2 Gedichte

moep123  

Verbringt hier viel Zeit
Es ist mehr als eine wunderbare Zeit,
die man nicht vergisst.
Es ist mehr als ein Spiel, mehr als
überwältigende Zärtlichkeit.
Es ist mehr als ein Abenteuer,
dessen Zauber man schnell vergisst,
mehr als nur ein wildes Strohfeuer.
Mir wird ganz warm ums Herz,
denn ich liebe Dich.




An dich denken
so, wie jetzt:
dich weit weg
lächeln sehn
im Schlaf.
Die Hand durch die Nacht
in dein Haar schicken
und einen Kuß
wie eine Sternschnuppe
durch deinen Traum.
Die Ferne aufrollen
wie eine Schnur
an deren Ende
deine Wärme ist.


diese beiden Gedichte habe ich heute in einer Zeitschrift gefunden, welches findet ihr schöner bzw. welches bringt die Liebe mehr rüber?

Ich denke das 1. da es mehr ins "innere" geht.

Was meint ihr? :smile:
 

krava   (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Sind beide schön.
Das zweite ist irgendwie poetischer und ich musste es 2x lesen, um den Inhalt wirklich zu verstehen.
 

krava   (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich finde, das zweite drückt Sehnsucht aus und einen Traum, was man gerne machen würde bzw. sich wünschen würde.

Das erste ist mehr Erinnerung an eine schöne Zeit. Das zweite sind für mich mehr Zukunftswünsche.
 

*Biene*  

Meistens hier zu finden
Also mir gefällt das Zweite auch besser, bei dem Ersten finde ich die "." irgendwie merkwürdig gesetzt... es ist einfach poetischer, abstrakter aber man kann es verstehen :smile:

Es geht um die Sehnsucht nach einer Person an die man gerade denkt.. und welche unmöglichen Dinge man gerne tun können würde um ihr Nahe zu sein... ich finde es wunderschön. Also irgendwie ist da etwas ziemlich sachlich beschrieben "wie Schnur aufrollen" aber in Verbindung mit etwas Unmöglichen, schließlich kann man Ferne nicht aufrollen. Und gerade diese Verknüpfungen finde ich sehr schön.

*Biene*
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren