkt, dass du dich ruckartig bewegst und zustoßen willst, wird sie sich vermutlich weiter verkrampfen und blockieren.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Hallo,

es ist ja nicht dein erster Thread bezüglich der Probleme beim Eindringen und ich finde es sehr bedauerlich, dass der Geschlechtsverkehr immer noch nicht möglich ist.
Aber Hut ab, vor deiner Geduld und dem Verständnis...das würde nicht jeder Mann mitmachen und einige hätten wohl schon längst das Handtuch geschmissen.

Du schreibst, deine Freundin war mittlerweile beim Gynäkologen und der meinte, es wäre alles in Ordnung.
In einem anderen Thread war aber jedoch die Rede, dass das Dehnen der Scheide empfohlen wurde...scheinbar blieb deine Freundin da nicht regelmäßig am Ball oder täusche ich mich da?
Was hat denn der Frauenarzt explizit zu ihrem Jungfernhäutchen gesagt? Ich kann mir irgendwie so gar nicht vorstellen, dass dieses der Grund ist, weshalb du den Penis oder die Finger nicht reinbekommst, denn der Dildo lässt sich ja scheinbar ohne Probleme einführen...
Sollte es aber doch irgendwie zu dick oder so sein, dann kann der FA aber auch etwas dagegen unternehmen und einen kleinen Schnitt vornehmen.

Irgendwie scheint deine Freundin echt eine Blockade zu besitzen, wenn irgendetwas eingeführt werden soll, das von dir kommt. Sozusagen ein situationsbedingter Vaginismus.
Und sie muss wohl massive Angst vor Schmerzen besitzen, was zusätzlich zur Verkrampfung führt...aber ich bin schon der Meinung, dass sie sich da mal einen Ruck geben und ein paar Sekunden bisschen auf die Zähne beissen sollte, wenn sie wirklich Geschlechtsverkehr haben will oder endlich mal ernsthaft mit dem Thema auseinandersetzen und sich nicht einfach vom FA mit "alles in Ordnung" abspeisen lassen.
Nichts ist in Ordnung und m. E. kann man mit regelmäßiger Anwendung von Vaginaldilatoren, Entspannungsübungen, die die Muskulatur lockern, Beckenbodentraining und ggf. mit Hilfe eines Therapeuten durchaus etwas bewirken.
Ich meine, wie lange soll denn das so weitergehen? Ihr kennt euch mittlerweile 2 Jahre - da muss sich doch ein Vertrauensverhältnis aufgebaut haben. An dem kann es wohl nicht mehr liegen.
Entweder ist es eine körperliche Sache oder eine psychische...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren