1. Untersuchung beim Frauenarzt: wann + wirklich so schlimm??

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Was ich noch tun würde: nicht direkt davor aufs Klo gehen, man muss da eigentlich immer eine Urinprobe abgeben (auf jeden Fall bei mir). Da ist das besser wenn du noch eine etwas vollere Blase hast.

Ich achte auch immer darauf dass ich was anziehe das ich gut ausziehen kann, also Oberteil und Hose separat und nicht gerade geknotet...

Bequeme Unterwäsche ziehe ich auch an, v.a. keinen String, weil ich danach meist etwas blute (das muss es aber nicht, ich bin da wohl überdurchschnittlich gut durchblutet).

Wenn du Fragen hast würde ich mir die wohl aufschreiben, nicht dass du im Eifer des Gefechts etwas vergisst.
 

Benutzer48619  (36)

Verbringt hier viel Zeit
nicht direkt davor aufs Klo gehen, man muss da eigentlich immer eine Urinprobe abgeben (auf jeden Fall bei mir). Da ist das besser wenn du noch eine etwas vollere Blase hast.


ach schon?
musste ich noch nie...

müssen das andere (hier) "auch"?
und wiso? zum testen ob man schwanger sein könnte?
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Was ich noch tun würde: nicht direkt davor aufs Klo gehen, man muss da eigentlich immer eine Urinprobe abgeben (auf jeden Fall bei mir). Da ist das besser wenn du noch eine etwas vollere Blase hast.
Das mußte ich noch nie.

@Threadstarterin: Du solltest dich erinnern, wann du zum letzten Mal deine Tage hattest, das wirst du vermutlich gefragt werden. Und solltest du überraschend kurz vor dem Termin deine Tage bekommen, sag beim Frauenarzt Bescheid, daß der Termin verlegt wird, das ist nämlich nicht so ideal. Also, wenn man jetzt akut irgendeine Erkrankung oder Beschwerden hat, dann wird man natürlich auch während der Tage untersucht, aber bei einer bloßen Kontrolluntersuchung ist das doch eher unpraktisch.

Der Arzt/die Ärztin wird dich vermutlich fragen, warum du gekommen bist, ob du irgendwelche Beschwerden hast oder dich "einfach nur so" mal durchchecken lassen willst, ob du evtl. die Pille möchtest, wann du das letzte Mal deine Tage hattest und ob sie regelmäßig kommen.

Du brauchst wirklich überhaupt keine Angst davor haben! Ich war zwar erst mit 17 zum ersten Mal dort, weil ich erst da einen richtigen Freund hatte und das Thema "Pille" aufkam, aber ich war vorher schon auch aufgeregt bzw. hatte keine große Lust darauf. Letztendlich ist das aber alles überhaupt kein Drama. Die Untersuchung dauert allenfalls 1-2 Minuten, tut jedenfalls mir überhaupt nicht weh und ist auch nicht sooo unangenehm. Mein Arzt erklärt immer auch, was er gerade macht und wofür er das macht.

Aber wie gesagt, das ganze ist total schnell vorbei. Manche jungen Mädels, die noch nie dort waren, haben da eine Horrorvorstellung, daß sie eine halbe Stunde nackt in diesem Stuhl liegen müssen und mit riesigen Metallinstrumenten traktiert werden *g*, aber das ist völliger Quatsch! Du wirst da vermutlich hingehen und hinterher denken "und DARÜBER hab ich mir überhaupt Gedanken gemacht?!" *lach*, also so ging's mir jedenfalls...

Ich finde es gut, daß du mit deinen 14 Jahren schon so verantwortungsvoll bist und dich mit dem Thema auseinandersetzt und das alles so selbst in die Hand nimmst! :smile:
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Bei uns (eigentlich bei allen die ich kenne) wird das so gemacht, um zu sehen ob Blut im Urin ist. Das ist auf jeden Fall das was ich weiss, weil ich mal welches hatte. Dass das bei euch nicht gemacht wird erstaunt mich, ich kenns gar nicht anders.

Ich blute ab und zu etwas, aber sie hat gemeint dass ich da extrem gut durchblutet bin und sie deshalb kaum Zellen wegkriegt ohne da was auszulösen. Tut aber weder weh noch sonst irgendwas.
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Bei uns (eigentlich bei allen die ich kenne) wird das so gemacht, um zu sehen ob Blut im Urin ist. Das ist auf jeden Fall das was ich weiss, weil ich mal welches hatte. Dass das bei euch nicht gemacht wird erstaunt mich, ich kenns gar nicht anders.
Na ja, aber ob ich Blut im Urin habe, merke ich doch wohl auch so?!?! Also, das ist ja nichts, was man mal "einfach so" hat...
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Ja, wenn da genug drin ist sieht man das schon, aber da muss dir wohl schon halb die Niere abfallen damit es dazu kommt. Es geht dabei um kleinste Konzentrationen, die keine sichtbaren Auswirkungen auf den Urin haben, so dass man das nicht bemerkt.

Ich hab eben noch meine Schwester gefragt, die meint, dass da auch Zucker, pH, Dichte, etc. geprüft werden, so dass das eben auch eine Frühuntersuchung für eventuelle Probleme mit Blase/Niere sein kann.

Ausserdem ist das eh schon dabei in der Untersuchung, da lehne ich das doch nicht ab.
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Bei mir wurde noch nie Urin untersucht, obwohl meine deutsche Frauenaerztin sonst sehr gruendlich war.
 

Benutzer53748 

Meistens hier zu finden
Klar ist es keine schöne Erfahrung die man mit Begeisterung ins Tagebuch einträgt :zwinker: Aber lieber ein paar Sekunden auf dem Stuhl und wissen das alles ok ist als nachher krank sein oder so. Mach dir keinen Kopf, ist halb so schlimm wie deine Mama sagt. Klar, toll ist es nicht, dort unten "begutachtet" zu werden aber es ist ein Arzt der unter Schweigepflicht steht und der sich verpflichtet hat dir helfen stets gesund zu sein ^^.
Ich bin das erste mal mit meinem Freund hingegangen, der meine Hand gehalten hat. Und ehrlich gesagt, ja, der Moment wo das Spekulum eingeführt wird kann schon sehr unangenehm sein bzw tut mir auch immer leicht weh (vor allem da ers nicht ankündigt und das immer so "Zack" da rein geht... ) aber ist wie gesagt schnell vorbei. Zu dem ZP war ich jedoch keine Jf mehr, und habe vorher nie Tampons reinbekommen, von daher, also wär ich vor meinem ersten mal sicher auch nur ungern hingegangen. So jedoch wars kein Problem.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
(vor allem da ers nicht ankündigt und das immer so "Zack" da rein geht... )
Wie wärs, wenn Du Deinem Arzt SAGST, dass er Dir das ankündigen soll und nicht "zack" reingehen soll? Ist im Interesse des Arztes, dass sich die Patientin wohlfühlt.
 

Benutzer14617 

Verbringt hier viel Zeit
FA-Besuch ist ein Muss

Die meisten Frauen gehen nicht grad mit Begeisterung zum FA. Aber es muss wohl sein und ist letztendlich auch nicht schlimm. Der Arzt oder die Aerztin machen das ja meist mit viel Routine und Angst oder Scham braucht frau keine zu haben. Normalerweise geht eine solche Untersuchung ja schnell und problemlos vor sich.
 

Benutzer53748 

Meistens hier zu finden
Wie wärs, wenn Du Deinem Arzt SAGST, dass er Dir das ankündigen soll und nicht "zack" reingehen soll? Ist im Interesse des Arztes, dass sich die Patientin wohlfühlt.
Ich werde den Arzt wechseln :zwinker: Denn dieser nimmt mich nicht ernst... er meinte einmal zu mir, als ich wegen Beschwerden die eben da waren und ich zwei wochen vorher wegen ner pilzerkrankung da war, "manchen frauen muss man sagen das sie gesund sind"... aber eben so total nach dem Motto ich stehl seine Zeit usw. Und ich find sowas kann man einfach nicht machen wenn man eben Beschwerden hat. Ich geh da bestimmt nicht freiwillig hin weil ich so gerne mit ihm plauder.. -.-
 

Benutzer75585 

Verbringt hier viel Zeit
Ich war einmal als Kind (ca. 8 Jahre) beim Frauenarzt. War aber keine Untersuchung in diesem Sinne, sondern war urologischer Natur. Meine erste gynäkologische Untersuchung hatte ich kurz nach meinem ersten Mal mit 22, weil ich mir die Pille verschreiben lassen wollte. Der Frauenarzt war sehr bemüht mich abzulenken und in ein Gespräch zu verwickeln. Ich hatte auch keine großen Schmerzen. Es zwickt lediglich kurz. Ich hab mit Zahnarztbesuchen weit mehr Probleme.

Wenn du vorhast mit deinem Freund zu schlafen bzw dir die Pille verschreiben lassen willst, dann solltest du auf jeden Fall gehen. Mitunter wirst du dann beim ersten Mal noch gar nicht untersucht, kommt allerdings auf den Frauenarzt an.

Allgemein wird einem empfohlen mit ca. 15-16 Jahren das erste Mal zum Frauenarzt zu gehen, auch wenn man noch nicht vor hat, seine Jungfräulichkeit zu verlieren. Viele haben wohl auch Menstruationsbeschwerden und gehen deshalb. Bei mir war das nicht der Fall und ich hab es nicht als nötig empfunden zum Frauenarzt zu gehen. Schließlich gehe ich auch sonst nicht zu Fachärzten, wenn ich keine Beschwerden habe.

Das mit der Urinprobe ist wohl auch vom Arzt abhängig. Ich muss bei jedem Termin eine abgeben. Den Beginn deiner letzten Regel, die Länge deines Zyklus sowie wann die erste Regel war, sind Standardfragen. Ansonsten noch Fragen zur Verhütung und ob du noch Jungfrau bist oder ob du irgendwelche Probleme hast.
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
mh... ich weiß nicht mehr genau, wann das war. ich denke so mit 18 oder 19. ich hatte damals nen pilz und musste deswegen hin. fand die untersuchung als jungfrau immer etwas unangenehm, seit ich keine jungfrau mehr bin, ist es besser geworden.
 

Benutzer52592 

Benutzer gesperrt
Weit über 20. So früh brauchst du nicht zum Arzt. Für die Pille halte ich dich unter anderem viel zu jung.
 

Benutzer30221 

Verbringt hier viel Zeit
ich war mit 15 oder 16 das erste mal da.
fands überhaupt net schlimm, war sogar noch nichtmal aufgeregt ( ich kann sowas zum glück gut abschalten und sagen "das ist sein beruf" vielen ist das ja obwohl sie wissen, dass ein FA jeden tag soetwas sieht unangenehmt)
aber ich glaube sowieso dass deine mutter die wohl eher davon abahlten will, weil sie angst vor deinem erwachsenwerden hat :tongue: wie man so schön sagt: eltern lassen ihere kinder nicht gern los. aber iwann kommt hat der moment und damit muss sich deine mutter abfinden, muss ja jede mutter iwann :zwinker:
 

Benutzer71558 

Verbringt hier viel Zeit
War das erste Mal mit 15 da und hab auch gleich die Pille verschrieben bekommen. Untersucht wurde ich nicht (war noch JF)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren