Ängste

Benutzer151668  (33)

Ist noch neu hier
Hallo.
Ich habe ein Problem.
Ich würde gerne beim Sex offener meinem Partner gegenüber sein und auch mal "neues" ausprobieren. Nur ich traue mich nie. Immer das "gleiche". Er oben und gut. Aber würde auch gern mal oben sein oder ihn oral stimmulieren oder vielleicht auch mal spielzeug mit ins spiel bringen.
Aber wie kann ich nur meine Angst überwinden? Ich weiß nicht mehr weiter.
Es klappt wenn ich mal mehr getrunken hab (was aber sehr sehr selten ist). Kann ja nicht jedes mal trinken nur um locker zu werden. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Wir sind seit 6 Jahren zusammen.
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Du hast nach 6 Jahren immer noch Hemmungen offener beim Sex zu sein? Seit wann habt ihr denn regelmäßig Sex und woher kommt deine Unsicherheit? Ich meine, nach 6 Jahren ist das schon etwas seltsam.
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Vielleicht kannst Du dich ja langsam an solche Experimente herantasten.
Was könnte denn schlimmstenfalls passieren, wenn Du es einfach machen würdest?
Könnt ihr denn über Eure Wünsche bzw überhaupt offen über Sex sprechen?
 
D

Benutzer

Gast
Vor dem Sex mal drüber reden. Hattet ihr noch nie OV? Die ganzen Jahre nicht bzw. nur sehr unregelmäßig? Wie kommt es denn, dass du davor angst hast? Wurdest du sehr konservativ erzogen bzw. ihr beide? Habt ihr auch zu Beginn nie über Sex und Wünsche dabei geredet?
 

Benutzer138371  (40)

Beiträge füllen Bücher
Baut es halt mal in ein Spiel mit ein?

Aber wenn man nach 6 Jahren immer noch nicht offen drüber reden kann, finde ich das schon ein wenig komisch??
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
da gilt es mMn herauszufinden,warum genau du dich nicht traust.was denkst du,ist die ursache dafür?
 

Benutzer151668  (33)

Ist noch neu hier
Mit Ihm kann man über alles reden daran liegt es nicht. Er ist auch sehr einfühlsam. Er hat es auch schon oral gemacht bei mir. Nur ich kann das alles nicht. Ich kann nicht wirklich drüber reden.
Ich hatte das erste mal mit 18 und das war eine vergew.
Ich weiß das es daran liegen kann das die angst da ist. Aber nach so vielen jahren sollte es doch weg gehen. Und wir haben auch zwei kids zusammen. Also ist ja nicht so das nicht funktioniert.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
natürlich kann das mit der vergewaltigung zusmamenhängen,ich halte das sogar für sehr wahrscheinlich.und ich würde dir raten,das in einer therapie zu verarbeiten.
 

Benutzer151668  (33)

Ist noch neu hier
Ich war bei psychologen, ich hab es in einem buch aufgeschrieben und mit meinem partner drüber gesprochen.
 
D

Benutzer

Gast
Mit Ihm kann man über alles reden daran liegt es nicht. Er ist auch sehr einfühlsam. Er hat es auch schon oral gemacht bei mir. Nur ich kann das alles nicht. Ich kann nicht wirklich drüber reden.
Ich hatte das erste mal mit 18 und das war eine vergew.
Ich weiß das es daran liegen kann das die angst da ist. Aber nach so vielen jahren sollte es doch weg gehen. Und wir haben auch zwei kids zusammen. Also ist ja nicht so das nicht funktioniert.

Na da weißt du doch, woher die Angst bzw. das "gestörte" (nicht böse gemeint) Verhältnis dazu kommt. Hast du eine Therapie gemacht? Sowas überwindet man ja nicht zwangsläufig alleine.
 
D

Benutzer

Gast
Ich war bei psychologen, ich hab es in einem buch aufgeschrieben und mit meinem partner drüber gesprochen.

Oh, okay. Hmm...das ist dann vermutlich ein zu komplexes Thema für ein Forum. Mir würde da wirklich nur einfallen, dass man noch einmal zusammen zu einer Therapie vielleicht geht, wo man unter Anleitung darüber redet. Ansonsten musst du dich einfach zwingen, darüber zu reden. Setzt euch hin und sprecht auch erst einmal in einer Art Metagespräch darüber. Also darüber, warum du nicht darüber reden kannst, was dir wichtig ist etc.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Vor was genau hast du dabei Angst?

Weiß dein Partner, dass du gern neues testen würdest, aber angst davor hast (und vor was genau du angst hast)?
 

Benutzer151668  (33)

Ist noch neu hier
Was soll er dazu meinen? Er lässt mir von anfang an immer zeit, zwingt mich zu nichts. Er hat mich zum psychologen begleitet. Sehr oft auch selbst mit mir drüber gesprochen.
Es liegt auch denk ich nicht an ihm.
Ich will das ja auch alles nach und nach probieren. Und wenn ich dann die "chance" hab etwas zu versuchen fühl ich mich irgendwie "wie Stein " und krieg es nicht hin.
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich meinte damit eher was SchafForPeace SchafForPeace geschrieben hat, ob er weiß dass du daran gerne was ändern würdest aber einfach nicht kannst? Dann könnte er dir ja behilflich sein
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Dazu zwingen, Neues zu probieren solltest Du dich natürlich nicht.
Dein Partner lässt Dir ja auch Zeit - dann lass sie Dir auch selber :zwinker:
 

Benutzer151668  (33)

Ist noch neu hier
Ja das weiß er. Nur wie soll er mir helfen? Wenn ich dann kurz vorher wieder einen rückzieher mache?
Ich werde wirklich nochmal in eine therapie gehen.
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Naja, die Frage ist halt was genau dich daran hindert weiter zu machen :smile:

Aber vielleicht ist es gar nicht mal so schlecht nochmals mit einer Therapeutin zu reden. Das Thema ist ja nicht wirklich einfach :frown:
 

Benutzer138875 

Beiträge füllen Bücher
Würdest Du dieses Gefühl auch unter "Scham" einordnen? Oder ist es ausdrücklich ein Gefühl der Angst?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren