17 und der Kaffeekonsum

Benutzer135222 

Sorgt für Gesprächsstoff
Liebe Leute,

ich wollte einfach mal eure Meinung zu folgendem Thema bzw. Umstand hören:

Ich bin 17 1/2 und trinke jeden Tag aus GENUSS ( Ich finde es schmeckt einfach gut) einen Cappuccino ( Milch aufschäumen + 1 Tasse Espresso).
Ich bin nicht wirklich besorgt über meinen Konsum, allerdings bin ich ja noch in einem relativ jungen Alter und möchte mich nicht langfristig "schädigen" falls das durch Kaffee (evtl. Bluthochdruck keine Ahnung) möglich ist.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht ? Wie sieht euer Konsum aus? Kennt ihr negative Folgen von Kaffeekonsum? Man hört ja von diversen Studien, die Bluthochdruck prognostizieren aber auch Potenzerhöhung was auch immer.

MfG

PS: Ich weiß nicht ob das ein Tick von mir ist, aber ich trinke und würde auch niemals Filterkaffee trinken. Dieser schmeckt mir garnicht.

Falls ihr denkt: "Was hat der überhaupt fürn Problem?" "Was soll das jetzt, ich kann das garnicht verstehen." Fragt nach, bleibt nett oder denkt euch was aber Postet nichts bitte a la "Als wenn das Auswirkungen hat, mach dir mal nicht in die Hose"
 

Benutzer143177 

Sehr bekannt hier
Soweit ich weiß, ist eine Tasse Kaffee/Cappuccino/wasauchimmer völlig unbedenklich, auch mit 17. Gefährlich wird es erst ab größeren Mengen. Also von 10 Tassen zum Frühstück würde ich eher abraten, aber wegen einem Cappuccino brauchst du dir da keine Gedanken zu machen. :zwinker:

(Wusste das auch mal genauer, so in deinem Alter hab ich mal ein Referat drüber gehalten, aber ich kann jetzt keine genauen Zahlen mehr nennen)

Ich selbst habe noch keine negativen Erfahrungen gemacht, trinke aber auch nicht so viel Kaffee. Maximal mal drei Tassen, meistens aber eher eine Tasse in zwei Wochen. Ab und an auch Phasen mit einer Tasse pro Tag. Und Menschen, die mindestens einen Kaffee pro Tag trinken, kenne ich haufenweise, denen hat es noch nicht geschadet, auch nicht über die Jahre hinweg (30 Jahre+). Außer dass der Kaffee irgendwann die Wirkung verloren hat, aber wenn man ihn als Genussmittel sieht, spielt das ja eher eine untergeordnete Rolle.
 

Benutzer137374  (49)

Benutzer gesperrt
Koffein wirkt auf den Koerper und dieses ist in Kaffee und verwandten Getraenken enthalten. Manche Menschen vertragen Koffein generell nicht gut (ich gehoere dazu :zwinker:, aber keine serioese (mir bekannte! Ich kann mir irren) Untersuchung bestaeitigt einen Zusammenhang zwischen Krankheiten und unmittelbarem Kaffeekonsum (auch nicht bei Bluthochdruck). Aber wenn es Dich stoert, warum trinkst nicht einfach entkoffeinierte Sachen?
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ich halte einen Espresso pro Tag auch für einen 17-Jährigen nicht für bedenklich, oder zumindest nicht für bedenklicher als für einen Erwachsenen.
 

Benutzer135222 

Sorgt für Gesprächsstoff
Aber wenn es Dich stoert, warum trinkst nicht einfach entkoffeinierte Sachen?

ich hab es mal aus Interesse probiert, hat mir aber nicht sonderlich geschmeckt. Vielleicht gibts keinen Unterschied aber meins war es dann irgendwie doch nicht. :smile: Danke für die Antwort
 

Benutzer119871  (24)

Verbringt hier viel Zeit
Also wenn ich auf Arbeit bin Trink ich 3-5 Tassen Kaffe (kein übermäßig starken) über den ganzen Tag verteilt. Und mein Arzt hat gesagt das ist ok.
 

Benutzer141430  (36)

Benutzer gesperrt
halte ich für unbedenklich.

ich selber trinke keinen kaffee.
er schmeckt mir nicht und macht die zähne gelb.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Eine Tasse ist meiner Ansicht nach durchaus vertretbar, das dürfte keinerlei bleibende Schäden verursachen :zwinker:
 

Benutzer135222 

Sorgt für Gesprächsstoff
Okay danke an alle fürs Antworten. Wollte auch nurmal son paar Meinungen hören :smile:
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Das ist ein Espresso pro Tag :smile: Ich trinke seit ca 15 Jahren mindestens 3 bis 4 Espresso täglich, auch mal mehr, und ich hab keinerlei Auswirkungen bemerkt bisher, und mir ist auch wenig an Langzeitstudien bekannt.
 

Benutzer109947 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Es wurde ja schon gesagt: wenn du nicht überempfindlich auf Kaffee (bzw. Coffein) reagierst, dann ist ein Espresso pro Tag nicht schädlich. Ich selbst trinke auch jeden Tag einen Espresso bzw. Cappuccino nach dem Essen. Ich würde daher sogar noch einen Schritt weiter gehen und behaupten, dass Kaffee bzw. Espresso in geringen Mengen sogar dem Körper gut tut, da Kaffee bzw. Espresso (oder vielmehr die Inhaltsstoffe) bei richtiger Zubereitung die Verdauung und den Stoffwechsel anregen :jaa:

Es kommt also wie sooft auf die Menge an...
 

Benutzer121793 

Benutzer gesperrt
Man hört ja von diversen Studien, die Bluthochdruck prognostizieren /QUOTE]
Habe während meines Arbeitslebens sehr viel Kaffee getrunken,Bluthochdruck bekam ich erst als Rentner im Alter von knapp 70 Jahren,in den ganzen vorherigen Jahren war er eher zu niedrig!:tongue:
 

Benutzer142227 

Sehr bekannt hier
Trink den Cappuchino, wenn er dir schmeckt. Da sehe ich auch keinerlei Problem.:smile: Was ich bei mir festgestellt habe war, dass ich zuerst auch nur eine Tasse/Woche getrunken habe. Dann war es jeden Tag. Und irgendwann hat es sich eingeschlichen, dass es mehrere Tassen pro Tag waren. Das wollte ich für mich persönlich dann doch nicht hinnehmen und habe es wieder reduziert. Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier.:zwinker: Außerdem hat er mir auf den Magen geschlagen.
 
K

Benutzer

Gast
Solang du es nicht übertreibst mit dem Kaffee/Capuccino, gibt es da sicherlich keine Probleme.

Ich selbst kriege ab und an mal einen Kaffee (ja sogar Filterkaffee! :grin:) wenn ich morgens früh raus muss und noch absolut nicht wach bin. Da komm ich vielleicht auf 2-3 Tassen pro Woche.
 

Benutzer86413  (29)

Meistens hier zu finden
Okay danke an alle fürs Antworten. Wollte auch nurmal son paar Meinungen hören :smile:
Kann allerdings sein, dass - wenn du zb drei Tage keinen Kaffee mehr trinkst - du Kopfschmerzen und miese Laune von bekommst. Kaffee wirkt auf den Körper, der eine Abhängigkeit entwickelt.

Weitere Symptome sind
  • Lethargie
  • Hunger
  • Zittern
 

Benutzer135222 

Sorgt für Gesprächsstoff
Kann allerdings sein, dass - wenn du zb drei Tage keinen Kaffee mehr trinkst - du Kopfschmerzen und miese Laune von bekommst. Kaffee wirkt auf den Körper, der eine Abhängigkeit entwickelt.

Weitere Symptome sind
  • Lethargie
  • Hunger
  • Zittern

Interessant ! Danke. Ich glaube ich teste das mal aus.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Bei mir schaut es so aus:
Ich trinke auch sehr sehr gerne Kaffee und das auch schon relativ lang. Wenn mein Konsum auf 4 oder mehr Tassen pro Tag ansteigt, lege ich einen Monat Pause ein. Das geht ohne weiteres und ich habe da auch keine Nebenwirkungen. Das zeigt mir dann automatisch, dass noch alles im Lot ist.

Deinen Konsum halte ich auch für unbedenklich. Es kann halt passieren, dass es mehr wird. Mir hat schon immer geholfen, dass ich ein Genießer bin. Mit der Zeit habe ich immer edlere und tollere Kaffeesorten und Zubereitungen probiert und zelebriere das regelrecht. Wenn man bewußt genießt, ist es eher unwahrscheinlich, dass man maßlos wird.

Normaler Filterkaffee ist übrigens tatsächlich nicht so der Hit. Es gibt aber auch Maschinen die mit leichten Druck (noch nicht Esprossodruck) arbeiten und nicht so teuer sind. Allerdings ist unsere nächste Anschaffung in die Richtung ein Siebträger..das hab cih schon mit meiner Frau klargemacht. :grin:
 

Benutzer135222 

Sorgt für Gesprächsstoff
Bei mir schaut es so aus:
Ich trinke auch sehr sehr gerne Kaffee und das auch schon relativ lang. Wenn mein Konsum auf 4 oder mehr Tassen pro Tag ansteigt, lege ich einen Monat Pause ein. Das geht ohne weiteres und ich habe da auch keine Nebenwirkungen. Das zeigt mir dann automatisch, dass noch alles im Lot ist.

Deinen Konsum halte ich auch für unbedenklich. Es kann halt passieren, dass es mehr wird. Mir hat schon immer geholfen, dass ich ein Genießer bin. Mit der Zeit habe ich immer edlere und tollere Kaffeesorten und Zubereitungen probiert und zelebriere das regelrecht. Wenn man bewußt genießt, ist es eher unwahrscheinlich, dass man maßlos wird.

Normaler Filterkaffee ist übrigens tatsächlich nicht so der Hit. Es gibt aber auch Maschinen die mit leichten Druck (noch nicht Esprossodruck) arbeiten und nicht so teuer sind. Allerdings ist unsere nächste Anschaffung in die Richtung ein Siebträger..das hab cih schon mit meiner Frau klargemacht. :grin:

Top, danke !
 

Benutzer112816  (25)

Planet-Liebe Berühmtheit
Also einen Cappuccino am Tag empfinde ich auch nicht als einen besonders heftigen Konsum und kann mir auch nicht vorstellen dass er besonders schädlich ist. Ich trinke schwarzen Kaffee und von dem wenn ich einen langen Tag habe und arbeite auch schon mal ein bisschen mehr und bis jetzt habe ich noch keine Folgen festgestellt, aber ein Cappuccino ist ja nun wirklich nicht viel.
 

Benutzer138875 

Beiträge füllen Bücher
Mein Konsum schwankt zwischen einem und drei Espresso oder Lungo am Tag. Da ich keine Milch trinke, fällt alles in Richtung Latte ... aus. Filterkaffee kann ich gar nicht (mehr) trinken. Mir geht's gut :zwinker::grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren