Überlebt Sperma im Harnleiter des Mannes, und wie lange?

G

Benutzer

Gast
Hallo,

ich habe eine frage die mich bedrückt.

Überlebt Sperma im Harnleiter des Mannes, und wie lange?

Wenn man mit Kondom verhütet hat.
dann ca. 7-8 Stunden vergehen am nächsen Morgen
Man zwischenzeitlich nicht auf Toilette war
Und man unüberlegt ohne Verhütung mehrmala in die Vagina eindringt.

Besteht dann die Möglichkeit einer Schwangerschaft ?
Wie sehr wahrscheinlich ist eine Schwangerschaft.
Wenn man dazu noch berücksichtigt dass der erste Tag der letzten Regelblutung ca 16 Tage zurückliegt.

Sollte man sicherheitshalber zur "Pille Danach" greifen ?
Man Erhält diese nur auf Rezept nach einem Arztbesuch ?


Ich wäre über eine Antwort sehr dankbar
 

Benutzer31270  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Hi !

Ich kann dir die Frage leider nicht mit Sicherheit beantworten. Wenn man aber davon ausgeht, dass Sperma bis zu 3 Tage in einer für sie freundlichen Umgebung überleben können dann würde ich zumindest davon ausgehen!

Ich würde dir raten einen Arzt zumindest anzurufen und dir Rat vom Fachmann zu holen. Wenn der dann sagt, dass es möglicherweise zu ner Schwangerschaft kommen kann dann nichts wie zum FA für die Pille danach.


:engel:
scratty
 

Benutzer15104  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Wenn man mit Kondom verhütet hat.
dann ca. 7-8 Stunden vergehen am nächsen Morgen
Man zwischenzeitlich nicht auf Toilette war
Und man unüberlegt ohne Verhütung mehrmala in die Vagina eindringt.

Besteht dann die Möglichkeit einer Schwangerschaft ?
Wie sehr wahrscheinlich ist eine Schwangerschaft.

Die Frage ist net inwieweit Sperma in der Harnröhre überlebt, sondern eher die Tatsache das auch vor dem Erguß schon Lusttropfen austreten.

Das heist durch das mehrmals rein raus, kann es zu Lusttropfen kommen die eine Schwangerschaft auslösen können.

Ich dachte sowas wäre inzwischen ausreichend bekannt?

Kat
 

Benutzer20711  (34)

Verbringt hier viel Zeit
da es 16 tage seit der letzen blutung waren befindet ihr euch genau im rechnerischen eisprungszeitraum...
(ca. 2 wochen vor nächster blutung)

+/- 3-4 tage + überlebenschance der spermien ....

=> pille danach, sicher is sicher
 

Benutzer32811  (34)

...!
da es 16 tage seit der letzen blutung waren befindet ihr euch genau im rechnerischen eisprungszeitraum...
(ca. 2 wochen vor nächster blutung)
Hab nirgendswo die Länge ihres Zyklus' gelesen :zwinker:
würde aber trotzdem zur PD raten, aber vor allem dazu in Zukunft weniger leichtsinnig zu sein.
 

Benutzer49683 

Verbringt hier viel Zeit
ich weis zwar nicht wann du da sex hattest, das geht au deinem beitrag nicht hervor aber du solltest nicht vergessen das die PD innerhalb von 72 Stunden genommen werden muss nach dem sex- damit sie wirkt!!!

wobei nach 48 stunden nimmt die sicherheit der wirkung immer mehr ab!! also würd ich da nicht zu lange warten!!!;-)
 

Benutzer20711  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hab nirgendswo die Länge ihres Zyklus' gelesen :zwinker:
würde aber trotzdem zur PD raten, aber vor allem dazu in Zukunft weniger leichtsinnig zu sein.

ich auch nicht... aber da ein zyklus ca. 26-35 tage lang ist, was im schnitt 4 wochen beträgt und 2 wochen demnach die hälfte und nur 2 tage kürzer als 16 tage sind, muss um die zeit der eisprung liegen :zwinker:
 

Benutzer32811  (34)

...!
ich auch nicht... aber da ein zyklus ca. 26-35 tage lang ist, was im schnitt 4 wochen beträgt und 2 wochen demnach die hälfte und nur 2 tage kürzer als 16 tage sind, muss um die zeit der eisprung liegen :zwinker:
Ein weiblicher Zyklus ist je nach Frau zwischen 20 und 50 Tage lang (oder mehr oder weniger, gibts alles)und nicht immer gleichmäßig. Mal ganz abgesehen davon, dass die Tage einfach nur abzuschätzen statt Zervixschleim zu messen oder die Temperatur genauso sicher ist wie ohne Fallschirm aus dem Flugzeug hüpfen. Vor allem, wenn man keine Informationen über die tatsächliche Länge hat. :ratlos:
 

Benutzer20711  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Ein weiblicher Zyklus ist je nach Frau zwischen 20 und 50 Tage lang (oder mehr oder weniger, gibts alles)und nicht immer gleichmäßig. Mal ganz abgesehen davon, dass die Tage einfach nur abzuschätzen statt Zervixschleim zu messen oder die Temperatur genauso sicher ist wie ohne Fallschirm aus dem Flugzeug hüpfen. Vor allem, wenn man keine Informationen über die tatsächliche Länge hat. :ratlos:

1. denke ich nicht, dass seine freundin ausgerechnet zu den frauen gehört die ne zykluslänge von 50 tagen haben (das klang nach ner ausrede :zwinker: )

2. sollte das kein verhütungsvorschlag, sondern eine grobe rechnung sein, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass diese tage ihr eisprung statt findet

und

3. ich ihm ebenfalls zur pd geraten habe ...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren