10ct fürs Brotschneiden gerechtfertigt?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Manche Bäcker verlangen 10ct fürs Brotschneiden ("Wir schneiden Ihr Brot für nur 10ct"), manche schneiden Brot kostenlos. Findet ihr 10ct fürs Brotschneiden happig oder gerechtfertigt?
 

Benutzer15875 

Meistens hier zu finden
Ich finde das weder gerechtfertigt noch als Abzocke.

Das Problem ist eher, dass sich viele Leute durch angeblich günstige "all in one"-Angebote blenden lassen.

Ein Bäcker verlangt 10ct für Brotschneiden beim anderen Bäcker ist es im Preis inbegriffen. Dass der Grundpreis des Brotes bei beiden Bäckern ein anderer sein kann wird außer Acht gelassen.

Abgesehen davon ist mir das egal, da ich eine Brotschneidemaschine habe und immer nur soviele Scheiben abschniede wie ich vorhabe zu essen. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass der Restbrotlaib länger frisch bleibt.
 
R

Benutzer

Gast
Über 10 Cent mach ich mir da ehrlich gesagt keine Gedanken. :ratlos: Ich schneid mein Brot aber selber, bin noch nie auf die Idee gekommen, das schneiden zu lassen.
 

Benutzer92508 

Sorgt für Gesprächsstoff
Würde da nie mehr einkaufen.
Die wollen nur mehr Geld verdienen. Schneiden (Sache von ein paar Sekunden) sollte eher ein Kompliment/Danke Schön an den Kunden sein.
 

Benutzer94422 

Meistens hier zu finden
Würde da nie mehr einkaufen.
Die wollen nur mehr Geld verdienen. Schneiden (Sache von ein paar Sekunden) sollte eher ein Kompliment/Danke Schön an den Kunden sein.

Hä? Wofür sollte denn der Bäcker dankbar sein? Dass du in seine Bäckerei gestolpert bist? Was genau hast du denn getan? Ok, du hast bei ihm Brot gekauft... weiter?

Ich finde es gerechtfertigt, sofern diese Dienstleistung separat abgerechnet wird (jetzt kalkulatorisch gesprochen). Ich will dem Bäcker ja nicht in seine Karten (Kalkulation) schauen, aber für das, was ich in Anspruch nehme, bin ich auch bereit, zu zahlen.

Ja, es dauert dem Bäcker vllt. nur 20 Sekunden, ein Brot mit einer Maschine zu schneiden. Aber daneben steht ja der Bäcker und auch die Maschine, die er angeschafft hat. Wenn ich jetzt hingegen die Zeit gegenrechne, die ich dafür aufwenden müsste, das Brot zu schneiden, liegen wir schon bei 2 - 3 Minuten. Sagen wir 2 Minuten - 10 Cent. 1 Minute 5 Cent. 60x 5 Cent = 300 Cent/ 3 Euro.

Ich würde 3 Euro pro Std. daran verdienen, wenn ich selber Brot schneiden würde. Gehe ich stattdessen ins Büro, verdiene ich locker 12 Euro.

Also aus rein kalkulatorischen Gesichtspunkten würde ich IMMER Brot beim Bäcker für 10 Cent schneiden lassen :zwinker:
 
G

Benutzer

Gast
10 cent find ich jetzt nicht so wild, obwohl ich der Meinung bin, dass das auch kostenlos sein könnte. Ich finde auch, dass die Brote beim richtigen Bäcker (nicht beim SB-Bäcker oder im Supermarkt) teilweise ganz schön teuer sind. Da kostet ja ein stinknormales Brot locker 3,50€. Das muss man sich mal reinpfeifen, wo hat man denn bitte früher 7DM für ein Brot bezahlt? :hmm:
 

Benutzer92508 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hä? Wofür sollte denn der Bäcker dankbar sein? Dass du in seine Bäckerei gestolpert bist? Was genau hast du denn getan? Ok, du hast bei ihm Brot gekauft... weiter?
Richtig. Er will mein Geld, kann ja mein Geld auch in einer Bäckerei bringen, wo das Brot mir umsonst geschnitten wird. Bei uns sind auf 50 Metern drei Bäcker zu finden. Da lauf ich auch schon mal aus Prinzip weiter.
 
D

Benutzer

Gast
Ich kann mich erinnern, dass teilweise damals schon Bäcker 30-50 Pfennig für das Schneiden genommen haben.
Daher ist es recht billig.

Es gibt nun mal Menschen, die können garkein Brot mehr selber schneiden, gehen schon seit 30 Jahren in diese Bäckerei. Die kann man nicht umstimmen im Discounter geschnittenes zu kaufen.

Es ist auch als "Dienstleistung" anzusehen, da Brot nunmal als Laib verkauft wird, anders als Schinken oder Wurst, die in Scheiben verkauft wird.

Man merkt es, was für Prioritäten die Menschen setzen......Für ein Telefon geben sie gerne mal 300EURO aus, für das "sinnlose" rumgesimse" ist es egal, mal 19 cent aus dem Fenster zu werfen, für EINE KAFFEE MASCHINE mit Dampf und ner intgrierter Kuh dürfen es gerne 700€ sein.....ganz zu Schweigen von den Preisen bei MCDoof und den Döner und Pizzaläden.....da gibt man "gerne" für eine Scheibe Salami extra 50cent......oder wie...oder was....

ABER AN DEN GRUNDNAHRUNGSMITTELN und Service.....da wird auf den Cent geschaut.
Ob ein Bäcker allein seine Fix Kosten in €/Kg gedeckt hat?
 

Benutzer87573 

Sehr bekannt hier
Ich finde es besser, der Bäcker nimmt fürs Schneiden Geld, denn dann bezahlen die Leute, die das auch wirklich nutzen, die Maschine. Zahlt man nichts fürs Schneiden ist die Maschine ja schon in den Brotpreis mit eingerechnet und dann zahlen alle Leute fürs Schneiden, aiso auch die, die es sich gar nicht schneiden lassen.
 
S

Benutzer

Gast
Ich lasse Brot immer beim Bäcker schneiden und musste dafür auch noch nix bezahlen.
Würde es etwas kosten, würde ich dort wahrscheinlich kein Brot mehr kaufen. Ich finde, Schneiden sollte ein kostenloser Service sein.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich lass mein Brot immer schneiden, kaufe es aber nur bei den Bäckern, die das kostenlos machen.
Ich sehs nicht ein, dafür zu bezahlen.
 

Benutzer9517  (31)

Benutzer gesperrt
Uns ist noch nie eingefallen, das Brot vorher schneiden zu lassen. Aber die 10 C werden ja nicht für jede einzelne Scheibe verlangt, oder?
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Ich bin der Ansicht, dass das ein Service vom Bäcker ist, der kostenlos sein sollte. Ich kenne auch nur Bäcker, die das kostenlos machen, bzw. gehe ich nicht zu anderen.
 

Benutzer8458 

Verbringt hier viel Zeit
10 cent? und darüber startet ihr überhaupt eine diskussion?

absolut gerechtfertigt, wenn nicht sogar unterbezahlt
 

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Ja, ich starte eine Diskussion über jedes unwichtige Thema, das sonst kaum jemand thematisiert.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Einer Stammkundin, die froh ist um die Dienstleistung, würde ich als Bäckerin das Brot gratis schneiden. :jaa:

Aber wer das einfach aus Bequemlichkeit verlangt, kann die 10 cts aufbringen!
 

Benutzer93590 

Benutzer gesperrt
Aus Marktwirtschaftlicher Sicht ist es dann gerechtfertigt, wenn es Kunden gibt, die bereit sind diesen Preis zu bezahlen.
Du hast 3 Möglichkeiten:
- Du findest es ok, lässt Dein Brot schneiden und bezahlst,
- Du findest es nicht ok und kaufst in einem Laden, in dem Schneiden kostenlos ist oder
- Du findest es nicht ok und schneidest Dein Brot selber.
 

Benutzer35114  (35)

Benutzer gesperrt
Hm, wenn ich in eine Bäckerei (nicht irgendwelche Billig-Ketten!) gehe, bei der ich deutlich mehr fürs Brot bezahle, als in Supermärkten/Discountern bei diesen SB-Dingern, denke ich mir mal, dass ich einen kleinen Extra-Service in Anspruch nehmen darf, ohne gleich extra blechen zu müssen.
Anderes Beispiel - mag ein hinkender Vergleich sein, vielleicht aber auch nicht: Ich betreibe ein kleines Nebengewerbe (ganz andere Branche). Für mich ist es selbstverständlich, dass ich ab und zu mal für Kunden ein bisschen mehr mache, ohne gleich jeden kleinen Extra-Handgriff abzurechnen - solange es nicht Überhand nimmt. Wenn ich dann eine freudige Reaktion bekomme oder weiterempfohlen werde, gibt mir das viel mehr, als kruzfristig ein paar Cent mehr in der Kasse zu haben.

Ist aber vielleicht auch eine Frage der Mentalität...
Zu den Hinweisen, dass 10 Cent ja lächerlich wären: Ich glaube, bei diesem Thread geht es eher ums Prinzip und nicht um die Höhe des Betrages!?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren