10% Trinkgeld? Soll ich lachen?

Benutzer57124 

Verbringt hier viel Zeit
Man merkt, dass hier die meisten noch nie hinter der Bar gearbeitet haben.
Ich war zu meinen Barzeiten, während dem Studium, auch auf Trinkgelder angewiesen... sonst hätte ich keine Chance gehabt.

Ich hatte das Glück, dass ich bei den Gästen sehr beliebt war und eigentlich immer gutes Trinkgeld kassierte :zwinker:... bis der Euro kam :frown:.

Mein höchstes Trinkgeld: Rechnung 55 Euro, er gab mir 100 und meinte: Behalten sie den Rest.
Ich war ganz schön rstaunt und fragte nochmals nach, ob er sich sicher sei:zwinker:.
Eine Frau gab mir jedesmal 2 Cent.

Ich hab nichts gegen Drinkgeld, ich gebe durchaus welches, und ich kann eure Lage gut verstehen.
Dennoch finde ich, das es nicht Sache des Gastes ist, dafür zu sorgen, dass die Angestellten gut bezahlt werden, sondern die des Wirtes.
Ich finde es nicht richtig, die Gäste anzugreifen, wenn sie kein Trinkgeld geben, der Zorn geht in die falsche Richtung, der müsste in Richung Arbeitgeber gehen.
Er ist ja schließlich derjenige, der den Service zur Verfügung stellt und der euch dafür bezahlt, diesen Service zu bringen.
 
S

Benutzer

Gast
Ich hatte gestern in der Kneipe einen Junggesellen-Abschied... 20 Leute... Die haben zusammen 450,- Euro bei uns gelassen! Zur Einordnung: Bei 11 Stunden Öffnungszeit war das ziemlich genau die Hälfte vom Gesamtumsatz!

Und jetzt ratet mal, wieviel Trinkgeld die gegeben haben.

In Worten: Einen Euro und achtzig Cent!!! :angryfire

Sowas habe ich in sechs Jahren Kneipe noch nie erlebt.

Wieviel Trinkgeld gebt ihr normalerweise in Kneipen? Speziell in Kneipen, nicht im Restaurant oder so...
Wenn du nicht genug verdienst beschwer dich bei deinem Chef und nicht bei den Kunden.....oder vielleicht war es ja auch dein schlecher Service.....

ich selbst gebe eher geringes Trinkgeld....obwohl ich bei 450 Euro schon mal nen zehner oder zwanni geben würde.
 
E

Benutzer

Gast
Ich bin dann wohl geizig, meistens runde ich nur so auf, dass es halt ein glatter Eurobetrag ist, also von 0 ct (wenns eh schon glatt ist) bis zu 90 ct
Genau so mache ich es auch.

Mir schenkt schließlich auch keiner was. Wofür werden die Angestellten denn bezahlt? Klingt zwar etwas gemein, aber ist halt meine Meinung.
 
S

Benutzer

Gast
kommt immer drauf an ob das personal es auch verdient hat :zwinker: und dann schau ich auch immer wie hoch meine rechnung ist... wenn sie zu hoch ist gibts wenig trinkgeld...:zwinker: normalerweise sagt man ja 10 % denke wäre auch okay, denn die leute die in dieser Branche arbeiten haben es verdammt nicht leicht. Hab einen freund der arbeitet in einem Hotel, und der hat es auch nicht immer leicht.. aber er liebt seinen Job...das ist die hauptsache...
 

Benutzer19592 

Verbringt hier viel Zeit
ich jobbe auch nebenbei in ner kneipe und ich bekomme immer so zwischen 5 und 12 euro Trinkgeld :tongue:
 

Benutzer18610 

Verbringt hier viel Zeit
ich jobbe auch nebenbei in ner kneipe und ich bekomme immer so zwischen 5 und 12 euro Trinkgeld :tongue:

Am Abend?? In einer Kneipe?? Was ist denn das für ein Laden? Bzw., wie lange sind denn deine Schichten? Bei mir sind es nämlich zwischen 30 und 40 Euro....

Wenn du nicht genug verdienst beschwer dich bei deinem Chef und nicht bei den Kunden.....oder vielleicht war es ja auch dein schlecher Service.....

*seufz* Ich sag jetzt einfach gar nix mehr zu diesem Thema. Bei Bedarf lies einfach mal den GANZEN Thread.
 

Benutzer47988 

Verbringt hier viel Zeit
also meine trinkgelder fallen auch immer sehr bescheiden aus ^^
liegt aber eher daran das ich nich so viel ausgeben kann..
 

Benutzer63219  (52)

Verbringt hier viel Zeit
Na Super

Das problem liegt vielleicht ganz wo anders !

In den usa wird das trinkgeld (TIP genannt) mit 16% vergütet der Lohn liegt bei 0$ und es wird ausschliesslich das trinkgeld verdient.Zahlt der gast mehr ist es auch ok.
Dabei ist aber auch ein nettes lächeln und eine von outfit sehr ansprechende person nicht zu übersehen. Der Aschenbecher wird nie viertelvoll ...ein glas nie leer ...und nie fehlt die frage ob man noch etwas haben möchte oder was man noch für einen tun könnte. Das könntem man schon fast als exklusivservice betrachten. Dabei wird kein weg umsonst zurück gelegt und jeder weg bedacht. In den Usa normal in deutschland würden sich einige schon fast bedrängt vorkommen.

Leider ist es so das in deutschland im vergleich der service unter aller sau ist! Doch kaum einer kann beurteilen was es für ein harter job ist als servicekraft oder bedienung zu arbeiten wenn man es selber nicht schon gemacht hat. Um einen guten service am gast bieten zu können muss auch die entsprechende menge an personal vorhanden sein. Denke mal das viele gerne mehr zahlen würden wenn besser und netter bedient würde. Aber wenn das teller auf den tisch werfen und das glas hinstellen zum streß wird weil ein anderer schon nach der rechnung schreit ..... und man für 10 tische zuständig ist wird auch das trinkgeld mager bleiben!

Mfg

Mike008
 

Benutzer34052 

Benutzer gesperrt
Ich geb gar kein Trinkgeld.
Zum einen sind die Leistungen die heutzutage erbracht werden einfach nicht trinkgeldwürdig.
Zum anderen brauch ich das Geld selber.
Und zum Dritten erwarten die Bedienungen ja schon, dass man ihnen Trinkgeld gibt -> Die sollen sich das gefälligst verdienen!
 

Benutzer34052 

Benutzer gesperrt
äähh wie jetzt?
du gibst doch sowieso kein trinkgeld, dann können die servicekräfte bei dir sowieso nichts verdienen.
dann wiederum ist es ja auch scheissegal wie der service ist. :grin:
ansonsten empfehle ich dir öffentliche trinkwasserbrunnen. dabei sparst du am meisten wenn du sowieso nix auf der tasche hast.

Zur Zeit gebe ich gar kein Trinkgeld, weil der Service es nicht wert ist. Wäre der Service vorzüglich, und es wert, dass ich Trinkgeld gebe, würde ichs tun. Ich hab lediglich den Konsens an den Anfang gestellt. Ich werds aber in Zukunft unterlassen damit auch die älteren Generationen eine chance haben mich zu verstehen.

Man kann am Trinkwasserbrunnen Schnitzel-Pommes bestellen?!?


servicekräfte die ein trinkgeld erwarten, habe ich noch nicht erlebt, höchstens welche die eins erhoffen.

Ok

trinkgeld zu geben ist für mich eine frage des respekts.

Für mich nicht.
Sonst könnt ich ggf. auch vom Koch Trinkgeld verlangen weil ich sein Schnitzel und die Pommes gegessen hab, owbohl es so viel war, oder weil es nicht gut gebraten etc. war. Ist mir aber noch nie untergekommen.

ich respektiere die arbeit des gegenüber. ausserdem erfreue ich mich an der freude des "beschenkten". das ist dann sozusagen der reine egoismus der mich treibt. :zwinker:


Dann sei doch mal wieder egoistisch und überweis mir ein mir Geld. Würd mich auch freuen.
 

Benutzer20341 

Sehr bekannt hier
trinkgeld zu geben ist für mich eine frage des respekts. ich respektiere die arbeit des gegenüber. ausserdem erfreue ich mich an der freude des "beschenkten". das ist dann sozusagen der reine egoismus der mich treibt. :zwinker:
Müsste man demnach nicht auch bei den Kassiererinnen im Supermarkt oder allen anderen die eine Arbeit erbringen Trinkgeld geben ? Oder ist deren Arbeit weniger respektvoll ?
 

Benutzer34052 

Benutzer gesperrt
Müsste man demnach nicht auch bei den Kassiererinnen im Supermarkt oder allen anderen die eine Arbeit erbringen Trinkgeld geben ? Oder ist deren Arbeit weniger respektvoll ?

Joa, interessiert mich jetzt auch. :drool:

tut mir leid die aussage aus deinem post : "ich gebe sowieso kein trinkgeld" und "die sollen sich das gefälligst verdienen" passt irgenwie beim besten willen nicht zusammen. *kopfkratz*
diese unlogig sollte eigentlich auch schon leuten deines alters beim schreiben auffallen. o.k. evlt. bedarf es doch der reichhaltigen erfahrung des alters damit es auffällt.

Hm - mir tuts Leid dass deine Sehorgane und dein Gedächtnis ihrem Alter Tribut zollen mussten.
"Sowieso" hab ich nicht geschrieben.

etwas anderes ist es natürlich wenn du schreibst "zur zeit", obwohl ich diese pauschalisierung auch nicht nachvollziehen kann. also darf ich davon ausgehen das in den kneipen und restaurants die du frequentierts der service zu zeit schlecht ist?

Yeah - your tha man!

wenn ja, warum wechselst du nicht einfach das lokal oder beschwerst dich beim service oder beim geschäftsführer. so mache ich das auch wenn es besonders schlecht ist.
naja in meinem alter muss man nicht alle verstehen. schon gar nicht wenn ein gast sich dauerhaft schlechten service gefallen lässt. *noch mehr am kopf kratz*

Ich würde Trinkgeld geben, wenn es angemessen wäre.
Ist diese AUssage immernoch zu komplex?

AUßerdem ist das in dem Alter wohl keine Frage des Verstehen-Müssens, sondern eine des Verstehen-Könnens.

dann sollte im zweifelfall wohl auch was für den service drin sein.

Wo steht das?


wenn ich nichts auf der tasche habe und mein geld brauche, dann verzichte ich auf ein restaurant wo ich bedient werde. auf eins wo ich schlecht bedient werde sowieso.
sollte mein hunger nach z.b. einem wiener schnitzel aber so gross sein das ich es nicht mehr aushalte, dann suche ich die nächste frittenschmiede auf und spare ein paar euro. die erfahrung meines alters sagt mir das es dort in der regel doch preiswerter ist als in einem restaurant mit service.

Also sind Leute die in einer "Frittenschmiede" arbeiten Leute, die du nicht respektierst und denen du deswegen auch kein Trinkgeld gibst?
Das Beispiel was zufällig gewählt (Schnitzel)


Was ist eigentlich mit dem Koch - gehst du auch in die Küche und gibst ihm auch Trinkgeld? Und die Putzfrau die nachts die Küche sauber macht ?
 

Benutzer19592 

Verbringt hier viel Zeit
Am Abend?? In einer Kneipe?? Was ist denn das für ein Laden? Bzw., wie lange sind denn deine Schichten? Bei mir sind es nämlich zwischen 30 und 40 Euro....



ja, pro abend oder?
Ich meinte das jetzt eigentlich pro Tisch. Meine Schichten? Meist von 20:00 - 02:00 uhr..oder bis der letzte ebend geht.
 

Benutzer2627 

Benutzer gesperrt
Also ich arbeite in einem Dienstleistenden Betrieb, und der Lohn beträgt 4,70 die Stunde.

Entscheidet selbst, ob da wohl Trinkgeld kalkuliert wird, bzw. ich drauf angewiesen bin.

Im Schnitt bekommen wir insgesammt so 1-max.2 Euro die Stunde Trinkgeld von den Kunden.
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
Ich versuche mich normalerweise schon an 10% zu orientieren - halt mal etwas mehr, mal etwas weniger je nachdem wie der Betrag ausfällt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren