Gefühlschaos 2. Chance?! Ja oder nein?

Benutzer191483  (26)

Ist noch neu hier
Hallo zusammen!

Mein Freund und ich waren ca. 1 Jahr zusammen und ich habe mich dann von ihm getrennt. Unsere Beziehung war von Anfang an „komisch", weil wir unterbewusst alles falsch gemacht haben. Beide! Das Grundgerüst unserer Beziehung war eigentlich nur Sex. Am Anfang ist viel Sex ja relativ normal, aber irgendwann sollte da dann doch mal mehr sein. Wir haben nie über Probleme oder Unstimmigkeiten geredet. Außerdem haben wir auch nie darüber geredet, wie wir uns die Beziehung vorstellen. Jedes Mal, wenn irgendwelche ernsten Themen anstanden, dann hatten wir Sex. Es war schon eine richtige Beziehung und keine Freundschaft plus etc. Wir haben viel zusammen gemacht und uns auch viel unterhalten, tiefgründig unterhalten. Es ging dabei aber nie um unsere Beziehung. Zum Ende der Beziehung hatten wir eigentlich nur noch Probleme und dementsprechend eigentlich auch nur noch Sex. Wenn ich jetzt darüber nachdenke, klingt das alles schon ein bisschen krank, weil wir teilweise 2 oder 3 Mal am Tag Sex hatten. Ich habe gemerkt, dass es so nicht weiter gehen kann und habe versuche etwas zu ändern, aber alle Versuche sind fehlgeschlagen. Die Trennung war für mich in dem Moment der letzte Ausweg, aber auch die schwerste Entscheidung.

Wir sind jetzt schon ca. 1,5 Jahre getrennt und es geht mir einfach immer noch total schlecht. Ich denke permanent an ihn und vermisse ihn total. Wir haben kein Kontakt, aber ich frage ständig über gemeinsame Freunde/Bekannte wie es ihm geht und ich weiß, dass es ihm auch nicht besser geht. Ich habe versucht mein Leben wieder hinzubekommen und hatte auch mal Dates. Das war alles einfach nur mies.

Wie gesagt wir haben keinen Kontakt aber er hat mich zwischenzeitlich dann doch mal geschrieben und gesagt es tut ihm leid und er will sich ändern etc. Das meint er auch ernst aber ich bin nie darauf eingegangen. Er ist generell kein einfacher Mensch, weil er aufgrund seiner Vergangenheit Bindungsstörungen hat. Und daher ist sich ändern wollen und sich wirklich ändern nicht wirklich das Gleiche.

Ich habe mich wirklich ewig gewehrt ihm/uns noch eine Chance zu geben und dachte, es wäre das richtige so. Ich weiß echt nicht was ich machen soll und in meinem Kopf ist nur noch Chaos. Ich weiß tief in mir, dass wir nie eine total einfache Beziehung führen können. Gleichzeitig führe ich aber jetzt schon 1,5 Jahre ein nicht so schönes Leben ohne ihn. Es ist alles total schwierig und eine Entscheidung zu treffen fällt mir total schwer.

LG Anna
 
zuletzt vergeben von

Benutzer191458  (71)

dauerhaft gesperrt
❤️❤️❤️ Kopf hoch
DA MUSS NE FRAU HELFEN, WO SIND DIE LADYS?
 
zuletzt vergeben von
G

Benutzer

Gast
Meiner Erfahrung nach geht das in 9/10 Fällen absolut schief und selbst der 10. Fall ist häufig nicht von Dauer.
Es gibt immer tiefgehende Gründe, warum man sich getrennt hat. Bei euch haperte es schon an der grundlegenden Kommunikation.
Das einfach zu ändern, ist nicht so leicht getan. Sagen kann man viel.
"Ich werd mich ändern, ich schwör es!" ist wohl einer der meistgesagten Sätze in nicht funktionierenden Beziehungen und auch der, der am seltensten ehrlich gemeint ist.

Ich würde dir eher raten, dich mit der Verarbeitung auseinander zu setzen, wenn es dir unabhängig von ihm generell nicht gut geht, ggf auch mit professioneller Hilfe, wenn du denkst das hilft dir.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
zuletzt vergeben von

Benutzer171320 

Meistens hier zu finden
Ich weiß tief in mir, dass wir nie eine total einfache Beziehung führen können.
Es geht doch nicht um total einfach, aber Du weisst, dass es nicht klappt.

Und ja, ich denke auch, ihr habt Eure Gründe warum ihr Euch getrennt habt. Warum genau willst Du zurück? Wegen dem Sex? Damit Du nciht alleine bist? Weil es ja doch manchmal ganz schön war?
Wenn ich jetzt darüber nachdenke, klingt das alles schon ein bisschen krank,
Ihr könnte nicht kommunizieren. Sex ist kein Problemlöser, eine Beziehung besteht aus mehr wie nur Sex und diese Basis fehlt Euch.
Warum kannst Du ihn nicht los lassen? Warum hängst Du nach 18 Monaten noch immer an der Beziehung, die gar keine richtige war.
Ueberleg Dir mal, was Du hast, wenn Du wirklich abschliesst und dann auch neuen Menschen eine echte Chance gibst.....
 
zuletzt vergeben von

Benutzer59943  (41)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Hallo zusammen!

Mein Freund und ich waren ca. 1 Jahr zusammen und ich habe mich dann von ihm getrennt. Unsere Beziehung war von Anfang an „komisch", weil wir unterbewusst alles falsch gemacht haben. Beide! Das Grundgerüst unserer Beziehung war eigentlich nur Sex. Am Anfang ist viel Sex ja relativ normal, aber irgendwann sollte da dann doch mal mehr sein.
Wie und warum habt ihr das denn überhaupt als Beziehung definiert?
Oder war es eine Sexbeziehung?
Von Liebe lese ich hier gar nichts :ratlos:

Wir haben nie über Probleme oder Unstimmigkeiten geredet. Außerdem haben wir auch nie darüber geredet, wie wir uns die Beziehung vorstellen. Jedes Mal, wenn irgendwelche ernsten Themen anstanden, dann hatten wir Sex. Es war schon eine richtige Beziehung und keine Freundschaft plus etc.
Ohne dass ihr verliebt wart? Wie funktioniert das?

Wir haben viel zusammen gemacht und uns auch viel unterhalten, tiefgründig unterhalten.
und das definiert ihr dann als Beziehung?

Es ging dabei aber nie um unsere Beziehung. Zum Ende der Beziehung hatten wir eigentlich nur noch Probleme und dementsprechend eigentlich auch nur noch Sex. Wenn ich jetzt darüber nachdenke, klingt das alles schon ein bisschen krank, weil wir teilweise 2 oder 3 Mal am Tag Sex hatten. Ich habe gemerkt, dass es so nicht weiter gehen kann und habe versuche etwas zu ändern, aber alle Versuche sind fehlgeschlagen. Die Trennung war für mich in dem Moment der letzte Ausweg, aber auch die schwerste Entscheidung.
Also grundsätzlich ist es ja nicht verkehrt, mit jemandem Spaß am Sex zu haben.
Aber egal um welche Probleme es da ging, die sollte man nicht dauerhaft ignorieren bzw. wegvögeln. Das funktioniert sehr wahrscheinlich nicht und da würde ich mich ganz einfach nicht ernst genommen fühlen.

Wir sind jetzt schon ca. 1,5 Jahre getrennt und es geht mir einfach immer noch total schlecht. Ich denke permanent an ihn und vermisse ihn total.
ich denke du vermisst den Sex. das ist auch normal.
Ändert sich aber, wenn der nächste dich gut vögelt :zwinker:

Wir haben kein Kontakt, aber ich frage ständig über gemeinsame Freunde/Bekannte wie es ihm geht und ich weiß, dass es ihm auch nicht besser geht. Ich habe versucht mein Leben wieder hinzubekommen und hatte auch mal Dates. Das war alles einfach nur mies.
wahrscheinlich ist deine Herangehensweise falsch.

Wie gesagt wir haben keinen Kontakt aber er hat mich zwischenzeitlich dann doch mal geschrieben und gesagt es tut ihm leid und er will sich ändern etc. Das meint er auch ernst aber ich bin nie darauf eingegangen. Er ist generell kein einfacher Mensch, weil er aufgrund seiner Vergangenheit Bindungsstörungen hat. Und daher ist sich ändern wollen und sich wirklich ändern nicht wirklich das Gleiche.
Ich reagier ja allergisch auf das Wort Bindungsstörung :ashamed: :ratlos:
Ja das gibts, aber zu 95% ist das einfach ein nettes Attribut für Idiot, dem die Gefühle anderer egal sind.
Er wollte Sex mit dir. Sonst nichts.
Er wollte keine Probleme analysieren, keine Kritik hören. Nur vögeln.
Und sorry, das war nie im Leben eine Beziehung.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer191483  (26)

Ist noch neu hier
Wie und warum habt ihr das denn überhaupt als Beziehung definiert?
Oder war es eine Sexbeziehung?
Von Liebe lese ich hier gar nichts :ratlos:


Ohne dass ihr verliebt wart? Wie funktioniert das?


und das definiert ihr dann als Beziehung?


Also grundsätzlich ist es ja nicht verkehrt, mit jemandem Spaß am Sex zu haben.
Aber egal um welche Probleme es da ging, die sollte man nicht dauerhaft ignorieren bzw. wegvögeln. Das funktioniert sehr wahrscheinlich nicht und da würde ich mich ganz einfach nicht ernst genommen fühlen.


ich denke du vermisst den Sex. das ist auch normal.
Ändert sich aber, wenn der nächste dich gut vögelt :zwinker:


wahrscheinlich ist deine Herangehensweise falsch.


Ich reagier ja allergisch auf das Wort Bindungsstörung :ashamed: :ratlos:
Ja das gibts, aber zu 95% ist das einfach ein nettes Attribut für Idiot, dem die Gefühle anderer egal sind.
Er wollte Sex mit dir. Sonst nichts.
Er wollte keine Probleme analysieren, keine Kritik hören. Nur vögeln.
Und sorry, das war nie im Leben eine Beziehung.
Es kam vielleicht im Anfangspost nicht so rüber, aber wir waren verliebt und haben uns wirklich geliebt. Wir haben auch ganz normal in der Beziehung alles gemacht wie andere Paare auch. Es hat nur mit dem Reden über uns und unsere Beziehung nicht funktioniert. Er war der erste Mann bei dem ich mich wirklich wohl und geboren gefühlt habe, weil er mich und meine Ansichten versteht und genau so akzeptiert hat. Wir haben auch generell einfach viel gemeinsam und es passt eigentlich perfekt.

Bindungsstörungen hat er nicht in Bezug auf Menschen von sich fern halten, sondern aufgrund von Verlustängsten Menschen, die ihm wichtig sind an sich binden. Also am besten 24/7 Zeit zusammen verbringen.
 
zuletzt vergeben von
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren