19 und noch Jungfrau!

Benutzer86276  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo zusammen,
ich werde im Januar 20 Jahre alt und hatte noch
nie in meinem Leben einen Freund geschweige denn Sex.
Als ich 15 war, wurde ich mal überredet, aber mein Körper
hat irgendwie abgeblockt, deswegen hat es nicht geklappt
und ich bin so froh darüber, dass es nicht passiert ist.
Ich schäme mich überhaupt nicht, dass ich noch
Jungfrau bin, im Gegenteil ich bin froh, dass ich nicht
meine "Unschuld" an irgendeinen verloren habe und kann
somit entscheiden wer der RICHTIGE ist, da es ja bei vielen
so ist, dass die Freundin/Freund Sex hatte, also muss ich es auch.
Was haltet ihr davon??
Was ist für euch zu spät und was zu früh??
Liebe Grüße
 

Benutzer82836 

Verbringt hier viel Zeit
ist eher der normalzustand und eine Erwähnung nicht wirklich wert
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Mache bitte mehr Absätze und weniger Schachtelsätze :zwinker:



Was ist für euch zu spät und was zu früh??

Eine allgemeingültige Antwort gibt es da nicht.
Wie auch ? :ratlos:

Manche Menschen können schon mit 15 gut mit Sex umgehen und manche erst mit 35 ... ^^

Ich erwarte von meiner Partnerin keinerlei "Erfahrungen". Ob sie jetzt keinen oder Hunderte vor mir hatte, ist mir egal.

Ich liebe eine Person, nicht ihre "Vorgeschichte".
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Als ich 15 Jahre alt war, habe ich genau wie du abgeblockt und es war die richtige Entscheidung. Also halte ich sehr viel von deiner jetzigen Einstellung.

Es ist zu früh für Sex, wenn die Angst überwiegt, wenn man unter Druck von Freunden steht, wenn man es nur endlich hinter sich haben will und / oder wenn man sich keine Gedanken über Verhütung und die Konsequenzen gemacht hat.

Zu spät ist es sicherlich erst dann, wenn man bereits vom Leichenwagen abgeholt wird.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Huhu,

also ich denke, dass später Sex auch seine Vorteile hat. Bin selber beim ersten Mal schon 20 gewesen und habe innerhalb der letzten 4 Jahre viel aufgeholt.

Ich denke bis heute, dass es richtig so war. Mit 15 war ich auf Schule, Freundinnen und Hobbies eingestellt, Jungs vielleicht zum angucken und schwärmen, mehr aber auch nicht. Wenn ich in dem Alter mit Sex angefangen hätte, wäre das für mich nicht gut gewesen.

Mit 18 versuchte mich mein 1. Freund zu überreden, aber da sperrte sich auch noch alles.

Ich denke, da ich erst so spät damit angefangen habe, bin ich sehr anspruchsvoll geworden, aber auch sehr offen. Da ich in einer Phase damit angefangen habe, wo ich schon relativ gefestigt war und wusste, was ich will, konnte ich von Anfang an aktiv zum Sexleben beitragen und meine Bedürfnisse auch nennen. Mit 15 wäre ich wahrscheinlich nur rot geworden und hätte Sex gehabt, bei dem ich auf dem Rücken gelegen hätte und keinen Spaß gehabt hätte. Dann hätte für mich das Risiko bestanden, dass ich das so beibehalte, denn wenn ich erstmal in einem Muster festgefahren bin, dann bleibt das auch erstmal so - und das wäre viel Arbeit gewesen.

Davon abgesehen hatte ich bei den ersten Versuchen Schmerzen und brauchte viel Geduld - da war ich doch froh, dass das dann in einer gefestigen Beziehung verlief, wo ich 20 und er 25 war - mit zwei 15-Jährigen mag ich mir die Szenerie gar nicht vorstellen :zwinker:

Damit will ich natürlich nicht sagen, dass das bei jedem so sein muss, aber bei mir wäre es bestimmt so gewesen. Eine Freundin fing schon mit 14 an, sie ist bis heute nicht in der Lage, ohne roten Kopf Kondome zu kaufen. Ich denke manchmal, das liegt vielleicht auch noch daran, weil das früher heimlich laufen musste (Eltern durften ja nichts wissen) und sie Sex daher von jeher als etwas versteht, was Tabu belastet ist. Wenn man erst später anfängt, kann dieser Faktor wegfallen, bei mir war das zumindest so.

Von daher denke ich, dass das jedenfalls für mich die richtige Entscheidung war. (Auch wenn das natürlich nicht heißt, dass andere nicht vielleicht schon mit 14, 15 oder 16 "soweit" sind, aber bei mir war das eben nicht der Fall)

LG
 

Benutzer79395 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,

ich habe meine Unschuld auch erst mit 26 verloren> Es war zwr ein ONS, aber es hatte etwas geanz besinderes, das habe ich gespuert :herz: .
er definiert denn bitteschoen, was "normal", was "zu frueh" und was "zu spaet" ist?
Ich meine, du bist erst 19. Wer sagt denn, dass du in diesem Alter schon mit X Kerlen im Bett gewesen sein musst?
Du sagst ja selbst, dass sich bei dir alles gesperrt hat beim letzten Versuch und von daher denke ich, solltest du noch etwas warten.

Viele Gruesse
 

Benutzer73614 

Verbringt hier viel Zeit
Wieso sollte man sich auch seiner Jungfräulichkeit schämen? Jeder Mensch hat so einen eigenen Rythmus. Die einen verlieren eben früher ihre Unschuld, die anderen später. Da gibt es meiner Meinung nach kein "zu spät", nur ein "zu früh". Ein pauschales "optimales Alter" für den ersten Sex gibt es sowieso nicht. Menschen sind eben unterschiedlich.
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Vielleicht mag es für Dich etwas spät erscheinen,
aber Du schreibst ja selber daß Du damit besser zurecht kommst.

Oder stören Dich die Bemerkungen der anderen, oder daß sie vermeintlich Spaß haben, den Du nicht hast?

Es gibt auch noch viel ältere, die immer noch keinen Sex hatten... so wichtig kann das also nicht sein, im Leben :engel:

:engel_alt:
 

Benutzer46933  (41)

live und direkt
ich war 24 und 9 monate. und es war mein (eigtl) 2. freund, aber definitiv der richtige für den job. :zwinker: ich bin noch mit ihm zusammen, ist auch kein ende in sicht. :grin: letztenendes muss man halt schon selber wissen, wann der richtige zeitpunkt ist. das ist dann, wenn alles stimmt (der kerl, die situation, der zeitpunkt, der ort) und man ein gutes gefühl dabei hat. und die richtige verhütung. :zwinker:
 

Benutzer59713 

Benutzer gesperrt
Ich schäme mich überhaupt nicht, dass ich noch
Jungfrau bin, im Gegenteil ich bin froh, dass ich nicht
meine "Unschuld" an irgendeinen verloren habe und kann
somit entscheiden wer der RICHTIGE ist

Was hat das mit dem Alter zutun? Ich hatte mein erstes Mal mit 16 und ich wage zu behaupten, dass ich damals habe genauso gut entscheiden können, ob er der Richtige ist oder nicht, wie wenn ich diese Entscheidung jetzt zu treffen hätte. Demnach ist es völlig egal ob man 16 oder 19 ist, man kann immer auf den Falschen reinfallen. Denn Liebe macht ja bekanntlich blind ;-).

Ich finde es auch gut, wenn man wartet bis man der Meinung ist "Jetzt passt alles, jetzt soll es passieren" und es nicht einfach mit dem ersten Dahergelaufenen macht. Hat aber, wie bereits erwähnt, nichts mit dem Alter zutun ob man auf den Falschen reinfällt oder den Richtigen erwischt. Ich bin mit dem Kerl, mit dem ich das erste Mal hatte, auch nicht mehr zusammen und dennoch kann ich guten Gewissens sagen, er war der Richtige. Dass irgendwann Schluss ist mit dem Kerl, dem du deine Unschuld geschenkt hast, das kann dir auch mit 19 passieren.

Ich finde aber auch nicht, dass du dich schämen solltest, weil du noch keinen Sex hattest. 19 ist ja wirklich kein Drama und in meinem Umfeld gibt es auch so einige, die mit 18 oder 19 noch Jungfrau sind. Keine Seltenheit. Deshalb warte solange, bis du es willst. Ob das jetzt morgen ist oder erst in 5 Jahren spielt dabei keine Rolle.
 

Benutzer61630 

Verbringt hier viel Zeit
Mach dir da keine Sorgen drum meinen richtigen ersten festen Freund hatte ich auch erst mit 19 und auch den ersten Sex erlebte ich erst mit mitte 19. Das ist absolut nicht schlimm, wenn es vorher noch nie dazu gekommen ist was solls?mach dir da keinen kopf wegen wenn der richtige kommt dann kommt er und das meist dann wenn man nicht mehr dran denkt.

wieso stört es dich denn so das du noch jungfrau bist und noch keinen freund hattes?
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Ich war auch eher später dran und es war absolut ok so. Man will seine Unschuld eben nicht einfach an irgendnem Typen verlieren, sondern die Liebe soll schon vorhanden sein ( so ging es mir zumindest).
Andererseits kommt natürlich schonmal der Gedanke auf, dass es sicher schön gewesen wäre, auch in jüngeren Jahren, im teeniealter seinen Spaß zu haben.
Ich wollte es damals aber eben nicht, von daher ist es absolut in Ordnung :smile:
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Ich hatte mein erstes Mal mit 20. Und ich war auch froh darüber, meine ganzen Freundinnen hatten es mit 14 Jahren aufwärts bis max. 16. Einige davon haben es bereut. Es gab schon Phasen bei mir wo ich mir dachte ich wills hinter mich bringen egal mit wem, im Nahhinein ist es gut so dass es später von statten gegangen ist und auch meine Freundinnen meinten ich solle warten.
 

Benutzer73266 

Meistens hier zu finden
Also ich hab bis zuletzt sehr darunter gelitten keine Erfahrungen zu haben, dies lag aber vorallem daran dass ich schlicht und ergrifend keine Gelegenheit hatte in der ,,es" hätte passieren können......mir haben viele Jungs gefallen, aber die wollten nichts von mir wissen, was meine Komplexe verstärkte usw. und sofort.......dieser Zustand war bei mir also ziemlich unfreiwillig und dass ich es nicht ohne weiteres ändern konnte frustrierte mich......zumal ich die vergangenen 2 Jahre sehr viel an mir und meinem Äußeren gearbeitet habe und sich dennoch kein ,,Erfolg" einstellen wollte.......die user die schon länger hier im Forum mitlesen wissen darüber bestens bescheid, hab ja schließlich oft genug darüber gepostet :zwinker:

Nunja, nach einigen Rückschlägen im Frühjahr passierte es dann im Sommer schließlich doch.....auf einem Festival wohin ich mit einigen meiner Freundinnen gefahren war (nachzulesen hier: https://www.planet-liebe.com/vbb/showthread.php?p=4477744#post4477744) , obwohl es sich in anbetracht der Umstände nicht so anhört wars keineswegs ne Kurzschlusshandlung, ich wusste die ganze Zeit sehr genau was ich da tue und ich habe es bis heute nicht bereut, ganz im Gegenteil.......ich hätte mir für mich kein schöneres 1.Mal vorstellen können, selbst wenn es im Rahmen einer Beziehung stattgefunden hätte :herz:

Hexe13;4634162 schrieb:
Ich denke manchmal, das liegt vielleicht auch noch daran, weil das früher heimlich laufen musste (Eltern durften ja nichts wissen) und sie Sex daher von jeher als etwas versteht, was Tabu belastet ist. Wenn man erst später anfängt, kann dieser Faktor wegfallen, bei mir war das zumindest so.
Schön dass deine Eltern vernünftig mit dem Thema umgehen!
Meinen ist das Alter ziemlich egal, ,,schlimm" ist es für sie immer wenn man sich nicht nach einer Monate andauernden ,,Testphase" dazu entscheidet mit xy Sex zu haben.......darum rede ich mit ihnen nicht über solche Themen.......ich glaube nicht dass sie verstehen würden dass es für mich genau so richtig war und es mir wirklich Spaß gemacht hat........aber darum geht es ihnen warscheinlich garnicht, sie würden mich einfach nur als Schlampe abstempeln, fertig :kopfschue
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Mir geht es ganz ähnlich.

Ich bin mit 21 Jahren auch noch "Jungfrau", was ich auch überhaupt nicht schlimm finde.
So lange ich die passende Frau noch nicht gefunden habe,wird sich das auch bestimmt nicht ändern. Ich kann und will Sex und Liebe nun mal nicht trennen.

Ein generelles Alter für "zu spät" oder "zu früh" gibt es für mich eigentlich nicht.
Es gibt höchstens für jede Person einen individuellen Termin, an dem es passend ist.

Ich bin zwar nicht froh darüber, noch nie eine Freundin gehabt zu haben, aber ich habe kein Problem damit, noch nie Sex gehabt zu haben. - Sowieso ist Sex zwar bestimmt eine schöne Sache aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das sooo extrem wichtig ist - da ist es mir viel wichtiger, eine Freundin zu finden, geliebt zu werden und zu lieben...
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Ich finds schön, dass es dir so passt wie du lebst. Für mich ist dieser ganze "der RICHTGE"-Kram nichts, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Unter zu früh verstehe ich, wenn man in der Not nicht in der Lage wäre, die Konsequenzen für Verhütungsfehler zu tragen (auf die eine oder andere Weise). Diese rituelle ääh, wie nennt man das, Umspielung(?), halt diese mystische Aura, mit der das 1. Mal bei vielen umgeben ist, gehört für mich eher zu jedem Sex in einer Beziehung.
 

Benutzer86179 

Verbringt hier viel Zeit
Prinzipiell ist gegen ein spätes erstes mal nichts einzuwenden, aber für mich klingst du in deinen Sätzen wie ne verklemmte Jungfer. Wieso sollte "der Richtige" ausgerechnet zu dir kommen und es dir auf die für dich richtige weise ordentlich besorgen? Wenn du garkeinen Sex willst dann kriegst du auch keinen.
Und im übrigen sind Männer auch Menschen, haben Bedürfnisse und Wünsche - also mich zumindest schreckt deine Einstellung ziemlich ab. Naja aber ich bin ja warscheinlich auch nicht "der Richtige" ...
 

Benutzer25933  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaube, du machst dir da viel zu viele Gedanken. Ich hab mich "damals" - mit 17 - auch gefragt, ob irgendwas nicht normal mit mir ist. ALLE um mich herum hatten schon Sex, nur ich nicht. Ich hab es mir irgendwann einfach als Ziel eines Spiels gesteckt: "nicht, bevor du 18 bist". Und natürlich mit dem Richtigen.

So. Es war also soweit. Der Mann, den ich immer als den Richtigen sah, war es nicht. Ich lernte meinen jetzigen Freund kennen, war nicht ganz 3 Monate mit ihm zusammen. Dann hatte ich meinen 18. Geburtstag und an dem Morgen passierte es dann.
Natürlich kein Bisschen so wie ich es mir vorstellte. Aber es war schön. Und es war richtig, auf ihn zu warten.

Von daher: Mach dir keinen Stress. Es gibt Menschen, die auch mit Ü30 noch keinen Sex hatten :zwinker:
 

Benutzer57747  (32)

Verbringt hier viel Zeit
mein gott

ich bin a neunza und hatt noch nie ne freundin/partnerin

und ich leb NOCH! ^^


in der heutigen zeit wird mer regelrecht zur liebe gezwungen (medien) und wenn mer auf a beziehung ka lust hat wird mer gleich als freak abgstempelt bzw net normal

untern strich:

scheiß drauf was andre sagen bzw machen - jeder is a unikat
 

Benutzer56700 

Meistens hier zu finden
Ach halb so wild...:smile: Ich war selbst auch schon 21 beim ersten Mal. Allerdings hatte ich zuvor schon eine Freundin, mit dieser gabs aber immer nur "Petting", obwohl das eigentlich auch schon fast zum Sex zählt.
Natürlich überwiegt der Gesellschaftliche Zwang, gerade hier im Forum dreht sich ja jede 2. Umfrage um Sex. Und jeder postet stolz wann und wie oft er schon Sex hatte. Aber lass dich dadurch nicht beeinflussen, und nehme bitte nicht den Erstbesten!:smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren