überfälliges Impfen

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
du wirst irgendwann in deinem leben einmal diese 3 spritzen bekommen haben, deswegen heißt das auch grundimmunisierung. im normalfall erfolgt das im baby / kleinkindalter, danach reicht in der regel alle 10 jahre eine auffrischimpfung.

nur reden wir bei der ts eben nicht mehr von 10 jahren, sondern von 14 jahren. und da kann es sein, das erneut grundimmunisiert werden muß.

echt?? da muss ne neue grundimmunisierung her? Jetzt mach mir keine Angst... sollte vielleicht auch mal wieder auf meinem Impfpass nachschauen :cry:

Oftmals ist der Titer aber auch nach 10-15 Jahren noch hoch genug.

Off-Topic:


nur muss ich mir noch meine meinung selber bilden, wie sinnvoll ich impungen finde... hab da noch nicht ne standfeste meinung. im moment finde ich sie einfach scheisse, weil sie weh tun :cry: :zwinker:

Off-Topic:
Ich habe auch keine gute Meinung über Impfungen, allerdings gibt es schon welche, die man machen lassen sollte und Tetanus gehört da, meines Erachtens, auf jeden Fall dazu.
 

Benutzer18846 

Verbringt hier viel Zeit
Aus eigener Erfahrung kann ich nur dazu raten dass man sich entweder recht gut an die 10 Jahresfrist halten sollte, oder eben dann eine neue Grundimunisierung macht...

Warum?

Die Impfung ist bei allen von StIKo (ständige Impfkommission) empfohlenen Impfungen kostenlos, auf Antrag werden auch Reiseimpfungen erstattet.
Die Titerbestimmung ist allerdings eine iGel (individuelle Gesundheitsleistung) die die Kassen nicht zahlen.

So lobenswert die Idee auch ist hier Kosten sparen zu wollen, es geht leider nach hinten los!

Genau dass ist meiner Freundin nämlich passiert...und leider hat der Arzt nicht so toll beraten... denn sonst wäre es statt einer Grundimunisierung + Titerbestimmung +Auffrischung, einfach eine Kombiimpfung geworden, also für beide Fälle eben die komplette Grundimunisierung...
das wäre kostenfrei gewesen, so musst sie die Titerbestimmung (über 50€) aus eigener Tasche zahlen.

Gruß
 

Benutzer15917  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Tetanus ist sehr wichtig, weil du dich eigentlich jederzeit mal an irgendeiner Sache schneiden und deine Haut verletzen kannst. Da reicht es schon, wenn du dich bei der Gartenarbeit schneidest und die Erreger, die überall in der Erde sein können, in die Wunde kommen.

Die Wunde selbst muss nicht schlimm sein, d.h. du kommst nicht auf die Idee zum Arzt zu gehen, aber nach ein/zwei Wochen treten dann Symptome auf und Tetanus verläuft leider häufig tödlich.
Bei größeren (unsauberen) Verletzungen wird in der Klinik meistens gleich passiv geimpft (da bist du dann sofort, aber nicht so lange geschützt).

Die Impfung die du unter normalen Umständen beim Arzt bekommst ist dann eine aktive Imfpung (dauert länger bis zum Impfschutz, der hält aber länger)

Alles in allem würde ich davon abraten jetzt in Panik zum Arzt zu laufen, aber du solltest es in den nächsten Wochen in Angriff nehmen.
 

Benutzer75025 

Verbringt hier viel Zeit
Also meine Impfungen waren auch 7 Jahre überfällig und ich habe nur eine einzige Auffrischimpfung bekommen mit allen 4 Wirkstoffen in einer Spritze. Habe sie aber in den linken Oberarm bekommen...
Mag Spritzen auch nicht gerne, aber es war in 2 Sekunden vorbei und halb so schlimm!

TS, du schaffst das schon! Wir denken an dich und drücken dir die Daumen.

Das mit dem "belohnen" mach ich auch immer! Wenn ich z.B. XXXX geschafft habe, dann darf ich XXXX :smile: odre mir dies oder das kaufen!
 

Benutzer64981  (33)

Meistens hier zu finden
Spritzen sind was tolles - ob man nun ne Impfung bekommt oder Blut abgenommen, ich mach das total gerne. Mit dem Nachteil, dass meine Ader schon total vernarbt ist, weil die immer die gleiche nehmen :nene:
Bin aber auch total überfällig mit den Impfungen - ne Tetanus Grundimmunisierung hab ich schon hinter mir, und die andern beiden wieder vergessen, ergo : nochmal von vorne.

Das werd ich auch demnächst gleich nachholen, da ich eh nen neuen HA suchen muss, und da dann gleich Termine machen kann. ^^

Meiner Mutter gings 3 Tage total dreckig wegen der Auffrischimpfung.. ich hoff, ich steck das n bissl besser weg...
 
1 Monat(e) später

Benutzer67896  (35)

Verbringt hier viel Zeit
so, jemand aus dem Thread, der seine Impfung inzwischen nachgeholt hat? Hoffe doch... wie erging es euch?

Ich müsste nun wohl seit einem Jahr auch zur Tetanus-Auffrischung, fürchte mich aber davor. Deshalb verschiebe ich das mental laufend. Kann mich jemand "zwingen", hinzugehen?

Viele Grüße,
Theresa
 

Benutzer54458 

Verbringt hier viel Zeit
Ich müsste nun wohl seit einem Jahr auch zur Tetanus-Auffrischung, fürchte mich aber davor. Deshalb verschiebe ich das mental laufend. Kann mich jemand "zwingen", hinzugehen?

Gib doch einfach mal bei der Google-Bildersuche "Tetanus" ein - vielleicht reicht das schon. Stell Dir dann einfach vor, Du würdest so daliegen müssen...
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
so, jemand aus dem Thread, der seine Impfung inzwischen nachgeholt hat? Hoffe doch... wie erging es euch?

Ich müsste nun wohl seit einem Jahr auch zur Tetanus-Auffrischung, fürchte mich aber davor. Deshalb verschiebe ich das mental laufend. Kann mich jemand "zwingen", hinzugehen?

Viele Grüße,
Theresa

Zwingen kann dich niemand. Die Tetanussporen sind auch überall in der Umwelt, d.h. du kannst dir so etwas auch gut auflesen, das ist nichts exotisches. Die Impfung wirkt gut und ist nichts gegenüber den Schmerzen, die auftreten wenn du den Wundstarrkrampf erst einmal hast. Der Wikipediaartikel wäre wirklich gut...

Ich werde nächstes Jahr auch hingehen, obwohl es erst in 2 Jahren nötig wäre.
 

Benutzer58449  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Leute :ratlos:
Ein Pieks und fertig ist die sache. Ich würde lieber einen kleinen Schmerz beim impfen verkraften als ein Leben voller Schmerzen.

Wir leben in einer Welt in der wir uns schützen können vor solchen gefährlichen Krankheiten wie Tetanus. Wir sollten die Chance nutzen.

Tetanus-Erreger finden sich überall in der Erde und gelangen über Wunden in den Körper. Dort vermehren sie sich und sondern ein Gift ab, das zu einer Erkrankung des Nervensystems führt.
Der Wundstarrkrampf äußert sich durch anhaltende, starke Krämpfe zunächst der Kiefer- und Zungenmuskulatur. Später sind auch alle anderen Skelettmuskeln betroffen.
Also DAS Risiko würde ich nicht eingehen wollen. Durch Tierbisse und Insektenstiche "kann" es auch übertragen werden.

Mal abgesehn davon ist die Grundimmunisierung Pflicht für viele Berufe.
 

Benutzer67896  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Ich weiß, wie grauenhaft Tetanus ist - aber leider gibt es auch zahlreiche Statistiken, wie selten das auftritt. Es gibt viele Leute, die nicht gegen Tetanus geimpft sind.

Außerdem gibt es eine aktive Immunisierung im Falle eines Falles. Und der Titer ist ja nach 10 Jahren meistens immer noch ausreichend, insofern reicht das nicht für mich. Rational gesehen weiß ich ja auch, dass ich endlich gehen sollte...
 

Benutzer54458 

Verbringt hier viel Zeit
Auch wenn Tetanus nicht so häufig auftritt - wenn man es sich dann doch einfängt, ist es ja mal leider nicht nur wie ein Schnupfen. Ich bin eine absolute Vorsorge-Niete, aber was Impfungen gegen Tetanus, Kinderlähmung etc. angeht, bin ich pingelig, auch weil ich viel im Garten arbeite. So zu verrecken - was ist dagegen ein Pieks. Allerdings gebe ich zu, dass ich keinerlei Probleme mit Spritzen habe und die Impfungen auch stets gut vertrage. Doch selbst wenn - ich denke, da würde ich meinen Schweinehund überwinden. Ich habe mal meinen langjährigen Hausarzt gefragt, ob er mal einen Tetanusfall hatte. Einen kannte er - der hatte sich im Urlaub am Strand verletzt. Um den haben sie Wochen und Monate gekämpft mit künstlicher Beatmung etc. Der hatte vielleicht auch gedacht, ihm passiert nix, andere sind auch nicht geimpft etc...
Aktive Immunisierung im Falle eines Falles... ja, wenn man mit einer größeren Verletzung zum Arzt geht, schon. Aber rennst Du mit jeder Schnittwunde gleich zum Doktor? Wenn Du Dich an einer Rose ritzt, z.B. kannst Du Dir genauso Tetanus einfangen.
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Außerdem gibt es eine aktive Immunisierung im Falle eines Falles. Und der Titer ist ja nach 10 Jahren meistens immer noch ausreichend, insofern reicht das nicht für mich.

So weit ich weiss gibt man im Falle eines Falles dann eine passive Immunisierung, eine aktive bringt nicht wesentlich mehr, da in diesem Falle das Tetanustoxin dann schon vorhanden ist. Ergo werden Antikörper gegen das Tetanustoxin verabreicht.

Ich habe Panik vor Spritzen, aber ich habe noch nicht eine Nachimpfung verpasst.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren