1. Frauenarztbesuch Ziel: Pille Ablauf:???

Benutzer35525 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo!
Ich hab ne Frage an euch. Wie läuft der erste Frauenarztbesuch so ab, wenn man die Pille verschrieben haben will?

Ich danke euch!

LG
 

Benutzer20716  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hey Becci,

also bei mir lief das alles total locker ab...

Ich war auch zum ersten Mal beim FA, als ich mir die Pille verschreiben lassen wollte und war tierisch aufgeregt. :ratlos:
Aber war alles halb so wild..

Wurde zunächst mal ins Besprechungszimmer gebeten und durfte mich hinsetzen. Meine Frauenärztin hat mich dort begrüßt und mich nach dem Grund für meinen Besuch gefragt.
Als sie dann wusste das es um die Pille geht wurden mir schließlich Fragen gestellt wie: Hattest du schon Sex? Weißt du wie das funktioniert? Irgendwelche Hautprobleme? Unterleibsschmerzen, oder sonstiges....
Dann hat sie mir eine bestimmte Pille geraten und mich nochmals aufgeklärt :grin: Das war sehr lustig.. aber wahrscheinlich auch vernünftig. Sie hat mir nochmals erklärt wie das genau alles mit der Pille funktioniert und hat mir dann ans Herz gelegt doch bitte nach meinem ersten Pillen-monat nochmal vorbeizukommen, um dann schließlich über Nebenwirkungen zu sprechen und eine Untersuchung durchzuführen...

Jaa.. so war das. Auch die Untersuchung war überhaupt nicht schlimm - ganz anders wie ich mir das in meinen Horrorvorstellungen ausgemalt hatte :tongue: ...

Also, einfach hingehen :zwinker:
 
N

Benutzer

Gast
Also der 1. Besuch beim F-Arzt ist nix schlimmes !!! Wenn du noch keinen Sex hattest wirst du nichtmal untersucht !! Hochstens mit ultraschall aber da ist ja nix bei!!! Meine F-Ärztin war richtig nett hat sofort verstanden was ich wollte und hat mir gleich eine Packung mitgegeben, nach einem Monat musste ich dann wieder hin und mir ein Rezept für drei weitere Monate holen!!! (im laufe dieser drei Monate hatte ich dann mein 1. mal ) und wenn die dann bald um sind werde ich erst richtig untersucht!!! Ich hatte mir den Besuch beim Frauenarzt vorher echt schlimmer vorgestellt aber das einzige schlimme war die Wartezeit :zwinker:
 

Benutzer32811  (34)

...!
Das ist ganz unterschiedlich.
Ich schreib mal wies bei mir war, eine positive Erfahrung.
Ich war das erste Mal mit ca. 14 beim FA, eben weil ich die Pille haben wollte...nach einer ganzen Weile Kondome hatte ich die Dinger satt, bin allergisch.
Also FA angerufen, die die Schwester meines Ex mit empfohlen hat (ich geh heut noch zu ihr, obwohl das 40km weit weg ist). Mein Ex ist damals mitgekommen.
Bin dann mit einem ganz komischen Gefühl im Bauch hinein und sass wie auf heißen Kohlen, bis ich aufgerufen wurde. Wir sind dann rein, hübsches Besprechungszimmer, hingesetzt und dann wurde erstmal ausgefragt: Warum ich da bin, wie bisher verhütet wurde, Größe, Gewicht, Blutdruck wurde gemessen.
Dann hatte ich zwei Möglichkeiten:
1. Einen Probierstreifen zu bekommen und mich untersuchen zu lassen, wenn ich weiter nehmen möchte.
2. Gleich untersuchen und ein Rezept für eine Dreimonatspackung.

Hab mich sofort für 2. entschieden, wollte es schnell hinter mich bringen. Wir also mit der FA ins Untersuchungszimmer.
Angenehme Überraschung, der Stuhl sieht nach einem sonnengelben Polstersessel aus, mit Postern zum Füße draufstellen. Tolles Teil. Dann die Aufforderung zum frei machen. Okay, war gar nicht so schrecklich wie ich mir das vorgestellt hatte, Shirt hab ich dazu aber anbehalten. Dann auf den lustigen Stuhl. Die FA erklärte mir bei jedem Schritt vorher, was gemacht wird....Vaginalultraschall, bisschen kalt das Ding, aber nicht schmerzhaft oder unangenehm. Auf dem Monitor hat sie uns alles gezeigt, Gebärmutter, Eierstöcke und so, fanden wir wirklich interessant. :cool1:
Dann noch eine kleine Bürste zum Krebsabstrich, ziept ein wenig am Muttermund, tut aber nicht wirklich weh.
Dann durfte ich mich auch schon wieder anziehen und gehen.
Alles in allem nicht schlimm.
Hoffe es hat dir geholfen. :zwinker:

Wenn du noch keinen Sex hattest wirst du nichtmal untersucht !!
Normalerweise schon. Abstrich kann man auch bei Jungfrauen machen, Ultraschall auch, Brüste abtasten ebenso. Meine FA machts zumindest, finde es auch sinnvoll, da festgestellt werden soll, ob der Körper gesund ist, und ob es nicht einen Grund gegen die Pille gäbe.
Selbst wenn man die Pille noch nicht will, schadet es nichts, wenn festgestellt wird, ob alles richtig entwickelt ist. :smile:

Danach wurden mir noch Fragen gestellt zwecks Krankheiten u.ä.
Richtig. Einen ellenlangen Patientenbogen über Allergien, Krankheiten, Medikamente und Familienangehörige...
 

Benutzer36561 

Verbringt hier viel Zeit
Bei mir gab es gleich eine Untersuchung mit Abstrich und allem drum und dran (naja, man bekam da halt so ein Dingens eingeführt... whatever :grin: ).
Danach wurden mir noch Fragen gestellt zwecks Krankheiten u.ä.

Und danach bekam ich das Rezept.

Ach ja, vor der Untersuchung wurde ich erstmal noch gewogen und dann wurde ich auch gefragt, ob ich schon mal Sex hatte.
 
S

Benutzer

Gast
bnei mir gabs zuerst mal ein nettes einführungsgespräch, er hat mit nochmal erklärt, wie das mit meinen tagen abläuft udn wie die pille die schwangerschaft verhindert :smile:
danach hat er bei mit nen ultraschall gemacht.
war also nur halb so schlimm wie ich es mir vorgestellt hatte, auch wenn es mir unangenehm war
 

Benutzer15156 

Meistens hier zu finden
bnei mir gabs zuerst mal ein nettes einführungsgespräch, er hat mit nochmal erklärt, wie das mit meinen tagen abläuft udn wie die pille die schwangerschaft verhindert :smile:
danach hat er bei mit nen ultraschall gemacht.
war also nur halb so schlimm wie ich es mir vorgestellt hatte, auch wenn es mir unangenehm war
bei mir wars genauso.
ich bin nicht mal richtig untersucht worden, eben nur ultraschall.
und die pille wurde mir gleich für 3 monate verschrieben
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
meine mutter hat mir damals gesgat ich soll vorher aufs klo gehn °~°...
als ich dann den finger im po stecken hatte wusstich auch warum!,...hat er nur das eine mal gemacht und andere haben mir gesagt bei denen hat das nie jemand gemacht °~°

das war das einzige was mir nich gepasst hat,der rest war okay :smile:
 

Benutzer32811  (34)

...!
als ich dann den finger im po stecken hatte wusstich auch warum!,...hat er nur das eine mal gemacht und andere haben mir gesagt bei denen hat das nie jemand gemacht °~°
Erschreckend. Ich hätt dem gesagt er hat da gefälligst die Finger von zu lassen, hätt mich angezogen und wär gegangen. Gehört nämlich nicht grad zum Standartreportoire. :eek:
 

Benutzer32813  (44)

Verbringt hier viel Zeit
Gehört nämlich nicht grad zum Standartreportoire. :eek:
Das stimmt so nicht. Das gehört zu einer Krebsvorsorgeuntersuchung dazu. :zwinker:

Denn nur durch eine rektale Untersuchung kann man z. B. eindeutig die Hinterwand der Gebärmutter, die Parametrien, die Ligg. sacrouterina, das Septum rectovaginale und den Douglas Raum exakt beurteilen.
 

Benutzer34031  (30)

Benutzer gesperrt
also ich bin zum arzt rein, der hat mir mal alle möglichen fragen gestellt (erste periode, allergien, ob ich schmerzen hab..usw)...

dann hab ich mich entkleiden müssen hintern so einer wand...

dann hab ich mich eben auf diesen stuhl setzen müssen...ja..ich hätt mir das schlimmer vorgestellt..hat nur kurz gepieckst.sonst nichts:smile: dann hat er mir meinen muttermund und gebärmutter gezeigt am ultraschallbild

ja dann hat er mir gesagt welche pille ich krieg, und mir paar sachen dazu erklärt.

das wars scho:smile:
 

Benutzer1789  (37)

Sehr bekannt hier
Das stimmt so nicht. Das gehört zu einer Krebsvorsorgeuntersuchung dazu. :zwinker:

Denn nur durch eine rektale Untersuchung kann man z. B. eindeutig die Hinterwand der Gebärmutter, die Parametrien, die Ligg. sacrouterina, das Septum rectovaginale und den Douglas Raum exakt beurteilen.

Wirklich? Bei mir wurde das wirklich noch nie nie nie gemacht...
 

Benutzer32813  (44)

Verbringt hier viel Zeit
Wirklich? Bei mir wurde das wirklich noch nie nie nie gemacht...
Das ist halt von FA zu FA unterschiedlich. Gehört aber generell eigentlich dazu.

Aber bei einer jungen Patientin kann man darauf auch schon mal verzichten, wenn sie keine besonderen Beschwerden hat. :zwinker:
 

Benutzer47988 

Verbringt hier viel Zeit
also bei mir war es so..
als erstes hatte ich auch ein gespräch mit der ärztin über risiken und sie wollte halt par fragen beantwortet haben wegen krankheiten usw..
dann musste ich mich in der umkleide ausziehen dann ins behandlunszimmer auf DEN stuhl ;-)
Dann hat sie einen Abstrich gemacht und sich das ganze mal genauer angeschaut..
und dann hat sie mir auch schon 3 Päckchen gegeben.
dann hat sie noch mit meiner mutter gesprochen weil ich ja noch nicht 14 war sollte bei dir ja kein problem sein :smile:
 

Benutzer1789  (37)

Sehr bekannt hier
Das ist halt von FA zu FA unterschiedlich. Gehört aber generell eigentlich dazu.

Aber bei einer jungen Patientin kann man darauf auch schon mal verzichten, wenn sie keine besonderen Beschwerden hat. :zwinker:

Also des werd ich glatt mal fragen, wenn ich des nächste mal hin muss... Vielleicht geh ich gleich auch runter und frag meine mama mal...
Find das immer noch komisch... Aber eigentlich eh gut, wenn alles abgeklärt wird, vor allem bei krebsvorsorge
 

Benutzer49917 

Verbringt hier viel Zeit
Bei mir wurde die rektale Untersuchung gemacht, weil ich noch Jungfrau war und er meinte, da müssten wir ja da dann nicht rein ;-)
Ansonsten wurde ich weiter gar nicht untersucht und hab dann für einen Monat die Pille bekommen.
Ich finde Frauenarzt echt überhaupt nicht schlimm. Und inzwischen war ich schon sehr sehr oft da.
Vielleicht gibt es auch unangenehme Untersuchungen, aber die "Standard-Sachen" sind alle super :smile:
 

Benutzer20882 

Verbringt hier viel Zeit
Also...

1. Anmelden (Bogen ausfüllen, Blutdruck gemessen bekommen, Angaben zur letzten Periode machen, Kärtchen abgeben)

2. Wartezimmer (gespannt sein, Zeitungen lesen, Zykluskalender mitnehmen)

3. Besprechungszimmer (warten, Bilder an den Wänden angucken)

4. mit der Ärztin reden (Warum ich die Pille will, ob ich schonmal ne Pille hatte, warum ich die Pille will)

5. Pille bekommen (Probepackung der Pille bekommen, Hinweis: Auf Zeichen des Körpers achten, in einem Monat wiederkommen, dann Untersuchung + Packung für drei Monate)

Fertig:smile:
 

Benutzer35375 

Verbringt hier viel Zeit
Ich war beim ersten Frauenarztbesuch auch total aufgeregt und hatte irgendwie ganz schön Angst ^^ Wollte mir auch die Pille verschreiben lassen... Naja zuerst hat er mich Sachen gefragt ob meine Periode regelmäßig kommt... usw (Mir fällt nichts mehr ein, is schon so lang her hihi) Naja und dann hat er mich ins Untersuchungszimmer gebeten, dort konnt ich mich in so ner kleinen Umkleide ausziehn, und dann hat er nen abstrich gemacht und geschaut ob alles in Ordnung is und dann hat er mir die Pille verschrieben *g* Is alles halb so schlimm... Obwohl ich doch jedesmal ein bisschen bammel davor habe. Habs nicht so gern wenn man in mich reinschaut :grin:
Liebe Grüße
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Das stimmt so nicht. Das gehört zu einer Krebsvorsorgeuntersuchung dazu. :zwinker:

Denn nur durch eine rektale Untersuchung kann man z. B. eindeutig die Hinterwand der Gebärmutter, die Parametrien, die Ligg. sacrouterina, das Septum rectovaginale und den Douglas Raum exakt beurteilen.
mir vorher sagen was er macht bei der ersten untersuchung wär aber trotzdem nett gewesen °°
 

Benutzer53220 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin auch das erste mal wegen der Pille zu meiner Frauenärztin gegangen und hab es mir viel schlimmer vorgestellt als es war.
Zuerst wurde mir der Blutdruck und Puls gemessen, dann hatte sie gefragt ob ich schon Sex hatte, wann ich das letzte mal meine Tage hatte, ob ich sie regelmäsig habe, wie ich vorher verhütet habe, ob es in meiner Familie irgendwelche Erbkrankheiten gibt.....
Dann bat sie mich in einer kleinen Umkleide meine Hose auszuziehen und mich auf den Behandlungsstuhl zu setzen. Sie hat mir dann erklärt das sie mit dem Ultraschallgerät die Gebärmutter ansieht (und mir auch auf dem Monitor alles erklärt) dann hat sie einen Abstrich gemacht und ihn wärend ich meine Hose angezogen habe untersucht. Dann hat sie mir noch die Brust abgetastet und mir erklärt wie ich die Pille zu nehmen habe und mir ein 3-Monatsrezept ausgestellt. Zum Abschluss hat sie mir noch Infomaterial mitgegeben und mir gesagt das ich nach 3 Monaten noch einmal vorbeischauen soll zur Vorsorgekontrolle.
Jetzt muss ich nur noch alle 6 Monate hin.

Also wie du siehst ich lebe noch und so schlimm wie immer erzählt wird sind die FA gar nicht.
Wünsche dir auch so ne super Ärztin wie ich habe und viel Glück:grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren