1.Hund im Weltall

Benutzer49751 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich weiss nicht wieso ich das bisher nicht wusste :ratlos: aber egal - was haltet ihr davon dass die Russen Hunde ins All geschickt haben, sozusagen als Versuchskaninchen?

Der erste Hund und damit auch das erste lebende Wesen, das von der Erde ins Weltall flog, war Laika. "Laika" ist der russische Begriff für "Kläffer". Der kleine weiße Hund mit den dunklen Schlappohren startete am 3. November 1957 an Bord des russischen Satelliten "Sputnik 2" ins All und kreiste knapp 8 Tage um unsere Planeten. Dabei wurden biologische und medizinische Daten aufgezeichnet. Man maß den Puls und andere Geräusche aus der Kapsel. Am 8. Tag fiel eine Batterie aus und so starb Laika an Sauerstoffmangel.

Für die Raumfahrt wurden fast nur kleine Mischlingshunde ausgebildet, da diese sich als besonders gelehrig erwiesen hatten. Außerdem zeigten sie auch unter größtem Stress keine Nervosität.

Die Hunde wurden ihr Leben lang auf die schwierigen Bedingungen des Fluges vorbereitet. Das heißt, sie mussten von Anfang an auf auf engstem Raum leben und ständig eine Art Raumfahrtanzug tragen. Sie wurden an ein spezielles, geleeartiges Futter gewöhnt und lernten und komprimerte Luft zu atmen. Wie heutzutage die Astronauten, wurden auch die Hund in Simulatoren trainiert um mit der Schwerelosigkeit zurecht zu kommen.

Die Russen schickten rund 30 Hunde ins All, bevor der erste Mensch, Juri Gagarin, ins All gesandt wurde.

Quelle: wasistwas.de


Ich finde das total arg :ratlos: So eine Tierquälerei. Menschen sind schon Abschaum :kopfschue
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also dass Laika ins All geschickt wurde als erster Hund wusste ich, aber nicht dass sie da oben dann gestorben ist. Find ich ja äußerst traurig. :geknickt:
Typisch Mensch ist das aber: Erstmal die mindere Rasse vor schicken, bevor man sich selbst in Gefahr begibt.
 

Benutzer76900 

Verbringt hier viel Zeit
Dass sie gestorben ist, wusste ich auch nicht.
Sehr traurig.
Ein schlechtes Gewissen hatten die bestimmt auch nicht. Weiss man denn was mit den anderen 30 Hunden passiert ist?
 

Benutzer52655 

Sehr bekannt hier
Typisch Mensch ist das aber: Erstmal die mindere Rasse vor schicken, bevor man sich selbst in Gefahr begibt.
Naja, Medikamentenstudien oder Herztransplantationen hat man/führt man ja auch nicht zuerst an Menschen aus. Tierversuche sind nunmal für sowas nötig.
Ob natürlich ein Flug ins Weltall lebensnotwendig ist, so dass man das vorher testen muss, weil man es braucht sein mal dahingestellt.

Und so traurig das ist früher (und in einigen Ländern noch heute) waren Tiere nunmal merh oder weniger Gebrauchsgegenstände und es wurden weit abstoßendere und in meinen Augen unnötigere Dinge getestet. Laika ist da nicht das schlimmste Beispiel, das sich finden lässt...

Es war übrigens nie geplant, dass sie zurückkehrt. Um ihr aber das Verglühen in der Atmosphäre zu ersparen, hat man eine Futterration vergiftet um sie vorher zu töten (ist ja dann nicht mehr dazu gekommen).... zumindest das.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Es war übrigens nie geplant, dass sie zurückkehrt. Um ihr aber das Verglühen in der Atmosphäre zu ersparen, hat man eine Futterration vergiftet um sie vorher zu töten (ist ja dann nicht mehr dazu gekommen).... zumindest das.
Wie ehrenwert von uns Menschen!! :kopfschue
War ganz gut, dass ich das bislang nicht wusste, das regt mich jetzt einfach nur auf.:mad:

Medikamentenforschung ist vielleicht was anderes, aber toll find ich Versuchsratten o.ä. da auch nicht.
 
K

Benutzer

Gast
Sorry, aber das Ganze ist doch nun wahrlich nichts Neues. Das hat man sogar schon zu DDR-Zeiten in der Schule gelernt. :zwinker:
 

Benutzer73935 

Verbringt hier viel Zeit
Doch aber die hat er wahrscheinl. schon 100 mal dargelegt :zwinker:
Find ich vollkommen okay. Besser als gleich nen Mensch zu schicken auf jeden Fall.

Oder würdet ihr Tiere über Menschen stellen? Also auch eher Menschen als Hunde essen? Kanibalen :tongue:
 

Benutzer37188 

Meistens hier zu finden
Nahrungsaufnahme hat in meinen Augen nichts mit Weltraumflügen zu tun.
 

Benutzer76900 

Verbringt hier viel Zeit
Doch aber die hat er wahrscheinl. schon 100 mal dargelegt
Find ich vollkommen okay. Besser als gleich nen Mensch zu schicken auf jeden Fall.

Oder würdet ihr Tiere über Menschen stellen? Also auch eher Menschen als Hunde essen?

Off-Topic:
und du bist sein Sekretär?:engel:


also, ich könnte durchaus ein Tier über einen Menschen stellen.
(bzw. ein Tier, das mir persönlich wichtig ist, wie zum Beispiel meine Hunde.)
 

Benutzer78707  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Find ich auch nicht gut :/ Angeblich ist die Hündin ja schon ein paar Stunden nach dem Start gestorben.... Ausserdem war soweit ich weiß eine Rückkehr eh nicht geplant.
 

Benutzer49751 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
und du bist sein Sekretär?:engel:


also, ich könnte durchaus ein Tier über einen Menschen stellen.
(bzw. ein Tier, das mir persönlich wichtig ist, wie zum Beispiel meine Hunde.)

ui, aufpassen, sonst hagelts gleich schlechte Bewertungen :tongue:

Ein Tier kann sich aber nicht aussuchen ob es in den Weltraum geschickt wird.@gert
was sagst du dazu?
Müssen sie uns den zu jedem Zweck dienen?
 

Benutzer49751 

Verbringt hier viel Zeit
Hab ich irgendwo erwähnt dass das neu ist? :ratlos:
Ich hab geschrieben dass ICH es nicht wusste. Bitte mal genauer lesen...
 

Benutzer80839 

Benutzer gesperrt
Finde das ganze verständlich, es gab immerhin noch keine Lebewesen im All, man musste das einfach testen. Wie der Start für den Hund abläuft, welche Kräfte wirken, Strahlung im All oder ähnliches. Einen Mensch hochschicken ohne einen sicheren Beweis, dass er das überlebt....um es mal so zu sagen: "THIS IS MADNESS". Es gab ja noch mehr Hunde, die dann auch zur Erde zurückkehrten. Aber wie hätte man es sonst machen sollen? Glaube nicht, dass die damals über Technik und Computer ein Lebewesen simulieren konnten.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Der Hund war ein Versuchstier. Es sterben auch Tiere zum Testen von Kosmetika. Das Beispiel zeigt einfach die Problematik der Tierversuche.
 

Benutzer11634  (44)

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde das total arg :ratlos: So eine Tierquälerei. Menschen sind schon Abschaum :kopfschue

Ich hoffe Du denkst beim kauf von "Kosmetik Artikeln" immer daran und achtest drauf das diese nicht an Tieren getestet wurden.

Sorry aber wo isn da die "Verhältnissmässigkeit"
Weil 20 oder von mir aus auch 30 Hunde gestorben sind bei dem Versuch oder der Erprobung den Menschen ins Weltall zu bringen - was vermutlich auf kurz oder lang mal sein muss (Rohstoffe, ect) erzählst du was von "Menschen sind abschaum".

Das täglich keine ahung wieviele Ratten, Mäuse, Affen und sonstige Tiere bei irgendwelchen total Sinnlosen Laborversuchen für z.b. Kosmetika drauf gehen ist aber egal? Wahrscheinlich benutzt du diese Kosmetika sogar noch, oder machst du dich immer wenn du was neues zum Schminken kaufst vorher schlau obs getestet ist oder nicht? (Wenn ja,wo tust du das?)

Generell finde ich sollte man da schon unterscheiden um was es geht! Ne Sache der ev irgendwann mal der ganzen Menschheit helfen kann oder ne eigentlich unnötige aktion damit irgendwer noch "besser" aussieht und seine Falten und Pickel abdecken kann.

Wer soll so einige "Wichtige" dinge denn sonst testen? Menschen? Gibt da jemanden der das freiwillig macht? (Wobei ich glaub ins Weltall waehr ich sogar geflogen wenn ich 100% wueste das ich nich wieder runter komme *g*)
Krebs- Medikamente die ggf toetlich sein koennen direkt am Menschen testen? Ich glaube doch nicht das sich da wer bereit erklaert oder sollen die dann ausgesucht und gezwungen werden?
Wie stellst du dir das vor?

Sorry, aber das Ganze ist doch nun wahrlich nichts Neues. Das hat man sogar schon zu DDR-Zeiten in der Schule gelernt. :zwinker:

Na ja in Deutschland in der Schule hat man im Zuge des 2ten Weltkriegs auch die "Geschichte der DDR" gemacht. Aber Russische entwicklungen und Forschungsarbeiten standen da nicht wirklich auf dem Programm :zwinker:
 

Benutzer54457 

Sehr bekannt hier
wie schon von anderen hier gesagt finde auch ich tieropfer durch irgendwelche kosmetika-versuche viel schlimmer.

der zweck heiligt die mittel - medikamente an tieren zu testen und dadurch tiere zu töten - das wiegt sich durch gerettete menschenleben auf, oder zumindest kann man es so erklären. einen menschen ins all zu bringen war ein großer schritt, der für die menschheit viel bedeutet hat, auch dafür lass ich mir tote tiere einreden.
 

Benutzer76900 

Verbringt hier viel Zeit
Das täglich keine ahung wieviele Ratten, Mäuse, Affen und sonstige Tiere bei irgendwelchen total Sinnlosen Laborversuchen für z.b. Kosmetika drauf gehen ist aber egal? Wahrscheinlich benutzt du diese Kosmetika sogar noch, oder machst du dich immer wenn du was neues zum Schminken kaufst vorher schlau obs getestet ist oder nicht? (Wenn ja,wo tust du das?)

Off-Topic:
Wieso eigentlich immer gleich dieser aggressive Unterton? Was wenn sie das wirklich tut? Entschuldigst du dich dann? Also, soweit ich das mitbekommen habe ist Aurinia auch Vegetarierin, da kann es durchaus sein dass sie sie sich wegen tierversuchsfreier Kosmetika schlau macht. (hängt ja jetzt nicht zwingend zusammen, aber trotzdem.
z.B. gibts das von "The Body Shop", da ist das MAke Up dann auch teurer, aber dafür garantiert ohne Tierversuche.
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
Hab ich irgendwo erwähnt dass das neu ist? :ratlos:
Ich hab geschrieben dass ICH es nicht wusste. Bitte mal genauer lesen...

smile
naja, ich meinte ja auch nicht deinen post als solches, sondern das es für mich eben nichts neues ist. :zwinker:
das weiß ich schon seit ich denken kann, das das erste lebewesen im all eben der hund laika war.

ich sehe das so wie japanicww2.
früher hat man eben geglaubt, das die erde eine scheibe ist und man nicht zu weit mit dem schiff raussegeln darf, sonst fällt man runter.
dann hat man geglaubt, das ein mensch niemals überschall überleben wird.
da ist es (leider) normal, das man erstmal ein tier ins all schickt, oder findest du es besser, wenn man erstmal einen menschen ins all schickt um zu sehen, ob man das überleben kann?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren