Ärztefrage, Kostenfrage...

Benutzer15674 

Verbringt hier viel Zeit
Hi,

zunächst: Bin mir nicht sicher, ob die Fragen hierhin gehören, wüsste aber auch nicht, wo sonst...

Also, Frauen müssen ja regelmäßig zum Frauenarzt um sich untersuchen zu lassen. Männer nicht. Bei Frauen wird diese Untersuchung soweit ich weiß v.d. Krankenkasse bezahlt - und bei Männern?

Ich habe seit langer Zeit hin und wieder das Gefühl, so nen Knoten im linken Hoden spüren zu können. Mir wurde allerdings vor paar Jahren vom Bundeswehrarzt gesagt, da sei nichts auffälliges.

Nun dachte ich mir, auch im Sinne meiner Freundin, mal zum Arzt zu gehen und mich "untenrum" mal durchchecken zu lassen.

2 Fragen kommen hierbei auf:
- welcher Arzt? (Allgemeinmedizinier, Urologe..?)
- Werden diese Kosten von der Krankenkasse übernommen, und wenn nein, mit Kosten in welcher Höhe ist zu rechnen?
- Kommt es bei der Kostenfrage vllt. darauf an, ob ich sage, dass ich mich lediglich "mal untersuchen" lassen möchte oder ob ich stattdessen sage, dass ich den Verdacht auf nen Knoten habe? Dann wärs ja vllt. keine Präventivuntersuchung die vllt nicht gezahlt werden würde...

Danke
 

Benutzer18780 

Geheimdienstchef
Es handelt sich bei dir ja nicht um eine Vorsorgeuntersuchung, sondern um einen Verdachtsfall. Das sollte die Krankenkasse immer zahlen! Wenn du den Verdacht hast, äußere ihn auch. Dein Arzt soll ja auch wissen was los ist, oder willst du ihn testen ob er das auch von allein findet?? :ratlos:

Auch wenn beispielsweise die Hautkrebsvorsorge erst ab einem bestimmten Alter ist, kannst du selbstverständlich schon früher zum Arzt gehen, wenn du den Verdacht hast, dass sich ein Muttermal verdächtig verändert hat.

Du kannst zuerst zum Allgemeinmediziner gehen, der kann dich zum geeigneten Arzt verweisen, wenn er es selbst nicht diagnostizieren kann. Ansonsten... vermute ich auch dass ein Urologe der passende Arzt ist.
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
du kannst zu deinem hausarzt gehen, falls du diese quartal schon bei dem warst und dir eine überweisung zum urologen geben lassen, dann hast du die 10 ocken gespart.
selbstverständlich übernimmt die gesetzliche krankenkasse deine untersuchung.
 

Benutzer15674 

Verbringt hier viel Zeit
alles klar und besten Dank.

Stellt sich mir nur noch die Frage, ob direkt zum Urologen oder erst zum Allgemeinmediziner, da der Hausarzt ohnehin wegfällt, da ich die nächsten Wochen nicht daheim sein werde ...
 

Benutzer18780 

Geheimdienstchef
Eingentlich ist es egal. Du zahlst die 10€ dann eben an einen Facharzt. Du kannst dir dort direkt eine überweisung zum allgemeinmediziner geben lassen, falls du dieses quartal (das ende september endet) doch noch dorthin müsstest.
 

Benutzer12119 

Verbringt hier viel Zeit
Geh zum Urologen. Der kann dir immer noch eine Überweisung zu deinem Hausarzt ausstellen, falls du in dem betreffenen Quartal noch mal hin mußt.
Theoretisch könntest du auch zum Allgemeinmediziner (also deinem Hausarzt) gehen, aber meistens kennen sich Hausärzte, Allgemeinmediziner und Internisten nicht so gut mit Geschlechtsorganen aus, weswegen ich direkt den Urologen aufsuchen würde. Der kann dich, falls er etwas auffälliges entdeckt (sag ihm ruhig deinen Verdacht!) auch direkt weiterbehandeln bzw. sonst besser an einen Kollegen überweisen.
Und ja, deine KK zahlt die die Untersuchung.
 

Benutzer9364 

Verbringt hier viel Zeit
Urologe... musst aber sicher vorher zum Allgemeinpfuscher.

Bezahlen wird das die Krankenkasse. Verdachstfall ist da. Kann halt nur sein, dass der Allgemeinpfuscher dich nicht überweist.
Probier es einfach aus.

Ach ja, Kosten von 10 Euro musst du natürlich bezahlen :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren