Übertreibe ich tatsächlich?

F

Benutzer

Gast
Hallo liebe Planet-Liebe-Fans :smile:

Momentan fühl ich mich wirklich elend und das hat den Grund, dass mein Selbstbewusstsein im Keller ist. Aber erstmal zur Vorgeschichte: Ich bin jetzt seit 8 Monaten mit meinem Freund zusammen und an sich würde ich sagen, es läuft alles ganz gut, wir verstehen uns super und so weiter. Allerdings gibt es ein kleines Problem, worauf ich ihn mehrmals schon aufmerksam gemacht habe, nämlich, dass er gerne andere Frauen anschaut bzw. ihnen hinterherschaut. Um keinen Streit zu entfachen, habe ich ihn damals erstmal ganz sanft darauf angesprochen, worauf er meinte, dass er keinen anderen Frauen hinterherschaue und wir sind nach einer langen Diskussion zu dem Entschluss gekommen, dass ich ihn diesbezüglich nochmal ansprechen sollte, falls das in naher Zukunft nochmal vorkommen sollte. Gesagt - Getan. Es hat nicht lange gedauert, bis die nächste hübsche Frau an ihm vorbeilief und er seine Blicke kaum bei sich behalten konnte. Und der Streit ließ nicht lange auf sich warten. Ich muss sagen, dass ich damals mal gemobbt wurde, zwar nicht real, aber im Internet, aber das hatte ganz immense Folgen für mein Selbstbewusstsein. Zwar hatte ich damals auch oft positive Kritik erfahren, aber das Mobben wegen meines Äußeren nagt bis jetzt noch an mir. Jedenfalls konnte ich meine Tränen nicht mehr zurückhalten und habe ihm laufend Anschuldigen gemacht, dass er mich nicht hübsch finde und sich lieber ein Mädchen nehmen solle, mit deren Aussehen er auch zu 100% zufrieden ist. Ich kann es einfach nicht verstehen, weil ich selbst keine anderen Männer auf der Straße so auffällig und mit offenem Mund anschaue und selber null Interesse an anderen Männern hege. Für mich gibt es nur meinen Freund und das kriegt er auch ständig zu spüren. Von anderen Männern bekomme ich natürlich auch des öfteren Mal Komplimente oder werde auf der Straße oder am S-Bahnhof nett angesprochen und genau das weiß mein Freund auch. Momentan kommt noch dazu, dass unsere Beziehung echt zur Routine verfällt und er mich nicht mehr so schätzt und würdigt wie am Anfang und mich als selbstverständlich hinnimmt. Ich verzweifle echt daran, ob er mich vielleicht nicht mehr so attraktiv findet und deswegen immer anderen Frauen hinterherschauen MUSS?!

Ich hoffe, ihr könnt mir bei meinem Problemchen helfen. Bin natürlich stets offen für Antworten des anderen Geschlechts! :smile:
 
F

Benutzer

Gast
Um keinen falschen Eindruck zu hinterlassen, wollte ich noch ergänzend sagen, dass es mir ziemlich egal ist, dass mich andere Männer ansprechen und mich attraktiv finden. Ich möchte bloß, dass mein Freund das würdigt und sieht, dass ich selbst auch eine attraktive Frau bin und mich so wunderschön wie am Anfang der Beziehung findet, wo er noch keinen anderen Frauen hinterhergeschaut hat..
 
M

Benutzer

Gast
Ja, ich finde du übertreibst massiv.
Du hast ein Problem mit deinem Selbstbewusstsein und willst dies nun auf ihn verlagern. So funktioniert das aber nicht. Denn wenn der nächste Freund kommt, läuft's mit dem genauso.
Die Ursache der Streits liegt bei dir und da würde ich an deiner Stelle ansetzen.
 

Benutzer107327 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ja du übertreibst. Eigentlich hast du die komplette "Analyse" schon selbst aufgeschrieben.
Du hast Probleme mit deinem Selbstwert und hälst dich für unattraktiv - deswegen trifft es dich so übertrieben, wenn er jemand anschaut.

Alleine schon, dass er sich dafür rechtfertigen oder mit dir diskutieren muss, wohin er schauen "darf" ist doch ziemlich deplaziert. Jeder sieht sich gerne schöne Menschen an - Schlüsselreize funktionieren auch. Ich behaupte mal auch du (Frau) bemerkst es, wenn jemand z.B. ein extrem auffälliges Dekolette hat, schaust also hin..

Wenn er dich liebt, dann freue dich einfach darüber und stelle das nicht in Frage - man kommt sonst schnell in total absurde Diskussionen, bei denen du ihm quasi beweisen willst, dass er dich garnicht wirklich mag, weil du ja so unattraktiv bist und von ihm den Beweis des Gegenteils forderst. Den Stress solltet ihr euch ersparen..
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Andere Männer machen dir Komplimente....stärkt das dein Selbstbewusstsein nicht? Sollte es schon! Nur weil du anderen Kerlen nicht hinterherschaust heißt das nicht dass dein Freund das nicht machen darf. Er ist ein freier Mensch und "nur" weil er mit dir zusammen ist hat er genauso das Recht seine Augen dorthin zu richten wo er das gerne möchte. :smile:

Da du ihn mit deinem Verhalten ziemlich nervst wird er wohl auch nicht damit aufhören!
 
G

Benutzer

Gast
Ich finde auch, dass Du übertreibst.

Mal ehrlich: es ist total normal, dass Mann wie Frau mal schaut, wenn da wer Attraktives an einem vorbeiläuft. Nur, weil ich in einer Beziehung bin, heißt das doch nicht, dass ich blind bin/sein muss für die Reize Anderer. Das ändert aber rein gar nichts an der Gefühlen für meinen Partner.

Wenn Du ihm eine Szene machst, weil er anderen Frauen hinterherschaut, dann impliziert das irgendwo, dass Du ihn für einen triebgesteuerten Hallodri hältst, der, sobald Du nicht guckst, mit der nächstbesten im Gebüsch verschwindet - das würde mich an seiner Stelle ziemlich verletzen.
Mangelndes Vertrauen ist auf Dauer ein echter Beziehungskiller, ganz egal, wie nachvollziehbar die Gründe sein mögen, die dahinterstecken.

Du schreibst, aktuell schleicht sich bei euch ziemlich die Routine ein und Du hast das Gefühl, er respektiert Dich nicht mehr so wie am Anfang? Wie sieht euer Beziehungsleben denn ansonsten aus? Vielleicht liege ich falsch, aber wenn es um Dein Selbstbewusstsein so schlimm bestellt ist, wie es scheint, kann es sein, dass Du ständig versuchst, ihm alles recht zu machen, aus Angst, er könnte Dich verlassen?
Falls ja könnte das evtl. einer der Gründe sein, warum sich das bei euch so entwickelt hat. Jemand ohne Ecken und Kanten, der völlig auf die Beziehung fixiert ist und dem Partner keine eigenen Freiheiten zubilligt, wirkt wahnsinnig unattraktiv auf Dauer.

Nur um Missverständnissen vorzubeugen: ich möchte damit nicht sagen, dass Du so bist! Das soll nur ein Denkanstoß sein.
 
F

Benutzer

Gast
Danke erstmal für die zahlreichen Antworten!
Ich habe bloß so eine große Angst, ihn zu verlieren, weil ich bisher noch nie meine früheren Partner so sehr geliebt habe wie ihn. Ich möchte ja überhaupt nicht eifersüchtig sein, aber leider kann man sowas nicht so leicht ablegen. Mir fehlen einfach die Komplimente und die Zuneigung von ihm.
 
G

Benutzer

Gast
So verständlich das auch ist: mit ständigen Eifersuchtsszenen und übertriebener Anhänglichkeit (die irgendwo suggeriert, dass Du ohne ihn vollkommen unselbstständig bist) schlägt man auf Dauer jeden in die Flucht. Dem einfach freien Lauf zu lassen, ist das Schlimmste, was Du tun kannst.

Bei ernsthaften, begründeten (!) Bedenken ist es natürlich wichtig, mit dem Partner zu sprechen - aber doch nicht wegen einer solchen Lappalie!

Hast Du mal versucht, Deine Bedenken aufzuschreiben, statt sie unreflektiert auszusprechen? Vielleicht hilft Dir das. Das nächste Mal, wenn Dich die Eifersucht packt, merk Dir den Moment, merk Dir den Grund und notier Dir das - mit etwas Glück kommt Dir Deine Reaktion dann schon lächerlich vor.
Oder Du sprichst mit einer Freundin darüber, die mehr Abstand zu der Sache und auch eine ganz andere emotionale Beziehung zu Dir hat als Dein Freund.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Hallo,

ich schließe mich jetzt nicht komplett meinen Vorpostern an und bin der Meinung, dass auch dein Freund übertreibt.
Sollte es wirklich der Fall sein, dass er jeder einigermaßen attraktiven Frau ganz auffällig mit offenem Mund hinterherglotzt, dann kann ich durchaus verstehen, wenn dir das nicht gefällt.
Es kommt nämlich auch m. E. auf das Wie an, wenn geschaut wird...und irgendwann finde ich es durchaus respektlos und unhöflich gegenüber dem Partner, wenn es so offensichtlich betrieben wird. (und ich frage mich immer wieder, warum Partner etwas nicht unterlassen können bzw. etwas im "normalen" Rahmen tun, wenn der die Liebste/der Liebste damit Probleme hat...das trägt doch auch nicht dazu bei, dass der andere irgendwann sicherer wird)
Da kommt für mich schon immer der Gedanke auf, ob man(n) so etwas macht, weil das als "Männer-Macho-Domäne" angesehen wird oder braucht man das selber für sein übertriebenes Ego bzw. um den anderen irgendwie eifersüchtig zu machen.
Also ggf. hast nicht nur du Probleme, sondern dein Freund eventuell auch.

Okay, mit deinem Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl steht es nicht zum Besten.
Und dass du mit Heulerei und Szenenmachen nicht weiterkommst bzw. besser machst und dich dabei auch noch selber schlecht fühlst - nun, das weißt du ja auch selbst.
Genauso wenig hilfreich und unsexy sind so Sätze "dann suche dir doch eine andere, wenn ich dir nicht mehr gefalle..."
Bedenklich finde ich jedoch deine Aussage, dass bereits nach nur 8 Monaten Beziehung schon eine Routine eingekehrt ist und du scheinbar keinerlei Komplimente und Zuneigungsbekundungen erfährst.
Ist das wirklich der Fall (wenn ja, dann würde sich fast jede Frau irgendwann unattraktiv fühlen und Selbstzweifel aufkommen lassen) oder siehst du das Ganze vielleicht nicht mehr wirklich objektiv?

Natürlich ist es leicht zu schreiben, die "Schuld" liegt komplett auf deiner Seite, arbeite erst einmal an dir und sehe das Ganze gelassener...aber vielleicht hat man auch den falschen Partner an der Seite, der einen nicht aufbaut, sondern eher runterzieht.
Hast du schon einmal überlegt, ob du jetzt ein Mensch bist, der sich alleine nicht komplett fühlt und die Liebe eines anderen Menschen total über die Eigenliebe stellt bzw. sich nur attraktiv fühlt, wenn man(n) es auch immer wieder sagt und auch zeigt?

Ob es jetzt Sinn macht, mit deinem Partner nochmals vernünftig über das Ganze zu sprechen, weiß ich nicht.
Genauso wenig weiß ich, ob ihm vielleicht auch missfallen würde, wenn du jedem Mann hinterherglotzt...
Aber aus dem routinemäßigen Alltagstrott müsst ihr beide raus und dagegen ankämpfen und euch dann weiter als eigenständige Persönlichkeiten sehen, die auch noch ihr unabhängiges Eigenleben führen (ggf. auch die "Macken" des anderen akzeptieren) - sonst wird das mit euch beiden für die Zukunft leider nichts.
Und wer sich mit permanenten Verlustängsten quält, der wird meistens auch noch über kurz oder lang verlassen, weil das eigene Verhalten den anderen in die Flucht schlägt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer43798  (41)

Sehr bekannt hier
Hey,
versuch es etwas lockerer anzugehen. Mir kommt es sehr vor als würdest du völlig verkrampfen aus Angst, Scham und mangelndem Selbstbewusstsein.
Es ist eigentlich sehr normal, dass man anderen Menschen auch mal Aufmerksamkeit schenkt. Wie die Löwin schon schrieb kommt es sehr auf die Art an. Aber versuch hier mal wirklich objektiv zu sein. Geifert er wirklich oder schaust du ihm derartig auf die Finger, bzw Augen, das jedes Zucken schon als Gaffen betrachtet wird?
Wie gehst du eigentlich mit seinen Freunden und vor allem Freundinnen um? Sind die für dich genauso ein rotes Tuch oder bist du da entspannter, wenn ja warum?

Dein Freund ist ein eigenständiger Mensch. Wenn du ihn ständig kontrollierst und sein Verhalten versuchst zu reglementieren, treibst du ihn eher von dir weg. Ich bin der Meinung, lasse deinem Partner so viel Freiraum wie dir möglich, dann ist er umso enger an dir dran.
Eine Partnerschaft lebt nicht nur von Liebe. Liebe kann auch sehr erdrückend sein. Sondern sie lebt von sehr großen Teilen aus Vertrauen. Und das solltest du ihm geben. Er ist mit dir zusammen, schätz und liebt dich. Ist da nicht genug Vertrauen seinerseits, dass er dir nicht fremd gehen möchte? Dass du für ihn das wichtigste bist?
Und ich denke damit klärt sich auch etwas dein Alltagsproblem. In meinen Augen gibt es zwei Alltagstypen: die einen die sich auf das verlassen was sie haben und sich keine Mühe mehr geben. Und diejenigen die so viel Routine und Vertrauen haben, dass der Alltag ihr Liebesleben nicht negativ beeinflusst.

Für eine Beziehung müssen wir regelmäßig kämpfen. Aber ein Kampf braucht nicht zwangsläufig mit Schwert und Rüstung gekämpft werden, es gehen auch schöne Worte und Blumenkränze. Ein Kind das du immer nur schägst wird zwar folgen aber dich irgendwann hassen. Lobst du es aber wird es auch folgen und dich lieben.

Beste Grüße.
 

Benutzer113239 

Sorgt für Gesprächsstoff
Du übertreibst kein bisschen! Was soll denn immer diese Heuchelei hier?
ICH als MANN kann dir nur Folgendes über MICH als MANN sagen - in der Vergangenheit kam es immer vor, dass ich spätestens dann, wenn ich mit dem Aussehen/der Attraktivität meiner Freundin nicht zufrieden war, den Blick auf andere Frauen warf, auch während ich meine damaligen Freundinnen an der Hand hielt. Die Schlüsselreize anderer Damen kamen einfach mehr bei mir an wie die der eigenen Freundin!!! Heute habe ich FÜR MICH eine absolute Traumfrau an meiner Seite und ich reagiere nicht einen Meter auf die Reize anderer Damen, selbst wenn ich alleine bin. Es lässt mich völlig kalt! Ich kann dir jedenfalls nur folgenden Gedankenanstoß geben - überleg dir erstmal, wie er guckt und was er noch so macht, wenn du nicht dabei bist! Das Problem bist NICHT DU, das Problem ist das Verhalten deines Freundes! Aber glaube mir, ändern wird er/das sich nicht mehr, dafür ist es schon zu spät. Ich gebe dir den persönlichen Rat aus meiner Erfahrung heraus, die Beziehung zu beenden und dir jemanden zu suchen, der dich schätzt und begehrt! Klingt hart aber so ist es eben, entweder es passt oder eben nicht, und was nicht passt, kann man in Beziehungsangelegenheiten auch eben nicht passend machen!
 

Benutzer107327 

Planet-Liebe Berühmtheit
Messerscharfe Logik. Vor allem die ganzen Ausrufezeichen und HERVORHEBUNGEN haben mich ECHT überzeugt!!!!!
SICHER! betrügt! er! sie! sowieso schon!!! Da sollte sie auf JEDEN Fall Schluss machen!!!!!!!!!!

Wie die Löwin sagte, es kommt schon auch auf das Wie an:
Wenn ich mit meiner Freundin durch die Stadt spaziere muss ich mir jetzt nicht unbedingt den Hals verdrehen um einer nachzuschauen - krampfhaft wegschauen und so tun, als würde ich nicht sehen wer sonst noch draußen rumläuft muss ich aber auch nicht.
 

Benutzer43798  (41)

Sehr bekannt hier
Nichts für ungut Mental, aber ohne nähere Infos gleich den sehr direkten Rat zu geben Schluss zu machen finde ich doch wie mit Kanonen auf Vögel schießen, bevor man weiß was für welche überhaupt.
Nur weil du so bist, heißt das nicht, dass alle so sind. Ich behaupte sogar mal, dass eher die Mehrheit der Männer deine Meinung eben nicht teilt.
Dazu zähle ich mich. Ich liebe meine Freundin über alles und denke nicht im Traum daran eine andere haben zu wollen. Und trotzdem flirte ich gerne mit anderen, kuschel mit guten Freundinnen, übernachte mal ein Wochenende bei einer Freundin und schaue anderen Menschen (nicht nur Frauen) mal hinterher weil sie mir auffallen. Meine Freundin vertraut mir und ich vertraue ihr. Das ist alles was zählt.
 

Benutzer113239 

Sorgt für Gesprächsstoff
Und genau DAS unterscheidet uns auch bzw. zeichnet mich aus, weil ich weiß was ich will, Prinzipien habe und eben nicht einer von vielen bin. Und genau darauf bin ich verdammt stolz, ebenso wie meine Freundin. Jeder kann leben wie er will nur mich widert dieses ganze Verhalten so an! Wenn ich das lese, was du da grad geschrieben hast wird mir ehrlich gesagt schlecht!
 

Benutzer27493  (38)

Verbringt hier viel Zeit
...Wenn mir oder meiner Partnerin eines Tages keine anderen attracktiven Menschen mehr auffallen, dann erschiesst uns bitte, denn wir sind eh schon tot.

Unreifer Kinderquatsch ist das. Klingt nicht nett, ist aber wahr. Die Ursache hast du ja selber erkannt, dann tu was dagegen, anstatt deine Beziehung kaputt zu machen.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
...Wenn mir oder meiner Partnerin eines Tages keine anderen attracktiven Menschen mehr auffallen, dann erschiesst uns bitte, denn wir sind eh schon tot.

Jetzt werde nicht gleich polemisch.
Zwischen "attraktive Menschen nicht mehr auffallen dürfen" und "auffällig und mit offenem Mund hinterherglotzen" liegen m. E. Welten.
Wir wissen natürlich nicht, ob die TS jetzt ggf. übertrieben hat, aber im "Zweifel für den Angeklagten" - sprich, ich glaube erst einmal ihrer Aussage bevor ich ihr massive Übertreibung vorwerfe.
 

Benutzer27493  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Mag sein dass ich etwas übertreibe, was allerdings, auf grund meiner Eifersuchts Allergie, pure Absicht ist ;-)
 

Benutzer43798  (41)

Sehr bekannt hier
Und genau DAS unterscheidet uns auch bzw. zeichnet mich aus, weil ich weiß was ich will, Prinzipien habe und eben nicht einer von vielen bin. Und genau darauf bin ich verdammt stolz, ebenso wie meine Freundin. Jeder kann leben wie er will nur mich widert dieses ganze Verhalten so an! Wenn ich das lese, was du da grad geschrieben hast wird mir ehrlich gesagt schlecht!

Oh wie schön und tolerant von dir, deine Sichtweise über die anderer zu stellen. Was ist an meiner Sichtweise so falsch? Ja ich kenne Eifersucht und ja ich hatte auch schon Freundinnen mit denen eine harmonische beziehung nicht funktionierte eben weil ständig rumgemäkelt wurde ob man den anderen liebt.
Sorry, aber wenn ich meine Freundin fragen muss ob sie mich liebt, wenn ich mich rechtfertigen muss warum ich mich mit Freundin X mal über Nacht treffe oder im ärgsten Fall mir Umgang mit wem auch imemr vorgeschrieben wird, dann ist das für mich das Ende. Eine Beziehung fußt auf Vertrauen. Ist das nicht da kann man sich noch so sehr lieben, Eifersucht, Spionage und Streits kommen da automatisch.
Ich finde es gut, dass du eine so für dich perfekte Beziehung führst, aber bitte beleidige andere nicht damit, dass die bei deren Ansicht "schlecht wird".
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Und genau DAS unterscheidet uns auch bzw. zeichnet mich aus, weil ich weiß was ich will, Prinzipien habe und eben nicht einer von vielen bin. Und genau darauf bin ich verdammt stolz, ebenso wie meine Freundin. Jeder kann leben wie er will nur mich widert dieses ganze Verhalten so an! Wenn ich das lese, was du da grad geschrieben hast wird mir ehrlich gesagt schlecht!

Du klingst wie jemand der Probleme mit der Treue hat und sich deswegen auf Moral berufen muss und glaubt das es ihn auszeichnet.

Am Ende schaut jeder, und vergleicht und die meisten bleiben trotzdem treu. Natürlich gibt es immer jene die Laut von Prinzipien reden. Bis sie dann mit nem Transvestiten in einer Eindeutigen Situation ertappt werden.

@Topic
Ich finde schon das es übertrieben ist einem Mann vorzuwerfen das er schaut. Oder Fantasien hat oder sonstwas. Es ist keine Form der Untreue anzuerkennen, dass es noch andere schöne und reizvolle Frauen gibt.
 

Benutzer113239 

Sorgt für Gesprächsstoff
Sei mir über mein Urteil bitte nicht böse, aber für mich bist du beziehungsunfähig......und vor Allem wundert es mich auch nicht, wieso deine Exen eifersüchtig würden, denn dies ist eine schon fast natürliche Reaktion auf DEIN Verhalten! Zumal Eifersucht etwas Natürliches ist - selbst Tiere sind eifersüchtig! Je mehr man einem Menschen wert ist, desto angreifbarer ist dieser vor Verletzungen, sprich je mehr man sich auf jemanden einlässt, desto tiefer geht die eigene Schutzmauer. Damit ist die Schwelle zur Eifersucht auch wesentlich geringer. Davon abgesehen hat Eifersucht meist auch einen Auslöser, nicht nur eine Ursache!!! Es ist genauso wie bei den Eltern - es gibt Eltern, denen ist es scheißegal was die Kinder den Tag lang machen oder wohin und mit wem sie abends weggehen, dann gibt es Eltern die sich um ihre Kinder sorgen und involviert sein wollen. Jetzt kannst du anhand diesem Beispieles sehen, welcher Sorte von Menschen mehr an ihren Kindern/dem Partner liegt! Wer gaaaaanz viel Freiheit braucht......ja da frag ich mich doch allen ernstes...warum bindet sich solch eine Perrson denn überhaupt??? Entweder ganz oder garnicht!

@ R Reliant :
Es ist wohl offensichtlich dass wir beide nirgends und in keinster Weise auf einen Nenner kommen werden. ICH habe keine Probleme mit mir oder in meiner Beziehung, ich habe nur ein Problem mit Menschen, die so denken und sich so verhalten wie es deinem Munde entspringt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren