12te Klasse nicht bestanden

Benutzer92896 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo ihr lieben,
soeben hab ich erfahren dass ich die 12te klasse nicht bestanden habe weil ich zu viele defizite habe. ich bin total fertig.
hat jemand von euch das auch erlebt oder hat es im moment ?
was kann ich machen? was habe ich für möglichkeiten?
ich würde mich sehr über tipps von euch freuen.

gruß, tweety27
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Hups ich dachte man kann in der 12. Klasse so gesehen gar nicht mehr sitzen bleiben, sondern durch zu viele Defizite bloß seine Abizulassung so erheblich gefährden, dass ein Wiederholen sinnvoller wäre. Erklär das bitte nochmal genaue, wieviele Defizite, GK oder LK blah blah, Schulform. vllt komm ich dann wieder rein.

Wiederholen ist natürlich immer eine Alternative.
 

Benutzer14969  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hi.

Denke die beste Lösung ist du gehst zur Sprechstunde des Lehrers der für die Oberstufe zuständig ist.... Gibts da überall? Bei uns nannte sich das Oberstufenkoordinator... ansonsten zum Schulleiter und der soll dich wenn er dir selber nicht genug Infos geben kann weitervermitteln.

Was da jetzt genau möglich ist hängt nämlich vom Bundesland ob wo du zur Schule gehst und ggf. noch von der Schule selber.... da können wir hier kaum helfen.

Bei uns ging freiwillig wiederholen nicht... Einer von uns musste es dann darauf anlegen überall möglichst schlecht zu sein um keine Zulassung zu bekommen.. dann konnte er wiederholen. Hat dann leere Blätter bei Klausuren abgegeben und so.
 

Benutzer92896 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab bis jetzt an Defiziten:
GK: Sowi, Spanisch, Deutsch 2x, Mathe 2x,
LK: Englisch, Pädagogik 2x

Also ist es in den lks zu viel, weil da ja nur 2 erlaubt sind und in den gks bin ich genau an der grenze weil ja 6 erlaubt sind.

bin auf einem ganz normalen gymnasium in NRW
 
S

Benutzer

Gast
Ich war lediglich in einer ähnlichen Situation: Aus Krankheitsgründen hatte ich über 3 Monate in der Schule gefehlt, so dass mir empfohlen wurde, die 12. Klasse zu wiederholen, weil mir der Stoff sonst fürs Abi fehlt. Ich hab mich darauf aber nicht eingelassen und bin dennoch in die 13. gegangen.

Raten würde ich dir auch, zum Oberstufenkoordinator zu gehen. Wenn du nicht weißt, wer das ist, guck mal auf die Homepage deiner Schule. Da steht das in der Regel. Oder ruf mal im Sekr. an und frag dort nach. Dann machste mit diesem einen Termin aus und lässt dich bzgl. der Möglichkeiten, die du jetzt hast, beraten.

Mach dich nicht verrückt. Wenn man ein Jahr wiederholen muss, ist das kein Untergang. :smile:
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Schritt 1: Keine Panik bekommen. :zwinker:

Schritt 2: Zum Tutor oder Oberstufenkoordinator gehen und beraten lassen.

Wahrscheinlich wird er dir raten, das Schuljahr zu wiederholen. Eine andere Möglichkeit hast du ja nicht wirklich. Oder ziehst du es ernsthaft in Betracht abzugehen? Wenn ja, sollte dir klar sein, dass du nie mehr so einfach wie jetzt ans Abitur kommst. Nach einer Ausbildung das Abitur nachzumachen wird dir erstmal deutlich schwerer fallen. Eine Wiederholung ist kein Weltuntergang. Das machen viele und am Ende kann man froh darüber sein, weil man seine Chance genutzt hat (wenn man das effektiv nutzt!).

Schritt 3: Finde heraus, warum du die Defizite hast und tu was dagegen.

Ich glaube für ein Defizit in Mathe haben die meisten Verständis. Das ist für Viele einfach ein Problem. :zwinker:
Was ich selbst nicht ganz nachvollziehen kann sind Sowi und Deutsch. Wenn die Defizite auf Krankheit oder Faulheit zurückzuführen sind, lässt sich das leicht durch mehr Arbeit regeln.
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Bitte lass dich anständig beraten. Im Endeffekt ist es total egal, wie viele Grundkursdefizite du sammelst. Du darfst aber nur 6 Stück mit in die Quali nehmen, die stehen dann am Ende auf der Zulassung drauf. Wir hatten einen, der hatte über 10 Defizite. Aber alle in Fächer, die er aufgrund glücklicher Konstallationen durch andere in der Zulassung ersetzen konnte.

Also bitte setz dich hin und besprech das mit jmd der sich wirklich 100% damit auskennt, wie hier schon öfter empfohlen wurde.

Auf jeden Fall, auch wenn man vllt ein paar deiner bisherigen Grundkursdefizite tilgen kann, bewegst du dich auf glattem Eis und dir darf in der 13 KEIN Fehler mehr unterlaufen.

Ich kann dir nur raten, das Jahr freiwillig zu wiederholen. Das ist kein Beinbruch, aber aus welchem Grund auch immer die 12 so schlecht lief, wird in der 13 auf Grund des superschlechten Starts ein ungeheurer Druck auf dir liegen.

Wenn du 1x in die 13 gegangen bist und DANN deine Zulassung nicht bekommst, gibt es kein Zurück mehr. Dann kannst du nur nochmal mit den selben schlechten Vorraussetzungen in die 13 starten! Aber du kannst nicht sagen, du nimmst die Beine in die Hand und versuchst es nochmal ohne Defizite. Also überleg dir das gut! Von dieser Entscheidung ist eine Menge abhängig und du solltest dich da eingehend beraten lassen!
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Hallo ihr lieben,
soeben hab ich erfahren dass ich die 12te klasse nicht bestanden habe weil ich zu viele defizite habe. ich bin total fertig.

Ich hab bis jetzt an Defiziten:
GK: Sowi, Spanisch, Deutsch 2x, Mathe 2x,
LK: Englisch, Pädagogik 2x

Also ist es in den lks zu viel, weil da ja nur 2 erlaubt sind und in den gks bin ich genau an der grenze weil ja 6 erlaubt sind.

Will dir ja keinen Vorwurf machen bzw. klugscheißen... - aber war dir das nicht vorher bereits klar das es zumindest eng wird? Überraschend kann das ja nicht gekommen sein... Und mal ehrlich - ein Wiederholen des Jahrgangs ist sicher das sinnvollste. Lieber ein Jahr länger in der Schule und ein anständiges Abi als eines das mit hängen und würgen bestanden wurde...

Kann allerdings verstehen das es erstmal ein Schock für dich ist den Jahrgang zu wiederholen. Ich kann dir auch nur raten mal einen Beratungs- oder Vertrauenslehrer aufzusuchen und mit ihm deine Optionen abzuwägen.
 

Benutzer105807 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Nur mal ne Frage am Rande:
Was genau habe ich unter einem doppelten Defizit zu verstehen? Ist damit gemeint, dass es in beiden Halbjahren zu einer nicht ausreichenden Leistund gekommen ist?
 

Benutzer53463 

Meistens hier zu finden
Bei soviel Unterpunkten in den LKs würde ich beim Wiederholen aber auch die LK-Wahl an sich nochmal überdenken. So wie es da steht bist du ja nur in einem Halbjahr in einem LK überhaupt über die Grenze gekommen.

Insgesamt würde ich sagen, falls es keine anderen triftigen Gründe für solche schlechten Leistungen gibt, was gerade bei unterpunkten in Fächern wie Sowi etc, danach aussieht, einfach mal mehr auf den Hosenboden setzen und etwas tun. Wirklich schwer ist das Abi, gerade in NRW, nun wirklich nicht.
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Off-Topic:
Wirklich schwer ist das Abi, gerade in NRW, nun wirklich nicht.

Hast du in mehreren Ländern Abitur gemacht, oder woher weißt du das?!
Also ich finde man sollte sich schon überlegen, was man so schreibt.

 

Benutzer91500 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Off-Topic:


Hast du in mehreren Ländern Abitur gemacht, oder woher weißt du das?!
Also ich finde man sollte sich schon überlegen, was man so schreibt.


Nanana, also die Schwierigkeitsgrade der Schulsysteme von den jeweiligen Bundesländern sind wohl kein Geheimnis. Ich hoffe doch es sickert durch das wir das schwierigste Abitur in Bayern haben und wohl die "Elite" sind.:zwinker:

 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Off-Topic:
Ich habe auch zu Zeiten des Zentralabiturs die Erfahrung gemacht, das gute Noten eher was mit Arschkriecherei, als mit Leistung zutun haben. Also würde ich mir nie etwas auf meine Abiturnote einbilden. (Doch dieses eine Mal: Sie ist sehr in Ordnung, also keine Angst). ERSTRECHT nicht auf Grund eines bestimmten Bundeslandes.
 

Benutzer82687 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
Off-Topic:


Nanana, also die Schwierigkeitsgrade der Schulsysteme von den jeweiligen Bundesländern sind wohl kein Geheimnis. Ich hoffe doch es sickert durch das wir das schwierigste Abitur in Bayern haben und wohl die "Elite" sind.:zwinker:

Jaja "Elite" in Bayern, ich frag mich wirklich was alle sich drauf einbilden. Ich hab es selbst dort gemacht und fand es ziemlich witzlos und einfach im Gegensatz zum Studium. Ich war zwar (meistens) anwesend, aber eigentlich (chronisch) krank, so dass ich mich kaum auf etwas konzentrieren konnte, wurde und insgesamt sehr wenig bis gar nichts gemacht habe. Trotzdem habe ich es problemlos bestanden. Es kommt doch drauf an, wie es einem persönlich liegt.


Hast du denn schon mit jemandem aus deiner Schule gesprochen? Was für Möglichkeiten du hast? Ich denke deine Lehrer können dir eher sagen, was du nun tun kannst (zB wiederholen). Das mit den Leistungskursen wechseln wäre evtl. wirklich ne Möglichkeit. Bei meiner Cousine stand es auch auf der Kippe. Sie hat es GsD gerade so geschafft und musste nicht wiederholen. Hätte sie wiederholt, hätte sie andere LK's genommen.
 

Benutzer53463 

Meistens hier zu finden
Ich finde wichtig an der ganzen Sitaution ist auch, rauszufinden, wieso das Ganze gescheitert ist. Wenn jemand einfach zu faul war mag das ja die Lösung sein. Die Frage ist dann aber auch wieder, ob er das überhaupt ändern mag.
Vielleicht macht es mit einer anderen LK-Kombi mehr Spaß, sodass dann auch die Motivation zu lernen mehr gegeben wäre, ich glaube aber nicht, dass sich wenn Faulheit die Ursache war da wirklich Welten verändern.
Die Frage ist dann eben auch wieder, wenn jemand das schon in der Schule, wo es wirklich noch relativ einfach ist, nicht gebacken bekommt, was dann erst passiert wenn so jemand studieren will.
Von daher sehe ich das jetzt nicht so, dass man das jetzt zwangsläufig wiederholen muss und unbedingt Abi schaffen muss, wenn der eigentliche Wille dafür gar nicht wirklich da ist. Manche Leute denken da einfach nicht weit genug sich für zwei Jahre mal etwas am Riemen zu reißen. Und in so einem Fall wäre es dann wohl verschwendetet Zeit.
Wenn es natürlich andere Ursachen (Krankheit, extrem verwählt, o.ä.) gibt, oder aber jetzt wirklich die Motivation da ist, ist es etwas anderes.

Off-Topic:


Hast du in mehreren Ländern Abitur gemacht, oder woher weißt du das?!
Also ich finde man sollte sich schon überlegen, was man so schreibt.

Off-Topic:


Wenn man die Abiturientenquoten der verschiedenen Länder vergleicht und evtl. noch PISA u.ä. heranzieht sollte man auch so mit etwas gesundem Menschenverstand auf einen solchen Schluss kommen können. Natürlich alles unter der Annahme, das die Schüler zumindest potentiell gleich leistungsfähig wären im Mittel. Wenn du jedoch schlagkräftige Argumente findest, die dafür sprechen, dass in NRW, den Stadtstaaten etc. deutlich mehr Leute in der Lage sind ein Abitur zu erreichen, dass dann gleichwertig ist mit denen in Bundesländern in denen die Abiturientenquote deutlich niedriger ist, dann lass es mich wissen.

Bezüglich deines zweiten Satzes solltest du dich also besser mal an die eigene Nase fassen.
 

Benutzer57699 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Off-Topic:
Nur mal ne Frage am Rande:
Was genau habe ich unter einem doppelten Defizit zu verstehen? Ist damit gemeint, dass es in beiden Halbjahren zu einer nicht ausreichenden Leistund gekommen ist?

Genau so ist es richtig. In der Oberstufe ist es so, dass 1 Schuljahr= 2 Kurse je Fach ist. 2 Defizite in einem Fach nach der 12. Klasse bedeutet, dass man in beiden Halbjahren unter der akzeptablen Grenze lag.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Off-Topic:
Wenn man die Abiturientenquoten der verschiedenen Länder vergleicht und evtl. noch PISA u.ä. heranzieht sollte man auch so mit etwas gesundem Menschenverstand auf einen solchen Schluss kommen können. Natürlich alles unter der Annahme, das die Schüler zumindest potentiell gleich leistungsfähig wären im Mittel. Wenn du jedoch schlagkräftige Argumente findest, die dafür sprechen, dass in NRW, den Stadtstaaten etc. deutlich mehr Leute in der Lage sind ein Abitur zu erreichen, dass dann gleichwertig ist mit denen in Bundesländern in denen die Abiturientenquote deutlich niedriger ist, dann lass es mich wissen.

Bezüglich deines zweiten Satzes solltest du dich also besser mal an die eigene Nase fassen.
[/OT]

Off-Topic:
Das ist doch hier überhaupt nicht das Thema. Muss man in jedem Thread indem es um Abitur und Noten geht, sagen, dass es in anderen Bundesländern als Bayern und BaWü pipifax ist? Ich finde das ziemlich arrogant und total daneben :rolleyes:
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Off-Topic:
Eben, es ging darum, dass jmd meinte, ein Abitur in NRW sei ja wohl zu schaffen. Dass das Abitur objektiv betrachtet in anderen Ländern schwierig ist, ist aber nicht das Thema. Die TS ist eben mit dem nrw Schulsystem konfrontiert und solche Sprüche bringen ihr gar nix. Meine Reaktion zeugte genau daher. Der Kommentar war nutzlos und auch noch herablassend, gegnüber allen, die ein billiges NRW Abi haben. Und jeder der studiert sollte wissen, das Abi in jeder Weise killefitz ist. Wahrscheinlich sogar jeder, der eine schwierige Ausbildung macht. Also würde ich mir nie was auf mein Abitur einbilden.


Und nun muss die Ts und wohl erstmal alle unsere Nachfragen beantworten, eh wir hier weiterhelfen können!
 

Benutzer89178 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab die 12. Klasse auch freiwillig wiederholt und beim zweiten mal war die Abizulassung auch knapp, weil ich einfach zu faul war und Angst hatte mich mündlich zu beteiligen

Woran liegts denn bei dir?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren