10 Jahre Schrott

Benutzer33540 

Verbringt hier viel Zeit
Hey, na - bin mal gespannt wer mich hier gleich wieder in die nächste Depression stoßen wird. Aber ich bin ja selbst Schuld - hätte es auch bleiben lassen können mit dem Posten hier.

Ich bin einfach nur am Arsch - privat. Beruflich läuf's ganz gut. Doch seit 10 Jahren lebe ich nur noch im Herzschmerz. Immer eine kurze (2-3 Monate) Verliebtheitsphase mit z.T. tatsächlich stattfindender Kurzbeziehung, daraufhin ein bis zwei Jahre Liebeskummer (krank sowas), weil es wieder nicht funktioniert hat. Seit 6 Jahren bin ich übrigens verheiratet, doch bereits nach dem ersten Ehejahr war es wegen völligen Lappalien quasi aus. Trennen kann ich mich jedoch nicht, weil meine Frau es nie schafft einen Euro auf dem Konto zu behalten - und wenn ich mich scheiden lassen sollte, geht mein Geschäft baden, denn soviel wirft es nicht ab, dass ich vollen Unterhalt zahlen könnte. Bin also so lange in der Falle, bis ich noch mehr verdiene - geile Motivation allerdings.

Die Situation in den letzten Jahren hat dazu geführt, dass ich extrem anfällig geworden bin, mich zu verlieben. Allein in den letzten 6 Monaten sind es 3 Frauen, die mich um den Verstand gebracht haben, mit denen ich auch kurz was hatte. Ich sage mir zwar immer, dass mir das Unterbewustsein nur einen Scheiss vorspielt, dass ich gar nicht so verliebt sein kann jedes Mal. Doch dann, wenn es zerbricht, bin ich verbittert und zerstört, als wären sie alle die Liebe meines Lebens gewesen. Ich lach mich tot.

Ich habe damals vor Jahren hier auch einigen Mist gepostet, bitte beurteilt mich nicht auf dieser Basis. Ich habe damals schon irgendwie dieses Problem gehabt und es nur noch nicht so betrachtet, wie jetzt.

Einen Ausweg erwarte ich hier nicht als Vorschlag...Ich denke, ich suche wohl wie Viele nur irgendwie nach Verständnis. Eigentlich ziemlich Scheisse, dass es mir besser ginge, wenn es auch einigen von Euch so ähnlich geht...Bin schon n super Typ mit der richtgen Einstellung, nicht war. Achja, bin 36, immerhin nicht 63, wenn man was Gutes mit der Lupe sucht.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Off-Topic:
Weiß deine Frau wenigstens, dass ihr nur deshalb noch verheiratet seid und nicht, weil du sie liebst?
 

Benutzer33540 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
@ SchafForPeace
Ja klar. Sie will auch immer weg, auf eigenen Beinen stehen - aber dann gibt's wieder nen Grund, Geld auszugeben.
 

Benutzer142227 

Sehr bekannt hier
Wie lange möchtest du dir denn das noch antun? Klar, finanzielle Krisen sind extrem belastend - aber die kann man immerhin ausbaden, wenn man sich richtig reinkniet, gibt es (meistens) immer einen Weg. Ich würde lieber diesen auf mich nehmen, als noch weitere 10, 20 oder 30 Jahre in einer unglücklichen Ehe zu leben und mich mit 60 depressiv zu ärgern, dass ich kein erfüllendes Leben hatte, als ich jung war.

Wenn du dich mal bei einem guten Scheidungsanwalt beraten lässt, vielleicht kann der dir ja Tips geben, wie man das einigermaßen auf die Kette bringen könnte?

Aber mal ganz abgesehen davon: Deine Frau will auch weg? Ihr habt also offen darüber geredet, dass ihr euch nicht mehr liebt - und nur noch des Geldes wegen zusammen seid? Ist ihre Geld-Ausgeberei denn schon eine Art Kaufsucht?
 

Benutzer63857  (57)

Sehr bekannt hier
Na ich würd mir an deiner Stelle mal von einem Anwalt / Notar ausrechnen lassen, wie viel Unterhalt du wirklich zahlen müsstest. Denn eine Pauschale gibts da nämlich nicht. Unterhalt musst du ja nur von dem Geld zahlen, daß dir nach abzug aller relevanten Ausgaben tatsächlich als eigenes Geld übrig bleibt. Und von dem Geld gibt es auch noch eine Summe xy€ die dir zum bestreiten deines eigenen Lebensunterhaltes verbleiben muss. Mach dich auch mal schlau in welchen rechtlichen Status du dein Geschäft bringen müsstes damit dieses Geschäft eine eigenständige, juristische Person gilt deren Geschäftsführer du trotz Inhaberschaft nur noch wärest. Dann könntest du dir dein/en Gehalt / Lohn selbst festlegen. Und das setzt du dann eben so fest, daß dir davon eben nichts genommen werden kann. Du musst dich da nur eben mal bei diversen Fachanwälten sachkundig machen. Und du musst die Sache mit dem Geschäft natürlich vor einer Scheidung auf die Reihe bringen. Aber natürlich nicht erst einen Tag vor der Trennung und der Erklärung, daß du dich scheiden lassen willst. Das mit dem Geschäft sollte schon so ein oder zwei Jahre vorher passieren. Deine Frau muss davon ja nicht unbedingt etwas wissen. Und falls doch, dann sind eben wirtschaftliche Gründe zum erhalt der Firma als solches der Grund für die Umwandlung der Firma.

Meine Mutter hatte immer son Spruch drauf. "Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende."
 

Benutzer33540 

Verbringt hier viel Zeit
Danke Euch! Aber das ist eigentlich ein anderes Thema...
Mein Schreibgrund war eher der ständige Herzschmerz. Würde ich mich nicht ständig verlieben, wäre der wenigstens auch mal für eine Weile weg! Habe eigentlich überhaupt keinen Bock mehr auf diese Gefühle, aber ich habe nun mal ständig mit neuen Menschen zu tun und da ist die Gefahr halt groß.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
wie lernst du die frauen denn kennen? kannst du das vermeiden? warum geht es denn immer in die brüche?

wobei ich ehrlich gesagt finde dass es da dringendere baustellen gibt als deine wiederkehrende verliebtheit, dass die eher - weil greifbarer und immer wieder neu - die eigentliche katastrophe überdecken (sollen).

bezüglich dem ständigen geld-ausgeben deiner frau: getrennte konten? eins für pflichtausgaben des gemeinsamen haushalts (essen, hygiene, miete, versicherungen...) und alles andere auf einzelnen konten?
 

Benutzer33540 

Verbringt hier viel Zeit
Sie gibt ja nur Ihr eigenes Geld aus, das ist ja aus meiner Sicht auch kein Problem - jeder kann machen was er will mit seinem Geld. Aber im Falle eine Scheidung stünde Sie so halt ohne einen Penny da, denn Sie gibt Alles aus - ca. 1600€ im Monat nur für sich selbst und Ihre Familie.
 

Benutzer43798  (41)

Sehr bekannt hier
Du wilslt die Sumptome behandeln und nicht die Krankheit? Ok...

Was meisnt du denn warum du dich immer wieder neu verliebst? Ist doch klar, dass du nach was neuem suchst. Innerlich seid ihr beide ja bereits getrennt. Da ihr aber noch verheiratet seit kann das nie was werden mit neuen Lieben. Zum einen weil du deine Frau betrügst. Zum anderen weil du das auchs elsbt weißt und wahrscheinlich innerlich dann doch die anderen Frauen wieder abblockst. Warum diese Lieben nicht fortbestehen kann hier keiner sagen, da du nichts erzählst, wie es dann läuft, was sie dir gesagt haben, wenn es vorbei ging undwie du diese Frauen kennenlernst.

Aber schlussendlich hilft dir das alles nichts. Du wirst dich weiterhin nach Liebe sehnen und diese vergeblich bei anderen Frauen suchen, wenn du die Ursache (eure kaputte Ehe) nicht behoben bekommst.
 

Benutzer146142 

Benutzer gesperrt
Allein in den letzten 6 Monaten sind es 3 Frauen, die mich um den Verstand gebracht haben, mit denen ich auch kurz was hatte.
Ich rätsele nun, was du dir von diesen Frauen versprochen hast? Eine glückliche Affäre, mit einem verheirateten, wirtschaftlich gebundenen Mann? Keine Frau mit einem Funken Verstand würde sich darauf einlassen, von daher ist das Scheitern nicht verwunderlich. Ich denke nicht, daß du dein Herzschmerzproblem lösen kannst, ohne die übrigen Umstände - Beruf / Einkommen / Wohnung - grundlegend zu überarbeiten.


Übrigens gibt es Anwälte, die sich auf Paare spezialisiert haben, die sich beide trennen wollen. Es kostet dann auch weniger.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Aber im Falle eine Scheidung stünde Sie so halt ohne einen Penny da, denn Sie gibt Alles aus - ca. 1600€ im Monat nur für sich selbst und Ihre Familie.
ja nu, aber das ist doch nicht dein problem? unterhalt berechnet sich auch nicht nach dem tatsächlichen verbrauch sondern nach regelsätzen - dann wird sie eben lernen müssen nicht immer alles auszugeben. da sie eine erwachsene frau ist wäre das sowieso allerhöchste zeit...
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Danke Euch! Aber das ist eigentlich ein anderes Thema...
Mein Schreibgrund war eher der ständige Herzschmerz. Würde ich mich nicht ständig verlieben, wäre der wenigstens auch mal für eine Weile weg! Habe eigentlich überhaupt keinen Bock mehr auf diese Gefühle, aber ich habe nun mal ständig mit neuen Menschen zu tun und da ist die Gefahr halt groß.
Hast du dich früher (vor der Ehe) auch so oft und so schnell verknallt?

Ich schätze auch, dass deine Neigung zum schnell verlieben auch daher rührt, weil du dich nach einem "richtigen" Leben sehnst, ohne die Noch-Frau und damit auch ohne die ständige Konfrontation mit eurer unglücklich verlaufen(d)en Beziehung.

Wenn Scheidung nicht geht - gehen getrennte Wohnungen?
 

Benutzer24402  (34)

Beiträge füllen Bücher
wenn sie 1600€ im Monat zur freien Verfügung hat, dann musst du ihr meines Wissens nach gar keinen unterhalt zahlen. oder bin ich da falsch informiert?

du bist unglücklich, deine Psyche reagiert indem du dich immer wieder verliebst - Verliebtheit setzt glückshormone frei... vielleicht versucht ja irgendwas in dir, dir einen Lichtblick zu verschaffen?
 

Benutzer33540 

Verbringt hier viel Zeit
So wird es wohl sein. Das Geld hat Sie zur Verfügung, weil ich alle Ausgaben für Haushalt usw. übernehme. Sobald ich das allerdings nicht mehr tun sollte bei einer Scheidung, muss Sie ja damit Wohnung usw. selbst zahlen. Sie hat auch schon zu mir gesagt, dass Sie in so einem Fall aufhört zu arbeiten. Ich sehe da keinen guten Ausweg für mich.

Aktuell zerstört mich wieder Liebeskummer zu jemandem, den ich nur 1x geküsst habe und mit dem ich vor 6 Monaten nur einen schönen Abend verbringen durfte. Sie war damals so verknallt oder spielte es nur so gut, dass ich es nicht glauben konnte. Sie hat sogar von unseren Kindern gesprochen, das hat mich umgehaun. Und so hat sie mich auch glauben lassen, dass es mal was Echtes ist. Sie war jedoch zu der Zeit in einer Beziehung und hatte sich dann doch wieder für Ihn entschieden. Vor 2 Monaten dann hat Sie sich von Ihm getrennt und ist jetzt Single - hat mir jedoch schon davor unmissverständlich klar gemacht, dass das mit uns Nix wird. Deshalb versuche ich jetzt trotzdem Nichts mehr, aus Stolz, obwohl ich sie jeden Tag beim Kunden sehe. Und ich denke auch, dass wenn jemand Gefühle hat, dann sagt er irgend etwas, versucht was - und ich bin nach der Abfuhr nicht an der Reihe. Es ist schon der Wahnsinn, wie man sich einbildet, es könnte noch was sein - dabei ist aus logischer Sicht bei Ihr wohl einfach nur jemand anderes ins Leben getreten, in den sie sich wieder neu verknallt hat.

Die Liebe ist schon was Absurdes. Ich denke, sie ist im Grunde eine Art Schmerz, der erst anfängt nachzulassen, sobald das Gegenüber einen ebenfalls liebt. Was dann auch gleichzeitig Ihr entweder schnelles oder langsames Ende einleutet und das Spiel von vorne losgehen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Habe eigentlich überhaupt keinen Bock mehr auf diese Gefühle, aber ich habe nun mal ständig mit neuen Menschen zu tun und da ist die Gefahr halt groß.
Was glaubst du denn, könnte die Ursache dafür sein?
Hast du charakterlich ähnliche Frauen gedatet oder waren sie alle unterscheidlich?

Und wie äußert sich dein Verliebt sein? Bist du wirklich verliebt in den Menschen oder ist es eher der Wunsch, nicht mehr allein zu sein?
 

Benutzer43798  (41)

Sehr bekannt hier
Das klingt jetzt zwar hart, und ich meine es auch echt nicht böse mit dir, aber:

hör auf dich selbst zu bemitleiden und zu jammern. TU WAS!

Mal im ernst, du hast mehrere Möglichkeiten. Du kannst dich mit deiner völlig zerrütteten Ehe abfinden und ein Leben lang mit einer Frau verbringen, die dich scheinbar nach Strich und Faden ausnutzt und sich selbst einen schönen Tag macht. Oder du änderst was an der Situation.

Wenn du deine Ehe retten willst, dann tu etwas dafür. Sprich mit deiner Frau ernsthaft darüber, dass es so nicht weitergeht. Versucht gemeinsam Lösungen zu finden, wie ihr eure wohl doch einstmal vorhandene Liebe wieder wecken könnt, notfalls mit Hilfe.
Wenn sie sich dagegen absolut ausspricht, dann musst du dich trennen. Und sprich dich mit einem Anwalt vorher ab. Das sie sich von dir dann aushalten lässt, ja sogar dir damit droht bei einer Scheidung zu 100% von dir versorgt werden will halte ich für nicht tragbar. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Gesetz das deckt. Und solange ihr keine Kinder habt musst du für diese keinen Unterhalt zahlen. (ach und übrigens würde ich an deiner Stelle jeden Sex mit ihr meiden und wenn dann mit Kondomen, die du besorgt hast verhüten..., zumindest wenn sie wirklich so manipulativ ist, wie du sagst.)

Aber entweder du tust etwas oder du solltest dich damit abfinden und mit Jammern aufhören. Die Entscheidung für dein Leben triffst du, niemand sonst.
 

Benutzer33540 

Verbringt hier viel Zeit
ja auch Danke, das mit dem "Jammern" findet bei mir auch nicht statt, ich verdränge es komplett und mache es jetzt quasi nur hier im Forum. Irgendwo hat man sein Ventil und leider ist es bei mir auf einer Internetseite. Ansonsten gebe ich mir äußerlich Null Blöße und erscheine jedem sehr zufrieden, ich lache und scherze auch viel.

Sex ist auch seit 2 Jahren keiner mehr, ich habe mich nämlich ins WZ zurückgezogen und schlafe dort schon die ganze Zeit. Also auch Nicht so toll.

Ich muss irgendwie den Mut fassen, die Trennung zu riskieren - ich will mein Geschäft einfach nicht verlieren. Aber Ihr habt schon Recht, es geht auf keinen Fall so weiter, und jedes weitere Jahr ist ein Verlorenes.

@Link wurde entfernt Brightside

Na ich denke es äußert sich sehr heftig und ich finde die Frauen, die ich kennenlerne alle richtig super. Man kann mit Ihnen reden, Sie sind witzig, wir lachen extrem viel zusammen, sie verbringen gern Zeit mit mir- und gut schauen sie für mein Verständnis auch alle aus. Es sind jedenfalls keine oberflächlichen Menschen. Aber ich denke, meine Situation schreckt sie irgendwann stark ab. Sie verstehen mich in diesem Punkt aber auch nicht richtig, es scheint für sie einfach zu sein - Scheidung und fertig. Sie können nicht richtig nachempfinden, dass mir meine Frau auch extrem Leid tut (ihre psychischen Probleme, auf die ich nicht eingehen will, sind der Hauptgrund unserer Trennung - einfach gesagt: sie macht aus Lappalien jahrelang anhaltende Vorwürfe) - ohne sie zu lieben. Und dann ist es klar, dass sie irgendwann abspringen. Und sie haben damit ja auch Recht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer41990  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Ich persönlich glaube nicht, dass dein Geschäft bei einer Trennung zwangsweise baden geht, da es auch noch etwas wie Verhältnismäßigkeit gibt. Und es ist ja auch noch nicht klar, ob du überhaupt Unterhalt zahlen musst. Ich rate dir zum Gang zu einem guten Anwalt, der wird dir wahrscheinlich viele deiner Ängste bezüglich der Trennung nehmen können. Denn eines ist auch klar, wenn du wieder glücklich werden willst, ist die Trennung unvermeidlich.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren