16. Spieltag

Benutzer5066  (43)

Toto-Champ 2006
Der 16. Spieltag steht auf dem Plan!!!

Viel Spass und viel Glück an alle Mitspieler!!!
 

Benutzer81091 

Verbringt hier viel Zeit
Ein kompletter Spieltag ohne Auswärtssieg...wie langweilig :engel:

Ich möchte keine neue Umfrage starten,aber mich würde schon einmal interessieren wie der ein oder die andere das Spiel am Freitag tippt.

Ich würde sagen 3:2 :smile:
 

Benutzer472 

Verbringt hier viel Zeit
Lach, ein Spieltag mit lauter Auswärtssiegen, das wird spannend.:cool1:

Nur die blöden Bayern gewinnen ganz souverän mit 2:0.:cry:
 

Benutzer21152 

Verbringt hier viel Zeit
Zum allerersten mal hoffe ich das die Bayern gewinne, ich kann Hoffenheim irgendwie nicht leiden. Aber ich denke das Bayern schon etwas "angst" hast. Das wird richtig spannend.
 

Benutzer18029 

Verbringt hier viel Zeit
Hmm, irgendwie hab ich diesmal nur zwei Heimsiege auf dem Zettel... :ratlos: Bin mal gespannt, ob das gutgeht...
 

Benutzer37503  (35)

Toto-Champ 2009
ich hab auch ne menge auswärtssiege auf dem zettel und wenig heimsiege :ratlos: kann mir zwar nicht vorstellen das zu hause so viel verloren geht, aber was wilste machen :ratlos:

ich denke die bayern werden das ding schaukeln. gerade in solchen spielen sind sie meisten richtig da... das sind so typische bayernspiele wo sie dem direkten konkurrenten mal richtig zeigen können wo es lang geht. leverkusen haben sie auch schon recht souverän abgefertigt. hoppenheim wird auch angst haben. erfahrung wird sich wohl durchsetzen!!!

Off-Topic:
ich tippe meine fr-spiele fast immer falsch, also alle auf hoffenheim tippen :zwinker:
 

Benutzer25480 

Verbringt hier viel Zeit
Meistens sagt man ja, der erste Gedanke sei richtig. Habe mich aber auch dagegen entschieden, was wahrscheinlich wieder falsch ist.:kopfschue
 

Benutzer472 

Verbringt hier viel Zeit
Wie konnten die ein Tor schießen? :zwinker: Aber der Punkt ist im S.ack. Wenn man den Fairness grad des Bayern-Spiels betrachtet, muss man sagen, die hatten vor den Hoppeheimern ja richtig Angst: Oddo mit Ellebogenschlag, Ribery schubst...:kopfschue
 
L

Benutzer

Gast
Verdienter Bayern-Sieg, Hoffenheim konnte letztlich seine Konterstärke nicht ausspielen und wurde in Hälfte 2 zunehmend ungefährlicher bzw. Bayern hinten besser.
 

Benutzer472 

Verbringt hier viel Zeit
Welch eine lustige Analyse.... :totlach: die Ho$$enheimer haben auf alles getreten was sich bewegt hat.:eek:

Aber jedem seine Meinung....auch wenn vielleicht doch ein wenig Frust dabei ist. :tongue:
Die Hoppenheimer treten selbst gegen Mitaufsteiger, das gehört zu deren Spiel (Ist es Resultat von Bayern-Arroganz, wenn einmal nicht mal das über die Hoppenheimer klar ist?). Das Bayern das grundsätzlich nötig gehabt hat, muss ich dann auch übersehen haben.
 
L

Benutzer

Gast
Harte Fouls auf beiden Seiten, Gelbe Karten: 3 zu 3, ist doch alles ok? Kein Grund zur Aufregung. Ich finde es viel langweiliger, immer nur auf der Investorengeschichte rumzureiten.

Ob man nun die Kohle vom Ausrüster, vom Hauptsponsor, den Fans oder einem Investoren in den Arsch geblasen bekommt, ist wirklich schnurzpiepe. Fußballerisch sind beide Seiten über jeden Zweifel erhaben, was die Partie auch gezeigt hat.
 

Benutzer81091 

Verbringt hier viel Zeit
Die Hoppenheimer treten selbst gegen Mitaufsteiger, das gehört zu deren Spiel (Ist es Resultat von Bayern-Arroganz, wenn einmal nicht mal das über die Hoppenheimer klar ist?). Das Bayern das grundsätzlich nötig gehabt hat, muss ich dann auch übersehen haben.
Interessante Theorie.... bei Hoffenheim ist es das Recht der Gewohnheit und deshalb dürfen sie so treten,
aber wenn Bayern sich wehrt und dagegen hält,ist das verwerflich. :ratlos_alt: :kopfschue
 

Benutzer36155  (32)

Verbringt hier viel Zeit
2 Minuten haben zum Punkt gefehlt. :kopf-wand

Zu einigen Kommentaren hier sag ich mal lieber nix. :hmm:
 

Benutzer472 

Verbringt hier viel Zeit
Interessante Theorie.... bei Hoffenheim ist es das Recht der Gewohnheit und deshalb dürfen sie so treten,
aber wenn Bayern sich wehrt und dagegen hält,ist das verwerflich. :ratlos_alt: :kopfschue
Lieber Alpia, bis jetzt bist du mir hier nur mit sinnvollen Beiträgen aufgefallen, was für einen Bayern-Fan (Achtung Vorurteil :zwinker:), sicherlich nicht einfach ist. Sei doch nun auch so fair und konstruiere in meine Sätze nichts, was da nicht mal angedeutet ist. Ich habe nie geschrieben, dass das Bayern-Spiel verwerflich gewesen sei oder dass es den Hoppenheimern gestattet sei, auf alles zu treten, was sich bewegt. [Würdest du mich fragen, ich finde beides assig!] Ich habe lediglich bemerkt, dass die Bayern für Hoppenheim extra ihre Spielweise geändert haben und sich auf sie in besonderer Weise eingestellt haben wie sie es sonst nur bei absoluten Spitzenmannschaften getan haben.

Harte Fouls auf beiden Seiten, Gelbe Karten: 3 zu 3, ist doch alles ok? Kein Grund zur Aufregung. Ich finde es viel langweiliger, immer nur auf der Investorengeschichte rumzureiten.
Ich finde Fairplay wesentlich besser, aber es zeigt, dass man in der Bundesliga entweder unfair spielen muss oder es darf (kann mich da nicht entscheiden), wenn man eine Spitzenmannschaft sein will.
 

Benutzer36155  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Das erste gelbwürdige Foul kam übrigens gleich zu Anfang von Klose.
Aber in den ersten Minuten darf man das ja leider bekanntlich wohl. :ratlos:
 
L

Benutzer

Gast
Wirkt sich die Spielweise wirklich so dolle aus? Wenn man dieser Tabelle glauben schenken darf, eher nicht:
http://www.wahretabelle.de/wahretabelle/wahre-tabelle.php

Gerade in einem Spitzenspiel war es zu erwarten, dass die Spielweise eine andere sein würde. Da wird um jeden cm gekämpft. So liebe ich Fußball. Hitzige Duelle, fragwürdige Entscheidungen, die sind das Salz in der Suppe. Und die meisten wurden ja wohl auch gepfiffen un geahndet. Schlimmer finde ich verstecktes Nachtreten, Ellenbogen-Einsatz usw., die die Schiris aus bester Position "angeblich" nicht sehen und die Profis vor laufender Kamera bestreiten, selbst, wenn ihnen die Szene gezeigt wird.

Jedes Team, egal ob Bayern oder sonstwer, würde bei der Tabellensituation seine Spielweise geringfügig ändern. Ich bin kein Bayern-Fan und wäre sicherlich auch schadenfroh gewesen, hätte Hoffenheim das Ding gewonnen. Aber wie die Münchner die schnellen Konter unter Kontrolle bekommen haben, das war schon erste Sahne.
 

Benutzer81091 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe lediglich bemerkt, dass die Bayern für Hoppenheim extra ihre Spielweise geändert haben und sich auf sie in besonderer Weise eingestellt haben wie sie es sonst nur bei absoluten Spitzenmannschaften getan haben.
So wie du das schreibst, hört sich irgendwie richtig vorwurfsvoll an :ratlos:

HH ist eine absolute Spitzenmannschaft,(das hat im übrigen U.H.aus M schon vor der Saison gesagt)
ich hätte ihnen eine solche Vorrunde nicht zugetraut
und sie werden mit Sicherheit bis zum Ende der Saison um die Meisterschaft mitspielen.

Aber ist es denn nicht völlig natürlich seine Spielweise dem Gegner anzupassen,
wie weit werde ich kommen gegen eine Mannschaft die so extrem auf den Körper spielt wie HH,
wenn ich nicht mit gleichen Mitteln "zurückkämpfe"

Ich spiele seit 30 Jahren Fußball und bin 6 Jahre Trainer eines Bezirksligisten,
da kennt man seine Pappenheimer ganz genau,wenn du weißt heute gibt es auf die Socken,
dann wird zu 100% zurück gefightet,ansonsten hast du von vorneherein verloren.
Das erste gelbwürdige Foul kam übrigens gleich zu Anfang von Klose.
Aber in den ersten Minuten darf man das ja leider bekanntlich wohl. :ratlos:
Soll ich tatsächlich näher darauf eingehen :ratlos:

Na gut.... ich bin kein Freund von kleinlichem Pfeifen und sage der SR hat in zwei entscheidenden Szenen richtig entschieden
  1. Kein Elfmeter für Luca Toni
  2. Kein Foul vorm 1:0 für Hoffenheim
aber eines ist ganz gewiss,wären die beiden Szenen auf der anderen Seite so getroffen worden,
könnte ich dir einige aufzählen die hier rumgeschrienen hätten..... immer für die scheiß Bayern
 

Benutzer472 

Verbringt hier viel Zeit
Wirkt sich die Spielweise wirklich so dolle aus? Wenn man dieser Tabelle glauben schenken darf, eher nicht.
Die wahre Tabelle berücksichtigt Fehlentscheidungen, die unmittelbar zu Toren führen/nicht führen: Elfmetersitution, Abseitssituationen und Torliniensituationen. Davon rede ich aber gar nicht. Ich rede eben genau von der Härte, die sich durch ständige kleinere Fouls, Tätigkeiten und ähnliches ausdrückt. Es ist rein menschlich, vorsichtiger zu spielen, wenn dein Gegenspieler dir schon zweimal gegen das Schienbein getreten hat (und dies vom Schiri womöglich ungeahndet blieb) oder er dir beim ersten Kopfballduell erst mal seinen Arm ins Gesicht geschlagen hat. Genauso wird man wütend und spielt mögl. überhitzte Fehlpässe, wenn der Gegner einen einfach so mal umschubsen durfte.

Aber ist es denn nicht völlig natürlich seine Spielweise dem Gegner anzupassen,
wie weit werde ich kommen gegen eine Mannschaft die so extrem auf den Körper spielt wie HH,
wenn ich nicht mit gleichen Mitteln "zurückkämpfe"
Bisher war mein Bild der Bayern, dass sie es nicht nötig haben, gegen Mannschaften wie Hoppenheim ihre Spielweise zu ändern. Hoffenheim ist Tabellenführer und aus dieser Perspektive eine Spitzenmannschaft, aber auch wenn Comper von Jogi eingeladen wurde, das Spielerpotenzial ist nicht das einer Spitzenmannschaft. Die Mannschaft ist hinten nicht gut besetzt und bei den meisten tollen Technikern in der Truppe handelt es sich um mittelmäßige Bundesligaspieler. - Ich werfe Bayern nicht vor, dass sie ihre Spielweise geändert haben aus der Perspektive des Gewinnen-Wollens, aber vor zehn Jahren hat man ein Team wie Klautern auch nach 17 Spieltagen nicht in der gleichen Weise ernst genommen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren