10 Jahre Beziehung. Ich halte die Sexabstinenz nicht mehr aus.

Benutzer83529 

Benutzer gesperrt
Ich würde mich freuen wenn du zukünftig auch noch was schreibst. Ich stecke ja fast in einer ähnlichen Situation wie du.

Was mich blos immer wieder wundert, wieso dauert es bei den Frauen manchmal so lange bis sie endlich mal einen Satz Wahrheit sagen. Mir kommt es so vor daß sie lieber ein halbes Jahr zugucken wie man immer mehr frustriert man wird, bis Sie mal sagen was sie total nervt, wie in deinem Beispiel daß mit der Duschsituation/Hausaufgabenheft.

Daß ihr bislang nicht einheitlich in der Erziehung wart, ist natürlich auch ziemlich erschwerend.
 

Benutzer44779  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Würde mich auch sehr freuen, wenn du weiter hier rein schreiben würdest. Hab mit den Threat schon unter Favouriten gespeichert :smile:

Es ist echt bewundernswert, wie sehr du dich in die Sache reinhängst. Da kann man noch was lernen! :schuechte
 

Benutzer84021 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:

Beitrag wurde aus Versehen erstellt und sollte eigentlich als PM rausgehen, was dann auch geschehen ist.
Bitte um Löschung durch die Mods, danke :smile:
 

Benutzer55572 

Verbringt hier viel Zeit
Schön nochmal einen Bericht von dir zu lesen.

Erstmal hört sich deine Schilderung wie ein Rückschlag an und wirst du auch bestimmt als solchen Empfunden haben. Aber wenn man es genau betrachtet ist es ein Schritt in die richtige Richtung gewesen und auch als positiv anzusehen, denn du hast jetzt Klarheit wo es bei euch noch Probleme gibt, die aufgearbeitet werden müssen.

Die Idee mit der Familiensitzung finde ich eine sehr gute Idee! Ich denke euer Sohn hat auf Grund der schulischen Entwicklung einfach die Lust an der Schule verloren und fällt daher negativ auf, ist ja auch klar, er kommt vermutlich mit dem Lehrstoff nicht mehr mit und hat schlechte Noten, ich denke diesen Teufelskreislauf müsst ihr durchbrechen, so das er sieht das es an der Schule auch mal wieder ein Erfolgserlebnis gibt, dann kommt die Motivation auch wieder zurück bei ihm. Ihr werdet euch wohl mit ihm gemeinsam hinsetzen müssen und Lücken im Lehrstoff nachholen, dann geht das mit Sicherheit Berg auf.
 

Benutzer67664 

Verbringt hier viel Zeit
Würde mich auch sehr freuen, wenn du weiter hier rein schreiben würdest. Hab mit den Threat schon unter Favouriten gespeichert :smile:

Es ist echt bewundernswert, wie sehr du dich in die Sache reinhängst. Da kann man noch was lernen! :schuechte

Ja, wirklich, Hut ab - ich lese hier seit Anfang an mit, aber ich kann wohl nicht wirklich weiterhelfen. jedenfalls denke ich seit deinem neuesten Bericht, dass du nun des Pudels Kern freigelegt hast und deinem Ziel wieder näherkommst.
Freue mich über weitere Lageberichte! Alles Gute! :smile: :smile:
 

Benutzer71062 

Meistens hier zu finden
Hallo,

schön, dass du dich so reinhängst.

Es ist übrigens normal, dass sich das Erziehungsverhalten unterscheidet und du strenger bist als deine Frau. Der Grund liegt darin, dass deine Frau mit den Konsequenzen einer ausgesprochenen Strafe leben muss. Während du arbeiten gehst, quakt eurer Sohn ihr die Ohren voll.

Ich will dir ja nicht die Hoffnung nehmen - aber das jetzt angesprochene Problen bei deiner Frau ist ja höchsten mittelfristig.

Du suchst aber eine Ursache für eine langfristige Veränderung deiner Frau. Es kann also sein, dass es nicht das einzige war oder auch bleibt. Die Frage ist also, ob es nicht eine (Sexual)Theraphie gibt, die deiner Frau hilft, den Kopf trotzdem freizubekommen.

Wenn euer Sohn schon 13 ist, kann er auch mal eine Woche zur Oma oder ins Ferienlager (halte ich erziehungsmäßig auch mal für ne gute Erfahrung) Diese eine Woche soltet ihr für 2. Flitterwochen nutzen und schön verreisen. Ich glaube, das tut echt Not.
 
4 Woche(n) später

Benutzer55572 

Verbringt hier viel Zeit
Würde mich mal interessieren wie es mittlweile bei euch aussieht.

Fand ich immer sehr interessant!
 

Benutzer84611 

Benutzer gesperrt
Ganz ehrlich gesagt, glaube ich, daß der TE von seiner Holden hier sauber verarscht wird.

Ich an seiner Stelle hätte das Thema schon vor längerer Zeit ernsthaft mit ihr durchgesprochen und ihr auch die Folgen klargemacht. " Wenn Du nicht willst und nicht klären willst, warum, dann werde ich es mir eben woanders besorgen !". Warum soll immer nur der Mann auf die Bedürfnisse der Frau Rücksicht nehmen?

Das der Sohn rebellisch ist und nicht zuhört, hat sie sich selbst zuzuschreiben. Wenn vorher schon vereinbart wird, daß Entscheidungen gemeinsam getroffen werden, dann muß auch sie sich dran halten ( z.B. Taschengeldgeschichte ). Er kopiert nur ihr respektloses Verhalten.

Generell bin ich der Meinung, daß es der Holden am Respekt gegenüber dem TE fehlt.

Kleines Beispiel: Wenn SIE Sex will, hat er anzurennen, wenn er will hat er das " auszuschwitzen ". Da hat er meiner Meinung nach einen Fehler gemacht als er schwach geworden ist.

Ich kann ihm nur folgendes empfehlen: Zieh Dich mal eine Weile von ihr zurück. Schlaf die Woche bei Deinem Bruder. Mach was für Dich alleine. Wenn sie nicht ins Schwimmbad gehen will, dann geh alleine. Oder unternimm was anderes. Geh mit Kumpeln weg, einen trinken.
Mach Dich da in nix von ihr abhängig. Du gehst weg, wenn sie will, kann sie mitkommen, wenn nicht, sitzt sie halt allein daheim.

Du solltest auch dem Jungen gegenüber härter auftreten. Du mußt ihm klar machen, daß sein Verhalten gegenüber anderen für ihn Konsequenzen hat. Und Lügen müssen harte Konsequenzen haben! Ich rede nicht davon, ihn zu verprügeln.
Vielleicht wäre es wirklich mal eine lehre, ihn eine Woche zur Oma zu schicken.
Aber auch das Verhalten des Sohnes ist m.M. nur eine Folge eurer Beziehung. Der ist wahrscheinlich selbst verwirrt mit dem, was bei euch abgeht.
Meinst Du, der Bengel bekäme nicht mit, wie Deine Holde mit Dir umspringt?

Der Teufel in mir fragt: Wer sagt, daß sie keine Lust auf Sex hat? Vielleicht will sie ja nur keinen Sex mit ihm. Könnte es denn nicht sein, daß der Sexlose in der Beziehung nur er ist?
 

Benutzer82338 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,
ich habe diesen Thread und euch nicht vergessen. Ich bin mit meinem Geschäft umgezogen und hatte daher viel um die Ohren. Dann ist auch noch mein Auto kaputt und bin dabei ein neues zu suchen/kaufen.

Ich möchte nicht verbal hier etwas schreiben, sondern muss die Muse und vor allem die Zeit dazu haben.

Ich melde mich auf jeden fall in wenigen Tagen wieder.

So, gehe jetzt arbeiten…

Gruss
lightnec
 

Benutzer55572 

Verbringt hier viel Zeit
Dann ist das natürlich verständlich das du hier nichts mehr geschrieben hast. Gibt bestimmt noch mehr Leute hier, die gespannt auf deinen neuen Bericht ist.
 

Benutzer83008  (36)

Verbringt hier viel Zeit
hi lightnec,
habe aus zeitgründen leider nur deinen anfangsbeitrag gelesen.
möchte aber trotzdem was dazu schreiben!
Also ich bin mit meinem freund jetzt seit fast 6 jahren zusammen.
mit der zeit wurde der sex immer weniger und ja,wenn es 2 mal im monat ist, ist es viel, es liegt an mir, nicht an ihm, er denkt genauso wie du! reden auch ganz viel und über alles und ja ich sage ihm die gleichen sachen, wie deine freundin zu dir sagt!
mir tut er auch leid, ich liebe ihn über alles, aber frauen haben nun mal nicht so das bedürfnis nach sex wie männer. allerdings suche ich immer die nähe mit kuscheln und küssen, dennoch will ich nicht, dass immer sex daraus wird. hoffe auch, dass er sich nicht umorientieren wird, aber ich will auch ihm zuliebe, mich nicht zum sex zwingen, nur weil er immer will. er wichst sich deswegen öfters einen und wenn ich manchmal will, dann blas ich ihm einen, damit er mal wieder runterkommt. aber haben wir dann mal sex, dann richtig versaut, lange, ausdauernd und dann reicht es mir auch mal wieder. bis jetzt ist soweit alles gut gegangen bei uns... wünsch dir viel glück für die zukunft!
Ach ja, frauen sind selten geil, wenn sie schon lang in ner beziehung sind, aber wenn sie dann mal in action sind, denken sie danach, wow war das geil, warum nicht öfters, aber das gefühl verschwindet dann schnell wieder. so bin ich eben!
 

Benutzer6400 

Verbringt hier viel Zeit
... aber frauen haben nun mal nicht so das bedürfnis nach sex wie männer.

...

Ach ja, frauen sind selten geil, wenn sie schon lang in ner beziehung sind, aber wenn sie dann mal in action sind, denken sie danach, wow war das geil, warum nicht öfters, aber das gefühl verschwindet dann schnell wieder. so bin ich eben!

Also, sorry, aber das is ja wohl mal voll der Verallgemeinerung!:kopfschue Nich jede Frau hat weniger Bedürfnis nach Sex als Männer und nich jede Frau möchte seltener Sex, nur weil man in einer längeren Beziehung is. Das es natürlich nich mehr jeden Tag Sex gibt wie zu Beginn der Beziehung, okay ... aber das wird ein Mann auch einsehen können.
Ich bin zwar "erst" mit meinem Verlobten bald 2 Jahre zusammen, aber ich bin trotzdem nich "selten geil", wie du es schreibst. Wir haben ungefähr 2-4mal die Woche Sex (auch in der Klausurzeit, die gerade is).

Deswegen: Ich verbitte mir doch diese Verallgemeinerungen :smile:
 

Benutzer83008  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Guzi,bitte les nochmal die letzten 4 wörter meines Beitrages!!!
 

Benutzer6400 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab die letzten 4 Wörter gelesen ... aber trotz allem hast du davor allgemein von Frauen gesprochen und dich eben miteinbezogen. Du meintest "Frauen haben nun nun mal nicht so das Bedürfnis nach Sex" und "Frauen sind selten geil" und somit sind das Verallgemeinerungen. Dann hätte man das eben anders schreiben müssen, z.B. "einige Frauen haben nun mal nicht so das Bedürfnis nach Sex und dazu scheinen deine
Frau und auch ich zu gehören" ... aber so, wie es da steht, is es meiner Ansicht nach eine Verallgemeinerung.

Off-Topic:
Btw, es heißt lies, aber egal :zwinker:
 

Benutzer83008  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Ich kenne nun mal nur frauen, denen es so nach einigen jahren ergeht. wenn ich dich damit einbezogen habe, tut es mir leid. es sollte auch nicht veralgemeinert klingen.
des weiteren denke ich, dass so ein beitrag nur die meinung dieser person wiederspiegelt, wenn du eine andere hast, dann bitte, ich wollte nur den ts was dazu schreiben, und um diesen geht es auch hier nur. dann heißt es eben lies, besserwisser *fg*
 

Benutzer12443  (40)

Meistens hier zu finden
man kann nicht alle frauen in einen topf werfen, aber man kann auch zwei jahre beziehung nicht mit 6 oder mehr jahren vergleichen. das ist einfach ein unterschied. ich hätte mir früher auch nie vorstellen können, mal so wie diese frauen zu sein, die fast nie lust haben. da kannte ich die zähigkeit einer langen beziehung ja auch noch nicht. aber so lustvoll du auch von natur aus bist, nach 7 jahren hast du einfach deine flauten und den partner körperlich einfach über.
 

Benutzer82338 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo, da bin ich mal wider. :smile:

Das dauerte aber...
Ich bin mit meinem Geschäft gerade noch in der Umzugsfase. Daher hatte ich in letzter Zeit wenig Zeit mich im I-Net aufzuhalten. Was Neues schreiben wollte ich schon vor 2-3 Wochen. Doch da habe ich erfahren, dass meine Maus sich beim Frauenarzt einen neuen Termin machen muss. Dort möchte sie auch gleich dem Arzt ansprechen, was die Ursache für ihre geringe Libido ist. Diese Antwort wollte ich hier mit einbringen. Doch der Termin hat sich nun nach hinten verschoben. Nun möchte ich den aktuellen Stand nicht länger vorenthalten. Außerdem habe ich gerade mal Zeit. :smile:

Nichts Neues
Eigentlich ist die Beziehung eine typische. Wenn da nicht diese Merkwürdige Unlust von meiner Maus wäre. Meine Maus ist eine ganz liebe und das sie mich liebt, erkennt man schon des Öfteren, da sie mich immer wieder gerne verwöhnt. Wenn ich mal wieder 0:00 Uhr von der Arbeit komme, hat sie ein Handtuch und meine Wechselsachen ins Bad bereit gelegt. Da ich einmal abends nicht arbeiten musste und meine Maus Spätschicht hatte, kam ich mal vor ihr nach Hause. Da lag bereits eine Rose auf meinem Kopfkissen. Fand ich irgendwie süß. Einmal habe ich sie von der Arbeit abgeholt. Sie hat sich richtig gefreut, dass habe ich in ihren Augen lesen können. Im Auto dann, legte sie ihren Kopf auf meine Schulter und seufzte "Find ich aber schön, dass du mich abholst". Zu Hause unterstützen wir uns gegenseitig. Der Tagesrhythmus ist in unsere Beziehung, wie in jeder anderen. Oft bereitet sie mir für die Nächsten Tage das Essen für meine Arbeit vor. Wenn ich Termine habe, übernimmt sie auch mal mein Geschäft für ein paar Stunden. Also Materiell unterstützt sie mich sehr.

Das alles geht gut, bis ich mal wieder andeute, dass ich Sex möchte. Nach der indirekten abfuhr möchte ich mich nicht wie ein kleines Kind beleidigt zeigen. Aber meine Körpersprache scheint eine andere zu sprechen, denn sie merkt es. Ich kann es nicht verstecken. Ich bin nun mal ein schlechter Schauspieler. Danach habe ich einfach zu nichts mehr Lust. Wenn wir ein Kinobesuch geplant haben, gehe ich zwar hin, habe ich habe keine Lust mehr, da genau hier wieder alles mit einem Schlag hoch kommt. .. "WARUM hat sie keine Lust mehr und wo ist das PROBLEM". Hier ist das Problem..., nämlich dass meine Maus keins hat. Mir geht eben wieder mal durch den Kopf, dass es doch schon über 8 Wochen her ist. Jede gesunde Beziehung hat doch dass verlangen nach Intime Nähe. Ab da kann ich mich einfach nicht mehr entspannen.

Das Erziehungsproblem ist gering
Im letzten Posting von mir, kristallisierte das Problem der Erziehung heraus. Nach den vielen Wochen die nun vergangen sind, glaube ich nicht, dass das Erziehungsproblem so ins gewicht fällt wie sie es mir weiß machen wollte. Klar ist er ein kleiner Bengel oder sagen wir mal ein Schlitzohr. Aber auch nicht mehr als normal. Sie wirkt zwar in manchen Situationen überfordert. Aber welche Mutti ist das nicht, die für ihr Kind das Beste will. Also ich würde sagen, dass das Erziehungsproblem lösbar ist.

Wie soll es weiter gehen?
Wenn ich ehrlich bin, weiß ich es nicht so genau. Ja, eine gewisse Hoffnungslosigkeit und Demut, darf man aus den Zeilen heraus lesen. Im Moment kompensiere ich (meist unbewusst) dass alles mit viel Arbeit. Mein Geschäft läuft immer besser. Bei den zwei Nebenjobs gibt es immer was zu tun und mein Hobby vernachlässige ich ebenfalls nicht. Mir ist aufgefallen, dass die Wochenenden für mich die schlimmsten sind. Langeweile frustriert mich und immer stehe ich irgendwie unter Strom. Da man sich nachts im Bett nicht mit Arbeit ablenken kann, schlafe ich auch immer sehr spät ein. Gerade dann, wenn die Abfuhr kurz vor dem Zubettgehen war oder das Thema abends zur Sprache kam.

Was nun machen?
Manchmal denke ich, dass wir uns zuviel sehen. Denn Sie kommt oft zu mir auf Arbeit, weil sie mich sehen möchte. Für den Moment, wo sie zu mir kommt freue ich mich. Aber nach kurzer Zeit Langweilt sie mich wieder und habe auch zu nichts Lust mehr. Da wir nicht immer neues zu erzählen haben und sie immer wieder mit den Gleichen Themen hat. Bei meinen Nebenjobs ruft sie mich öfters an, nur um zu sagen, dass bei ebay was ausgelaufen ist.

Dann denke ich wieder, wir sehen uns zu wenig, da ich immer erst sehr spät nach Hause komme. Sie meinte mal, dass sie Angst hätte, dass wir uns auseinander leben könnten. Wenn ich aber mal nicht ins Fitnessstudio gehe und somit eher zu Hause bin, dann macht sie auch bloß die Wohnung sauber oder schaut Fernsehen. Dass wiederum langweilt mich und gehe an den Rechner. Checke meine Mails oder schreibe hier in Planet-liebe.
Manchmal denke ich, ich bin zu "weich" ein "Softi" und sollte mal den Egoisten Raushängen lassen. Meinen eigenen Kopf durchsetzen. Mache ich dass, fühle ich mich wie ein Arschloch und dass scheint mir nicht richtig.
Dann denke ich, ich sollte Verständnis und Geduld aufbringen. Ich habe es bis hierher geschafft und schaffe den Rest auch noch.
Ich weiß nicht welche Richtung die richtige ist.

Ihr Verhalten verstehe ich nicht
Ich finde ihr verhalten auch manchmal etwas komisch. Da fällt mir spontan was von vorgestern ein. Wir hatten erst vorgestern gemeinsam einen Film im Fernsehen angeschaut. Sie ging immer wieder aus dem Wohnzimmer um ihre Haare zu machen oder irgendetwas aufzuräumen. Nachdem der Film zu Ende war, viel mir erst auf, dass sie gar nicht mehr im Zimmer ist. Sie ist ins Bett gegangen und hat sich den Film dort weiter angeschaut. Wie sich Herausstellte, fand sie den Film langweilig und war auch sehr müde gewesen. Hätte nicht jeder andere zu seinem Partner gesagt, dass er jetzt ins Bett geht, da er müde ist? Bin ich altmodisch? Oder gar Kleinlich? Oder ist es schon soweit, das ich mich über solche Kleinigkeiten Aufrege? Ich habe sie darauf angesprochen, aber es kam nur ein "Och ich bin müde" und drehte sich rum.

Auch hat sie recht starke Stimmungsschwankungen. Wir können 3 Tage gut miteinander umgehen und am 4. Tag dreht sie durch. Dann schreit sie rum, weil ihr Kind mal wieder im Bad sie Sachen liegen gelassen hat. Oder ich vergessen habe, die Post abzuholen.

Mit meinen Gefühlen mit ich hin und weg. Der eine Tag harmoniert und ich bin Glücklich, der andere Tag gab es einen Rückfall und möchte mich am liebsten von ihr trennen.

Irgendwie weiß ich nicht weiter. Daher nehme ich Vorschläge wie die von "kingofchaos" sehr ernst. Vielleicht sollte ich wirklich mal weggehen. Ohne sie, damit sie versteht dass ich sie nicht brauche. Auch die PMs, die ich hier zu diesem Thema bekomme, sind sehr Interessant. Aber ich brauche erst einmal etwas Zeit, um die Vorschläge nachgehen zu können. Ich hoffe, dass ich im nächsten Monat mein Internet auf Arbeit habe. Ab da kann ich mich blutig schreiben. :tongue:

Verliere ich das Interesse?
Mir ist aber in der letzen Zeit etwas anderes aufgefallen. Ich wollte es noch nicht ansprechen, da ich glaubte, dass es nur für Vorübergehend sein würde.
Meine Frau Langweilt mich immer mehr. Da ihre Gespräche, Handeln und Erlebnisse immer die gleichen sind. Es Interessieren mich nicht wirklich. Auch die Sexuellen Reize werden immer Geringer. Wenn ich sie Nackt sehe, dann schaue ich zwar hin, aber es Interessiert mich immer weniger. Ich dachte schon, dass mein Lipido einen Knacks weg hat und ich wohl in dem alter bin, wo langsam die Probleme beginnen. Aber dem ist nicht so. Denn das merke ich, wenn ich eine Knapp bekleidete Frau auf der Straße sehe. Hmm..., und wenn ich überlege, schon recht stark. Ich glaube ich bin auf Entzug. :smile:

Im Moment triefte ich so vor mich hin und versuche eigentlich so wenig Gedanken darüber zu machen, wie es geht. Fühle mich auch immer nach solch einen Posting nicht gut. Denke immer an die ersten 2 Jahre, wo sie noch dieses Funkeln in ihren Augen hatte.

Na mal sehen was der Frauenarzt sagt. Vielleicht kann sie wirklich nichts dafür. Mit 32 Jahren, kommt man aber nicht in die Wechseljahre...(?)

Auf die Beiträge von euch, gehe ich morgen oder Übermorgen ein. Heute schaffe ich es nicht mehr.
So, gehe jetzt Arbeiten...

Gruss
lightnec
 

Benutzer18265  (34)

Meistens hier zu finden
Diese kleinen "Ausraster" ihrerseits...kann es sein, dass sie enorm unter Stress steht? Mit irgendwas nicht richtig fertig wird? Da kann euer Erziehungsproblem durchaus eine Rolle spielen kann aber auch nur ein kleiner Faktor von vielen sein.
Vielleicht braucht sie Abwechslung? Mal was unternehmen? In Urlaub fahren? Könntet ihr euch vlt einen Abend in der Woche ganz für euch nehmen, wo der Junge bei der Oma oder Freunden ist?

ich glaub ihr fehlt einfach was
 

Benutzer6400 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Um die Antwort von ihr verstehen zu können, muss erwähnt werden, dass unser Kind sehr viele Einträge mit nach Hause bringt und die Schulischen Leistungen immer Schlechter werden. Er ist nun vom Gymnasium auf die Mittelschule und die Leistungen werden immer schlechter. Unser Kind hat kein Respekt vor den Lehrern, fällt in der Klasse besonders negativ auf, Verhält sich aggressiv den Mitschülern und auch den Lehrern gegenüber und lügt uns eiskalt ins Gesicht. Da wir beide nichts von Körperliche Gewalt halten, bekommt er auch keine. Aber genau das weiß er und scheint es auszunutzen. Daher hat er nun Strafen wie Stubenarrest oder Computer verbot bekommen.

Das Erziehungsproblem ist gering
Im letzten Posting von mir, kristallisierte das Problem der Erziehung heraus. Nach den vielen Wochen die nun vergangen sind, glaube ich nicht, dass das Erziehungsproblem so ins gewicht fällt wie sie es mir weiß machen wollte. Klar ist er ein kleiner Bengel oder sagen wir mal ein Schlitzohr. Aber auch nicht mehr als normal. Sie wirkt zwar in manchen Situationen überfordert. Aber welche Mutti ist das nicht, die für ihr Kind das Beste will. Also ich würde sagen, dass das Erziehungsproblem lösbar ist.

Also ich weiß nich ... so wie du sein Verhalten beschrieben hast, finde ich nicht, dass das Erziehungsproblem gering ist. Was willst du machen, wenn er so richtig in die Pubertät kommt? Ich glaube nicht, dass das Problem geringer wird. Und du sagst ja selber, dass du meist erst spät zu Hause bist und dadurch nicht so viel mit der Erziehung zu tun hast wie deine Frau. Ich denke schon, dass das eine große Belastung sein kann.
Nur weil eine Mutter für ihr Kind das Beste will, muss sie doch nicht in manchen Situationen überfordert sein, oder? Meine Mutter war z.B. mit mir nicht überfordert. Ich rede mit ihr über mich und sie meinte, dass sie mit mir nicht überfordert war - allerdings wurde die strenge Erziehung auch von beiden Elternteilen durchgezogen, sodass ich niemals aggressiv irgendjemandem gegenüber gewesen wäre oder meine Eltern eiskalt angelogen hätte. Vllt liegt es auch daran. Auf jeden Fall denke ich, solltest du das Erziehungsproblem nicht zu sehr auf die leichte Schulter nehmen.


Ansonsten find ich es sehr gut, dass sie zum Frauenarzt geht und ihn auch mal fragen will, ob es irgendeinen Grund dafür gibt, dass sie einfach keine Lust auf Sex hat. :smile:
 

Benutzer10135 

Verbringt hier viel Zeit
Hi,
hab die Antworten nur überflogen, wollte dir dennoch schildern wie ich das sehe.

Mir ging es bzw. geht es mit meinem Freund genauso.Hatten am Anfang unserer Beziehung jeden Tag mehrmals Sex und konnten einfach die Finger nicht voneinander lassen.
Mit der Zeit wurde der Sex weniger und das GEDRÄNGEL von ihm größer.
Bei jeder Gelegenheit (bei nem schönen Abendessen, gemütlichen Fernsehen.) schmierte er es mir auf´s Butterbrot wie lange wir keinen Sex mehr hatten und er jetzt Lust dazu hätte.

Das führte bei mir zur absoluten UNLUST.Wenn wir unterwegs waren hatte ich ständig Angst das die tolle Atmosphäre jetzt von seiner SEXLUST zerstört wird.

Versuch deiner Freundin das Gefühl der Liebe und Zuneigung zu geben ohne das gleich SEX draus wird.Du wirst sehen das sie einen Schrit auf dich zumachen wird, wenn die Anspielungen von deiner Seite her aus bleiben.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren