Ängste, Phobien & Panik-Attacken

Benutzer25915 

DieterBohlen-Klon
Hallo Ihr Lieben

Mich würde mal interessieren, wovor Ihr Euch wirklich fürchtet oder Ihr sogar eine Phobie habt. Ich habe viele Freunde, die unglaubliche Angst vor Spinnen, vor dem Fliegen und der Höhe etc. haben.

ICH persönlich habe auch eine Phobie! Bis vor ca. 2 Jahren, dachte ich, ich
wäre der Einzige auf der Welt, der mit dieser Angst und diesem Problem zu kämpfen hat, doch als ich zufälligerweise auf eine Seite gestossen bin, wurde ich eines Besseren belehrt...

Seit ich denken kann, habe ich unglaubliche Angst vor dem Erbrechen und seit ca. 2 Jahren leide ich unter einer panischen Angst, einer Phobie.
Als ich im GOOGLE "Angst vor dem Erbrechen" eingab, kam die Seite "WWW.EMETOPHOBIE.DE" zum Vorschein! Ich hab' mich eingeklickt und mir fiel es wie Schuppen von den Augen! Endlich wusste ich, woran ich leide und dass ich nicht alleine bin.

Seit ich diese Seite und das Forum gefunden hab', geht es mir wesentlich besser, da man sich mit anderen Betroffenen austauschen kann. Ist wie eine sehr grosse Familie. Man fühlt sich einfach verstanden.

Ich würde mich über einen regen Austausch sehr freuen und Ihr seht, es gibt wirklich nix, was es nicht gibt!

Seid ganz lieb gegrüsst

Euer Swisspacha :smile:
 

Benutzer19495 

Benutzer gesperrt
Ich habe panische Angst vor Spinnen!

Und ich glaube es gibt keine Phobie, die es nicht gibt.

Die häufigsten sind wie ich grad im Internet lesen konnte:

Agoraphobie: Angst vor weiten Plätzen (Marktplatz) bzw. engen Räumen (z.b. Supermarkt, Verkehrsmittel etc).

Akrophobie : Höhenangst

Aiktiophobie : Angst vor scharfen, spitzen Instrumenten

Aquaphobie : Angst vor Wasser

Arachnophobie : Angst vor Spinnen

Aviophobie : Flugangst

Carcinophobie : Angst vor Krebs oder Tumor (siehe auch Hypochondrie)

Dysmorphophobie : eigentlich Angst vor körperlicher Entstellung, kann aber eigenständige Krankheit sein (Body dysmorphic disorder).

Emetophobie : Angst vor Erbrechen (z.B. bei sozialen Phobien)

Entophobie : Angst vor Insekten

Erythrophobie : Angst in sozialen Situationen rot zu werden

Gephyrophobie : Angst vor Brücken

Herpetophobie : Phobien vor kriechenden Tieren

Klaustrophobie: Angst vor engen (geschlossenen) Räumen

Phobophobie : Angst vor der Angst

Soziophobie : Soziale Angst, Angst vor Öffentlichkeit

Trypanphobie : Spritzenphobie, bzw. Angst vor Blut

Und die lustigste von der ich bis dato gelesen habe ist die Gynophobie.

Gynophobie: krankhafte Angst vor Frauen :grin: Vor Frauen braucht man doch keine Angst haben!, oder??!! :zwinker:

oder

Autophobie: Furcht vor dem eigenen Selbst

Hypergiaphobie. Furcht vor der Verantwortung

Tropophobie: Furcht vor Bewegung oder Veränderung

Gamophobie: Furcht vor der Ehe

Blennophobie: Furcht vor Schleim
 

Benutzer7917  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Ist ja heftig, was es alles für Phobien gibt. Aber ich glaub eigentlich hat jeder irgendeine Phobie. Ich hab ziemlich viele, wenn ich's mir so recht überlege...
 

Benutzer17985 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab Höhenangst, zwar ned so extrem dass ich ned mal auf nen Stuhl steigen kann (gibts auch...) aber auf Kirchtürmen oder offenen Treppen krieg ich Panik!
Und ne ganz leichte Form von Platzangst, vor allem in Aufzügen.
 

Benutzer17464  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe die Trypanphobie.....durch meinen Kinderarzt...weil ich Venenverengung an den Armen habe (Morbus Reno auch Leichenhände genannt *gg*), und er hat immer dermaßen im Arm rumgeprockelt, damit das nacher blau schwarz und super dick wurde und sauweh tat, bis er mal blut bekommen hat von mir

Ich klappe beim Arzt regelmäßig zusammen, wenn der mir Blut abnehmen will....muss dann auch lange liegenbleiben, wegen dem Kreislauf.....
Ne Nähnadel pack ich nicht an...nur im äußersten Notfall, wenn es nicht anders geht....

Mein Freund kann das bestätigen....als ich zeitweise die 3-Montasspritze bekommen habe, habe ich fast den Metallstuhl auseinandergenommen...
Bei einer OP haben die 20 Minuten gebraucht um mir die Braunüle zu legen.....der Narkosearzt meinte, dass nächste mal, soll ich angeben, dass ich vor der OP einen Hammer auf Kopf bekommen möchte, damit ich ruhig gestellt bin....
Nach 10 Minuten hab ich dann Hüperventiliert und dann hat er irgendwann auf gut Glück gestochen...weil man bei mir keine Venen sieht...

Also Freune im Krankenhaus zu besuchen ist für mich ganz grausam, denn ich drehe darin fast durch, weil man überall Leute mir Infusionen im Arm/Hand sieht.... :rolleyes2
 

Benutzer3806 

Meistens hier zu finden
Ich werde panisch, wenn jemand hinter mir läuft und dann - aus Spaß natürlich - so tut, als wolle er mich von hinten packen bzw. hinter mir herrennen. Gott, da drehe ich immer total ab und renn davon.
Eine echte Phobie ists nicht, aber mir dürfen keine Staubsauger zu nahe kommen. Habe da so eine Art "Trauma", weil meine Oma früher, wenn sie damit rumhantiert hat, sich immer an meiner Kleidung festgesaugt hat.
 

Benutzer19845  (35)

Verbringt hier viel Zeit
also ich hab eigentlich vor gar nix ne wirkliche angst - spinnen un krabbeltiere lösen bei mir nur ekel aus aber sonst nix - bin hart im nehmen :zwinker:

die beste phobie find ich immer noch

Hippopotomonstrosesquippedaliophobie: Angst vor langen Wörtern (Sesquipedalophobie)

die person die das hat kann ja vor lauter angst vor dem langen wort nich ma die eigene krankheit aussprechen weil sie ne phobie davor hat ^^

edit: Fachwörter für verschiedenste Phobien

da gibts ganz lustige dinge dabei...
 
T

Benutzer

Gast
bäh, Ratten, vor denen (besonders den richtig großen) hab ich Bammel....Vor meiner Mülltonne 3,4 Jahre her, da war mal nen Riesenvieh, dachte erst das sei nen Pferd *schauder*
 

Benutzer1274 

Sehr bekannt hier
Soziale Angst.

Gepaar mit anderen netten Begleiterscheinungen.. bisher aber zum Glück noch ohne echte Panikattacken.
 

Benutzer5838 

Verbringt hier viel Zeit
Naja Angst vor Spritzen stimmt so nicht,aber ich mags trotzdem nicht.
 

Benutzer18029 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab ziemliche Angst vor Spinnen und vor Hunden-auch wenn man es wohl nicht als echte Phobie bezeichnen kann.
 
I

Benutzer

Gast
ich hab auch angst vor spinnen, und bei mir isses eindeutig ne phobie

ich werd da hysterisch, krieg keine luft mehr und bin nur mehr am zittern :grin: umgehauen hats mich auch schon als eine spinne ausm abfluss krabbelte :zwinker:

es hat sich zwar zwangsläufig gebessert weil ich alleine wohne und deshalb schon manchmal die viecher wegmachen muss, aber wirklich weg werd ich das nie kriegen
 

Benutzer18354 

kurz vor Sperre
ich mag Spinnen nur in meinen Räumen nicht, draußen störn die mich gar nicht, finde die eigentlich nur schrecklich eklig!

Ansonsten hab ich eigentlich keine Phobie.....
 

Benutzer14614  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Spinnen und Schlangen, brauch nur eine sehen und ich hab die mind. die nächste Nacht Alpträume.
Bei den Spinnen ist es nicht ganz so schlimm, dh ich kann sie schon sehen und muss davon nicht schlecht schlafen. Bei Schlangen ist es sehr schlimm da reicht ein Foto oder oft schon allein das Wort. Ka ich denke mal es hängt damit zusammen dass ich als Kind öfters mal unangenehme Überraschungen mit den Dingern erlebt habe.

LG Sara
 

Benutzer22461 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich hab eigentlich riesige Angst davor, mal richtig unheilbar krank zu werden. Ein Arzt hat dazu mal gesagt, dass wenn man sich da immer Gedanken drum macht, also ständig Angst hat krank zu werden, dann wird man irgendwann auch mal krank... ich hoff er hat unrecht!!!
 
S

Benutzer

Gast
meiner einer hat teilweise panische angst vor hunden.. (gab schon fälle, in denen ich einfach auf die straße raus gelaufen bin, nur um nict am hund vorbei zu müssen).
und wovon ich alpträume bekomm, sind vulkane... kann vielleicht auch als phobie gesehen werden...
lg, das snirg.
 

Benutzer12050 

Verbringt hier viel Zeit
swisspacha schrieb:
Hallo Ihr Lieben

Mich würde mal interessieren, wovor Ihr Euch wirklich fürchtet oder Ihr sogar eine Phobie habt. Ich habe viele Freunde, die unglaubliche Angst vor Spinnen, vor dem Fliegen und der Höhe etc. haben.

ICH persönlich habe auch eine Phobie! Bis vor ca. 2 Jahren, dachte ich, ich
wäre der Einzige auf der Welt, der mit dieser Angst und diesem Problem zu kämpfen hat, doch als ich zufälligerweise auf eine Seite gestossen bin, wurde ich eines Besseren belehrt...

Seit ich denken kann, habe ich unglaubliche Angst vor dem Erbrechen und seit ca. 2 Jahren leide ich unter einer panischen Angst, einer Phobie.
Als ich im GOOGLE "Angst vor dem Erbrechen" eingab, kam die Seite "WWW.EMETOPHOBIE.DE" zum Vorschein! Ich hab' mich eingeklickt und mir fiel es wie Schuppen von den Augen! Endlich wusste ich, woran ich leide und dass ich nicht alleine bin.

Seit ich diese Seite und das Forum gefunden hab', geht es mir wesentlich besser, da man sich mit anderen Betroffenen austauschen kann. Ist wie eine sehr grosse Familie. Man fühlt sich einfach verstanden.

Ich würde mich über einen regen Austausch sehr freuen und Ihr seht, es gibt wirklich nix, was es nicht gibt!

Seid ganz lieb gegrüsst

Euer Swisspacha :smile:

DANKE!!DANKE!! endlich hast du mir gezeigt was ich fürn problem habe! seit monaten steht mein papierkorb neben meinem bett und ich kann nachts nicht shclafen weil mir "schlecht" is..dass ich angst vorm kotzen hab weis ich ja shco lang (wie kann man das auch übersehnen?) aberd ass das ne krankheit is?? und ich dachte schon ich wär die einzige die so dämlich is :zwinker:
meine angst vor süpinnen is gegen die angst vorm kotzen kaum vorhanden..(und dabei kriesche ichs hco wenn cih mir einbilde ne spinne zu sehn)
 
S

Benutzer

Gast
hja, is so... ich weiß nicht warum.. aber ich hab ale kleines kind immer geträumt daß der 'berg' der bei mir in der nähe is plötzlich zum vulkan wird, dieser dann ausbricht, und ich immer um haaresbreite vor der lava davon renn.
und jetz is es so, ich brauhc nur nen film über vulkanismus sehen oder drüber was hören, und ich krieg wieder diese alpträume. -.-
traumreiseziele wie japan oder cookinseln sind somit gestrichen... -.-
 

Benutzer5059  (37)

Verbringt hier viel Zeit
*nachdenk*
Mit Spinnen/Schnaken/Weberknechten verbindet mich tiefer Ekel. ;-)
Angst habe ich vor denen an sich nicht, aber ich kann z.B. nicht in einem Zimmer einschlafen, wenn ich weiß, dass da irgendwo so ein langbeiniges Vieh (bei den kleinen geht's im Allgemeinen) sitzt, weil mir das ja nachts ins Gesicht krabbeln könnte... *schüttel*
Aber ich kann die Viecher durchaus einfangen, von daher ist es nicht so schlimm.

Wirkliche Angst habe ich vor dem Hinfallen... ich weiß nicht, ob es das als "definierte" Phobie gibt, aber steile Hänge, Treppen, Leitern oder Glatteis verursachen bei mir massive Angst. Zum Glück keine "richtigen" Panikattacken, aber wenn ich z.B. über Schnee/Eis laufe und auch nur etwas rutsche, werde ich sofort stocksteif und habe Angst.
Das führt dazu, dass ich bei Schnee und Eis viel langsamer unterwegs bin als andere, was die zum Teil recht amüsant finden. Nun ja.
Bei Hängen und steilen Treppen geht es inzwischen, wenn ich genau gucken (und ggf. testen) kann, wo ich hintrete, und am Besten jemand vorgeht.
Leitern komme ich halbwegs 'rauf, aber nicht wieder 'runter... :rolleyes: (Bzw. ich habe das seit Jahren nicht mehr probiert.)

Meine Erklärung für diese Phobie(?) ist, dass ich als Kind 'mal eine Treppe heruntergefallen bin und danach mehrere Tage mit einer starken Gehirnerschütterung im Krankenhaus lag... hatte noch richtig Glück, dass nicht mehr passiert ist.

Liebe Grüße vom Fabeltier, das sich durch "Üben, üben, üben" zu therapieren versucht
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren