1. Mal - überbewertet oder besonders?

Inad  

Verbringt hier viel Zeit
Ich lese hier immer verschiedene Meinungen und will das nun in einem eigenen Thread bereden!

Ist es was ganz Besonderes, das erste Mal zu erleben oder is es einfach nur der schlechteste Sex des Lebens (hab ich so gelesen)???
 

Sunbabe  

Sehr bekannt hier
Beides irgendwie.

Bei mir brauchten mein Partner und ich damals mehrere Anläufe, weil es einfach nicht so geklappt hat wie es sollte. Mir tat es auch ziemlich weh. Von daher war ich nur froh, als es endlich vorbei war.

Allerdings war mir der Partner für das erste mal sehr wichtig. Ich wollte es im Nachhinein auf keinen Fall bereuen müssen, dass ich mit diesem Mann den ersten Sex hatte.
 

Inad  

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaub auch, dass der Partner dabei das Wichtigste is (bei mir jedenfalls war es so)!!!
 
B

blackstar

Gast
Joah,
also war schon irgendwie Geil, aber ich würde es nicht überbewerten. Für mich so im Nachhinein ein erstes mal wie das erste Mal schnell Auto fahren, Halfpipe fahren mit Inlines oder Downhill mit dem Mountainbike. Geil weil neu, aber die nächsten male werden besser.
 

Destiny222  

Verbringt hier viel Zeit
Also ich denke schon, dass es etwas besonderes ist! Das hat man schließlich nur einmal im Leben!! Und schlecht muss es nicht sein! Bei meinem Freund und mir war es sehr leidenschaftlich und vorsichtig, aber schlecht auf keinen Fall!! Kommt halt immer auf den Partner an und dieser sollte schon berücksichtigen, dass du noch nie hattest.
 
D

dex

Gast
Also ich denke das es ein großer fehler ist das man das erste mal so "Medienwirksam" hochpuscht... das macht es nur schwer ohne Druck die sache zu genießen...
Denke das es eben einfach das erste mal ist das man mit jemandem sex hat,
und nix weiter.
Man wird irgendwann lernen was man mag dabei und was man nicht mag...

aber das heißt nicht das es nicht schön sein kann ;-)
 

banklimit  

Meistens hier zu finden
bei mir war es nicht so toll, hab nichts zustande bekommen, weil ich mich zu sehr unter druck gesetzt habe. wenn man es mit seinem partner ein paarmal gemacht hat, wird es immer besser, man kann sich besser gehenlassen.

übrigens: das erste mal mit einem neuen partner (wenn man schonmal hat vorher) ist dagegen ziemlich geil.
 

Honeybee  

kurz vor Sperre
banklimit schrieb:
übrigens: das erste mal mit einem neuen partner (wenn man schonmal hat vorher) ist dagegen ziemlich geil.

Genau da hast recht! Wenn beide sich auskennen und trotzdem alles neu ist :smile:


Ich fand mein erstes Haustier spannender als das erste Mal! Oder meine erstes Mal alleine Auto fahren nach der Prüfung, oder mein erster Urlaub allein im Ausland oder....

Deswegen ist es auch relativ egal mit wem man sein erstes Mal verbringt, kann theoretisch auch ein guter Freund sein oder jemand den man erst eine Stunde kennt, hauptsache ist, das ganze ist einem Jahre später nicht irgendwie peinlich!
 

banklimit  

Meistens hier zu finden
naja die person wäre mir nicht egal. es sollte für mich schon jemand sein (und es war so), den ich auch liebe. obwohl das erste mal nicht sooo der bringer ist, hat es für mich doch auch eine starke emotionale bedeutung.
 

queen-of-rain   (33)

Verbringt hier viel Zeit
Ich denke das "erste Mal" ist etwas wie alle anderen ersten Male (z.b. zum ersten mal ohne eltern im urlaub, oder der erste tag an einer neuen schule... eben dinge, bei denen man mit etwas gemschten gefühlen drangeht, weil man sich einerseits freut, und andererseits nicht weiß was es mit sich bringt), mit dem Unterschied, dass man für dieses "erste mal" eine portion vertrauen in einen mensch setzen muss (oder zumindest meiner meinung nach sollte). Die Person, mit der das geschieht wäre mir also keineswegs egal gewesen. Auch wenn ich der Meinung bin, dass man das "Erste Mal" nicht so wichtig machen sollte, wie es in den Medien vielleicht geschieht.
 
L

LittleByLittle

Gast
Also ich würde nicht sagen, dass das erste Mal überbewertet wird jedoch, vor allem von Seiten der Frauen, überstilisiert. Der Erwartungsdruck wird dann künstlich hochgepusht, wobei die meisten Kerle dann nicht mehr viel gebacken bekommen. Spätestens als mir meine damalige Freundin flüsterte (eigentlich war es eher ein etwas zu sachliches, lautes Reden) "Bist du sicher, dass das der perfekte Moment ist(...) ich die richtige bin(...) etc etc" hatte ich erstmal meine Schwierigkeiten überhaupt einen hochzubekommen :wuerg: Als es dann endlich so weit war, ging die ganze Chose auch nicht besonders lang, aber immerhin hab ich keinen Herzinfarkt bekommen.
Im nachhinein habe ich das Ganze ganz sicher nicht bereut, allerdings war ich ziemlich happy als es endlich vorbei war.


Und Banklimit hat absolut Recht - die "ersten Male" mit den nächsten Partnerinnen waren um einiges spannender :bandit:
 

Kathi1980  

Verbringt hier viel Zeit
Das erste Mal ist einfach was besonderes, weil man sich Jahre vorher ausgemalt hat, wie es wohl mal werden könnte. Ich finde schon, dass der Partner dabei wichtig ist, ich bereue es z. B., dass ich mein 1. Mal mit dem hatte, mit dem es leider passiert ist. Aber was soll´s, man kann es ja nicht mehr ändern. Und ist vielleicht einfach auf das Konto "Erfahrung" zu buchen..
 
Z

Zero86

Gast
Nun ja, also, bei mir war es so, dass ich ziemliche Angst vor den Schmerzen hatte, es aber so nicht überbewertet habe.
Alles, was mir wichtig war, ist, dass es der richtige Partner war und deshalb bereue ich nicht eine Sekunde. Daher auch bei mir: Der richtige Partner ist das wichtigste.
Ansonsten würde ich sagen, dass die Medien das ganze hochpuschen, wo alles perfekt abläuft, was nicht sein kann.
 

Gigl  

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde, das erste Mal hat was ganz besonderes! Und zwar, weils eben was Neues ist und weil man so schön aufgeregt ist ;-) Und weils irgendwie auch ein weiterer "Liebesbeweis" ist und einen noch stärker mit dem Partner verbindet...
 
K

kaninchen

Gast
Inad schrieb:
Ist es was ganz Besonderes, das erste Mal zu erleben oder is es einfach nur der schlechteste Sex des Lebens (hab ich so gelesen)???

*hihi* Ja so im Nachhinein war mein erstes Mal echt der bescheidenste Sex meines Lebens, also ich fands zwar damals ganz gut, aber so drauf zurückblickend war es ziemlich ... Naja.....
Ich find das wird alles n bisschen hoch gespielt... Es is zwar irgendwo was besonderes, aber nix weltbewegendes...
 

mhel   (39)

Verbringt hier viel Zeit
Jap im Nachhinein würde ich sagen das der Sex an sich eher mies war. War aber die ersten paar mal so weil ich da eben immer an alles andere gedacht habe.
Ansonsten fand ich es aber schon schön.
 
D

Delonnor

Gast
Also ich finde es nicht zu sehr überbewertet ist, weil es eben etwas ist, an was man sich ein Leben lang erinnert. Naja und bei mir war auch der Sex gut :zwinker: von daher fand ich es auch sehr schön.
 

Dawn13  

Verbringt hier viel Zeit
Früher dachte ich immer, das muss was grossartiges, besonderes sein und es soll nur mit dem absolut perfekten Partner, in der vollkommenen Umgebung etc. sein.

Im Nachhinein finde ich es überbewertet, muss aber dazu sagen, dass ich allgemein finde, dass Sex zu wichtig genommen wird :schuechte Nicht, dass ich nicht gern welchen habe :grin:, aber alles dreht sich nur darum, naja...

Das erste Mal an und für sich hatte ich eher spät, was ich auch nicht bereue. Es war okay, aber nicht berauschend. Die späteren Male waren besser :tongue:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren